Thomas Zoch

Freier Mitarbeiter
Thomas Zoch ist Freier Journalist und für die SÜDKURIER-Lokalredaktion Konstanz seit 2001 in den Gemeinden Allensbach und Reichenau unterwegs. Schwerpunkte zuvor waren die Bereiche Jugend, Kultur und Sport. Studiert hat er Deutsch und Englisch auf Lehramt, das für die Arbeit im Lokalen mitunter nötige Alemannisch hat er als gebürtiger Singener im Blut. Thomas Zoch ist nebenbei Rockmusiker und Romanautor.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Thomas Zoch schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Reichenau „Nah an der Grenze des Stemmbaren“
Sommer-Interview: Reichenaus Bürgermeister Wolfgang Zoll sieht die Infrastruktur der Insel wegen der Masse an Gästen am Anschlag. Er spricht über seine Hoffnung auf mehr Qualitätstourismus, die Renaissance regionaler Produkte in der Corona-Krise und den anstehenden Wohnungsbau im Lindenbühl
Die Gemeinde Reichenau setzt für mehr Klimaschutz unter anderem auf den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge: Bürgermeister Wolfgang Zoll an einer der beiden neuen Säulen auf dem Park-and-Ride-Parkplatz am Bahnhof.
Reichenau Reichenauer Yachtclub muss mit seiner großen Sause warten
Feier zum 50. Geburtstag ist wegen der Corona-Pandemie und wegen der Einschränkungen verschoben. Nächstes Jahr soll es aber so weit sein. Ein Blick in die Geschichte des Vereins, als mehr Schwaben als Insulaner Mitglieder waren und als der Club das Weinfest aus der Taufe hob.
Geselligkeit war dem Yacht-Club immer wichtig, es gab aber auch sportliche Erfolge. Dies erklären am Reichenauer Yachthafen (von links) Hubert Hasenfratz, Tanja Jäger, Claudia Blum, Wettfahrtleiterin Daniela Biller und Christian Weidemann. Bild: Thomas Zoch
Anzeige Cafe am Kloster „ Reichenau, Burgstr. 3: Weiterhin ein Ort der Begegnung
Reichenau - Aus dem Laden am Kloster auf der Insel Reichenau ist nun das Café am Kloster geworden. Inhaberin Bärbel Schleifer betont, dass sie und ihr aktuell elfköpfiges Team zum einen die Tradition der Familie Keller, die in der Burgstraße3 über 100 Jahre lang ein Geschäft betrieben hat, fortsetzen möchten: „Es war schon immer ein Ort der Begegnung, wo sich Leute getroffen haben.“ Doch wer den früheren Laden am Kloster gekannt hat, tritt nun in ein völlig neues Ambiente.
Im Cafe am Kloster gibt es auch Produkte von der Reichenau und aus der Region zu kaufen. Zugleich wirkt das wie eine Dekoration.
Reichenau Das Innenleben einer Kirchenorgel
Organist Alexander Bürkle erläuterte Kindern die große Münsterorgel. Die waren beeindruckt – und auch sehr talentiert
Der Organist Alexander Bürkle erklärte Kindern von der Reichenau und von Feriengästen die große Orgel im Münster. Das kam gut an.
Reichenau Im Einsatz für das Welterbe
In der St. Georgs-Kirche auf der Reichenau laufen verschiedene Wartungs- und Reparaturarbeiten. Unter anderem werden etliche Wandbilder vom Staub befreit.
Sie kümmern sich um die Wartungs- und Reparaturmaßnahmen (von links): Christoph Hugenschmidt vom Erzbischöflichen Bauamt, Dörthe Jakobs vom Denkmalamt sowie die Restauratoren Anja Mrsok, Angelika Greis und Robert Lung.
Reichenau Die Nazis als Fremdherrscher
Während des Dritten Reiches hatte die NSDAP auf der Reichenau nie eine Mehrheit. Die Nazi-Oberen zeigten deshalb ein doppeltes Gesicht. Der Reichenauer Historiker Gert Zang forscht zu diesem Thema.
Der pensionierte Reichenauer Historiker Gert Zang hat bei seinen Forschungen zur Reichenauer Bürgergeschichte das Gemeindearchiv durchforstet und zuletzt die NS-Zeit aufgearbeitet.
Reichenau DLRG will über Schwimmkurse die Jugendabteilung aufbauen
Die Reichenauer Ortsgruppe bringt zusammen mit den Rettungsschwimmern aus Allensbach immer mehr Kindern das Schwimmen bei – und diese bleiben erst einmal zum Trainieren, das wollen die Reichenauer nutzen
Der DLRG-Vorstand kann in seiner Besetzung weitermachen (von links): Sybille Häringer, Joachim Ostheim, Dina Dahlhaus und Rico Scheiter.