Paul Haug

Freier Mitarbeiter
Paul Haug kam durch Zufall zum SÜDKURIER als freier Mitarbeiter. Seit September 1974 berichtet er über das Lokalgeschehen in der Region Geisingen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Paul Haug schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Geisingen Über die Geisinger Pioniere des Kabelfernsehens: Wie guter Fernsehempfang in die Region kam
Dass Geisinger heutzutage überhaupt Kabelfernsehen haben, ist einer örtlichen Interessensgemeinschaft Ende der 1970er-Jahre zu verdanken. Welche Rolle dabei die Fußball-WM 1978 spielte und warum später die Post die Anlagen in der Region übernommen hat. Ein Rückblick.
Der Sendemast auf dem Wartenberg: Der Vorgängermast war die Gutmadinger Gemeinschaftsantennenanlage. Diese wurde inzwischen erneuert und technisch kräftig aufgerüstet.
Geisingen Nach Brand in Schreinerei Rapp: Neue Halle soll bis Weihnachten stehen – Produktionsstart im März
Holz ist der Werkstoff von Ralf und Claudia Rapp in Geisingen. Das Betriebsgebäude ihrer Firma Holzdesign brannte am 8. April diesen Jahres völlig nieder. Gewöhnlich baut die Firma Möbel aus dicken Brettern und Balken. Bis zum Neubau an alter Stelle, mussten die Rapps buchstäblich aber auch viele dicke Bretter bohren, um alle Auflagen und Vorgaben zu erfüllen.
„Es geht voran“, hat Ralf Rapp bei der Erstellung des Brandschutzgiebels aus Betonfertigteilen vor wenigen Wochen betont. Er ist beim Aufbau auf dem Gerüst.
Geisingen Geisinger Pflegeheim-Neubau wird deutlich größer und fast doppelt so teuer
Bei der Zweckverbandsversammlung gab es Informationen zu dem Zukunftsprojekt. Statt 13 Millionen soll das Ersatzgebäude 22 bis 23 Millionen Euro kosten.
Hier soll der Ersatzneubau des Hauses Wartenberg (rechtes Gebäude im Hintergrund) entstehen. Das Schwesternwohnheim (links) soll dafür weichen. Rechts der Küchentrakt, links dahinter das Haus Donautal.
Geisingen Wohltätige Mitnahmeaktion im Geisinger Kreisverkehr: 100 Weihnachtsmänner sollen Spenden für das Kinderhospiz bringen
Mai-Scherz-Freunde stellen dritte Spendenaktion auf die Beine. Dabei hoffen sie auf die Ehrlichkeit ihrer Mitbürger.
Nur kurz war der Kreisverkehr West in Geisingen mit den Weihnachtsmännern dekoriert. Mehr und mehr werden es weniger. Sie sind nun in ganz Geisingen verteilt.
Geisingen Hubert Tritschler und sein Kramertraktor sind die ersten, die über die neue Donaubrücke fahren dürfen: Nach 20 Monaten ist Geisingen wieder direkt von der Bundesstraße aus erreichbar
Lange mussten die Geisinger und alle, die in die Stadt wollten, lange Umwege auf sich nehmen. Nun ist die Donaubrücke und damit die wichtigste Zufahrt wieder offen. Am Freitag wurde die neue Donaubrücke coronabedingt im kleinen Rahmen für den Verkehr freigegeben. Ein Brückenfest soll im kommenden Jahr folgen.
Als erstes führt ein Kramertraktor über die neue Brücke: Hubert Tritschler chauffierte Bürgermeister Martin Numberger und die CDU-Bundestagsabgeordnete Maria-Lena Weiß.
Geisingen/Immendingen Nach fünf Jahrzehnten der politischen Diskussion hat die Geisinger Feuerwehr nun eine eigene Drehleiter
Bislang wurden bei Bränden in Geisingen die Drehleitern aus Trossingen und Tuttlingen alarmiert. Die lange Anfahrt bedingt aber auch, dass unter Umständen bei Menschenrettungen wertvolle Zeit verloren geht. Nun gibt es in Geisingen eine Drehleiter, die auch in Immendingen eingesetzt werden soll.
Nun ist sie da, die Drehleiter der Feuerwehr Geisingen. Da darf auch eine erste Fahrt mit dem Rettungskorb nicht fehlen. Zusammen mit Bürgermeister Martin Numberger und Kommandant Mathias Rapp geht es nach oben.
Geisingen Fleißiges Ende eines Dorfprojektes: Grundreinigung mit vielen freiwilligen Kräften setzt nach der mehrjährigen Sanierung des Rathauses Gutmadingen
Von den Landfrauen über Narren, Musiker und Chor bis zu Bücherei und Ortsverwaltung: Das Rathaus in Gutmadingen ist das Zentrum vielfältiger Aktivitäten. Jetzt geht es wieder in Betrieb. Dass die Glocke auf dem Dach noch fehlt, lässt sich verschmerzen.
Der Reinigungstrupp bei der Arbeit: Nach der Sanierung des Gutmadinger Rathauses wurde die „Baustelle“ grundgereinigt. Ortsvorsteher Norbert Weber (links), Bianca Weber, Isabelle Huber und rechts Ortschaftsrat Thomas Becker beim Reinigen der Stühle.
Geisingen Endes des Jahres gibt es im Geisinger Kernort wieder eine Zapfsäule – Derzeit wird die Anlage ertüchtigt
Die Kernstadt Geisingen sitzt seit sechs Wochen sprichwörtlich auf dem Trockenen, was Treibstoff für Fahrzeuge betrifft. Das soll sich aber schon bald ändern.
Hier kann voraussichtlich noch in diesem Jahr wieder der Tank gefüllt werden. Derzeit gibt es in der Kernstadt Geisingen keine Tankstelle, nachdem die Sozialstation das Autohaus Brücker samt Tankstelle erworben hatte. Betreiben wird die Tankstelle künftig die Firma Heimburger aus Rottweil, die derzeit einen sechsstelligen Betrag in die Sanierung investiert.
Geisingen Endlich ist es soweit: Die Donaubrücke in Geisingen wird bald eingeweiht
Die Geisinger Donaubrücke steht. Zwar wird noch daran gearbeitet, aber die längste Zeit der seit März 2019 andauernden Sperrung ist vorbei. Wir verraten Ihnen, ab wann Sie wieder bequem mit dem Auto nach Geisingen fahren können – ohne Umwege.
Der Fertigstellung entgegen geht die Donaubrücke in Geisingen. In dieser Woche werden die Leitplanken auf der Brücke montiert. Am Freitag, 26. November, ist die Einweihung der Brücke geplant.
Geisingen Abgehängt vom grünen Mobilitätskonzept: Ortschaftsrat Gutmadingen bringt Unterschriftensammlung für Zughalt auf den Weg
Die gemeinsame Aktion startet diese Woche: Die Initiatoren legen wirtschaftliche Gründe auf den Tisch. Arbeitnehmer, Schüler und Studenten hätten kaum zumutbare Umstiegsmöglichkeiten, die gestiegene Zahl von Einpendlern werde noch weiter zunehmen.
Fährt die Donautalbahn weiterhin mit Vollgas durch Gutmadingen durch, oder hält sie irgendwann einmal? Der Ortschaftsrat von Gutmadingen will nun mit einer Unterschriftenaktion weitere Untersuchungen für einen möglichen Zughalt in Gutmadingen einfordern.
Geisingen Vier Geisinger waren als Helfer im Ahrtal im Hochwassergebiet: So haben sie die Katastrophenlage erlebt
Schwierige Einsätze in einer Region im Ausnahmezustand: Das hat bei Martin und Sascha Kaiser, Nick Hafner und Wolfgang Becker einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen
Immer noch sind ihre Gedanken im Katastrophengebiet Ahrtal. Sie schauen sich noch oft die Bilder von ihren Einsatzgebieten an, wo sie bei Aufräumarbeiten mitgeholfen haben. Nick Hafner (von links), Sascha und Martin Kaiser beim Blick auf die Bilder im Handy. Vor ihnen zwei Flaschen Ahrtalwein, sogenannter Hochwasserwein.
Geisingen Einfädelungsspur auf die Bundesstraße 31 bei Geisingen kommt – Brücke soll Ende November fertig sein
Markus Villing vom Landratsamt Tuttlingen erklärt, dass eine Trossinger Firma den Zuschlag erhalten hat und kommende Woche mit den Arbeiten loslegt.
Die Einfädelungsspur von der Kreisstraße 5942 bei der Donaubrücke in die Bundesstraße 31 in Richtung Donaueschingen kommt definitiv. In der nächsten Woche wird mit den Arbeiten begonnen, Ende November soll die Baustelle Donaubrücke mit den Anschlüssen fertig sein.
Geisingen Die Sozialstation Geisingen kauft das Autohaus Brückner als Standortsicherung
Das Autohaus Brückner mit der Tankstelle in Geisingen schließt Ende September. Die Sozialstation Geisingen kauft das Gelände und sichert damit ihren Standort.
Eine Ära eines Autohauses endet. Die Sozialstation St. Beatrix hat das Autohaus Brückner in Geisingen erworben. Bernfried Huber (links) zweiter Vorsitzender der Sozialstation (im Hintergrund), sieht im Kauf eine wichtige Investition für die Zukunftssicherung des Standortes. Kurzfristig wird damit das Problem der Parkplätze gelöst. Stefan Brückner (rechts) der das Autohaus vor zehn Jahren erwarb, geht in den Ruhestand. Bild : Paul Haug
Geisingen Das Projekt Donaubrücke biegt in die Zielgerade: Einfädelungsspur soll noch dieses Jahr kommen
Die Schaffung einer Einfädelungsspur soll bestenfalls zusammen mit den Anschlussarbeiten an der Donaubrücke bei Geisingen erledigt werden. Doch woran es aktuell hakt, das lesen Sie hier.
In diesem Bereich soll noch eine Einfädelungsspur von der Kreisstraße 5942 bei der Donaubrücke Geisingen (vorne) in die Bundesstraße 31 in Richtung Donaueschingen gebaut werden. Allerdings wird die Maßnahme derzeit erst ausgeschrieben, man hofft aber auf einen nahtlosen Bau mit den Anschlussarbeiten an der Donaubrücke.
Geisingen Aus Dinkel wird Kaffeegenuss: Wie die Stadtmühle in Geisingen ein Trendgetreide verarbeitet
Seit vier Jahrzehnten wird in der Stadtmühle Dinkel verarbeitet. Die Betriebszeiten gehen den Bürgern in die Nase. Denn von der Rösterei weht bei günstigem Wind ein feiner Kaffeeduft in den Ort.
Die Stadtmühle Geisingen hat ein altes Getreide wiederentdeckt und weist einen bundesweiten Kundenstamm für ihre Dinkelprodukte aus.
Geisingen Darum beleuchten Wohnzimmerlampen jetzt die Hauptstraße in Geisingen
Kuriose Folgen für die Geisinger Straßenbeleuchtung hat ein Unfall, bei dem zwei Laternen beschädigt wurden.
Es gibt zwar hell, ein Wohnzimmer ist die Hauptstraße aber nicht. Ein verspäteter Maienscherz? Bei einer Straßenlampe in der Geisinger Hauptstraße hängen seit Samstagnacht Wohnzimmerlampen da die anderen Leuchtkörper durch einen Unfall zerstört wurden, Ersatz wird aber nicht mehr hergestellt.