Peter Reinhardt

Peter Reinhardt

Korrespondent Stuttgart
Peter Reinhardt berichtet für den SÜDKURIER über landespolitische und verwandte Themen aus Stuttgart. Gelernt hat er das journalistische Handwerk beim Mannheimer Morgen und war danach dort einige Jahre Politikredakteur. Winfried Kretschmann ist inzwischen der fünfte Ministerpräsident, über den der Korrespondent schreibt.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Peter Reinhardt schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meinung Grundschulen und Kitas bleiben zu: Das wirkt wie ein Wahlkampf-Revanchefoul von Kretschmann an Eisenmann
Kretschmann setzt mit seiner Richtlinienkompetenz weitere Schließung von Grundschulen und Kitas gegen Eisenmann durch. Dabei zeigen andere Länder, dass es auch anders geht.
Wahlkampf in der Corona-Krise? Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und CDU-Spitzenkandidatin und Kultusministerin Susanne Eisenmann.
Baden-Württemberg Wird es im Land Ausgangssperren in Hotspots mit 200er-Inzidenz geben? Ein Blick auf die nächste Corona-Hängepartie des Landes
Unter anderem der Schwarzwald-Baar-Kreis und die Kreise Lörrach und Tuttlingen haben derzeit eine Corona-Inzidenz von mehr als 200 Fällen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Für solche „Super-Hotspots“ möchte Baden-Württemberg strengere Regeln erlassen – nur welche?
Sieht aus wie Ausgangssperre, ist aber keine: Ein Bild aus Konstanz, aufgenommen Ende März während des ersten Lockdowns. In Hotspots könnte es in Baden-Württemberg aber bald tatsächlich Ausgangssperren geben. Oder auch nicht. Die Koalition streitet.
Stuttgart Zweiter Wahlgang bei OB-Wahl in Stuttgart nötig – Tengener Bürgermeister Marian Schreier auf Platz drei
Stuttgart hat gewählt. Aber entschieden ist dennoch nichts. Zwar setzt sich CDU-Kandidat Frank Nopper deutlicher ab als erwartet. Doch kommt es in drei Wochen zu einer neuen Wahl. Der Tengener Bürgermeister Marian Schreier kommt im ersten Wahlgang auf Platz drei – und zeigt sich stolz.
Wahlplakate für die Stuttgarter Oberbürgermeisterwahl in der Innenstadt. Bei der Stuttgarter Oberbürgermeisterwahl wird ein zweiter Wahlgang nötig.
Stuttgart Nach der Krawalle in Stuttgart: Der Ruf nach mehr Härte gegen die Täter wird lauter
In der Landeshauptstadt gibt es schon lange eine Diskussionen über die Sicherheit in der Innenstadt. Die Bezirksvorsteherin plädiert für Alkoholverbote zwischen Staatstheater und Landtag. Ein Gang durch die Königsstraße nach dem Gewalt-Wochenende.
Nach der Randale in Stuttgart gehen die Aufräumarbeiten weiter. Zerstörte Fensterscheiben werden durch Sperrholzplatten ersetzt.
Stuttgart Wann öffnen die Kitas denn nun endlich?
  • Die Teilöffnung der Kindergärten lässt auf sich warten
  • Einrichtungen müssen erst den Bedarf abklären
  • Bei den Eltern wächst unterdessen der Ärger
Zwei Kinder spielen in einer Tagesstätte. Im Südwesten können viele Einrichtungen noch nicht öffnen, weil Rechtsverordnungen lange auf sich warten ließen. Bild: dpa
Tübingen Boris Palmer wehrt sich gegen Kritiker – doch selbst Parteifreunde wenden sich von ihm ab
Mit seinen Äußerungen zur Coronakrise hat Boris Palmer sich ins Abseits befördert. Er versucht, den Schaden zu begrenzen – doch dieses Mal scheint es zu viel der Provokation gewesen zu sein.
Er will gegen seinen Parteiausschluss bei den Grünen kämpfen: Boris Palmer.
Stuttgart Erneuerbare Energien: Baden-Württemberg sorgt sich um Windkraft-Flaute auf See
Der Ausbau der Offshore-Windanlagen stockt. Das belastet auch die Zulieferer, die im Südwesten besonders stark vertreten sind.
Ein Blick auf den Offshore-Windpark „Nordsee 1“.
Stuttgart Zweite kalte Dusche für die Grünen: Auch Landtagspräsidentin Aras sagt Kandidatur für Stuttgarter OB-Wahl ab
  • 54-Jährige will nicht ins Stuttgarter Rathaus
  • Nach Fritz Kuhns Absage: Zweiter Schlag für die Grünen
Will Landtagspräsidentin bleiben: Muhterem Aras von den Grünen.
Südwesten Erneuerbare Energien: Schwerer Rückschlag für den Windkraft-Ausbau im Land
  • Gericht: Genehmigungspraxis ist rechtswidrig
  • Baustopp für Windpark Blumberg bleibt bestehen
Geht es nach dem Löffinger Gemeinderat, werden die Windkraftplanungen im Hochschwarzwald auch weiterhin unter einem gemeinsamen Verbandsdach fortgeschrieben. Das Stadtparlament lehnt einen Ausstiegsantrag Titisee-Neustadts ab.
Stuttgart Panne bei ‚Abschlussprüfung an 157 beruflichen Schulen: Alle Prüfungsaufgaben mussten im letzten Moment ausgetauscht werden
Einzelne Schüler hatten Informationen über den Inhalt der Prüfung: Bei der Abschlussprüfung in Gemeinschaftskunde an den Berufsschulen in Baden-Württemberg wurden deshalb kurz vor Beginn der Prüfung alle Aufgaben ersetzt. Wie es zu dem Informationsleck kam, ist noch unklar.
Blick in das Klassenzimmer einer Schule: Schüler brüten über den Prüfungsaufgaben.
Stuttgart Gericht entscheidet: Gedeon darf in der AfD bleiben
Antisemitismusvorwürfe „nicht schlüssig dargelegt“: Der AfD-Politiker Wolfgang Gedeon darf nach Gerichts-Beschluss zumindest vorläufig in der Partei bleiben.
Der Landtagsabgeordnete Wolfgang Gedeon im Landtag in Stuttgart
Schulen Digitalisierung an Schulen im Land: 423 Euro pro Schüler für neue Laptops, digitale Schultafeln und den Ausbau der schulischen Netze
  • 650 Millionen Euro aus Digitalpakt fließen ans Land
  • Seit 1. Oktober können Schulträger Zuschüsse beantragen
  • Ehe Geld fließt, müssen sie allerdings Medienentwicklungsplan vorlegen
Schülerinnen arbeiten in einem Klassenraum einer Grundschule an Computern.
Mobilität Belastungsprobe für Stromnetze: Wenn immer mehr E-Autos die Kabel glühen lassen
  • EnBW-Konzern testet Szenario in Ostfildern
  • Versuch zeigt: Netzausbau muss voran getrieben werden
Blick in das Testgebiet Belchenstraße in Ostfildern.
Stuttgart „Die 770 000 Stimmen darf es nicht geben“: Die grün-schwarze Landesregierung will Bienen-Volksbegehren ausbremsen
  • Grüne und CDU positionieren sich gegen Bienen-Initiative
  • Regierung will Artenschützern aber entgegenkommen
Ihre Zukunft ist gefährdet: Eine Biene auf einer Blumenwiese im Südwesten.
Stuttgart Der Juchtenkäfer am Bahnhof Stuttgart: Wie ein kleiner Sonderling die Deutsche Bahn das Fürchten lehrt
Was macht eigentlich...der Juchtenkäfer? Weil man das streng geschützte Insekt im Umkreis des Bahnprojekts Stuttgart 21 fand, wurden die Arbeiten lange verzögert. Die Schutzmaßnahmen verzögern und verteuern das Projekt um 20 Millionen Euro.
Der Juchtenkäfer besiedelt Höhlen in alten Bäumen, die sie oft ihr ganzes Leben nicht verlassen. Die Männchen locken die Weibchen durch einen Duft, der an speziell gegerbtes Rindsleder erinnert, daher der Name.