Peter Schütz

Freier Mitarbeiter
Peter Schütz ist 1996 als freier Mitarbeiter zur SÜDKURIER-Lokalredaktion Bad Säckingen gestoßen und berichtet seither über die Ereignisse im Hotzenwald, die er gelegentlich kommentiert oder mit einem Schuss Humor vertieft.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Peter Schütz schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Görwihl Erntedankfeste fallen wegen Corona in Görwihl und Niederwihl aus
Die bis Ende Oktober geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen der Corona-Verordnungen haben die Hotzenwald-Bauernkapelle dazu bewogen, die Veranstaltung abzusagen.Auch die Trachtenkapelle Niederwihl könne die Einhaltung der Hygienemaßnahmen nicht gewährleisten.
Keine winkenden Kinder: Wegen Corona fallen die Erntedankfeste in Görwihl und Niederwihl aus.
Görwihl Grünes Licht für Kunstrasenplatz in Oberwihl
Marco Schlachter vom Fußballverein Eintracht Wihl nennt im Gemeinderat die Gründe für den Antrag. Der Bau eines Kunstrasenplatzes würde den zahlreichen Jugend-, Damen- und Aktivmannschaften einen Trainingsbetrieb auch in den Wintermonaten und in nassen Wetterperioden ermöglichen.
Die Sportanlage in Oberwihl: Hier will der Fußballverein Eintracht Wihl einen Kunstrasenplatz bauen.
Rickenbach Firma spurlos verschwunden: Bauverzögerung an der Grundschule in Rickenbach
Die Arbeiten an der Grundschule in Rickenbach sind ins Stocken geraten, weil eine der ausführenden Firmen seit Juli der Baustelle ohne triftigen Grund fernbleibt. Die Gemeinde hat einen Rechtsanwalt eingeschaltet und die Arbeiten derweil einer anderen Firma vergeben.
Die Fertigstellung des Rickenbacher Grundschulneubaus verzögert sich um rund drei Monate.
Rickenbach Der Breitbandausbau kommt in Rickenbach an
Der Startschuss für schnelles Internet erfolgt in Rickenbach mit einem symbolischen ersten Spatenstich. Die Verlegung des Breitbandnetzes in der Gemeinde soll rund vier Millionen Euro kosten.
Spatenstich für den Breitbandausbau mit (von links): Joachim Baumeister, Denise Sigg (Landratsamts Waldshut), Max Arzner, Gerhard Albicker, Martin Boos, Rita Schwarzelühr-Sutter, Dietmar Zäpernick, Rainer Schroff (hinten, Lienhard), Sabine Hartmann-Müller und Felix Schreiner.
Meinung Männer her!
Die „Männerquote“ im Vorstand der Chrutschlämpezunft ist derzeit eher schlecht. Sieben Frauen stehen dabei nur zwei Männern gegenüber. Woran das liegen könnte, darüber hat sich unser Mitarbeiter Peter Schütz so einige Gedanken gemacht.
Rickenbach Bürgermeisterwahl 2021: Dietmar Zäpernick will erneut kandidieren
An der nächsten öffentlichen Gemeinderatssitzung am Dienstag, 22. September, in der Gemeindehalle Willaringen kommt unter anderem die Bürgermeisterwahl zur Sprache. Die Amtszeit von Dietmar Zäpernick – er wurde am 17. März 2013 im zweiten Wahlgang zum Nachfolger von Norbert Moosmann gewählt – endet am 8. April 2021.
„Stand jetzt, werde ich wieder antreten“: Rickenbachs Bürgermeister Dietmar Zäpernick, im Bild am Neujahrsempfang 2019, zur Bürgermeisterwahl Ende Januar 2021.