Uli Zeller

Freier Mitarbeiter
Uli Zeller absolvierte die "Große Schule des Schreibens" an der Axel Andersson Akademie in Hamburg. Er arbeitete für verschiedene Redaktionen und Verlage. Für den SÜDKURIER ist er seit 2013 als freier Mitarbeiter tätig. Er berichtet im Singener Lokalteil vor allem über Menschen und Vereine aus seiner Heimat Tengen im Hegau. Zeller ist als Seelsorger und Betreuer in einem Singener Altenheim tätig. Er schreibt außerdem Bücher und eine Online-Kolumne zum Thema Demenz.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Uli Zeller schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Hilzingen Vom Journalisten zum Altenpfleger
Leben mit Demenz: Elmar Veeser arbeitet als freier Mitarbeiter für den SÜDKURIER. Parallel dazu kümmert er sich zuhause um seine pflegebedürftige Mutter. Das Leben als pflegender Angehöriger ist für ihn eine Herausforderung – aber er erlebt auch beglückende Augenblicke.
SÜDKURIER-Mitarbeiter Elmar Veeser pflegt zur Zeit seine Mutter Lieselotte in ihrem Zuhause in Hilzingen-Weiterdingen. Liselotte Veeser ist – wie 1,7 Millionen Menschen in Deutschland – von einer Demenz betroffen. Viele von ihnen werden von Angehörigen zuhause gepflegt und betreut. Dabei gibt es jeden Tag neue Herausforderungen, Fragen und Ängste. Aber auch Erfolgserlebnisse, hoffnungsvolle und beglückende Momente.
Singen Leben mit Demenz unterm Hohentwiel: Die Isolation aufbrechen
Auch demente Menschen dürfen im Pflegeheim aufgrund von Corona derzeit keinen Besuch bekommen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie von allen sozialen Kontakten isoliert sein müssen. Betreuungskräfte versuchen, die Besuchssperre abzufedern.
In der Besucherbox Vis-à-vis Haus an Haus des Pflegezentrum Hegau können Angehörige die Heimbewohner trotz Besuchsverbot besuchen. Bewohner und Besucher sind zwar durch eine Glaswand getrennt. Aber dennoch sind selbst bei Menschen mit Demenz berührende Gesten möglich, weiß Geschäftsführer Helmut Matt zu berichten.