Norbert Trippl

Norbert Trippl

Regionalleiter Schwarzwald, Leiter Lokalredaktion Villingen-Schwenningen
Norbert Trippl hat beim SÜDKURIER seine journalistische Ausbildung absolviert. Er arbeitete 16 Jahre lang als Redakteur in Donaueschingen. Im Januar 2004 wurde ihm die Leitung der Redaktion Villingen-Schwenningen anvertraut. Später wurde er zum Regionalleiter für die Region Schwarzwald-Baar ernannt. Er ist auch voll ausgebildeter Bankkaufmann.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Norbert Trippl schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Schwarzwald-Baar Gibt es jetzt mehr Impfstoff für Schwarzwald-Baar? Hier kommt die Antwort
Seit Monaten wird der Landkreis mit Vakzin unterversorgt. Kleinere Kreise bekommen genauso viele Anti-Corona-Dosen wie diese Region. Jetzt ändert sich etwas.
Im Schwenninger Kreisimpfzentrum werden Biontech-Spritzen vorbereitet.
Meinung Die von Konstanz aus ferngesteuerten Kräfte der Polizei im Villinger Demo-Einsatz
So knallhart sind die Corona-Zeiten: 300 Beamte überwachen ein Demo-Verbot mit Reitern und Hubschrauber. Das wäre auch kostengünstiger möglich gewesen. Und ökologischer.
Schwarzwald-Baar „Wahnsinn“, findet ein Bauer: So viel Geld steckt das Land in Schutzzäune gegen Wölfe
Der Landwirt fasst es nicht, der Grüne besänftigt, der Landrat verweist an höhere Stellen: Krach im Unterholz über Wolfzäune und Biberschäden.
Wer hat den Wolf gesehen? Im Löffinger Tierpark ist das möglich.
Schwarzwald-Baar Viel zu teuer und überdimensioniert? Weshalb in Villingen am Muttertag 300 Polizisten wegen einer verbotenen Querdenker-Demo im Einsatz waren
Und: Weshalb für die Einsatzleitung, platziert in Konstanz, Hubschrauberflüge über Villingen angeordnet waren.
Massiver Polizeieinsatz am 9. Mai in Villingen: Jetzt wird über Sinn und Kosten debattiert.
Bilder-Story Polizeigroßaufgebot und Demos in Villingen: Der etwas andere Muttertag im Fotorückblick
Obwohl die Querdenker-Demo am Sonntag in Villingen im Vorfeld verboten worden war, war die Polizei dennoch mit einem Großaufgebot in der Innenstadt unterwegs. Wie das und die genehmigten Veranstaltungen des Offenen Antifa-Forums und der „Omas gegen Rechts“ aussahen, sehen Sie in der Fotogalerie.
VS-Villingen Liveticker zum Nachlesen: Zwei genehmigte und eine verbotene Kundgebung in Villingen – so lief der etwas andere Muttertag
Sowohl Landratsamt, als auch Verwaltungsgericht Freiburg haben die Demo von Kritikern der Corona-Maßnahmen in Villingen verboten. Dennoch rufen potentielle Teilnehmer im Internet dazu auf, zu demonstrieren. Polizei und Ordnungskräfte sind in Alarmbereitschaft, auch Gegendemonstranten haben sich formiert. Was wird passieren? der SÜDKURIER berichtete live vor Ort.
Polizei riegelt den Latschariplatz ab.
Schwarzwald-Baar-Kreis Die neuen Corona-Zahlen und die Lage im Regionenvergleich am Muttertag
Bei der Infektionsbelastung im Landkreis scheint ein langsames Absinken begonnen zu haben, das hat Auswirkungen im Regionen-Vergleich.
Was auf den ersten Blick aussieht wie moderne Kunst, ist der Abfall des Kreisimpfzentrums in VS. Die leeren Ampullen dürfen nicht einfach weggeworfen werden, sie sind laut Vorschrift einem besonderen Entsorgungsweg zuzuführen. Bild: Norbert Trippl
Schwarzwald-Baar-Kreis Weshalb die Sparkasse nun auf Öko setzt
Trotz Corona: Bilanzsumme steigt,neue Privatkunden zahlen seit 1. Mai Minuszinsen ab bestimmter Grenze, neue Sorgen für regionalen Immobiliensektor
Schwarzwald-Baar Das ist das Impfstoff-Versprechen der Landtags-Abgeordneten Martina Braun für den Schwarzwald-Baar-Kreis
Schwarzwald-Baar soll endlich umfangreichere Vakzin-Mengen erhalten nach Monaten der Unterversorgung
Martina Braun ist für die Grünen im März mit klarer Wählerunterstützung erneut direkt in den Landtag gewählt worden. Seit Monaten beschwert sie sich in Stuttgart, weil ihr Wahlkreis zu wenig Impfstoff erhält. Jetzt ist sie sich sicher: Die Versorgung verbessert sich. Bild: Laurin Budnik
Villingen-Schwenningen Querdenker planen weiter heimlich ihre verbotene Großdemo – damit muss Villingen am Sonntag rechnen
Polizei, Stadtverwaltung und Landratsamt gehen in Position, während Initiatoren der untersagten Kundgebung nun zu „Spaziergängen durch Villingen“ aufrufen.
Auch nach dem richterlichen Verbot der Demo haben Sympathisanten im Internet weiter dazu aufgerufen, am Sonntag nach Villingen zu kommen.
Schwarzwald-Baar Deshalb hat der Schwarzwald-Baar-Kreis jetzt die rote Corona-Laterne
Schlusslicht im Land bei der aktuellen Ausbreitung von Neuinfektionen und: Das sind die Hintergründe zur besorgniserregenden Entwicklung.
Die Gesundheits- und Krankenpflegerin Laura Scapin bei ihrer Arbeit auf der Corona-Station des Schwarzwald-Baar-Klinikums in Donaueschingen.
Schwarzwald-Baar Poser? Tuner? Nein, ein Autoliebhaber: Mit dem Lupo zu den PS-Angebern
Linus Dold aus St. Georgen: Er löscht mit der Feuerwehr Brände, engagiert sich in der Kirche als Pfarrgemeinderat und mischt sich mit seinem Lupo unter die dicksten Schlitten.
Grasgrün mit Rallyestreifen: Der Lupo aus St. Georgen ist ein Hingucker.
Villingen-Schwenningen Jetzt steht es fest: Aufruf zur Großdemonstration im Villinger Zentrum
Querdenker, Verschwörungstheoretiker und andere Gruppen werden erwartet. Örtliche Antifa will mit Gegenprotest in der City in Position gehen
Die Polizei wird am 9. Mai in Villingen für einen Großeinsatz bereitstehen. Ziel dabei wird es sein, so das Treffen nicht im Vorfeld untersagt wird, Gegendemonstranten und Kundgebungsteilnehmer voneinander zu trennen, so wie auf unserem Bild vom Herbst des Jahres 2020 in Villingen.
Schwarzwald-Baar +++Update+++ Bald zum dritten Mal? So konkret steht der Landkreis wieder kurz vor einer Ausgangsbeschränkung – Startzeitpunkt noch offen
Infektionslage zwingt Landratsamt zum Handeln wie schon im vergangenen Dezember/Januar und dann im Februar. Was nun auf alle Bürger zukommt.
Die Villinger Färberstraße wird nachts bald wieder besonders leer sein. der Landkreis formuliert derzeit eine Ausgangsbeschränkung. Unser Aufnahme stammt vom März vergangenen Jahres.