Ulrike Bäuerlein

Ulrike Bäuerlein

Redakteurin Stuttgart
Ulrike Bäuerlein ist schon seit frühesten Schülerzeitungstagen in Stuttgart schreibend unterwegs. Nach Politik-, Soziologie- und Germanistikstudium sowie Zeitungsvolontariat war sie als Politik- und Nachrichtenredakteurin sowie Korrespondentin für verschiedene Tageszeitungen im Land unterwegs. Seit 2017 verfolgt sie für den SÜDKURIER die Landespolitik in Stuttgart und hat auch sonst ein Auge auf alle Themen jenseits der Politik, die von der Landeshauptstadt auf den Alltag der Menschen in unserer Region ausstrahlen und einfach spannend, ärgerlich oder unterhaltsam sind.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Ulrike Bäuerlein schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Corona Trotz recht hoher Inzidenz: Warum das sonst vorsichtige Baden-Württemberg jetzt Lockerungs-Vorreiter ist
Schnellere Öffnung, härtere Vorschriften: Baden-Württemberg prescht vor und lockert die Corona-Verordnung schneller und weiter, als es andernorts zulässig ist. Das Sozialministerium stellt aber auch klar: Es gibt strikte Regeln. Warum Gastronomen eine Riesenchance, aber auch viele Hürden sehen.
„Wir haben geöffnet“. Auf Schilder wie dieses in Heidelberg dürfen sich die Menschen in Baden-Württemberg bald wieder freuen – sofern die Inzidenz stimmt. Denn selbst die Innengastronomie ist eingeschränkt wieder möglich.
Stuttgart Theresa Schopper ist neue Kultusministerin: Was Schüler, Lehrer und Eltern von ihr erwarten können
Theresa Schopper ist neue Kultusministerin von Baden-Württemberg. Im SÜDKURIER-Interview erzählt die Grünen-Politikerin, wie wichtig eine Lehrerin und Bildungschancen für ihre eigene Biografie waren – und dass Schüler und Lehrer in den Sommerferien auch durchschnaufen sollten.
Theresa Schopper ist neue Kultusministerin in Baden-Württemberg.
Politik Theresa Schopper wird die neue Kultusministerin in Baden-Württemberg – wofür steht sie?
Eine bayerische Grüne übernimmt Verantwortung für die Bildungspolitik in Baden-Württemberg: Theresa Schopper, 60, wird am Mittwoch zur Kultusministerin ernannt. Wer ist die Neue im Amt?
Theresa Schopper steht vor dem Landtag von Baden-Württemberg. Sie wird heute zur Kultusministerin von Baden-Württemberg ernannt.
Stuttgart Wie geht es Gerlinde Kretschmann? Die Frau des Ministerpräsidenten äußert sich erstmals zu ihrer Krebserkrankung
Gerlinde Kretschmann äußert sich rund drei Monate nach der Bekanntgabe ihrer Krebsdiagnose erstmals zu ihrer Erkrankung und deren Behandlung. Sie bleibt optimistisch – und sagt im Videointerview: „Ich habe nichts versäumt.“
Gerlinde Kretschmann spricht vor der konstituierenden Sitzung des Landtags in Stuttgart.
Politik Die neue Landesregierung Baden-Württembergs: Alle Minister und Ministerinnen im Kurzporträt – wofür sie stehen und welche Qualifikationen sie mitbringen
Die neue Landesregierung Baden-Württembergs steht fest. Einige neue Ministerinnen und Minister werden künftig dem Kabinett angehören. Ein Überblick, wer welches Amt übernimmt – und wie es dazu kam.
Eine Mischung aus bekannten und neuen Gesichtern: Sieben Mitglieder der neuen Landesregierung. Obere Reihe, von links: Winfried Herrmann (Grüne, Verkehr), Peter Hauk (CDU, Agrar). Mittlere Reihe, v.l.: Marion Gentges (CDU, Justiz), Theresia Bauer (Grüne, Forschung), Thomas Strobl (CDU, Innen). Unten: Manfred Lucha (Grüne, Sozial), Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU, Wirtschaft).
Stuttgart Geplanter „Hundeführerschein“ bereitet Familien Sorge
Theoretischer und praktischer Sachkundenachweis, Versicherung- und Kennzeichnungspflicht: Auf Hundehalter im Land kommen neue Zeiten zu. Tierschützer begrüßen das – aber es gibt auch Befürchtungen.
Ein absoluter „Modehund“ ist der Mini Australian Shepherd, aber er braucht Erziehung und viel Bewegung. Das sollen Hundehalter vor der Anschaffung eines Welpen im Sachkundenachweis lernen.
Baden-Württemberg Manuel Hagel ist der CDU-Hoffnungsträger: Wofür steht der Oberschwabe, den man für viele Ämter im Land handelt?
Smart, konservativ, katholisch und Oberschwabe – Manuel Hagel, Generalsekretär der Südwest-CDU und bei der Landtagswahl erneut Stimmenkönig seiner Partei, schmiedet derzeit den Koalitionsvertrag mit den Grünen mit. Er wird vom Fraktionsvorsitz bis zum Regierungsposten für viele Ämter gehandelt. Und ist erst 32 Jahre alt.
CDU-Hoffnungsträger: Manuel Hagel, Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg, spricht bei einem Pressestatement über den Start der Koalitionsverhandlungen.
Baden-Württemberg Die Arbeitsgruppen für die Koalitionsverhandlungen stehen – mit vielen Politikern aus der Region, aber nur einer Nebenrolle für Guido Wolf
Grüne und CDU haben bekannt gegeben, wer jeweils für die Parteien in den Arbeitsgruppen für die Koalitionsverhandlungen der kommenden Landesregierung sitzt und wer die Teams leitet. Der noch amtierende Justizminister Guido Wolf gehört dem CDU-Team für Justiz nicht an. Die Region ist dennoch CDU-seitig stark vertreten – im Gegensatz zu den Grünen.
Die Köpfe der Koalitionsverhandlungen: Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) von den Grünen und Thomas Strobl, CDU-Landeschef.
Bildung Holpriger Testpflicht-Start in den Schulen: An vielen Orten sind keine Schnelltests vorhanden
An viele Schulen in Baden-Württemberg sind bislang noch keine Schnelltest geliefert worden. Dabei soll ab kommender Woche jeder Schüler regelmäßig getestet werden. Und jetzt? Die Landesregierung sieht die Kommunen in der Verantwortung.
Hier klappt es: Ein Selbsttest-Set an einem Tisch in einem Klassenraum. An vielen Orten in Baden-Württemberg fehlen die Tests jedoch.
Heilbronn „Was wir jetzt schon erreicht haben, ist wirklich grasgrün“: Kretschmann verspricht echten Neuanfang auf Grünen-Parteitag
Südwest-Grüne stellen beim digitalen Parteitag in Heilbronn Landesliste für Bundestagswahl auf – Kretschmann verteidigt Neuauflage von Grün-Schwarz und erhebt Führungsanspruch der Grünen im Bund
Siegeszug der Grünen gegen die CDU: Winfried Kretschmann zeigt eine Karte, die die Wahlkreise der Landtagswahl 2021 (oben links, im Uhrzeigersinn), 2016, 2011 und im Jahr 1980 in Farben der Parteien, die in den Wahlkreisen ein Direktmandat errungen haben, darstellt.
Tübingen Außengastronomie wieder dicht, Läden und Kinos weiter geöffnet: Tübingen bleibt die Ausnahme
Wie geht es weiter mit dem Modellversuch in Tübingen? Wie wirken sich die Öffnungen auf die Corona-Fallzahlen aus? Dürfen andere Städte nachziehen? Jetzt gibt es die ersten Antworten darauf – und Enttäuschung außerhalb von Tübingen.
Dieses Bild gehört auch jetzt in Tübingen wieder der Vergangenheit an. Von Mittwoch, 7. April an, muss die Außengastronomie wieder schließen.
Landtagswahl BW Klarer Auftrag, gedämpfter Jubel: Die Grünen proben nach der Wahl zwischen Pandemiebewältigung und Regierungsauftrag
Die Grünen gehen als klarer Sieger aus der Landtagswahl hervor. Die Party am Wahlabend fällt trotzdem aus – zu groß sind die Herausforderungen, die bevorstehen.
Winfried Kretschmann zieht sich für ein Pressestatement die Maske ab. Die Pandemie wird weiter das Regierungshandeln dominieren.
Corona Das große Schul-Chaos um Mindestabstand und Tests – wie geht es für Fünft- und Sechstklässer jetzt weiter?
Am Montag soll für Fünft- und Sechstklässler der Präsenzunterricht wieder losgehen. Nur wie? Darum gibt es viel Streit. Erste Stimmen fordern auch wegen steigender Inzidenzen den Abbruch der Rückkehr.
Eng an eng im Unterricht? Ob es ab Montag für Fünft- und Sechsklässler in Baden-Württemberg so kommt, weiß derzeit niemand.
Stuttgart Andreas Schwarz – Kretschmanns Kronprinz? Wer ist der Mann, der bei den Grünen immer stärker in den Mittelpunkt rückt?
Der grüne Landtags-Fraktionschef Andreas Schwarz ist buchstäblich ein großer Unbekannter – und wird als Kretschmanns möglicher Nachfolger gehandelt. Der 2,01-Meter-Schlacks mit dem jungenhaften Gesicht hält sich gerne im Hintergrund. Unterschätzen darf man den 41-Jährigen aber nicht: Er stieg rasant an die Spitze.
Im Fokus des Medieninteresses: Als grüner Fraktionsvorsitzender wäre Schwarz im Falle eines vorzeitigen Rückzugs von Ministerpräsident Kretschmann Anwärter auf dessen Nachfolge.
BaWü-Check Das große Stimmungsbild vor der Landtagswahl: Zunehmend schlechte Noten für die grün-schwarze Landesregierung
Der Rückhalt für Corona-Management der Landesregierung bröckelt. Die Bürger fühlen sich von der Politik zunehmend allein gelassen
Die Zustimmung der Bürger zum Corona-Management der Landesregierung bricht ein. Von links: Sozialminister Manfred Lucha (Grüne), CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne).
Baden-Württemberg Männerfestung Landtag: Warum so wenig Frauen ins Parlament kommen und wie es ihnen dort ergeht
Baden-Württemberg hat den drittniedrigsten Frauenanteil aller Landesparlamente. Daran wird sich aufgrund des speziellen Wahlrechts voraussichtlich auch nach dem 14. März wenig ändern. Das hat Auswirkungen auf die politischen Entscheidungen im Land – und prägt auch das Binnenklima im Parlament.
Im baden-württembergischen Landtag geben Männer den Ton an – hier die Fraktionsvorsitzenden Hans-Ulrich Rülke (FDP), Wolfgang Reinhart (CDU), Andreas Stoch (SPD) und Andreas Schwarz (Grüne) bei einer Pressekonferenz im Februar 2017 (von links).