Uli Fricker

Uli Fricker

Redakteur Politik
Uli Fricker zählt zu den Schwaben, die es ins Badische verschlagen hat. Er studierte Geschichte und Philosophie und ging dann zum SÜDKURIER, bei dem er seitdem arbeitet. 1993 wechselte er in die Politische Redaktion und schreibt über Land, Leute und politische Themen. Einen Schwerpunkt bilden religiöse Themen. 2004 gewann er den Caritaspreis für Journalisten.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Uli Fricker schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meinung 2022 wollen die Narren wieder richtig feiern: Doch wird es wieder so wie früher?
Für die Narren war 2021 ein schreckliches Jahr. In der kommenden Saison wollen die Zünfte wieder ordentlich Fasnacht feiern. Dafür ist es höchste Zeit.
Mit der Fasnacht kann es 2022 nur besser werden. Die Zünfte im Südwesten setzen darauf, dass sie ihr Häs im kommenden Winter wieder anziehen dürfen – ohne Einspruch der Polizei, die 2021 einige Male wie hier in Rottweil eingreifen musste.
CDU Ein Denkmal vor dem Fall? Die CDU in Südbaden hält eisern zu Wolfgang Schäuble, der Armin Laschet als Kandidat durchboxte
Nach dem dürftigen Ergebnis bei der Bundestagswahl wollte die CDU die Niederlage aufarbeiten. Einer bleibt bei aller Kritik außen vor – Spitzenpolitiker Schäuble. Die südbadische CDU wird ihn nicht vom Sockel stürzen. Allerdings teilen dennoch nicht alle Christdemokraten aus der Region alle Ansichten von Schäuble.
Im CDU-Wahlkampf (hier in Beuren bei Singen) war Wolfgang Schäuble, noch gesprächig. Inzwischen hüllt er sich in Schweigen – obwohl er bei der Kür des Spitzenkandidatin das entscheidende Wort sprach.
Konstanz Trauer in Konstanz um einen Großen der Musikwelt: Organist Konrad Schuba mit 92 Jahren gestorben
In seiner aktiven Zeit zählte er zu den besten Improvisatoren in Süddeutschland. Ein Nachruf auf den langjährigen Organisten am Konstanzer Münster.
Konrad Philipp Schuba, der langjährige Konstanzer Münsterorganist, starb im Alter von 92 Jahren. Er zählte in seiner aktiven Zeit zu den besten Improvisatoren auf der Orgel.
Meinung Das waren noch Zeiten, als es hieß: Das bisschen Haushalt macht sich von allein
Viele Männer haben in der Küche ihr eigentliches Zuhause gefunden. Sie kochen wie die Weltmeister. Und sie sind stolz auf den neuen Herd.
Clemens Wilmenrod (Aufnahme von 19629 war eigentlich Schauspieler und hatte vom Kochen wenig Ahnung. Trotzdem hat er für die Emanzipation der Männer so viel geleistet wie Alice Schwarzer für die Frauen. Er kochte im Fernsehen, andere Männer kochten nach.
Salem Landratsamt gegen Familie: Wie eine Rollstuhlfahrerin in Salem für ein selbstbestimmtes Leben kämpft
Seit Jahren setzt sich Roland Roller für seine schwerbehinderte Frau Beate ein. Es geht um Geld und noch mehr um Respekt – den das Landratsamt offenbar verweigert.
Seit ihrem Skiunfall 2015 sitzt Beate Roller im Rollstuhl und ist auf massive Hilfe angewiesen. Nur so kann sie im familiären Heim wohnen bleiben. Das Landratsamt in Friedrichshafen erstattet der Familie nur einen Teil der Kosten.
Freiburg Heiß, fettig, begehrt: Das Geheimnis der Freiburger Münsterwurst
Die Lange Rote ist eine Spezialität auf dem Münstermarkt. Ein Metzger erfand sie kurz nach dem Krieg, seine Enkel betreiben den Stand bis heute.
Der feine Unterschied: Oben eine gewöhnliche Bratwurst. Unten die Lange Rote, die meist mit gerösteten Zwiebeln (rechts) garniert wird.
Katholische Kirche Missbrauch im Erzbistum Freiburg: Nach Jahrzehnten der Scham verschaffen sich die Opfer Gehör
Jahrelang trauten sich jene Katholiken im Erzbistum Freiburg nicht, die in ihrer Jugend von Geistlichen missbraucht worden waren. Jetzt haben sie sich organisiert. Der Betroffenenbeirat vertritt ihre Interessen und Forderungen der Kirche gegenüber. Erstmals geht er an die Öffentlichkeit.
Zerstörtes Vertrauen, beschädigte Seelen: Auch im Erzbistum Freiburg wurden Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht. Ein Betroffenenbeirat will die verantwortlichen Priester zur Rechenschaft ziehen.
Politik Nach dem zweiten Platz bei der OB-Wahl in Stuttgart: Hat Marian Schreier schon Pläne für die Zukunft?
Was macht eigentlich... Marian Schreier? Nach der Niederlage bei den Stuttgarter OB-Wahlen macht er im Hegau weiter. Doch er traut sich mehr zu. Auch Bundespolitik kann er sich vorstellen.
Marian Schreier, Bürgermeister von Tengen im Hegau. Hinter ihm das neue, großzügige Ärztehaus, das in seiner Amtszeit fertiggestellt wurde.
Kirche Er ist der Herr des Freiburger Münsters: Alexander Halter war früher Pfarrer in Allensbach – inzwischen ist er zum Dompfarrer aufgerückt
Der gebürtige Markelfinger Alexander Halter wurde feierlich in das exponierte Amt des Dompfarrers in Freiburg eingeführt. Seine Karriere im Erzbistum dürfte damit nicht beendet sein.
Alexander Halter im Chorumgang des Freiburger Münsters. Als Dompfarrer sitzt er dem Gremium vor, das über diese Kathedrale entscheidet.
Meinung Lieber Herr Sauer, Sie wissen halt, wie man mit Frauen umgeht – Ihre Aufgaben als Gatte der Bundeskanzlerin haben Sie immer mit Bravour erfüllt
In unserem Brief zum Wochenende schreibt ein SÜDKURIER-Redakteur an einen Adressaten, der in den Schlagzeilen steht. Dieses Mal geht der Brief an Joachim Sauer, den Mann der Bundeskanzlerin.
Der Klassiker: Die Bundeskanzlerin winkt den Schaulustigen vor dem Festspielhaus in Bayreuth zu, ihr Mann Joachim Sauer steht stoisch daneben. Seine Rolle als Kanzlerinnengatte und Chef des Damenprogramms hat er zur Meisterschaft gebracht.
Zollernalb-Sigmaringen Missglückte Negativkampagne: Die Organisation Campact wollte Thomas Bareiß kippen und Kretschmann zum Mandat verhelfen – jetzt erklären sich die Aktivisten zu ihrem Scheitern
Der Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen sollte durch eine von Berlin gesteuerte Kampagne umgedreht werden, deren Stil nicht einmal Bareiß-Gegenkandidat Johannes Kretschmann (Grüne) gefiel. Doch warum suchte sich die Organisation überhaupt dieses Wahlkreis aus und sparte dabei auch nicht mit grenzwertigen Aktionen? Jetzt hat sich Campact dazu erklärt.
Thomas Bareiß (links) oder Johannes Kretschmann? Campact wollte Kretschmann helfen, dieser fand die Kampagne aber unpassend.
Zollernalb-Sigmaringen Zittern, Zagen, Zürnen im Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen: Wie Thomas Bareiß und Johannes Kretschmann ihre Wahlpartys feierten
Die CDU ist froh über den Sieg im Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen. Die Grünen um Johannes Kretschmann hätten mehr erwartet. Zum Jubeln gab es im Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen wenig Anlass – doch Thomas Bareiß sparte dennoch nicht an markigen Worten. Ein Wahlabend-Besuch bei ihm im gediegenen „Rössle“ und bei Kretschmann im alternativen Kulturzentrum „Fabrikle“.
Die CDU klar vorne, die Grünen dahinter: CDU-Kandidat Thomas Bareiß gewann im Lauf des Wahlabends die Fassung zurück. Er holte das Direktmandat.
Schweiz Zu Besuch in einer Pferdemetzgerei im Thurgau: Warum essen Schweizer die eigenen Pferde?
Simon Michel schlachtet Rösser, seine Kunden kommen aus Konstanz und aus Zürich. Vor allem Hunde mögen Pferdeknochen.
In diesem Raum schlachtet Simon Michel Pferde und verkauft sie in der familieneigenen Metzgerei. In der Schweiz ist das normal – in Deutschland gehört das Fleisch dieses Vierbeiners nicht auf den Tisch.
kirchen Gottes leere Häuser: Etwa jeder dritte Gläubige kommt nicht mehr in den Gottesdienst – ein unumkehrbarer Trend?
Corona verschärft das Schrumpfen der Kirchen. Begonnen hat es bereits nach dem Zweiten Weltkrieg. Nur Gottesdienste im Freien bilden eine Ausnahme.
Leere Bänke, viele Fragezeichen: Die Corona-Zeit hat die Kirchen heftig geschüttelt. Auch nach Lockerung der Auflagen bleibt im Schnitt ein Drittel der Christen zuhause. Das gilt auch für den Besuch der Basilika in Weingarten (Bild).
Kanarische Inseln „Wir konnten gar nicht anders, als zuschauen“: Wie ein Surfer aus Engen den Vulkanausbruch auf La Palma erlebte
Florian Bock und seine Freundin Sonja sind mit einem alten Feuerwehrfahrzeug auf den Kanaren und erlebten von dort direkt den Ausbruch des Vulkans auf La Palma. Von der Gelassenheit der Insulaner sind sie tief beeindruckt.
Surfers Traum: Florian Bock, 19, auf seinem umgebauten Feuerwehrfahrzeug. Er hat den Vulkanausbruch auf der Insel La Palma miterlebt.
Umwelt Freund der Falter: Der Allensbacher Kilian Schwarz sammelt die Larven von Schmetterlingen und päppelt sie bis zum Schlüpfen
Diese Insekten-Art ist schön und nützlich. Auch deshalb widmet ihr der junge Mann Zeit und Leidenschaft. Doch hat sein Engagement auch einen ernsten Hintergrund: Die Population der Tiere geht seit Jahren spürbar zurück.
Er hilft Schmetterlingen beim Überleben: Kilian Schwarz mit der Raupe eines Schwalbenschwanzes. Er päppelt sie im Glas auf, bis sie schlüpfen.