Stefan Hilser

Stefan Hilser

Leiter Lokalredaktion Überlingen
Stefan Hilser ist ein Kind der Region und seit mehr als 25 Jahren in verschiedenen Lokalredaktionen beschäftigt. Er absolvierte sein Zeitungs-Volontariat bei einer Regionalzeitung, 2007 wechselte er zum SÜDKURIER nach Überlingen. Seit 2016 ist er Leiter der Lokalredaktion.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Stefan Hilser schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Überlingen Perle der TV-Geschichte: Überlinger im Jahr 1973 bei Frank Elstner
Lothar Fritz, Dieter Ecker, Hans-Jürgen Wilde und Gerhard Eisenlohr vor mehr als 45 Jahren, im üblichen Schick der 70-er Jahre. In einer Sendung mit Frank Elstner verteidigten sie damals die Überlinger Ehre gegen ein Team aus der Pfalz. Die ARD fischte diese Perle der TV-Geschichte nun wieder aus dem Archiv.
Gast bei der TV-Sendung "Punkt Punkt Komma Strich" aus dem Jahr 1973, von links: Moderator Frank Elstner, Lothar Fritz, Dieter Ecker, Hans-Jürgen Wilde und Gerhard Eisenlohr.
Überlingen Ein Segler äußert Kritik am Zustandekommen der Sportlerwahl-Ergebnisse
Frederik Schaal entfacht eine Diskussion nach der Sportlerwahl: Er findet, dass die Facebook-Ergebnisse nicht so stark ins Gewicht fallen dürften. Er fordert eine stärkere lokale Verortung. Dagegen hält es der Vater einer Sportlerin nur für legitim, via Facebook zu punkten, wenn diese Möglichkeit schon gegeben ist.
Daniel Hochsteiner begeisterte mit seiner Jonglage das Publikum bei der Sportlergala. Die Ermittlung der Zahlen zur Sportlerwahl sorgt nun für Diskussionen. Bild: Holger Kleinstück
Meinung Sagt noch einmal Ja!
Der in den sozialen Medien geführte Streit über einen originellen Heiratsantrag auf der Hofstatt ist ein Fall für einen Paartherapeuten. Bauhofleiter Barth handelte aus Liebe seiner Angebeteten gegenüber. Sein Arbeitgeber aus Pflichtbewusstsein den Steuerzahlern gegenüber. Wem soll man Recht geben?
Überlingen Kreisrat Michael Jeckel für die Wahl von Bürgermeistern in den Kreistag
Michael Jeckel (CDU) weist die Forderung der FDP zurück, Bürgermeistern den Zugang zum Kreistag zu verwehren. Zugleich wirft er der FDP vor, im Kreistag mit der "höchsten Fehlquote" aufzufallen. Und er begründet, warum er im März 2018 nichts fürs ÜB-Kennzeichen stimmte.
Michael Jeckel, Kreisrat CDU.
Überlingen Die Rechnung nach dem Heiratsantrag auf der Hofstatt: Bauhof-Chef Barth erhält einen Rüffel vom Rathauschef
Die Aktion fand große Sympathie, im Internet war's Ende letzter Woche der Hit: Betriebshof-Leiter Alexander Barth fuhr fünf Schneepflug-Fahrzeuge auf, um das Herz seiner Angebeteten zum Schmelzen zu bringen. Sein groß in Szene gesetzter Heiratsantrag wurde mit Ja beantwortet. Doch folgt nun eine weitere Antwort, direkt aus dem Rathaus, die Barth weniger gefallen wird.
Teurer Heiratsantrag Sie sagte Ja! Überlingens Betriebshof-Leiter Alexander Barth machte seiner Freundin Barbara Diener auf der Hofstatt auf spektakuläre Weise einen Heiratsantrag. Oberbürgermeister Jan Zeitler gibt dem jungen Paar eine wichtige Weisheit mit auf den gemeinsamen Lebensweg: Umsonst ist nichts, keiner schenkt Dir was. Karikatur: Stefan Roth
Überlingen Amtierende FDP-Räte Wilhelmi, Weigelt, Wörner kandidieren auf den Spitzenplätzen zu den nächsten Gemeinderatswahlen
Die FDP Überlingen nominierte ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahlen. 5 Frauen und 21 Männer stehen auf der Liste. Raimund Wilhelmi warb bei der Kandidatenkür für eine Wiedereröffnung der Münsterstraße für Autos, bei den anderen Parteien und Fraktionen sehe er "nichts Neues" im Wahlprogramm. Die aktuelle Zweckentfremdungssatzung betrachte er als "blanken Sozialismus".
Gruppenbild der FDP nach der Nominierung der FDP-Kandidaten für die Gemeinderatswahlen 2019.
Überlingen Deftig, derb, Dorferschoppen
Traditionelle Fastnachtsveranstaltung in Galgenhölzle und Krone: Zotige Sprüche, und nur für männliche Besucher gemacht – das ist der Dorferschoppen. Publikumsliebling war Matthias Wigger, Jörg Bohm zeigte sich bei seiner Doppelrolle in guter Verfassung, Harald Messner produzierte dagegen Rohrkrepierer. Und die Schonfrist für OB Jan Zeitler ist im Dorfer nun vorbei.
Matthias Wigger stieg als Haubentaucher beim Dorferschoppen aus dem Wasser. Gäbe es einen Preis fürs beste Kostüm, hätte er ihn verdient.
Überlingen Kindergartenumzug: "1000 Kinder ziehen auf die Hofstatt"
Vom Wetterglück gesegnet war in diesem Jahr der närrische Umzug der Überlinger Kindergärten. Von der Renkerbrücke durch die Altstadt bis zur Hofstatt. Dort wurden die Kinder, ihre Erzieherinnen und Eltern von den Narreneltern empfangen. Narrenvater Thomas Pross schätzte die Zahl der Kinder auf 1000. Die Motti der Kindergärten reichten von Hexen über Jim Knopf bis zu Zirkuswelt.
Tausend Kinder aus Überlingen, so die grobe Schätzung von Narrenvater Thomas Pross, zogen am Schmotzigen Donnerstag durch die Stadt und versammelten sich zum Brezelsegen auf der Hofstatt.
Überlingen Aus der Drohne sieht man besser: Andreas Hammer und seine spektakulären Heimatbilder
Andreas Hammer macht mit einer auf der Drohne befestigten Kamera faszinierende Bilder und Videos. Der Wahl-Überlinger vereint drei Professionen in sich: Fotografie, Modellflug und Häuserhandel. Er ist auch am Boden erfolgreich, und so schnitt er für die SÜDKURIER-Leser zwei Videos zusammen, die Lust auf die Fastnacht machen.
Andreas Hammer, Immobilienkaufmann und Drohnen-Pilot sowie Fotograf und Filmer.
Überlingen Die schönsten Bilder vom Frauenkaffee im Kursaal
Das lange Anstehen für die Eintrittskarten hat sich gelohnt: Die Besucherinnen im Überlinger Kursaal waren von der Premiere des Frauenkaffees begeistert. Auch für die neue Gesamtleiterin Beate Braun war's eine gelungene Premiere. Hier die schönsten Bilder der närrischen Veranstaltung.
Beate Braun (Bildmitte, roter Hut) ist die neue Gesamtleiterin des Frauenkaffees. Ihre Aufregung legte sie schnell ab und fand sichtlich Gefallen an ihrer neuen Rolle als Ansagerin. Sie folgte auf Anne Mandausch.