Timm Lechler Autorenbild

Timm Lechler

Lokalredakteur Konstanz
Timm Lechler stammt aus Radolfzell und studierte Germanistik und Multimedia am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Danach zog es ihn zurück an den Bodensee und er absolvierte ein redaktionelles Praktikum bei der LautAG in Konstanz. Der Filmfan verbringt seine Freizeit gerne an oder auf dem See, liebt das Fotografieren und ist fasziniert von fremden Kulturen. Seit dem Abschluss seines Volontariats beim Südkurier im September 2021 arbeitet er in der Lokalredaktion Konstanz.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Timm Lechler schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Konstanz/Kreuzlingen Närrische Magerkost jenseits der Grenze: Auch die Kreuzlinger Fasnacht fällt dieses Jahr weitgehend aus – aber nicht alles
In Konstanz fällt das närrische Treiben dieses Jahr erneut zu großen Teilen der Corona-Pandemie zum Opfer. Bei den Schweizer Nachbarn sind die Regeln zur Bewältigung der Pandemie zwar weniger drastisch, dennoch werden voraussichtlich auch in Kreuzlingen nicht viele Veranstaltungen stattfinden. Was die dortigen Narren abgesagt haben, und was voraussichtlich dennoch stattfindet.
(Symbolbild) 2019 fand die Kreuzlinger Fasnacht noch ganz normal statt. Dieses Jahr wurden die meisten Veranstaltungen bereits abgesagt.
Konstanz/Kreuzlingen Stimmt‘s? Wurden verstorbene Konstanzer während der Pest-Pandemie in Gräbern auf Kreuzlinger Seite begraben?
Auf der einen Seite der Grenze gestorben, auf der anderen beerdigt: Während der Zeit des Schwarzen Todes sollen Konstanzer Pesttote in Gräbern in der Schweiz bestattet worden sein – so erzählt man sich in der Konzilstadt. Doch wie viel Wahrheit steckt in dieser Erzählung?
Symbolbild: Pestkreuze stehen an den Ortseingängen bei Emmingen ab Egg. Die Kreuze dienten als Warnung, den Ort nicht zu betreten.
Schweiz Grenzpendler aufgepasst! Spätestens am 1. Februar müssen Sie die neue Vignette angebracht haben, sonst droht ein Bußgeld
Nur noch bis zum 31. Januar darf die Schweizer Autobahn mit der Vignette von 2021 befahren werden. Danach gilt für alle Pendler aus der Grenzregion, Urlauber und Skifahrer nur noch der neue Aufkleber für 2022. Die wichtigen Fragen und Antworten zur neuen Schweizer Vignette lesen Sie hier.
Die Schweizer Vignette für das Jahr 2022. Die Übergangsfrist mit dem alten, grünen Aufkleber gilt nur noch bis zum 31. Januar.
Konstanz Plant die Stadt Konstanz ein Verbot von sogenannten Corona-Spaziergängen? In mehreren Städten sind diese nun untersagt
Die Versammlungen, bei denen sich Corona-Skeptiker, Impfgegner und Maßnahmenkritiker zu unangemeldeten somit illegalen Demonstrationen treffen, sind in mehreren Städten verboten worden. Auch in Konstanz trafen sich am Montag, 10. Januar, mehrere hundert „Spaziergänger“. Will die Stadtverwaltung dagegen vorgehen?
Beim Corona-Spaziergang in Konstanz beteiligten sich am Montag, 10. Januar, etwa 200 bis 250 Menschen.
Konstanz Ist das noch ein Notruf? Diese drei Anrufe beim Polizeipräsidium Konstanz sind die skurrilsten Bagatellfälle des vergangenen Jahres
Es gibt Anrufe, die wirklich nicht auf die Notruf-Nummer gehören. Solche kuriosen Gespräche, die über die 110 telefonisch eingehen, kennt auch die Polizei aus Konstanz – und hat dem SÜDKURIER die Top 3 der skurrilsten Anrufe des vergangenen Jahres verraten. Es geht um eine Marihuana-Bestellung, ein verlorenes Smartphone und ein „selbstfahrendes“ Auto.
(Symbolbild) Ein Fahrzeug der Konstanzer Polizei. Nicht bei jedem „Notfall“ sollte man die Beamten rufen.
Konstanz Baum fällt! Am Konstanzer Casino ist eine fast 100 Jahre alte Birke entfernt worden
Die kranke Birke kann am Seeufer in der Nähe des Konstanzer Casinos, wo im Sommer täglich tausende Menschen spazieren und radeln, zur Gefahr werden. Am Mittwoch musste der alte Baum, der fast ein Jahrhundert an diesem Platz stand, deshalb weichen – der Schädlingsbefall war zu groß geworden.
Am Casino wurde eine fast 100 Jahre alte Birke gefällt. Die Trockenheit der letzten Jahre hatte zu großem Schädlingsbefall geführt.
Konstanz Wie bereiten sich die Konstanzer Stadtverwaltung und Entsorgungsbetriebe auf eine mögliche Omikron-Welle vor?
Die rasend schnelle Ausbreitung der Corona-Variante namens Omikron bereitet deutschlandweit Unbehagen. Dies nicht nur aufgrund von möglicherweise schweren Krankheitsverläufen, sondern auch, weil die kritische Infrastruktur aufgrund von Quarantäne und Erkrankungen gefährdet werden könnte. Droht dieses Szenario auch in Konstanz?
(Symbolbild) Die EBK versucht trotz Omikron die Abfallwirtschaft normal aufrecht zu erhalten. Bei größeren Personalausfällen könne man jedoch nicht mehr den vollen Leistungsumfang erbringen.
Konstanz „In jeder Uniform steckt auch ein Mensch“: Was Polizeibeamte bei Corona-Demonstrationen und sogenannten Spaziergängen erleben
Mehrere hundert Menschen schlossen sich am Montag bei einem „Spaziergang“ durch Konstanz zu einer illegalen Corona-Demonstration zusammen. Auf der Marktstätte fand eine Gegendemonstration statt. Die Polizei zeigte in der Innenstadt Präsenz. Auch wenn es in Konstanz ruhig blieb, wissen viele der Beamten, wie es ist, am Rande von Corona-Demos angefeindet oder beleidigt zu werden. Was die Polizisten bei diesen Veranstaltungen erleben und wie sie damit umgehen.
Am Montagabend hatte die Polizei das Geschehen auf dem Augustinerplatz in Konstanz genau im Blick.
Konstanz Impfen, damit Corona bald vorbei ist: Arzt Lucas Spohn verabreicht 60 Kindern am Dreikönigsimpftag am Heinrich-Suso-Gymnasium den schützenden Piks
Der ehemalige Schüler des Gymnasiums ist sich sicher: „Die Pandemie hört dann am schnellsten auf, wenn alle geimpft sind, und das durch jede Bevölkerungsschicht.“ Der von ihm und seiner Frau Verena Spohn organisierte Kinderimpftag am Heinrich-Suso-Gymnasium verlief erfolgreich. Für zögernde Eltern hat der Arzt derweil trotzdem Verständnis.
Arzt Lucas Spohn impft eine junge Patientin mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer gegen Covid-19. 60 Kinder bekamen von ihm am Dreikönigstag im Heinrich-Suso-Gymnasium die Spritze.
Konstanz Die 2G-Bändchen für den Einzelhandel werden nun auch in Konstanz eingeführt: Ab Freitag, 7. Januar, sind sie an verschiedenen Ausgabestellen erhältlich
Die Bändchen ändern jede Woche ihre Farbe, womit laut des Vereins Treffpunkt Konstanz sichergestellt sei, dass der Träger seinen 2G-Status mindestens einmal pro Woche nachgewiesen hat. Mit der Einführung wolle der Verein keine Diskriminierungsdiskussion starten, sondern den Kunden lediglich den Alltag beim Einkaufen erleichtern.
In Konstanz gibt es seit Anfang Januar 2G-Bändchen. Im Einkaufszentrum Lago gibt es ähnliche Bändchen schon seit längerer Zeit.
Konstanz Der Anteil der Omikron-Fälle liegt in der Konzilstadt bei ungefähr fünf Prozent: Aktuell gibt es 415 Corona-Infizierte
Laut den Angaben des Landratsamts verzeichne Konstanz jedoch keinen gravierenden Anstieg der Corona-Fälle gegenüber anderen Gemeinden im Kreis. Am Montag, 3. Januar, gab es in der Konzilstadt außerdem 22 Fälle, die sich mit der neuen Omikron-Variante infiziert hatten.
In Konstanz sind aktuell 415 Menschen mit Corona infiziert.
Konstanz „Manege frei“, heißt es auf dem Konstanzer Flugplatz: Johann Renz tritt mit seinem Familienzirkus nach 16 Monaten Corona-Zwangspause wieder auf – und hat für Impfverweigerer kein Verständnis
Der Weihnachtszirkus der Familie Renz gastiert zum sechsten Mal auf dem Konstanzer Flugplatz. Zirkusdirektor Johann Renz und seine Schaustellerfamilie schauen aufgrund der Corona-Pandemie auf eine lange Zeit ohne Auftritte zurück. Aufgrund der langen Auszeit kann Johann Renz nicht verstehen, warum sich einige Menschen partout nicht impfen lassen wollen.
In der Manege des Zirkus Renz wirft Pausenclown Boppo Bälle ins Publikum.
Konstanz Böller, Raketen und Alkohol verboten? Diese Regeln gelten in Konstanz an Silvester
Die Stadtverwaltung hat eine Allgemeinverfügung für die Silvesternacht erlassen: In nahezu jedem öffentlichen Bereich der Innenstadt gilt das von der Stadt so bezeichnete 3-A-Verbot. Gemeint ist ein Alkohol-, Abbrenn- und Ansammlungsverbot. Wo dieses genau gilt und was Konstanzer sonst noch wissen müssen, lesen Sie hier.
So wie hier an Silvester 2017 wird es dieses Jahr am Inselhotel in Konstanz wohl nicht aussehen. Dort und in weiten Teilen der Stadt Konstanz herrscht ein Alkohol-, Abbrenn- und Ansammlungsverbot.
Konstanz Rauchentwicklung aus dem Stromkasten: Großeinsatz der Feuerwehr an der Tankstelle in der Carl-Benz-Straße
Die Feuerwehr wurde wegen Rauchs aus dem Stromkasten am Dienstagmittag gegen 14 Uhr an die Aral Tankstelle im Konstanzer Industriegebiet gerufen. Die Einsatzkräfte rückten mit einem Großaufgebot an, die Straßen rund um die Tankstelle wurden für den Verkehr gesperrt. Nach einer halben Stunde konnten die Kräfte der Feuerwehr sowie die verständigte Polizei und die Rettungskräfte den Einsatzort wieder verlassen.
An der Aral Tankstelle im Industriegebiet rückte ein Großaufgebot der Feuerwehr an. Zuvor war Rauch aus dem Stromkastengebäude gekommen.
Konstanz Satt sein – das ist heute für viele Konstanzer selbstverständlich. An Weihnachten vor 75 Jahren hungerten die Kinder der Stadt jedoch. Gerettet wurden sie von Schweizern
In der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg knurrten den Konstanzern die Mägen. Das Essen war knapp, die Kinder hungerten. Durch die „Schweizer Schulspeisungen“ wurden damals viele Mädchen und Jungen vor den Folgen der Unterernährung bewahrt. So erinnert sich eine Konstanzerin, die damals eines dieser Kinder war, heute an die Dankbarkeit, keinen Hunger mehr zu spüren.
Sie warten hungrig hinterm Schlagbaum: Konstanzer Kinder auf dem Weg in die Schweiz. Dort wurden sie 1946 mit Nahrung und Kleidung versorgt.
Konstanz Wie stehen die Chancen auf weiße Weihnachten in und um Konstanz? Deutscher Wetterdienst wagt eine erste Prognose
Schnee zu Weihnachten, ein Wintermärchen – das in Konstanz zuletzt vor mehr als einem Jahrzehnt wahr wurde. Könnte es in diesem Jahr wieder winterlicher sein? Der SÜDKURIER hat bei einem Meteorologen nachgefragt, ob die Konstanzer, Allensbacher und Reichenauer mit verschneiten Feiertagen rechnen dürfen.
Archivbild: Das verschneite Konstanz im vergangenen Januar. An Weihnachten 2020 lag noch kein Schnee.