Sascha Rettig

Freier Mitarbeiter
Sascha Rettig war Teenager, als "Twin Peaks", diese Kleinstadt aus David Lynchs bahnbrechender Serie, bei ihm Anfang der 90er eine Filmobsession auslöste. Ein paar Jahre später verdiente er sein Geld zunächst als Filmkritiker und Kulturjournalist. Irgendwann wollte er aber nicht nur von Leinwand-Erlebnissen, sondern auch von eigenen Abenteuern erzählen und ist seitdem für Zeitungen und Magazine als Reisejournalist unterwegs.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Sascha Rettig schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
KIno Nie mehr One-Night-Stands
In dem Film „Nightlife“ träumt Elyas M‘ Barek als Milo von einem geregelten Familienleben, wird aber in eine Gangster-Geschichte verwickelt
Ist es seine Traumfrau? Sunny (Palina Rojinski) und Milo (Elyas M‘Barek).
Kino Neu im Kino: „Sorry We Missed You“ ist ein bitteres Sozialdrama von Ken Loach
Ein Leben in der Misere: Der britische Filmemacher Ken Loach erzählt die Geschichte der Familie Turner, die tagtäglich ums Überleben kämpft – und daran zu zerbrechen droht. Mit Trailer!
Beruflicher Neuanfang: Ricky (Kris Hitchen) ist Paketzusteller – der Film „Sorry We Missed You“ zeigt, wie schwer er es in dem Job hat.
Kino „Lindenberg! Mach dein Ding“ – der ultimative Film über Udos Anfänge als Künstler
Von Gronau nach St. Pauli: Udo Lindenbergs erste Schritte gen Show-Business stehen im Fokus einer Rockbiografie von Hermine Huntgeburth, die mit manch ernstem Moment überrascht und mit viel guter Musik unterhält. Mit Trailer!
Jan Bülow (links) spielt auf der Leinwand den jungen Udo Lindenberg (rechts). Das Bild zeigt beide bei der Premiere des Films „Lindenberg! Mach dein Ding“.
Kino Star-Wars-Regisseur Rian Johnson verbeugt sich vor Agatha Christie
Er hat mit „Knives Out“ einen klassischen Krimi gedreht. Und Daniel Craig spielt den Detektiv. Ab 2. Januar ist der Film in den Kinos zu sehen
Sie alle spielen mit: Michael Shannon (l-r), Riki Lindhome, Ana de Armas, Noah Segan, Toni Collette, Chris Evans, K Callan a, Jaeden Martell, LaKeith Stanfield, Don Johnson und Jamie Lee Curtis. „Knives out“ kommt am 2. Januar in die Kinos.
Kino Neu im Kino: die bewegende Buchverfilmung „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“
„Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ zählt zu den Klassikern der Jugendliteratur. Judith Kerr schildert darin ihre eigene Geschichte – wie sie als Kind vor den Nazis aus Deutschland fliehen musste. Die deutsche Regisseurin Caroline Link hat daraus einen sehenswerten Film gemacht. Mit Trailer!
Anna (Riva Krymalowski) kuschelt mit ihrem rosa Kaninchen – als sie Berlin verlassen muss, bleibt es zurück. Der Film „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ kommt am 25. Dezember 2019 in die Kinos.
Kino Keira Knightley verteidigt die Demokratie
In „Official Secrets“ spielt sie die Whistleblowerin Katherine Gun, die 2003 brisante Vorgänge der NSA entdeckt
Keira Knightley als Katherine Gun in „Official Secrets“.
Kino Neu im Kino: „Last Christmas“ – volle Dröhnung Weihnachten mit Emilia Clarke
Manche spielen „Last Christmas“ vor Weihnachten in Dauerschleife. Andere tun alles, um den Wham!-Song nicht hören zu müssen. Nun gibt es eine Weihnachtskomödie voller George-Michael-Songs. In der Hauptrolle: „Game Of Thrones“-Star Emilia Clarke. Mit Trailer!
Für Kate (Emilia Clarke) ist in „Last Christmas“ dauerhaft Weihnachten. Der Film „Last Christmas“ kommt am 14. November 2019 in die deutschen Kinos.
Kino Neu im Kino: Frankreichs Filmstar Gérard Depardieu glänzt in „Das Wunder von Marseille“
Schach ist kein Spiel, Schach ist Krieg. Mit Konflikten kennt sich der achtjährige Flüchtling Fahim aus, er will Schachmeister werden. In der Verfilmung der wahren Geschichte soll ihm ein überzeugender Gérard Depardieu die richtigen Züge beibringen. Mit Trailer!
Hat Fahim (Assad Ahmed, links) beim Schach eine Chance gegen Sylvain (Gérard Depardieu)? Im Hintergrund beobachtet sein Vater Nura (Mizanur Rahaman) die Partie. Der Film „Das Wunder von Marseille“ läuft bereits in den deutschen Kinos.
Kino Neues vom „Fack ju Göhte“-Regisseur: „Das perfekte Geheimnis“
Handys sind Geheimnisträger. Worüber wir mit Freunden chatten, wie lange wir kürzlich gejoggt sind oder wo wir uns zuletzt aufgehalten haben – alles gespeichert. Einfach das Ding guten Freunden überlassen, damit die drin rumstöbern können? Undenkbar, oder?
Von links: Regisseur Bora Dagtekin, Produzentin Lena Schömann und die Schauspieler Frederick Lau, Wotan Wilke Möhring, Jella Haase, Elyas M‘Barek, Karoline Herfurth, Jessica Schwarz und Florian David Fitz bei der Premiere von „Das perfekte Geheimnis“ in München. Der Film kommt am 31. Oktober 2019 in die Kinos.
Konstanz Und in Wahrheit war Emil Nolde selbst ein Rassist: Warum das für die Neuverfilmung der „Deutschstunde“ ein Problem ist
Der Maler inspirierte als vermeintliches NS-Opfer Siegfried Lenz zu seinem Roman. In Wahrheit war er ein glühender Nazi. Der Film „Deutschstunde“ entkommt dem nicht.
Tobias Moretti (links) als Max Ludwig Nansen und Ulrich Noethen als Jens Ole Jepsen in „Deutschstunde“.
Kino Neu im Kino: „Gelobt sei Gott“ thematisiert den sexuellen Missbrauch in Frankreichs Kirche

Ein Missbrauchsskandal erschüttert die katholische Kirche in Frankreich – die Opfer schließen sich Jahrzehnte nach den Taten zusammen und sorgen für Konsequenzen. Regisseur François Ozon hat mit „Gelobt sei Gott“ reale Ereignisse auf eine sehr vielschichtige Art und Weise verfilmt. Mit Trailer!
Alexandre Guérin (Melvil Poupaud) mit seiner Tochter in einer Szene von „Gelobt sei Gott“. Der Film über den sexuellen Missbrauch in Frankreichs Kirche kommt am 26. September 2019 in die deutschen Kinos.
Kino Neu im Kino: „Ad Astra“ – Weltraumdrama mit Brad Pitt und Tommy Lee Jones
Mit Quentin Tarantinos „Once Upon A Time … In Hollywood“ feiert Brad Pitt gerade große Erfolge in den Kinos. Und jetzt kommt schon der nächste Film mit dem Hollywoodstar auf die große Leinwand: das Science-Fiction-Drama „Ad Astra – Zu den Sternen“. Mit Trailer!
Bei den Filmfestspielen in Venedig wurde US-Schauspieler Brad Pitt für seinen Auftritt in „Ad Astra“ gefeiert. Der Film kommt am 19. September 2019 in die deutschen Kinos.
Venedig Filmfestspiele eröffnet: Catherine Deneuve und Juliette Binoche verleihen Venedig den Glanz
Regisseurinnen sind bei den Filmfestspielen zwar rar. Dafür stehen zur Eröffnung zwei große Frauen des französischen Films im Mittelpunkt.
Küsschen unter Kolleginnen: Juliette Binoche (links) und Catherine Deneuve.
Kino Neu im Kino: Auch der vierte Teil von „A Toy Story“ begeistert wieder
25 Jahre lang geben Woody und Buzz bei den „Toy Story“-Abenteuern den Ton an. Jetzt kommt eine Plastikgabel namens Forky daher und stiehlt ihne mit dem taffen Porzellinchen die Show. „A Toy Story 4: Alles hört auf kein Kommando“ begeistert mit Überraschungen, wunderbaren Ideen und viel Herz. Mit Trailer!
Buzz Lightyear in einer Szene von „A Toy Story 4: Alles hört auf kein Kommando“. Der Film kommt am 15. August 2019 in die deutschen Kinos.
Kino Singende Seemänner im Kino: „Fisherman‘s Friends – Vom Kutter in die Charts“
Mit Seemannsliedern schafft es eine Gruppe von Fischern aus Cornwall 2010 in die britischen Charts. Seitdem gehen die Hobbymusiker regelmäßig auf Tournee. Der Film „Fisherman‘s Friends – Vom Kutter in die Charts“ basiert auf der Geschichte der gleichnamigen Band. Mit Trailer!
Daniel Mays (vorn) als Danny und seine Stars in einer Szene von „Fisherman‘s Friends – Vom Kutter in die Charts“. Der Film kommt am 8. August 2019 in die deutschen Kinos.