Stefanie Nosswitz

Stefanie Nosswitz

Lokalredakteurin Markdorf
Stefanie Nosswitz hat ihre journalistische Ausbildung beim SÜDKURIER gemacht und gehört seit 2006 zum Team. Seit 2009 arbeitet die gebürtige Villingerin nach diversen Stationen in der Lokalredaktion Markdorf. Bevor sie zur Tageszeitung kam, hat sie in Düsseldorf Geschichte, Politik und Medienwissenschaften studiert und verschiedene Praktika in der Medienbranche absolviert. Ihr Schwerpunkt: Alles was in und rund um Markdorf passiert.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Stefanie Nosswitz schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Markdorf Hohe Nachfrage beim Markdorfer Kleiderladen
Der Caritas-Kleiderladen in der Poststraße kann sich auch in der Corona-Pandemie über anhaltende Nachfrage freuen. Doch zu wenig Personal und Platz werden zur Herausforderung.
Gerda Dilger vom Organisationsteam des Markdorfer Caritas-Kleiderladens zeigt eine Jacke, die aus dem Upcycling-Projekt stammt. Hier werden Kleidungsstücke von einem Team aufgepeppt.
Markdorf Nach Abrissplänen des Eigentümers: Stadt Markdorf will Erhalt des Heggbacher Hofes
Um den Heggbacher Hof in der Spitalstraße zu erhalten und die städtebauliche Entwicklungen in diesem Bereich langfristig zu ordnen, entwickelt die Stadt Markdorf einen Bebauungssplan. Die Entscheidung, ob das denkmalgeschützte Gebäude abgerissen werden darf oder nicht, liegt allerdings nicht bei der Stadt, sondern beim Landesamt für Denkmalschutz.
Der Heggbacher Hof an der Spitalstraße ist ein Kulturdenkmal. Es handelt sich um einen ehemaligen Hof des Klosters Heggbach in Markdorf. Im Kern geht der Bau auf das 14. Jahrhundert zurück.
Markdorf Abriss, Erhalt oder Verfall? Diese Pläne hat der Eigentümer mit dem Heggbacher Hof
Der Heggbacher Hof ist das älteste Gebäude in Markdorf, doch seit Jahren verfällt es zunehmend, da sich Eigentümer, Stadtverwaltung und Denkmalamt nicht einigen können. Während die Stadt den Hof erhalten möchte, möchte das Bauunternehmen Betz und Weber diesen abreißen lassen und dort ein Wohngebäude errichten. Der SÜDKURIER hat mit Geschäftsführer Alexander Weber über seine Pläne gesprochen.
Der Heggbacher Hof (Bildmitte) in der Spitalstraße ist fast 700 Jahre alt. Das denkmalgeschützte Gebäude soll abgerissen werden, so die Pläne des Bauunternehmens Betz und Weber.
Markdorf Weihnachtsaktion für Kinder: 100 Herzenswünsche sollen erfüllt werden
Zum 14. Mal findet die Aktion „Weihnachtsbaum“ von Soroptimist International, Club Friedrichshafen/Bodensee statt. In der Buchhandlung Ravensbuch in Markdorf hängen anonymisierte Wunschzettel von Kindern und Jugendlichen, die in Erfüllung gehen sollen.
Christin Jungblut, Martina Herder und Kristina Deike-Müller (von links) hoffen, dass die Aktion auch in diesem Jahr wieder gut von den Markdorfern angenommen wird.
Markdorf Kosmetikerin Doris Diamantidis: „Ich möchte bitte wieder arbeiten dürfen“
Kosmetikerin Doris Diamantidis muss ihr Studio in Markdorf-Stadel zum zweiten Mal in diesem Jahr coronabedingt schließen. Die 60-jährige Selbständige hat Verständnis für die Maßnahmen, äußert aber auch Kritik.
Doris Diamantidis führt in Markdorf-Stadel ein Kosmetiksinstitut. Die 60-jährige Selbständige versucht trotz zweitem Lockdown optimistisch zu bleiben.
Friedrichshafen Waldkindergarten Kluftern wegen Quarantäne geschlossen
Im Waldkindergarten Eschenmoos in Kluftern, der von den Johanniter-Unfall-Hilfe betrieben wird, gab es einen positiven Corona-Fall. Daraufhin waren ein Großteil der Kinder und Erzieherinnen in Quarantäne.
Der Waldkindergarten der Johanniter in Kluftern soll nach einem positiven Corona-Fall ab Montag, 16. November, wieder seinen Betrieb aufnehmen.
Markdorf Christin Jungblut leitet seit April den Familientreff im Mehrgenerationenhaus: „Wir fahren auf Sicht“
Der Start der neuen Familientreff-Leitern Christin Jungblut fiel mitten in den ersten Corona-Lockdown. Nun ist die 44-Jährige seit sieben Monaten im Haus und in November muss das Angebot wieder heruntergefahren werden.
Christin Jungblut gehört seit 1. April zum Team des Markdorfer Mehrgenerationenhauses und hat die Leitung des Familientreffs übernommen.
Markdorf Musikbotschafter vom Bodensee: Die Gehrenbergspatzen feiern ihren 40. Geburtstag
Seit 1980 steht Manfred Kuks mit wechselnden Formationen auf der Bühne, seit 19 Jahren gehört Hubert Heigle zu den Gehrenbergspatzen, seit neun Jahren sind die Musiker als Duo unterwegs. Zum 40-jährigen Bestehen blicken die beiden zurück, aber auch voraus. Denn eines ist klar: Sobald es die Corona-Situation zulässt, werden sie wieder auf der Bühne stehen.
Die neue CD der Gehrenbergspatzen zum 40-jährigen Bestehen der Markdorfer Musikgruppe beinhaltet 15 Lieder. Aufgenommen wurde sie in einem Tonstudio im Schwarzwald.
Markdorf Dominic Warken leitet seit 1. Oktober das Baurechtsamt Markdorf
Der 45-jährige Bauingenieur Dominic Warken aus Meßkirch wird Nachfolger von Maria Graf. Er wechselt von der Baurechtsbehörde Pfullendorf nach Markdorf.
Der 45-jährige Dominic Warken aus Meßkirch leitet seit 1.Oktober des Baurechtsamtes in Markdorf.
Markdorf Ab Montag geht es in den Lockdown: Zwangspause für die Markdorfer Gastronomie
Die Markdorfer Wirte sind von dem November-Lockdown besonders betroffen. Sie müssen ihren Betrieb für voraussichtlich vier Wochen einstellen. Der SÜDKURIER hat einige Gastronomen befragt, wie sie mit der Situation umgehen und welche Rolle Abhol- und Lieferservice spielen.
Michael und Magdalena im „Wohnzimmer“ der Markdorfer Gastronomie „Ambasadorka“. Erst am 21.Mai eröffnet und muss nun wieder geschlossen werden. Da tröstet eine Gerbera als nette Geste einer Stammkundin etwas.
Markdorf In Zeiten der Pandemie: Wie sicher ist es, unverpackte Lebensmittel zu kaufen?
Verpackungsfreies Einkaufen wird immer populärer. Das war vor allem vor Corona so. Doch die Pandemie hat viele Kunden verunsichert: Wie sicher ist es, unverpackte Ware zu kaufen? Der SÜDKURIER hat bei Simone Keller, Inhaberin des Markdorfer Unverpackt-Ladens „Heimatliebe“ nachgefragt.
Simone Keller, Inhaberin des Markdorfer Unverpackt-Ladens in der Hauptstraße möchte, dass sich die Kunden bei ihrem Einkauf sicher fühlen. Bei Wunsch hält sie auch Stoffhandschuhe parat.
Bermatingen „Wir dachten, es sei ein Anschlag“: Wie die Bermatingerin Madlena Kahlo die Explosion in Beirut miterlebt hat
Die 25-jährige Madlena Kahlo hat in Libanons Hauptstadt ein Jahr lang studiert und Proteste, Finanzkrise, Corona und die Explosion im Hafen miterlebt. Jetzt ist sie wieder in Deutschland und berichtet von ihren teilweise dramatischen Erlebnissen.
SÜDKURIER-Redakteurin Stefanie Nosswitz im Gespräch mit der Bermatingerin Madlena Kahlo, die ein Jahr lang in Beirut/Libanon studiert und viele Ereignisse miterlebt hat.
Markdorf Markdorfer Band „Pause“ möchte mit ihrer neuen Single „Wolken“ durchstarten
Die Markdorfer Indie-Band „Pause“ legt in diesem Herbst ihre neue EP 20 „Wolkenlos“ vor. Den Anfang macht die Single „Wolken“. Über welche Geschichten die Bandmitglieder singen, welche Rolle der Bodensee spielt und wie es in der Corona-Krise für sie weitergeht, erzählt Sänger und Gitarrist Elias Schmidt.
Elias Schmidt, Jonas Höll, Felix Behr und Noah Loebermann (von links) sind die Markdorfer Band „Pause“, die im Oktober ihre Single „Wolken“ veröffentlicht hat.
Markdorf Neue Pächter für den „Adler“ in Ittendorf: Stefanie und Robert Sayegh übernehmen Hotel und Restaurant
Das Ehepaar Stefanie und Robert Sayegh wagt mitten in der Corona-Krise den Neufang. Bereits zum 1. August haben sie das Hotel übernommen, am Sonntag, 25. Oktober, folgt die Eröffnung des Restaurant Fachwerk. Mit einem guten Konzept wollen sie sowohl bei der heimischen Bevölkerung als auch bei den Touristen punkten.
Robert und Stefanie Sayegh sind die neuen Pächter des Restaurant Fachwerk im Hotel Adler in Ittendorf.
Markdorf Standort für neue Turnhalle an der Jakob-Gretser-Schule steht fest: Das sagt Rektor Andreas Geiger zur Entscheidung
Der Standort für eine Einfeldsporthalle an der Jakob-Gretser-Schule steht. Sie soll auf der oberen östlichen Freifläche gebaut werden. Eine Initiative hatte Unterschriften gegen dieses Vorhaben gesammelt, sie setzte sich für den Erhalt der Freifäche für die Kinder ein. Der SÜDKURIER hat mit Rektor Andreas Geiger über die Entscheidung des Gemeinderates und die Petition gesprochen.
Auf dem ostwärtigen Freigelände der Jakob-Gretser-Grundschule wird die neue Sporthalle erstellt
Markdorf Neueröffnung nach dem Lockdown: So geht es drei Markdorfer Gastronomen nach ihrem Start mitten in der Corona-Pandemie
„Marktgeflüster“, „Ambasadorka“ und Café „Ludwig“: Diese drei Markdorfer Cafés standen im Frühjahr vor der Neueröffnung. Dann kam der Corona-Lockdown und die Betreiber mussten bis Mai warten, bis sie eröffnen konnten. Ob der Neustart mitten in der Pandemie geglückt ist und wie die Pläne für die Zukunft sind, berichten Sandra Feiner, Magdalena Linnig und Hasan Sakiz.
Larissa (links) und Sandra Feiner haben sich mit ihrem Café „Marktgeflüster“ in der Marktstraße einen Traum erfüllt, den sie weiterhin leben möchten. Für die Bilder haben alle Beteiligten die Masken, die sie sonst die ganze Zeit tragen, abgenommen.