Patrick Ganter

Patrick Ganter

Leiter Lokalredaktion St. Georgen
Patrick Ganter ist in St. Georgen aufgewachsen und hat seine journalistische Ausbildung im SÜDKURIER Medienhaus absolviert. Zuvor hat er Politik und Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg studiert. Er war im Anschluss an das Volontariat als Redakteur in der Lokalredaktion Villingen tätig und dort für die sechs Umland-Gemeinden Brigachtal, Dauchingen, Königsfeld, Mönchweiler, Niedereschach und Unterkirnach verantwortlich. Seit Mai 2018 leitet er die Lokalredaktion in St. Georgen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Patrick Ganter schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
St. Georgen Die Quellen sind belastet – das Trinkwasser in St. Georgen hat aber trotzdem eine hohe Qualität
Experten haben einen Blick auf das Trinkwassernetz geworfen und ein gutes Zeugnis ausgestellt. Trotz der Belastung der Quellen. Teuer werden kann es nur, wenn man Eigenversorger anschließen will.
Das Trinkwassernetz in St. Georgen ist in einem guten Zustand (Symbolbild).
St. Georgen Ist diese Beschilderung deutlich genug? Immer wieder wird trotz Verbotsschild an der Hauptstraße geparkt
Abgestellte Fahrzeuge im Parkverbot führen an der verengten Stelle beim „Roten Löwen“ häufig zu brenzligen Situationen. Gemeinderat Marc Winzer hatte deshalb angeregt, das Verbot noch klarer zu kennzeichnen. Beispielsweise durch gelbe Markierungen auf der Fahrbahn. Zur Umsetzung kommen soll seine Idee aber nicht.
Hier wird es immer wieder eng und gefährlich: Das Parken in der Hauptstraße ärgert nicht nur die Gemeinderäte. Auch am Donnerstag parken direkt hinter dem Schild Autos an dieser Stelle.
St. Georgen „Nicht zu verantworten“: Wahl des Jugendgemeinderates fällt aufgrund der Corona-Situation aus
Die Beteiligungswerkstatt mit 80 Schülern ist abgesagt. Sie sollte Grundlage für die Wahl sein. Zum Beispiel, um Kandidaten zu finden. Für die Stadtverwaltung stattdessen auf der Tagesordnung: Quarantäne-Bescheide ausstellen.
Mitglieder des aktuellen Jugendgemeinderats bei einer Veranstaltung im vergangenen Jahr – noch vor Ausbruch der Corona-Pandemie.
St. Georgen „Ich habe tagelang keine Post bekommen“: Hans Besch beklagt sich über Zustell-Probleme in Peterzell
Er habe am Samstag die Post der halben Woche bekommen. Die Deutsche Post bestätigt, dass es zu Problemen gekommen ist – und will nachbessern. Unter anderem sei man bemüht, neues Personal zu finden.
Hans Besch vor seinem Briefkasten in Peterzell, der zuletzt tagelang leer geblieben ist.
Schwarzwald-Baar Von Kundenschwund bis kaum spürbar: Was Einzelhändler der Region zur 2G-Regel sagen
Seit Montag gelten im Schwarzwald-Baar-Kreis 2G-Zugangsbeschränkungen für Gastronomie, Hotels und auch für den Einzelhandel. Nur noch Geimpfte und Genesene haben Zutritt. Ausgenommen sind Geschäfte für Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs.
Sabine Hauser von der Buchhaltestelle in VS-Villingen tauscht am Montagmorgen das Hinweisschild im Eingangsbereich aus. Aufgrund der Kürze der Zeit muss erst einmal ein provisorisch abgeklebtes 2G-Schild ausreichen. Einen Kundenrückgang spürt sie durch die neuen 2G-Regeln nicht.
St. Georgen Mehr als 13 Millionen Euro werden investiert: Städtischer Haushalt kommt vorest letztes Mal ohne neue Schulden aus
Die Stadtsanierung wird die St. Georgener Finanzen ordentlich belasten. Im kommenden Jahr geht es bei Marktplatz und Tiefgarage los. Für den Bürgermeister genau die richtige Zeit für Investitionen. Unter anderem, weil die Stadt Minuszinsen zahlt.
Ein Blick auf St. Georgens Mitte: Das Gesicht der Stadt wird sich in den kommenden Jahren erheblich verändert. Das Bild entstand im vergangenen Jahr.
St. Georgen „Das ist für alle, die noch nicht geimpft sind, noch mal eine Chance“: Hausärzte wollen allen ein leicht zugängliches Angebot machen
In St. Georgen haben fast alle Praxen an einem Samstag für vier Stunden geöffnet. Verabreicht werden vor allem Erstimpfungen – ohne Voranmeldung.
Impfaktion für Erst- und Zweitimpfungen: Über Pläne haben Johannes Probst (links), Sprecher der St. Georgener Ärzteschaft, und Bürgermeister Michael Rieger berichtet.
St. Georgen/Königsfeld In St. Georgen gab es nie Protest, in Königsfeld bis zuletzt: Warum sind die Reaktionen auf die Aldi-Projekte so unterschiedlich?
Zwei Aldi-Projekte stehen aktuell vor der Umsetzung: Der Discounter-Riese reicht in den kommenden Tagen den Bauantrag für Königsfeld ein. In St. Georgen hat Aldi ihn schon gestellt. Über zwei Projekte und zwei unterschiedliche Reaktionen darauf.
So wie auf dieser Visualisierung soll der geplante Aldi-Markt in St. Georgen aussehen.
Schwarzwald-Baar Bedroht die Ausrufung der Alarmstufe den Vereinssport? Für Turnvereine würde sich dadurch wohl nur wenig ändern
Für fast alle Angebote des Vereins braucht man schon jetzt einen PCR-Test, wenn man nicht geimpft oder genesen ist. Und weil das teuer ist, macht das für eine Stunde Sport fast niemand. Damit gilt quasi die 2G-Regel, die mit der Alarmstufe kommen würde. Einige aber, das sagt der Vorsitzende, ziehen sich schon jetzt aus Vorsicht zurück.
Die meisten Vereinsaktivitäten des TV. St. Georgen finden in der Halle statt. Wie hier das erste Spiel der neu gegründeten Damen-Handballmannschaft. Im Bild, das im Oktober entstand, nimmt Maike Staiger Anlauf zum Wurf.
St. Georgen Testpflicht für alle Besucher und Mitarbeiter: Evangelische Altenhilfe greift aufgrund steigender Inzidenz zu härteren Mitteln
Wer in eines der Häuser will, muss sich testen lassen. Egal ob geimpft oder genesen. Der Geschäftsführer hofft, dass sich durch diese Taktik weitreichendere Einschränkungen vermeiden lassen.
Neue Regeln in den Einrichtungen der Evangelischen Altenhilfe. Jeder, der rein will, muss sich testen lassen.
St. Georgen Bis zu 170 Stellen sollen abgebaut werden: Bei ebm-papst St. Georgen laufen wichtige Projekte im Automotive-Bereich aus
Die genannten Projekte waren laut ebm-papst „ressourcenintensiv“, deswegen müsse man die Kapazitäten anpassen. Gespräche zwischen Arbeitergeber- und Arbeitnehmervertretung laufen. Bis Ende des kommenden Jahres soll der Prozess abgeschlossen sein.
Das Eingangstor am ebm-papst-Standort in der St. Georgener Innenstadt.
St. Georgen 350 Meter Schlamm fließen bald durch St. Georgen – Tiere sollen nicht zu Schaden kommen
Ab Montag soll der Schlamm aus dem Klosterweiher-Vorlauf ausgesaugt werden. Mit der Methode will die Stadt viel Geld sparen. Der Bauleiter erklärt, wie es funktioniert.
Mario Graupe, Bauleiter der Firma Amodes, erklärt die Funktion der Siebbandpresse.
St. Georgen 17 Eigenheime kommen auf das ehemalige Haller-Areal: Noch in diesem Monat soll der Abriss starten
Zunächst werden die alten Fabrik-Gebäude entkernt, wie der Projektentwickler dem SÜDKURIER erklärt. Damit startet ein weiteres Wohnbau-Großprojekt in St. Georgen. Mit dem Bau der Häuser soll es im Frühjahr oder Sommer des kommenden Jahres losgehen.
Das Haller-Areal an der Bahnhofstraße in St. Georgen auf einer Aufnahme aus dem Juni. Hier entstehen 17 Eigenheime.
St. Georgen 30-Jähriger wirft betrunken drei Scheiben bei Eiscafé Cristallo ein und verletzt sich dabei selbst
Die Scheiben wurden wohl mit Steinen eingeworfen. Die Polizei konnte den Verdächtigen festnehmen, nachdem er versucht hatte, zu flüchten. Die Beamten schätzen den Schaden auf rund 1500 Euro, der Betreiber rechnet damit, dass er weit höher liegt.
Eine der beschädigten Scheiben an der Vorderseite des Eiscafés Cristallo in St. Georgen.
St. Georgen Von der Suche nach dem Baum der Zukunft bis zum hohen Holzpreis: Vor diesen Herausforderungen steht die Forstwirtschaft
Welcher Baum wird sich im Schwarzwald halten können? Es gibt Versuche, aber noch keine Antworten. Die Forstwirtschaft hat zudem eine schwere Zeit hinter sich. In St. Georgen hätte man 2020 fast ein Minus eingefahren.
Thomas Leser, Forstrevierleiter, spricht über eine schwierige Zeit in seiner Branche. Jetzt hat sich die Situation entspannt. Das Bild entstand im Juni 2021.
St. Georgen Weg vom Kaufhaus-Charme, hin zum modernen Museum: Ein neues Konzept soll die Bedeutung des Phonomuseums stärker zur Geltung bringen
Für das Museum gibt es einen Umbruch. Daran arbeiten Kulturwissenschaftler Frank Lang und Grafiker Andreas Burwig. Sie haben viele Ideen – von der Beleuchtung bis zu den Stars der Musikszene. Ganz zentral: Das Expertenwissen des Arbeitskreises soll für die Zukunft bewahrt werden.
So könnte das Phonomuseum laut Konzept mal aussehen: Es lenkt durch Licht und diverse Akzente den Blick auf die Exponate. Auch zu sehen: Einer der Stars der Musikszene, Enrico Caruso. Der italienische Opernsänger ist der Mann, der es 1904 als erstes geschafft, eine Schallplatte mehr als eine Million mal zu verkaufen.