Uthe Martin

Uthe Martin

Lokalredakteurin Waldshut-Tiengen
Uthe Martin hat während ihrer Tätigkeit in der Lokalredaktion in Waldshut auch manchen Blick über die Grenze in die Schweiz riskiert. Ihre journalistische Ausbildung hat sie nach einem Studium der Slawistik beim SÜDKURIER absolviert. Als Redakteurin berichtet sie über die Stadtpolitik in Waldshut-Tiengen und die Kreispolitik, plant Seiten und ist in die Entwicklung von Themen involviert. Ihr besonderes Interesse gilt der regionalen Kultur am Hochrhein und im Dreiländereck.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Uthe Martin schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Kreis Waldshut/Leibstadt Nach Fälschung von Prüfprotokollen im Kernkraftwerk Leibstadt: Strafanzeige gegen Mitarbeiter
Über einen Zeitraum von zwei Jahren hat ein Mitarbeiter des Kernkraftwerks Leibstadt immer wieder vorgeschriebene Funktionstests an Strahlenmessgeräten nicht durchgeführt und fingierte Daten in die Prüfprotokolle eingetragen. Eine umfassende Nachprüfung von Messgeräten und Messresultaten hat laut KKL ergeben, dass keine Gefahr für die Umwelt bestanden hat.
Die mobilen Strahlenschutzmessgeräte im Kernkraftwerk Leibstadt funktionieren, wie jetzt eine Untersuchung ergab. Gund für die Untersuchung waren Hinweise im Januar, dass ein Mitarbeiter die vorgeschriebenen Funktionstests nicht ordnungsgemäß ausgeführt hatte.
Waldshut-Tiengen Chilbi-Wunschkonzert am 18. August steht unter dem Motto Tradition
Zum Wunschkonzert lädt der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr St. Florian am Chilbi-Sonntag, 18. August, ins Festzelt auf den Chilbiplatz ein. Märsche und beliebte Polkas, aber auch aktuelle Hits hat das Ensemble im Programm.
Der Musikzug St. Florian lädt wie im Vorjahr am Chilbisonntag, 18. August, zu seinem 53. Wunschkonzert ein. Es steht unter dem Motto „Tradition“ und beginnt um 10.30 Uhr im Festzelt auf dem Waldshuter Chilbiplatz.
Lottstetten Bürgermeisterwahl in Lottstetten: Noch drei Bewerber im zweiten Wahlgang
Lottstetten wählt am Sonntag, 21. Juli, seinen Bürgermeister. Nachdem bei der Wahl am 7. Juli kein Bewerber mehr als die Hälfte der Stimmen erhielt, wird ein zweiter Wahlgang fällig. Im Rennen sind noch die beiden Lottstetter Andreas Morasch (Rechnungsamtsleiter)und Peter Jünger (Bäckermeister) sowie Jörg-Michael Bähr, Verwaltungswirt aus Münstertal.
Andreas Morasch
Jestetten Bei Jestetten und Wehr-Brennet: Rettungskräfte bergen am Montagabend drei Tote aus dem Rhein
Beim ersten Einsatz bei Jestetten wurde ein 71 Jahre Radfahrer tot geborgen, wenige Stunden später am Montag ein Unbekannter. Die Identifizierung ist noch nicht abgeschlossen. Ein 24 Jahre alter Mann, der am Freitag bei Stein bei Bad Säckingen vermisst wurde, konnte erst am Montag tot aus dem Rhein geborgen werden. Bei allen Aktionen arbeiteten deutsche und schweizerische Rettungskräfte zusammen.
Rettungskräfte aus Deutschland und der Schweiz waren am Montagabend bei Jestetten im Einsatz, um einen Radfahrer aus dem Rhein zu bergen. Bei dem Toten handelt es sich um einen 71 Jahre alten Mann, der auf dem schmalen Uferweg unterwegs war.
Waldshut-Tiengen Diebe im Fokus von Videoüberwachung: Läden wehren sich mit Kameras
Rund die Hälfte der Geschäfte und Lokale in Waldshut-Tiengen hat Videokameras in ihren Räumen aufgehängt. Der Handel beklagt landesweit jährlich Verluste im dreistelligen Millionenbereich durch Langfinger und organisierte Banden. Seit vergangenem Jahr kann in Baden-Württemberg jeder Ladendiebstahl, unabhängig vom Wert des Diebesgutes, von der Justiz verfolgt werden. Bis dahin galt eine Mindestgrenze von 25 Euro.
Dieses Schild mit der Aufschrift “Unsere Ware ist videoüberwacht! Jeder Diebstahl wird zur Anzeige gebracht“ ist einem Bekleidungsgeschäft zu sehen. Diebe sorgen auch in Geschäften in Waldshut-Tiengen jährlich für Verluste. Überwachung durch Videokameras soll potenzielle Langfinger abschrecken.