Sven Jochem

Freier Mitarbeiter
Sven Jochem lehrt Politikwissenschaften an der Universität Konstanz und forscht über Demokratietheorien, wohlfahrtsstaatliche Reformen und soziale Gerechtigkeit. Er studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Philosophie in Tübingen, Heidelberg und Stockholm. Zu seinen wichtigsten Veröffentlichungen zählen „Die Zukunft des Wohlfahrtsstaates“ und „Die politischen Systeme Skandinaviens“.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Sven Jochem schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meinung Wie wollen wir in Zukunft arbeiten?
Die Leistungskraft der deutschen Wirtschaft ist auch auf ihre soziale Ausgestaltung zurückzuführen. Deshalb sollten die Sozialpartner die Arbeitsbedingungen festlegen.
Meinung So funktioniert Umverteilung heute
Wenn sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen verschlechtern, gehen nicht mehr die Staaten in die Verschuldung. Es sind die privaten Haushalte.
Meinung Demokratie ist kein Markt
Dass die Demokratie nicht mehr recht funktioniert, hat auch damit zu tun, dass Marktgesetze der Wirtschaft immer mehr Raum greifen.
Meinung Deutschland: Sommer, Sonne – Solidarität?
Nicht alle Bundesbürger können sich einen Urlaub leisten. Vielleicht sollten wir gerade in den Ferien über unseren ungleich verteilten Wohlstand nachdenken.
Meinung Brauchen wir mehr Wettbewerb?
Das Wetteifern um das effizienteste Erreichen eines Ziels hat uns Wohlstand gebracht. Doch Wettbewerb um jeden Preis schadet der Gesellschaft.
Wirtschaft Warum wächst der Sozialstaat?
Ultraliberale Denker bemängeln das Ansteigen von Steuern und Abgaben in Deutschland. Doch die Kritik läuft ins Leere.
Meinung Ist Wohnen der neue soziale Sprengstoff?
Die Wohnungspolitik in Deutschland sendet widersprüchliche Signale aus. Sie schadet just denen, die sie eigentlich schützen und fördern möchte, meint unser Kolumnist Sven Jochem.