Roland Sprich

Freier Mitarbeiter
Roland Sprich gehört seit vielen Jahren zum festen Mitarbeiterstamm der Lokalredaktionen im Schwarzwald. Der Lokalreporter hat ein feines Gespür für spannende Geschichten aus den Bereichen Wirtschaft, Kommunalpolitik und Gesellschaft und ist mit zahlreichen großen und kleinen Persönlichkeiten auf Du und Du.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Roland Sprich schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
St. Georgen Algen-Alarm: Klosterweiher ist ab sofort geschlossen
Der Klosterweiher ist ab sofort geschlossen. Grund ist eine zu geringe Sichttiefe von weniger als 30 Zentimetern aufgrund einer Algenblüte. Wann wieder geöffnet werden kann, ist noch nicht absehbar.
Mit diesem Hinweisschild informiert die Stadtverwaltung, dass der Klosterweiher für den Badebetrieb derzeit gesperrt ist. Wie lange die Schließung dauert, kann derzeit nicht gesagt werden.
Tennenbronn Endlich Licht im Dunkel des Gästetreffs
Der Ortschaftsrat freut sich beim Ortstermin über die Umgestaltung der Räume. Unterdessen bereitet ein geplanter Funkmast einer Bürgerin Sorgen.
Die Ortschaftsräte besichtigen den umgebauten Gästetreff. Hier wurde eine breite Fensterfront eingebaut, damit in den Veranstaltungsraum Tageslicht fällt.
Tennenbronn Tennenbronner Freibaderöffnung 2021 wackelt sehr
Die Arbeiten können nicht ausgeschrieben werden, weil entscheidende Zuschuss-Zusagen des Bundes fehlen. Der Ortschaftsrat fürchtet nun einen schweren Schlag – auch für den Tourismus.
Ortsvorsteher Manfred Moosmann (Mitte), Ortschafrsäte und interessierte Bürger bei der Baustellenbesichtung auf dem Freibadgelände. Von Schrwimmbecken ist derzeit nichts zu sehen. Die sind mit Erde befüllt, damit sich das Erdreich absetzen und verdichten kann.  Bild: Roland Sprich
Nußbach Schreck in der Nacht: Wohnhaus in Nußbach brennt lichterloh
Schaden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro ist bei einem Brand im Hohnenweg in Nußbach am Samstagabend entstanden. Ein unbewohntes Wohnhaus ist komplett niedergebrannt. Die Feuerwehr konnte einen Waldbrand gerade noch verhindern. Die Brandursache ist noch unklar, die Kriminalpolizei darf das Gebäude nicht betreten.
Ein leerstehendes Haus brennt im Hohnenweg in Nußbach. Verletzte gab es laut Polizei nicht.
Triberg Unbewohntes Wohnhaus brennt nieder
In Nußbach (Schwarzwald-Baar-Kreis) ist am Samstagabend ein unbewohntes Gebäude niedergebrannt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren wurden gegen 21 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen stand der Dachstuhl des Gebäudes bereits im Vollbrand, die Flammen griffen bereits auf ein angrenzendes Waldstück über. Rund 45 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Triberg, Nußbach und Gremmelsbach bekämpften das Feuer und verhinderten ein weiteres Übergreifen der Flammen auf die nahe stehenden Bäume.
St. Georgen Vereine spielen St. Georgener Stadtfest nach: Bilder einer nicht stattfindenden Feier
An diesem Wochenende würde normalerweise das St. Georgener Stadtfest stattfinden. Es wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Einige Vereine, die normalerweise an den kommenden beiden Tagen für Genuss, Spaß und Unterhaltung sorgen würden, haben auf eine launige Anfrage unserer Redaktion reagiert und spielen das Stadtfest nach. Die Fotos zeigen die DLRG bei ihrem Angel-Geschicklichkeitsspiel. Die Brigacher Landjugend mit der Kuh zum Melken, die Stadtmusik sorgt für den guten Ton. Und der Turnverein hat seinen Weinstand kurzerhand vor der Vereinsturnhalle aufgebaut. Und eine Turnerin des TV zeigt stellvertretend für das Unterhaltungsprogramm ein Kunststück auf heimischem Rasen. Einen Lichtblick gibt es ja auch: Auf all diese Programmpunkte können sich die St. Georgener wohl im kommenden Jahr wieder freuen, wenn das Stadtfest hoffentlich keiner Pandemie zum Opfer fällt. Bilder: Vereine
Die Stadtmusik sorgt für den guten Ton – natürlich unter Einhaltung des Abstandsgebots.