Patrick Heidmann

Patrick Heidmann

Freier Mitarbeiter
Patrick Heidmann ist geboren in Hamburg und aufgewachsen in Konstanz und schrieb schon als Schüler in der Sommerferien-Redaktion des SÜDKURIER. Seit dem Studium lebt er in Berlin, hält dem SÜDKURIER aber weiter als freier Autor die Treue. Darüber hinaus ist er – mit Schwerpunkt Kino – für Auftraggeber wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Süddeutsche Zeitung, Spiegel Online, Freundin oder GQ tätig.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Patrick Heidmann schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Kino Wenn der eigene Sohn drogenabhängig ist
Der Film "Beautiful Boy" erzählt von einer Familie, in der alles perfekt zu sein scheint. Wäre da nicht der drogensüchtige Sohn
Timothee Chalamet stammt aus einer vorbildlichen Familie – ist aber trotzdem drogensüchtig. Bild: NFP/dpa
Kino "Sex Education"-Star Asa Butterfield sagt: „Sex kann auch witzig sein“
Der britische Schauspieler Asa Butterfield betreibt in der Netflix-Serie „Sex Education“ Aufklärung. Der 21-Jährige selbst hat sein Wissen über Sex von Freunden und aus dem Internet – mit seinen Eltern hätte er darüber nicht sprechen wollen, wie er im Interview erzählt. Mit Trailer!
Ach, diese Sache mit dem Sex … Otis (Asa Butterfield) ist das Gespräch mit seiner Mutter unangenehm.
Kino 2019 soll ihr Jahr werden
In der Filmbranche dreht sich das Personalkarussell schneller als anderswo. Hier verschwindet ein Schauspieler von der Bildfläche, dort taucht plötzlich ein neues Gesicht auf. Wir stellen sechs Schauspieler vor, die 2018 den Durchbruch geschafft haben und 2019 so richtig durchstarten wollen. Dabei ist auch die Deutsche Florence Kasumba, die auch schon in Hollywood einen Fuß in der Tür hat.
Florence Kasumba bei der Europa-Premiere des Hollywood-Films "Black Panther" 2018 in London.
Kino Ein bewegendes Kinderschicksal
Der Film „Capernaum“ erzählt von einem libanesischen Jungen, der seine Eltern anklagt, ihn auf die Welt gebracht zu haben
Zain (Zain Al Rafeea) schlägt sich auf den Straßen Beiruts durch. Die junge Rahil (Yordanos Shiferaw) nimmt ihn auf.
Kino Was genau ist eine Familie?
Der japanische Regisseur findet überraschende Antworten auf diese Frage. Sein Film „Shoplifters“ erzählt von einer japanischen Familie am Existenzminimum
Familie ohne Blutsverwandtschaft: Lily Franky (r) als Osamu, Miyu Sasaki (M) als Yuri und Sakura Ando als Nobuyo in einer Szene des Films „Shoplifters – Familienbande.“
Fernsehen Auf deutsche Bratwürstchen kann Hollywood-Star Sandra Bullock nicht verzichten
Wenn Sandra Bullock Weihnachten feiert, dann so, wie sie es von ihrer deutschen Mutter kennt. Glühwein mag sie nicht, aber die Bratwürstchen gehören dazu – schließlich ist die 54-jährige Schauspielerin in Nürnberg aufgewachsen. Im Interview spricht sie außerdem über den Netflix-Film "Bird Box" und darüber, wie sich ihr Leben geändert hat, seit sie Mutter ist.
Hollywood-Star mit deutschen Wurzeln: Sandra Bullock lebte als Kind in Nürnberg.
Kino Warum Hailee Steinfeld drei Monate lang mit einem Tennisball gesprochen hat
Die US-Schauspielerin Hailee Steinfeld stand beim Dreh des Films "Bumblebee" vor einer Herausforderung der ganz besonderen Art: Ihr Filmpartner, der Transformer Bumblebee, entstand erst später am Computer. Beim Dreh wurde er von einem Tennisball ersetzt. Warum das eigentlich gar nicht so schlimm war, erzählt die 22-Jährige im Interview.
Die US-Schauspielerin und -Sängerin Hailee Steinfeld bei der Weltpremiere des Films "Bumblebee" in Hollywood.
Fernsehen "Ich schwitze und leide vor der Kamera"
Bei den Dreharbeiten gibt Fahri Yardim alles. Beim Tatort spielt er an der Seite von Til Schweiger. Jetzt ist der Schauspieler mit den türkischen Wurzeln auch als schwuler Polizist zu sehen. Die Netflix-Serie startet am 7. Dezember
Mit seiner grundsympathischen Art hat sich Fahri Yardim einen festen Platz im deutschen Film erobert.
Kino Hollywood-Star Anna Kendrick: „Auf Twitter bin ich nur, wenn ich mich langweile“
Mit einer Nebenrolle in "Twilight" wurde US-Schauspielerin Anna Kendrick weltweit bekannt. Seitdem dreht die 33-Jährige einen sehenswerten Film nach dem anderen – nun kommt "Nur ein kleiner Gefallen" in die Kinos, der Spannung und Humor auf ungewöhnliche Weise verbindet. Im Interview spricht Kendrick über Freundschaft und ihre Aktivitäten in den sozialen Netzwerken.
Anna Kendrick auf dem roten Teppich bei einer Gala in Los Angeles im Oktober 2018.
Kino Neu im Kino: „Leto“ – als der Punk in die Sowjetunion kam
Mit seinem Film „Leto“ taucht der russische Regisseur Kirill Serebrennikow tief ein in die Leningrader Underground-Szene der 80er-Jahre. Hier verheißt die Musik ein Stück Freiheit in einer Zeit der Unterdrückung. Mit Trailer!
Mike (Roman Bilyk, links) und Wiktor (Teo Yoo) stehen zusammen auf der Bühne. Der Film "Leto" kommt am 8. November 2018 in die deutschen Kinos.