Stefan Hilser

Stefan Hilser

Leiter Lokalredaktion Überlingen
Stefan Hilser ist ein Kind der Region und seit mehr als 25 Jahren in verschiedenen Lokalredaktionen beschäftigt. Er absolvierte sein Zeitungs-Volontariat bei einer Regionalzeitung, 2007 wechselte er zum SÜDKURIER nach Überlingen. Seit 2016 ist er Leiter der Lokalredaktion.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Stefan Hilser schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Überlingen Städtische Friedhöfe: Sechsjährige sollen auch alleine am Grab trauern dürfen
Soll man Kinder erst ab einem Alter von zehn Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen einen Friedhof besuchen lassen? Wenn es nach Überlingens Grünflächenamt gegangen wäre, hätte man unbegleiteten jüngeren Kindern den Zutritt verwehrt. Erfolgreich wehrte sich CDU-Gemeinderätin Sonja Straub dagegen. Die Verwaltung begründete, warum sie eigentlich erst Zehnjährige haben wollte.
Kann man nur in Ruhe der Toten gedenken? Über spielene Kinder auf dem Hauptfriedhof in Überlingen wurde jetzt im Gemeinderat diskutiert.
Visual Story Ein emotionales Wiedersehen, gefiederter Nachwuchs und überhaupt viel Grund zur Freude: Das war die Woche im Bodenseekreis
Zack! Ist die Woche schon wieder vorbei. Wir schauen zurück: Was war los im Bodenseekreis? Was hat uns bewegt, was hat uns geärgert? Ein persönlicher Blick auf die Themen der Woche.
Salem Noch ein Pils bitte: Wie eine eingeschweißte Männer-Runde nach langer Pause erstmals wieder am Stammtisch aufeinandertrifft
Diese Männer, alle zwischen 80 und 90 Jahre alt, kennen sich schon ein Leben lang. Der Mittwoch ist für sie im Landgasthof Apfelblüte in Neufrach reserviert – ihr Stammtisch ist eine wichtige soziale Institution. Wir waren beim „ersten Mal“ nach der langen Durstzeit dabei – und haben eine Menge Wiedersehensfreude gespürt.
Hans Schappeler vermisste seinen Stammtisch im Gasthof Apfelblüte in Neufrach sehr. Das Bild zeigt ihn nach seinem Wiedersehen mit Winfried Endres (links) und Fritz Einholz. Schappeler berichtet gerade davon, wie er sein Auto in der Tiefgarage des neu eröffneten Edeka fast nicht mehr fand. „Do gang‘ i numme na!“
Hagnau Warum starten die Bauern am Bodensee keine eigenen Hagelflieger?
Die Obstbauregion Bodensee könnte vom Einsatz von Hagelfliegern profitieren. Die Methode ist anerkannt, im Gegensatz zu den hier eingesetzten Hagelkanonen, die nach Expertenmeinung nutzlos sind. Andere Regionen machen mit dem Impfen von Gewitterwolken gute Erfahrungen, warum also nicht auch hier am See? Was viele nicht wissen: Es gibt bereits Piloten, die im Auftrag einer Versicherung bei Hagelgefahr den Bodensee anfliegen – nahezu unbemerkt.
Anerkannte Methode: Das Bild zeigt einen Hagelflieger aus Donaueschingen, an dessen Tragfläche ein Silberjodid-Generator hängt. Die Piloten fliegen nicht in die Gewitterwolke, sondern suchen nach Aufwindkanälen, über die die Partikel in die Wolke gezogen werden sollen, auf dass an ihnen das Wasser kristallisiert und zu Boden fällt – idealerweise als Regentropfen.
Überlingen, Salem Gigantisches Blasmusiktreffen erneut abgesagt – Veranstalter hoffen auf einen dritten Anlauf
So etwas gab es noch nie: 4000 Musiker aus 80 Vereinen mit nahezu 100 Konzerten wollten sich in Überlingen zum ersten internationalen Blasmusiktreffen der Bodenseeländer treffen. Das Fest, das am 20. Juni steigen hätte sollen, fällt erneut Corona zum Opfer, was die Veranstalter zerknirscht zur Kenntnis nehmen. Auch das Schlossseefest in Salem kann nicht stattfinden.
Blasmusiker schauen weiter in die Röhre: Jetzt am Sonntag hätte in Überlingen ein Treffen mit 4000 Musikerinnen und Musikern stattfinden sollen – es wurde abgesagt.
Überlingen Für Winfried Ritsch, Motor der Landesgartenschau, geht ein Lebenstraum in Erfüllung: Sein Besuch bei der LGS, an den er nicht mehr so ganz glaubte
In einem emotional-bewegenden Video schildert der Kommunalpolitiker Winfried Ritsch aus Überlingen seine Gefühle, als ihn Oberbürgermeister Jan Zeitler über das Landesgartenschau-Gelände begleitete.
Im Golf-Caddy wurde Winfried Ritsch durch den Uferpark gefahren. Als Vorstandsmitglied der „Freunde der Landesgartenschau“ machte er sich jahrelang für die LGS stark, nun benötigte er Hilfe, um das fertige Gelände erleben zu können.
Überlingen Nach Diskussion um Baumschutz: Auch Gemeinderat stimmt für Wohngebäude auf Sparkassen-Parkplatz
Im Wohngebiet „Faule Magd“ in Überlingen entstehen zahlreiche neue Wohnungen. Das Gebiet liegt in Innenstadtnähe und direkt beim Schulzentrum, ist also attraktiv für junge Familien. Der Gemeinderat begrüßt die Entwicklung, sorgt sich aber, im Interesse der Bewohner dort, ums Kleinklima.
Luigina Naccarato wohnt in einer Wohnung der BGÜ, sie hegt und pflegt die Grünfläche vor dem Haus und wird mir Argusaugen darauf achten, dass die hohen Bäume stehen bleiben.
Überlingen Iris-Farbkreis auf dem Rosenobelturm: Drohnenflug über eine rundum runde Sache
Der von Christfried Preußler mit 15 verschiedenfarbigen Iris bepflanzte Rosenobelturm lockt aktuell viele Blumenfreunde in diesen Bereich der Überlinger Landesgartenschau. Aus der Luft betrachtet, wird der Iris-Farbkreis in besonderer Weise in Szene gerückt.
Der Rosenobelturm in Überlingen mit Iris-Farbkreis.
Überlingen Männer, lasst besser Blumen für Euch sprechen: Gaby Hauptmann eröffnet Blumenschau in der Kapuzinerkirche
Auf der Landesgartenschau gibt es wechselnde Blumenausstellungen. Aktuell werden in der Kapuzinerkirche Rosen gezeigt, für die die Konstanzer Schriftstellerin Gaby Hauptmann die Patenschaft übernahm. Sie sagt im Video, dass wortkarge Männer Blumen sprechen lassen sollten, um ihrer Liebe Ausdruck zu verleihen.
Gaby Hauptmann eröffnete die aktuelle Blumenschau in der ehemaligen Kapuzinerkirche.
Überlingen Bußgeldverfahren nach LGS-Eröffnungsfoto teils eingestellt, doch Namen der betroffenen Amtsträger nennt die Stadt nicht
Was wurde aus den Bußgeldverfahren gegen Minister Peter Hauk, OB Jan Zeitler und andere, die sich zu einem Gruppenfoto bei der Eröffnung der Landesgartenschau versammelt haben? Die LGS GmbH selbst war es, die das Ordnungsamt um Klärung gebeten hatte. Wir beantworten an dieser Stelle die wichtigsten Fragen zu dem Verfahren, das in der Öffentlichkeit für Wirbel sorgte.
Dieses Foto führte zum Bußgeldverfahren. Zu sehen sind Vertreter aus der Politik, von LGS GmbH und Gartenbau, darunter ein Minister, zwei Landtagsabgeordnete, ein Regierungspräsident und ein Oberbürgermeister.
Visual Story Jetzt wird‘s richtig bunt auf der Landesgartenschau: Video-Rundgang durch die Blumenhalle
Mit den sinkenden Inzidenzwerten im Bodenseekreis darf die Landesgartenschau in Überlingen ab dem 22. Mai auch Türen öffnen. Die Blumenhalle in der Kapuzinerkirche, das Pflanzenhaus in den Villengärten, der Landkreispavillon im Uferpark. Wir nehmen Sie jetzt schon mit per Video mit auf einen kleinen Rundgang durch die Blumenhalle.
Floristmeisterin Martina Gremer bei der Arbeit in der Blumenhalle, bevor sie am Samstag öffnet.
Visual Story Ministranten demonstrieren für die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare beim Besuch von Erzbischof Burger auf der LGS
Junge Katholiken aus Markdorf, Frickingen und Überlingen haben am Rande eines Besuchs von Erzbischof Stephan Burger für Vielfalt in der Kirche demonstriert. Zuvor wurde auf der Seebühne der Landesgartenschau ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert, an dem auch der evangelische Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh teilnahm.
Diese beiden jungen Katholiken demonstrierten für die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare am Rande eines Besuchs des katholischen Erzbischofs Stephan Burger in Überlingen: Achim Stengele (links, KJG Frickingen) und Noah Löbermann (Ministranten Markdorf).
Überlingen, Uhldingen-Mühlhofen, Kressbronn Trotz des Regens wird an Pfingsten eine Flut an Campern den Bodenseekreis erreichen
Der Bodenseekreis hat die Bundesnotbremse gelockert und erlaubt ab Samstag wieder Campingurlaub. Für spontan anreisende Urlauber wird es in den Pfingstferien schwer, einen Platz auf einem Campingplatz zu ergattern. Die von uns befragten Campingplätze im Bodenseekreis sind nahezu alle ausgebucht. Auch im Hinterland, also in den Gemeinden fernab der Seelinie, wird es eng. Dabei ist die Sehnsucht nach Urlaub riesig.
Uwe Hack aus Reutlingen spannt das Sonnensegel vor seinem Wohnwagen auf. Ab Samstag will er auf dem Campingplatz in Maurach endlich in die Camping-Saison starten.
Visual Story Angebot und Nachfrage: Überlingen hat dank der Landesgartenschau sehr hohe Testkapazitäten – und die Zentren schießen wie Pilze aus dem Boden
Seit Eröffnung der Landesgartenschau herrscht in Überlingen ein Nachfrage-Boom nach Corona-Tests. Somit explodierte auch die Zahl der Testangebote. Das könnte für andere Städte, wo die Nachfrage mit der Lockerung in Gastronomie und Tourismus ebenfalls steigen wird, zu einem leuchtenden Beispiel werden. Oft gestellt ist auch die Frage, wie viele Tests davon positiv sind, und in welchem Landkreis dies auf den Inzidenzwert einzahlt?
Linda Waldowska (links) aus Heiligenberg lässt sich im Corona-Testzentrum des dm-Marktes in Überlingen auf Covid-19 testen. Janika Maschke, Filialleiterin, hilft im Testzentrum mit. Im Bild ist zu sehen, wie die aufs Handy gespielten Anmeldedaten abgeglichen werden.
Überlingen Familie Aktas übernimmt nach dem Ostbad nun auch den Betrieb im Westbad
Cengiz Aktas übernimmt den Badebetrieb im Strandbad West. Schon im Ostbad bewies Aktas‘ Familie, dass sie den Laden gut im Griff hat. Die Übernahme des Westbads wird möglich, nachdem Therme und Strandbad räumlich voneinander getrennt wurden.
Ostbad und Westbad: Beide werden künftig von Familie Aktas betrieben.
Überlingen Sonntagmorgen an der Uferpromenade von Überlingen: Dort Müll sammeln, wo andere Urlaub machen
Christian Huber, Sachgebietsleiter Tiefbau, ist an jedem Morgen mit sechs Leuten unterwegs, um das wegzuräumen, was andere an Müll hinterlassen. Wer sieht, welche Arbeit das ist, und welche Mengen hier zusammenkommen, ist vielleicht noch ein bisschen dankbarer für die Buckelei.
Christian Huber ist Abteilungsleiter in Diensten der Stadt Überlingen und organisiert die Aufräumaktionen entlang der Uferpromenade und in der Altstadt.