Timm Lechler Autorenbild

Timm Lechler

Volontär
Timm Lechler stammt aus Radolfzell und studierte Germanistik und Multimedia am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Danach zog es ihn zurück an den Bodensee und er absolvierte ein redaktionelles Praktikum bei der LautAG in Konstanz. Der 25-jährige Filmfan verbringt seine Freizeit gerne an oder auf dem See, liebt das Fotografieren und ist fasziniert von fremden Kulturen. Seit Oktober 2019 ist er beim Südkurier als Volontär tätig.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Timm Lechler schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Stockach Er widersetzte sich Polizisten und verletzte drei von ihnen: 42-Jähriger zu Geldstrafe verurteilt
An seine Taten wollte er sich nicht mehr erinnern – dennoch wurde ein 42-Jähriger am Amtsgericht Stockach unter anderem wegen des tätlichen Angriffs auf und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verurteilt. Zum Tatzeitpunkt an Fasnacht 2020 war der Mann erheblich alkoholisiert.
Baden-Württemberg Der Hundeführerschein in Baden-Württemberg soll kommen: Hundehalter und Experten aus der Region zwischen Kritik und Wohlwollen
Der Koalitionsvertrag der neuen grün-schwarzen Landesregierung sieht einen Sachkundenachweis für Hundehalter vor. Dafür müssen die Besitzer von Vierbeinern eine theoretische und praktische Prüfung ablegen. Einige Hundehalter begrüßen den Vorstoß, doch er stößt auch auf Kritik.
Lizanne Müller ist Hundesitterin in Konstanz. Skip, ein Mischling eines portugiesischen Straßenhunds und eines Schäferhunds, führt sie öfter Gassi. So auch am Dienstag, 4. Mai, am Konstanzer Seerhein.
Stockach/Pfullendorf Geldbuße wegen Wendemanöver auf der A 98 bei Stockach: Wie ein Übersetzungsfehler zu einer gefährlichen Situation geführt hat
Ein 62-Jähriger hat trotz Gegenverkehr verbotswidrig mit seinem Auto auf der A98 gedreht. In der Verhandlung berichteten Zeugen von einem Übersetzungsfehler im Auto. Am Ende sah die Richterin eine Ordnungswidrigkeit statt einer Straftat.
Vor dem Amtsgericht wurde ein Fall von Gefährdung des Straßenverkehrs verhandelt.
Stockach Der Kindergarten St. Marien verfügt jetzt über ein Spielgerät für die ganz Kleinen
Der Kindergarten St. Marien empfing eine Spende in Form eines neuen Spielgeräts. Davon profitieren vor allem die jüngsten Kinder
Das Team vom Kindergarten St. Marien freut sich über die Spende eines neuen Spielgeräts vom Verein Round Table und der Bürgerstiftung Stockach. Leiterin Anna Baumann, Gabriele Knecht und Anja Büche bedankten sich bei Felix Görlach und Florian Messmer (von links). Auch die Kinder des St. Marien haben bereits ihre Freude an ihrem neuen Spielzeug gefunden.
Stockach Die Stadt Stockach gedenkt den Opfern der Corona-Pandemie
Bürgermeisterstellvertreter Werner Gaiser und Hauptsamtleiter Hubert Walk von der Stadtverwaltung Stockach legten am vergangenen Freitag auf dem Friedhof Loreto bei der Aussegnungshalle einen Kranz für die Opfer der Corona-Pandemie nieder.
Bürgermeisterstellvertreter Werner Gaiser (links) und Hauptsamtleiter Hubert Walk auf dem Friedhof Loreto.
Stockach Es sind wieder Autos mit dem STO-Kennzeichen unterwegs: Doch nicht alle Fahrer konnten ihre Wunschkombination bekommen
Die alten STO-Kennzeichen sind zurück und bei den Stockachern sehr beliebt. Bereits 111 Fahrzeuge sind laut dem Landratsamt Konstanz wieder mit einem solchen Nummernschild unterwegs. Doch es gibt auch einen Wermutstropfen: Ein paar Fahrer konnten ihre Wunschkombination nicht bekommen.
Hans-Jörg Schmid aus Stockach freut sich über das neue STO-Kennzeichen an seinem Fahrzeug.
Mühlingen-Zoznegg Schulmöbel und Schulranzen aus Zoznegg kommen Kindern in Gambia zugute
An der Weiherbachschule in Zoznegg wurde eine große Spende verladen. Tische, Stühle und Schulranzen gehen an eine Schule in einem kleinen Dorf in Afrika.
Sie laden die Spenden auf: Baboucarr Cham (links), Yvonne Cham-Mattes (dritte v. l.) und das Team der Weiherbachschule um Schulleiterin Petra Kible (zweite v. r.).
Stockach Vorerst wohl kein Bürgerbus für Stockach: Noch werden engagierte Menschen gesucht
In der Stadt soll ein ehrenamtliches Angebot realisiert werden. Es wird aber wohl noch dauern, bis dieses an den Start geht.
Ein Bürgerbus wie es ihn etwa in Rielasingen-Worblingen schon gibt, wird in Stockach wohl noch nicht so bald unterwegs sein.
Stockach Nach der Corona-Notbremse: Die Stockacher Händler hoffen auf baldige Perspektiven
Bei den Stockacher Händlern war das System Click and Meet relativ erfolgreich. Doch nun werden die Maßnahmen aufgrund der steigenden Inzidenzen wieder verschärft. Die Verantwortlichen erhoffen sich eine baldige Öffnungsperspektive.
Anja Schmidt war froh, dass sie ihren Laden in Stockach für Click and Meet öffnen konnte. Durch die dritte Welle der Pandemie und dem Anstieg der Inzidenzen muss der Einzelhandel im Kreis Konstanz nun wieder zu Click and Collect zurückkehren.
Orsingen-Nenzingen Bürgermeisterwahl in Orsingen-Nenzingen: Sehen Sie hier nochmal die Video-Interviews mit Carmen Haberland, Michael Stadler und Stefan Keil
Am Sonntag, 28. März, wählt Orsingen-Nenzingen einen neuen Bürgermeister. Unentschlossene Wähler können hier nochmals die Video-Interviews der drei Kandidaten ansehen, die im ersten Wahlgang zweistellige Prozentwerte erzielen konnten und zum zweiten Wahlgang antreten.
Carmen Haberland (v.l.), Michael Stadler und Stefan Keil treten zum zweiten Wahlgang bei der Bürgermeisterwahl in Orsingen-Nenzingen an.
Stockach Fünft- und Sechstklässler haben wieder Präsenzunterricht: Das stellt die Schulen in Stockach auch vor Herausforderungen
Die Fünft- und Sechstklässler besuchen seit knapp einer Woche wieder die Schulen. Die Corona-Maßnahmen für diesen Schritt standen bis zuletzt nicht fest, was die Schulen auch vor Probleme stellt. Die Verantwortlichen wünschen sich vor allem eins: Mehr Planungssicherheit.
Das Nellenburg-Gymnasium in Stockach: Seit vergangenen Montag gehen hier auch wieder die Schüler der fünften und sechsten Klassen zum Unterricht.
Stockach Autohändler werden durch die Krise ausgebremst: Vor allem der Handel mit den USA stagniert
Die Autohändler in Stockach sind stark von der Pandemie betroffen. Vor allem der Handel mit amerikanischen Wagen stagniert, doch auch der Verkauf von Gebrauchtwagen wird durch Corona erschwert. Der SÜDKURIER hat mit einigen der lokalen Händler über die Probleme in der Krise gesprochen.
Rainer Haug, Geschäftsführer der Firma Haug US-Cars in Stockach, kämpft mit der Pandemie.
Video Die Bürgermeisterkandidaten von Orsingen-Nenzingen im Video: Was ist ihre größte Schwäche? Was macht sie besonders wütend?
Neun von zehn Bürgermeisterkandidaten von Orsingen-Nenzingen hat der SÜDKURIER zum Interview getroffen. In diesem Teil vervollständigen die Kandidaten verschiedene Sätze mit einem Wort oder einem Halbsatz. Dies ist das zweite von zwei Videos.
Neun Bürgermeisterkandidaten haben im SÜDKURIER-Video Sätze vervollständigt.
Video Die Bürgermeisterkandidaten von Orsingen-Nenzingen im Video: Was würden sie mit einer Million Euro für die Gemeinde tun? Was ist ihre größte Stärke?
Neun von zehn Bürgermeisterkandidaten von Orsingen-Nenzingen hat der SÜDKURIER zum Interview getroffen. In diesem Teil vervollständigen die Kandidaten verschiedene Sätze mit einem Wort oder einem Halbsatz. Dies ist das erste von zwei Videos.
Neun Bürgermeisterkandidaten haben im SÜDKURIER-Video Sätze vervollständigt.
Stockach/Singen Wir für Stuttgart: Franz Segbers, Landtagskandidat der Linkspartei, will sich für eine sozialökologische Wende einsetzen
Der 71-jährige Theologe Franz Segbers tritt als Kandidat für die Partei „Die Linke“ bei der Landtagswahl am 14. März an. Mit dem SÜDKURIER hat er darüber gesprochen, was ihn antreibt, welche Probleme er in der Zukunft sieht und warum diese Landtagswahl eine Weichenstellung für Baden-Württemberg bedeuten könnte.
Der Theologie-Professor Franz Segbers geht bei der Landtagswahl am 14. März im Wahlkreis Singen/Stockach für die Partei „Die Linke“ ins Rennen.
Bilder-Story Traute Zweisamkeit: Die Störche Hans und Nelli II sind wieder in ihr Nest in der Oberstadt zurückgekehrt
Jetzt sind beide wieder da: Erst war es Hans, nun ist auch Nelli II wieder im Nest auf dem Gefallenendenkmal in der Stockacher Oberstadt eingeflogen. Zumindest liegt der Schluss nahe, dass es wie immer die beiden sind. Der Ring mit der Nummer AR415 am rechten Bein bei Hans ist wie eh und je schlecht lesbar. Nelli II hat im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin gar keinen Ring. Störche sind ihrem Nest treu und Hans hat es ziemlich pünktlich zurückgeschafft. Er kam fast zum gleichen Zeitpunkt wie im vergangenen Jahr in Stockach an.