Jenna Santini

Jenna Santini

Lokalredakteurin Überlingen
Jenna Santini hat in Konstanz Literatur-Kunst-Medien und Italienisch studiert und ist seit 2012 beim SÜDKURIER. Davor war sie als freie Journalistin in den Bereichen Print, Online und Community-Management tätig. Sie schreibt genauso gerne über Menschen wie Tiere, über Gemeinderatssitzungen wie ferne Länder.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Jenna Santini schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meersburg/Salem So wird der Open-Air-Konzertsommer 2020 abgewickelt: Nachholtermin, Gutschein oder doch Geld zurück?
Die Schlossplatz Open Airs in Meersburg und die Salem Open Airs sind verschoben oder abgesagt. Für Nachholtermine im Jahr 2021 behalten die Konzertkarten ihre Gültigkeit. Doch was ist, wenn man nicht zum Nachholtermin möchte, oder das Open Air ersatzlos gestrichen wurde? Der SÜDKURIER erklärt, wie und wann Käufer an Gutscheine oder ihr Geld kommen. Insbesondere Zweites erfordert Geduld.
Der Meersburger Schlossplatz mit 2000 Besuchern beim Meersburg Open Air mit Glasperlenspiel auf der Bühne. Das war 2018. Ähnliche Szenen wird es diesen Sommer nicht geben. Die Open Airs wurden entweder verschoben oder abgesagt. Bild: Reiner Jäckle
Salem Darum hat die Gemeinde Salem rechtliche Schritte gegen eine Blogschreiberin ergriffen
Die Gemeinde Salem geht rechtlich gegen eine Bloggerin vor, die in einem offenen Brief an den CDU-Ortsverbandsvorsitzenden Franz Jehle fragte, wieso ein Mitarbeiter von Bürgermeister Manfred Härle eine Pressemitteilung des CDU-Ortsverbands Salem geschrieben habe. In der Mitteilung hatte sich die CDU hinter die Eilentscheidung von Bürgermeister Manfred Härle für Landschaftsbauarbeiten in der Neuen Mitte gestellt. Den Verdacht, dass zwischen CDU-Text und Verwaltung eine Verbindung bestehen könnte, schüren Metadaten im Hintergrund der Datei. Die Gemeinde und der CDU-Ortsverbandsvorsitzende beziehen jetzt Stellung.
Das neue Rathaus in der neuen Salemer Gemeindemitte.
Salem Salemer Wege in der Corona-Krise: Online-Hofladen eröffnet mitten in der turbulenten Zeit
Freizeiteinrichtungen, Gastronomie und Gewerbe waren in Salem vom Lockdown betroffen. Viele Verantwortliche haben die Zeit genutzt, um neue Ideen und Konzepte für die Wiederöffnung zu entwickeln. Die ersten Erfahrungen zeigen: Die Besucher und Kunden nehmen die neuen Angebote gern an. Wir stellen Konzepte vor. Frida Frisch ist der Online-Hofladen von Katja Wollschläger und Nikolai Kleiner.
Nikolai Kleiner und Katja Wollschläger aus Salem haben mitten in der Corona-Krise den Online-Hofladen Frida Frisch gegründet.
Salem Salemer Wege in der Corona-Krise: Individueller Rundgang durchs Schloss
Freizeiteinrichtungen, Gastronomie und Gewerbe waren in Salem vom Lockdown betroffen. Viele Verantwortliche haben die Zeit genutzt, um neue Ideen und Konzepte für die Wiederöffnung zu entwickeln. Die ersten Erfahrungen zeigen: Die Besucher und Kunden nehmen die neuen Angebote gern an. Wir stellen Konzepte vor. In Kloster und Schloss Salem geht es ganz entspannt zu.
Der Kaisersaal im Schloss Salem kann derzeit bei einem individuellen Rundgang erkundet werden. Auskünfte gibt es auf Informationsblättern und beim Aufsichtspersonal.
Meersburg So funktioniert der Besuch im Meersburger Strandbad
Das Frei- und Strandbad der Meersburg Therme öffnet am morgigen Mittwoch, 10. Juni, wieder seine Türen, allerdings als reines Strandbad. Denn die Schwimmbecken bleiben vorerst geschlossen. Und Tageskarten für den Besuch sind nur über das Internet erhältlich. Geschäftsführer Fabian Dalmer erklärt im SÜDKURIER-Gespräch weitere Festlegungen und sagt: „Ich freue mich darauf, wenn die Gäste das Gelände als Strandbad nutzen können.“
Das Frei- und Strandbad geht an diesem Mittwoch als reines Strandbad in den Betrieb. Corona-bedingt gibt es Einschränkungen.
Meersburg/Frickingen/Heiligenberg/Hagnau Kleines Museum hat es schwer: Bibelgalerie öffnet wieder, hat durch Corona-Krise aber finanziellen Schaden erlitten
Die Bibelgalerie Meersburg öffnet nach der Corona-bedingten Schließung an den Pfingsttagen wieder. Das Vermittlungskonzept musste an die Hygienemaßnahmen angepasst werden, die geplanten Sonderausstellungen finden erst im Jahr 2021 statt. Insbesondere kleine Museen stehen durch ihre räumliche Beschaffenheit vor großen Herausforderungen.
Zur Bibelgalerie Meersburg gehört auch der Bibel- und Kräutergarten, der immer zugänglich ist. Das Museum hat zunächst eingeschränkte Öffnungszeiten.
Meinung Ärger um Eilentscheidung zeigt: Es ist mehr Kommunikation in Salem gefragt
Die Debatte um die Eilentscheidung über die Vergabe von Landschaftsbauarbeiten in der Höhe von 3,4 Millionen Euro legt offen: Ehrliche Kommunikation in alle Richtungen ist in der Zusammenarbeit von Bürgermeister Härle und Gemeinderat entscheidend, findet Redakteurin Jenna Santini.