Patrick Heidmann

Patrick Heidmann

Freier Mitarbeiter
Patrick Heidmann ist geboren in Hamburg und aufgewachsen in Konstanz und schrieb schon als Schüler in der Sommerferien-Redaktion des SÜDKURIER. Seit dem Studium lebt er in Berlin, hält dem SÜDKURIER aber weiter als freier Autor die Treue. Darüber hinaus ist er – mit Schwerpunkt Kino – für Auftraggeber wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Süddeutsche Zeitung, Spiegel Online, Freundin oder GQ tätig.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Patrick Heidmann schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Kino Ist Ihnen vor der Kamera eigentlich noch was peinlich, Daniel Radcliffe?
„Harry Potter“ war gestern: Der britische Schauspieler Daniel Radcliffe übernimmt heute lieber Rollen in kleinen, manchmal schrägen, manchmal anspruchsvollen Filmen – so wie jetzt in „Guns Akimbo“. Warum er bei dem Projekt mitmachen musste und wieso er „Harry Potter“ einfach nicht vergessen kann, erzählt er im Interview.
Brutal und düster, aber auch albern und selbstironisch – so beschreibt Schauspieler Daniel Radcliffe den Film „Guns Akimbo“, in dem er die Hauptrolle spielt. Kinostart ist am 25. Juni 2020.
Kino Neu im Kino: In „Jojo Rabbit“ geht‘s mit Witz gegen Hitler und den Hass
Als Anti-Hass-Satire stellt der neuseeländische Regisseur Taika Waititi „Jojo Rabbit“ vor. In dem Film geht um einen zehnjährigen Jungen und seinen imaginären Freund Adolf Hitler. Die Nazi-Farce hat Witz, Wärme und starke Darsteller – ein bisschen mehr Mut hätte dem Streifen jedoch gut getan. Mit Trailer!
Rosie (Scarlett Johansson) und ihr Sohn Jojo (Roman Griffin Davis) in einer Szene von „Jojo Rabbit“. Der Film kommt am 23. Januar 2020 in die deutschen Kinos.
Kino Neu im Kino: Renée Zellweger wird im Biopic „Judy“ zu Judy Garland
Dass Schauspielerin Renée Zellweger singen kann, hat sie schon im Film-Musical „Chicago“ bewiesen. In „Judy“ verkörpert die 50-Jährige nun die legendäre Show-Ikone Judy Garland – und überzeugt als Sängerin und Darstellerin. Damit hat sie durchaus Oscar-Chancen. Mit Trailer!
Renée Zellweger als Judy Garland in einer Szene von „Judy“. Der Film läuft in den deutschen Kinos.
Kino Das Warten hat ein Ende: Der neue „Star Wars“-Film ist da
Lebt Luke Skywalker noch? Wie viel ist von Prinzessin Leia zu sehen, nachdem Schauspielerin Carrie Fisher bereits vor drei Jahren gestorben ist? Die Antworten darauf gibt es nun endlich im neuen „Star Wars“-Film – der wenig originell, aber dennoch mit einigen Gänsehaut-Momenten daherkommt.
Rey (Daisy Ridley, links) und Kylo Ren (Adam Driver) in einer Szene von „Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers“.
Kino Schon als Kind liebte Oscar Isaac „Star Wars“ – jetzt spielt er selber eine Hauptrolle
Als er gerade mal vier Jahre alt war, hat Oscar Isaac mit seinem Vater „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ im Kino gesehen. Jetzt ist er 40, Schauspieler und einer der Hauptdarsteller der neuen „Star Wars“-Trilogie. Im Interview erzählt er, wie seine Rolle immer größer geworden ist und wie es sich anfühlt, eine eigene Actionfigur zu haben. Mit Filmtrailer!
Zum dritten Mal schlüpft Oscar Isaac in die Rolle des Poe Dameron – hier eine Szene aus „Star War: Der Aufstieg Skywalkers“. Der Film kommt am 18. Dezember 2019 in die deutschen Kinos.
Kino Diese Schauspielerin ist der Star von morgen
In „Wild Rose“ spielt Jessie Buckley eine Frau aus Glasgow, die eine Karriere als Country-Sängerin machen will. Wäre da nur nicht ihre elektronische Fußfessel
Jessie Buckley (l.) als Rose-Lynn und Julie Walters als Marion in „Wild Rose“.
Kino Neu im Kino: Im Film „Hustlers“ tanzt Jennifer Lopez in einem Hauch von Nichts
Jennifer Lopez als Stripperin in einem Gangsterfilm? Was vor einigen Jahren noch das sichere Rezept für Spott und schlechte Gags im Internet gewesen wäre, war im Sommer der Kinohit in den USA. Jetzt kommt der auf wahren Begebenheiten beruhende Film „Hustlers“ auch in die deutschen Kinos. Mit Trailer!
Stripperin Ramona (Jennifer Lopez) badet in Geld. Der Film „Hustlers“ kommt am 28. November 2019 in die deutschen Kinos.
Kino Der Film „Maleficent“ vereint drei Generationen Hollywood
„Maleficent – Mächte der Finsternis“ läuft derzeit weltweit erfolgreich in den Kinos. Die Hauptrollen spielen drei erfolgreiche Frauen: Angelina Jolie, Michelle Pfeiffer und Elle Fanning. Wir haben mit ihnen gesprochen.
Traum-Trio: Michelle Pfeiffer (von links), Angelina Jolie und Elle Fanning standen für „Maleficent“ zusammen vor der Kamera.
Kino Für „Joker“ aß Joaquin Phoenix nur Salat und Äpfel
Als das Drehbuch zum Film „Joker“ auf seinem Tisch landete, musste der US-Schauspieler Joaquin Phoenix nicht lange überlegen. Was ihn von dem Projekt überzeugt wie er sich der Rolle des Superschurken angenähert hat, erzählt er im Interview.
Joaquin Phoenix bei der Premiere von „Joker“ beim Toronto International Film Festival im September 2019.
Kino Das sind die Hollywoodstars von morgen
Der Weg nach ganz oben ist für Schauspieler oft steinig. Wir stellen ihnen sechs Frauen und Männer vor, deren Namen Sie sich merken sollten. Zwei von denen, die auf der Karriereleiter schon weit oben stehen, kennen auch Deutschland ganz gut.
Der berühmte Schriftzug „Hollywood“ in in den Hollywood Hills, einem Stadtteil von Los Angeles. Fast jeder Schauspieler träumt davon, es hier zu schaffen.