Stefanie Nosswitz

Stefanie Nosswitz

Lokalredakteurin Markdorf
Stefanie Nosswitz hat ihre journalistische Ausbildung beim SÜDKURIER gemacht und gehört seit 2006 zum Team. Seit 2009 arbeitet die gebürtige Villingerin nach diversen Stationen in der Lokalredaktion Markdorf. Bevor sie zur Tageszeitung kam, hat sie in Düsseldorf Geschichte, Politik und Medienwissenschaften studiert und verschiedene Praktika in der Medienbranche absolviert. Ihr Schwerpunkt: Alles was in und rund um Markdorf passiert.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Stefanie Nosswitz schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Markdorf Wo der See mit Abstand am schönsten ist: So profitiert Markdorf vom Touristen-Boom
Wie attraktiv ist Markdorf für Urlauber? Keine zehn Autominuten vom Bodensee entfernt, ist es in der Innenstadt und am Gehrenberg Mitte August angenehm entspannt. Während der Campingplatz ausgebucht und Ferienwohnungen belegt sind, gibt es für Spontanreisende noch Möglichkeiten zum Übernachten.
Monika Steffelin vom Obsthof Steffelin in Ittendorf freut sich, dass sie von ihren Gästen ein rundum positives Feedback bekommt. Die Urlauber fühlen sich in der Region wohl, die Ferienwohnungen sind ausgebucht und die Nachfrage nach einem Camping-Stellplatz für eine Nacht steigt.
Markdorf Streetfood-Markt trotz(t) Corona: Veranstaltung auf dem Marktplatz findet statt
Der dritte Markdorfer Streetfood-Markt am Wochenende, 22. und 23. August, ist die erste größere Veranstaltung seit der Corona-Pandemie. Die Anbieter präsentieren kulinarische Spezialitäten aus aller Welt. Der Markt kann nur unter strengen Auflagen stattfinden: Es gibt eine Einlassbeschränkung und auf dem Gelände herrscht Maskenpflicht.
Der dritte Street-Food-Markt auf dem Markdorfer Marktplatz findet in diesem Jahr unter anderen Voraussetzungen statt.
Deggenhausertal Im Bio-Hotel Mohren kommen die Lebensmittel vom eigenen Feld direkt in die Küche
Die eigene Landwirtschaft liefert dem Bio-Hotel Mohren in Limpach im Deggenhausertal frische Lebensmittel in Bioqualität. Obst, Fleisch, Gemüse und Kräuter kommen direkt nach der Ernte in die Küche und auf die Teller der Gäste. Der SÜDKURIER hat sich auf dem Bioland-Gutshof umgesehen.
Marcus Decker zeigt auf die Zucchini, die auf dem eigenen Gemüsefeld unterhalb von Limpach wachsen.
Friedrichshafen Narrenzunft Kluftern sagt die Fasnet 2021 ab: Für Zunftmeister Andreas Lamm die „einzig vernünftige Entscheidung“
Die Narrenzunft Kluftern hätte 2021 eigentlich ihr 50-jähriges Jubiläum gefeiert. Doch dieses wird komplett auf 2022 verschoben, wie Zunftmeister Andreas Lamm mitteilt. Mit Hinblick auf das aktuelle Infektionsgeschehen gehe man davon aus, dass die Pandemie noch lange bestehen bleiben wird. Eine Fasnet könne so nicht stattfinden.
Bild aus der Fasnet 2020: Die Lumpenkapelle Kluftern eröffnete den 25. Zunftabend der Narrenzunft Kluftern und sorgte gleich für viel Stimmung. Für 2021 hat die Narrenzunft die Fasnet abgesagt.
Markdorf Albert-Weber-Open 2020 in Markdorf finden statt
TC Markdorf veranstaltet das Jugend-Tennis-Turnier am Gehrenberg unter Corona-Einschränkungen am 15./16. August. Es wird mit einer hohen Teilnehmerzahl gerechnet.
Auf das obligatorische Siegerfoto werden die Teilnehmer der diesjährigen Albert-Weber-Open verzichten müssen. Das Turnier, das der TC Markdorf ausrichtet, findet am 15./16. August statt.
Markdorf Anmeldungen am Bildungszentrum Markdorf bleiben konstant
Veronika Elflein und Roger Brand von der Schulleitung stellen die Zahlen für die fünften Klassen für das kommende Schuljahr 2020/21 vor. Am Gymnasium gibt es inzwischen keine Anfragen nach G8 mehr.
Präsentieren die Anmeldezahlen fürs Bildungszentrum: Veronika Elflein und Roger Brand. Das Foto entstand im März, vor Beginn der Corona-Verordnungen.
Deggenhausertal Besondere Auszeichnung: Biohotel Mohren in Limpach erhält grünen Michelin-Stern
Das Biohotel Mohren in Limpach im Deggenhausertal ist als erster Betrieb am Bodensee und als einer von 18 Betrieben in Deutschland mit dem grünen Stern vom Michelin-Führer ausgezeichnet worden. Dieser wird für ein außergewöhnlich nachhaltiges Restaurant-Konzept vergeben. Hotelier Jürgen Waizenegger erzählt, was diese Auszeichnung für den Betrieb bedeutet und welche Pläne er nach der dreimonatigen coronabedingten Schließung hat.
Jürgen Waizenegger freut sich, dass das Biohotel Mohren seit 15. Juni wieder für die Gäste geöffnet ist. Der Hotelier und Landwirt legt viel Wert auf saisonale und regionale Produkte.