Uli Zeller

Freier Mitarbeiter
Uli Zeller berichtet für den Singener Lokalteil aus Tengen und dem Hegau. Außerdem schreibt er die SÜDKURIER-Serie „Leben mit Demenz“. Als Krankenpfleger, Betreuer und Seelsorger war er in verschiedenen Einrichtungen der stationären Altenhilfe tätig. Er arbeitet in den AWO Seniorenfamilien Emil Sräga Haus in Singen. Er hat mehrere Bücher zum Thema Demenz geschrieben.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Uli Zeller schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Singen Jetzt geht das dritte Impfen gegen Corona los
Eine der ersten Aktionen beginnt in Singen für Personal und Bewohner des Emil-Sräga-Pflegeheims. Die mobilen Impfteams haben aber nicht mehr viel Zeit. Das Kreiszimpfzentrum Singen schließt bald.
Der Singener Hausarzt Jörg Axmann impft eine Bewohnerin des Emil-Sräga-Hauses. Das Pflegeheim erhielt mit anderen Heimen nun von einem Impfteam die Corona-Drittimpfung.
Tengen Tenniscamp für Kinder und Jugendliche begeistert Teilnehmer und Trainer
Die Nachwuchs-Tennisspieler zwischen 5 und 14 Jahren erleben bei viertägiger Freizeit in Tengen gemeinsam Abenteuer und haben jede Menge Spaß
Die Teilnehmer des Tengener Tenniscamps mit Cheftrainer René Schulte, Co-Trainer Leo Reisch und Athletiktrainer Pascal Mack.
Tengen-Beuren Wohin die Reise geht: Wie Edmund Burkhart an einem Tag bis in die Pfalz fuhr und was er dabei erlebte
Edmund Burkhart fährt mit seinem Fahrrad normalerweise von Beuren zu seiner Arbeit in Wiechs. Doch irgendwann wurden seine Routen immer größer. Bis er sich dazu entschloss, mit dem Fahrrad an einem Tag in seine Heimat, den Pfälzer Wald, zu fahren. Ein Spaziergang war das nicht.
Edmund Burkhart steht mit Fahrrad in seinem Garten. Der Pfälzer hat sich hier in Baden eingerichtet. Mit dem Mountainbike fuhr er von Tengen-Beuren bis in den Pfälzer Wald. Je an einem Tag hin und an einem Tag zurück. Bild: Uli Zeller
Tengen Tengen will Luftkurort bleiben – und deshalb werden zurzeit wieder das Bioklima und die Luftqualität in der Stadt überprüft
Für das Prädikat „Luftkurort“ sind alle zehn Jahre aufwendige Messungen notwendig. Die Daten werden am Kreisverkehr beim Rathaus und am Südhang des Wannenberges gesammelt.
Blick am frühen Morgen durch die klare Tengener Luft. Das Bild wurde im Herbst vom Lochgraben aus aufgenommen. Man sieht den Hohenstoffel.
Tengen Zum Abschied ein Apfelbäumchen: Watterdingen dankt Stefan Armbruster für elf Jahre als Ortsvorsteher
Die Vereine schenkten Armbruster einen Säulenapfelbaum: „Langsam wachsend, robust und süß-säuerlich“. Bürgermeister Marian Schreier übertrug diese Merkmale auf die Amtszeit des Ortsvorstehers.
Stefan Armbruster pflanzt den Apfelbaum, den er zu seinem Abschied als Ortsvorsteher von Watterdingen geschenkt bekommen hat, beim Rathaus ein.
Tengen Neustart im alten Schloss: Pionierin Kerstin Müller sucht Schlossgeschichten
Kerstin Müller ist von Berlin nach Blumenfeld gekommen. Sie sucht nun Erinnerungen zu dem Gebäude, die dann im Internet veröffentlicht werden sollen.
Kerstin Müller gehört zu den Teilnehmern des „Summer of Pioneers“ (Sommer der Pioniere) im Blumenfelder Schloss. Sie sucht Geschichten, die die Menschen mit dem Schloss verbinden. Die erzählten Geschichten soll man dann im Internet nachhören oder nachlesen können – per QR-Code auch aus den historischen Gemäuern heraus. Im Hintergrund sind bunte Zettel mit Ideen für das alte Schloss zu sehen, die die Pioniere aufgeschrieben haben.
Tengen Solarpark in Tengen soll der Feldlerche nicht im Weg stehen
In der Nähe des Ackers, auf dem bald ein Solarpark entstehen soll, wurden Feldlerchen gesichtet. Dem Vorhaben soll das aber nicht im Wege stehen. Sondern es sollen bei Bedarf Ausgleichsflächen geschaffen werden. Die Planung geht nun in die nächste Phase. Derweil ist man in Tengen bereits auf der Suche nach weiteren Orten für Solaranlagen.
Die Feldlerche war Thema im Tengener Gemeinderat bei der Standortfrage für eine großes Solarfeld.
Tengen Schlosskino Blumenfeld zeigt nächsten Film: Am Samstag, 28. August, steht „Wir alle. Das Dorf“ auf dem Programm
In dem Dokumentarfilm geht es um ein Modelldorf für die Zukunft Europas und um Themen wie Alter, Integration und soziale Isolation.
Das Blumenfelder Städtle wird Ende August wieder zum Kinosaal. Der erste Film wurde dort Ende Juli gezeigt. Bürgermeister Marian Schreier begrüßte die Zuschauer.
Tengen Die Spielplatztester: Auf dem Spielplatz in Tengen-Watterdingen gefällt es nicht nur den Kindern
Der zentral gelegene Platz im Tengener Ortsteil Watterdingen bietet Spielgeräte für jedes Alter. Er ist besonders geeignet für Kinder, die gerne klettern und balancieren.
Die Zwillinge Simon und Erik (7) sandeln auf dem Spielplatz in Tengen-Watterdingen. Ihnen gefällt es, dass sie auf dem Platz klettern und außerdem mit dem Fahrrad um die Biberhalle fahren können.
Tengen Das Fußballturnier des SV Büßlingen trotzte dem Regen
Der Sportverein führte ein Turnier mit vier Mannschaften aus der Region anlässlich der 100-jährigen Vereinsgründung durch.
Siegerehrung: Marc Zeller (Kapitän SG Tengen-Watterdingen, links) bekommt den Pokal für den Sieg des Freundschaftsturnieres in Tengen-Büßlingen von Markus Dold (Vorsitzender SV Büßlingen). Das Turnier fand anlässlich des 100-jährigen Bestehens des SV Büßlingen statt.
Tengen-Blumenfeld Vom Erhalt der Natur: Ausstellung stellt Naturbilder und Arbeit des Landschaftserhaltungsverbands vor
Zur Vernissage im Schloss Blumenfeld sind rund 90 Besucher gekommen. Die Ausstellung zeigt nicht nur die Naturfotografien des Künstlers Heiner Werner, sondern soll auch verdeutlichen, was der Landeserhaltungsverband Konstanz alles leistet. Die Schau ist Teil des Projekts „Summer of Pioneers“.
Tengens Bürgermeister Marian Schreier (rechts) eröffnet die Ausstellung des Landschaftserhaltungsverbandes (LEV) Konstanz im Blumenfelder Schloss. Zu sehen sind heimische Naturbilder. Zusätzlich gibt es Informationen über den LEV auf Informationstafeln.
Tengen Gefahrenstelle wird entschärft: An L 188 in Tengen-Beuren soll Überquerungshilfe für Fußgänger und Radler eingerichtet werden
An der Einmündung der Wiesenstraße überqueren häufig Fußgänger – darunter auch Kinder auf dem Weg zum Sportplatz – die Landesstraße, auf der dort Tempo 100 erlaubt ist.
An diesem Straßenübergang zur Mosterei in Tengen-Beuren ist auf der L 188 Tempo 100 erlaubt. Deshalb wird nun eine Überquerungshilfe eingerichtet.
Tengen Offene Impfaktion des Kreisimpfzentrums auf dem Edeka-Parkplatz: Sie impfen neben Bananen, Brokkoli und Blumenkohl
Kreisimpfzentrum bietet Corona-Impfungen ohne Anmeldung an – vor dem Tengener Edeka und in Singen auf dem Aachbad-Parkplatz und vor dem Tafelladen
Die röntgentechnische Assistentin Katja Walischewski und Biomedizinerin Simone Hölker ziehen den Biontec-Impfstoff für das offene Impfangebot des Kreisimpfzentrums Singen auf dem Edeka-Parkplatz in Tengen auf.
Tengen Das Spiel mit der ruhigen Kugel: Bürger gestalten ihren Bouleplatz selbst
Talheimer Bewohner haben in der Ortsmitte einen Bouleplatz angelegt. Das Spiel soll die Generationen miteinander verbinden – dass es für alle leicht zu spielen ist, kommt diesem Ziel entgegen.
Sie nehmen sich schon mal der Kugel an, von links die Talheimer Markus Rothweiler, Sabine Maier, Malou Maier, Steffi und Christian Restle (Initiatoren des Projektes), Herbert Keller und Ortsvorsteher Robert Mick. Bilder: Uli Zeller
Tengen Schüler sollen bald im Trockenen warten: Watterdinger wollen zwei Buswartehäuser bauen
Die Bushaltestelle Watterdingen Süd ist fertig. Es gibt jetzt einen separaten Wartebereich. Da der Gemeinderat den Bau von Wartehäusern ablehnt, wollen die Bürger nun selbst Hand anlegen
In dieser Einbuchtung können die Kinder an der Bushaltestelle Watterdingen Nord nun sicher warten.