Nikolaj Schutzbach

Freier Mitarbeiter
Nikolaj Schutzbach ist ein klassischer Seiteneinsteiger in den Journalismus. Während seiner Schulzeit hätte wohl niemand darauf gesetzt, dass er Schreiben als Leidenschaft entdecken würde. Erfahrungen erwarb sich der Physiker unter anderem als Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Konstanz. Er ist seit 1994 freier Mitarbeiter beim SÜDKURIER.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Nikolaj Schutzbach schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Konstanz Radler brauchen noch etwas Geduld, denn die Abfahrt zum Bärengraben wird nicht wie geplant fertiggestellt
Die Sanierung der Fahrradspindel beim Rheintorturm kann nicht, wie ursprünglich vorgesehen, in diesem Monat abgeschlossen werden. Dirk Meyer, Bauleiter beim Tiefbauamt der Stadt Konstanz, rechnet damit, dass es Februar oder gar März werden könnte, bis Fußgänger und Radler wieder ungehindert durch den Bärengraben in die Altstadt gelangen können.
Spezialfacharbeiter Lukas Niedermaier (links) und Vorarbeiter Franz Wägele von der Firma Josef Hebel stellen mit Hilfe von Abstandshaltern die Wände der Schalung exakt ein.
Konstanz-Dettingen In Dettingen-Wallhausen warten viele Projekte. Hier soll es 2021 vorangehen
Bürger ärgern sich über schleppende Fortschritte. Die Stadtverwaltung, so der allgemeine Tenor, muss ihre Hausaufgaben erledigen. Nun bewegt sich etwas: Einige Projekte sollen dieses Jahr laut politischer Willensbildung vorangetrieben werden.
Die beiden Parkplätze beim Strandbad Wallhausen werden im Sommer den neuen Gemeindevollzugsbeamten der Ortsverwaltung ordentlich beschäftigen.
Konstanz Konstanzer Luthergemeinde besteht seit 200 Jahren: Bis zur Gründung war es jedoch kein einfacher Weg
Die Konstanzer Geschichte ist vor allem katholisch geprägt. Das machte es den Protestanten in der Stadt nicht einfach. Auch wenn der Protestantismus auf eine 500-jährige Vergangenheit zurückblickt, dauerte es, bis sich die erste evangelische Gemeinde formierte. Auch heute sind Protestanten in Konstanz eine Minderheit.
Pfarrer Gerd Stauch, Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh, Bezirkskantor Michael Stadtherr und Dekanin Hiltrud Schneider-Cimbal (v. l.) freuen sich über das 200-jährige Jubiläum der evangelischen Luthergemeinde. Bild: Nikolaj Schutzbach
Konstanz Das Krippenspiel als Video: Die evangelische Kirchengemeinde in Wollmatingen feiert kreativ Weihnachten
Am 24. Dezember feiert das Krippenspiel der evangelischen Kirchengemeinde Wollmatingen seine Premiere. Allerdings nicht wie gewohnt vor Publikum – sondern auf YouTube. So können alle Neugierigen die Aufführung vom Sofa aus verfolgen oder sich das Video an einem der Feiertage ansehen.
Die Dreharbeiten fanden bereits im November im Wollmatinger Ried statt.
Konstanz Spaziergang mit den Kindern an Weihnachten: Wie wäre es mit einem Besuch beim Krippele im Wald?
Eine schlechte Angewohnheit führte vor gut 25 Jahren zu einer netten Idee. Seitdem gibt es das Krippele im Wald bei Dettingen, gelegen im Flachshau, oberhalb des Rohnhauser Hofes.
Das Krippele im Wald bei Dettingen wird seit 25 Jahren von Irmgard Schmid-Lofi betreut und gestaltet. Die 82-Jährige möchte gerne die Verantwortung dafür abgeben.
Konstanz Wir helfen mit: Der Diakoniefonds der evangelischen Kirchengemeinde Allensbach hilft in Notlagen
Im 20. und letzten Teil der SÜDKURIER-Adventsserie „Wir helfen mit“ stellen wir Ihnen das Engagement des Diakoniefonds der evangelischen Kirchengemeinde Allensbach vor. Hier werden Menschen mit finanziellen Engpässen unterstützt. Zudem kümmern sich die Ehrenamtlichen auch um Einsame.
Angelika Straub und Reinhard Kimmich vom Diakoniefonds der evangelischen Kirchengemeinde Allensbach kümmern sich um Einsame und um Menschen in finanziellen Notlagen. Sie helfen außerdem mit kleinen, aber wertvollen Handreichungen.
Anzeige Weihnachtsglückwünsche Dettingen-Wallhausen: Wichtige Weichenstellungen für die Zukunft
Zum Jahresende fasste der Gemeinderat in das kommende Jahr und darüber hinaus wirkende Beschlüsse. Eine Tiefgarage und eine Wohnbebauung auf der Brunnenhalde wird es nach den jüngsten Planungen nicht geben.
Dettingen wird ein neues Feuerwehrgerätehaus - hier das alte Gebäude - bekommen. <em>Bild: Nikolaj Schutzbach</em>
Konstanz Mehr Sicherheit für Radfahrer führt zu hitzigen Debatten unter den Konstanzer Gemeinderäten
Radstreifen auf der Alten Rheinbrücke, Einbahn-Regelung für die Eichhornstraße, Autos runter von der Petershauser Fahrradstraße – die Räte befassen sich mit kontroversen Ideen für den Verkehr.
Die Eichhornstraße hat mit den Fahrradschutzstreifen erst jüngst ein anderes Gesicht bekommen. Eine weitere Änderung gäbe es, wenn eine Einbahnregelung eingeführt würde.
Konstanz Heiligabend unter freiem Himmel: Die Allensbacher Gnadenkirche feiert vier Gottesdienste unter Corona-Bedingungen
Fleißige Helfer – darunter einige Kinder – errichten am Gebäude den Stall zu Bethlehem samt Stern und Krippe für das Jesuskind. Für die Gottesdienste und den Fahrdienst der Gemeinde ist eine Anmeldung erforderlich.
Viele fleißige Helfer haben an der Gnadenkirche in Allensbach eine Weihnachtskrippe für die Freiluftgottesdienste an Heiligabend gebaut.
Konstanz Erst kam von oben der Regen, dann aus Dank Schokolade: Andacht und Posaunenmusik für die arg von Corona gebeutelten Bewohner des Margarete-Blarer-Seniorenzentrums in Konstanz
„Vielleicht ermutigt es ja auch andere Menschen, etwas für die alten Menschen im Blarer zu tun“: Claudia Tissler-Buhr, Diakonin der evangelischen Luthergemeinde Konstanz, möchte die Betroffenen unterstützen und ihnen Mut zusprechen.
Im Innenhof des Marienhauses gibt es ebenfalls eine Nikolaus-Andacht mit Diakonin Claudia Tissler-Buhr und dem Posaunenchor.
Konstanz Welt-Aids-Tag: Diagnose Aids ist kein Todesurteil mehr
Aids scheint ein bisschen aus dem Bewusstsein der Bevölkerung verschwunden zu sein; und das nicht erst seit Corona. Trotzdem ist der Beratungsbedarf für diese und andere sexuell übertragbare Krankheit ungebrochen hoch. Anlässlich des heutigen Welt-Aids-Tags hat der SÜDKURIER die Aids-Hilfe Konstanz in der Münzgasse 29 besucht
Viele rote Schleifen, das weltweit anerkannte Symbol für die Solidarität mit HIV-Infizierten, liegen am Welt-Aids-Tag auf einem Tisch.
Konstanz Zwangspause auch für die Mainau: Wie die Blumeninsel mit dem erneuten Lockdown fertig werden will
Auch die Blumeninsel Mainau leidet unter dem erneuten Lockdown. Rücklagen und Corona-Hilfen sollen das Wegfallen von Einnahmen während der Zwangspause auffangen. Die Gastro-Mitarbeiter helfen wieder im Park aus, statt in Kurzarbeit zu gehen.
Der prächtige Ginkgo neben der Mainauer Barockkirche erstrahlt in herbstlichem Gelb. Wegen der verordneten Schließung der Blumeninsel können ihn derzeit keine Besucher bewundern.
Allensbach/Radolfzell Anti-Stress-Linsen gegen Kundenärger – so lief der Schienenersatzverkehr zwischen Allensbach und Radolfzell an
Statt Zügen fahren jetzt sechs Wochen lang Busse auf einem Teil der Bahnstrecke zwischen Konstanz und Engen. Auch das Seehäsle ist bald fünf Tage außer Betrieb.
In Radolfzell steigen am frühen Montagnachmittag hauptsächlich Schüler in einen Bus des Schienenersatzverkehrs. Sechs Wochen lang ist dieser Streckenabschnitt wegen Erneuerung von fünf Bahnübergangen für den Zugverkehr gesperrt. Bild: Nikolaj Schutzbach
Konstanz Die Zeit wird knapp. Spätestens im Mai 2021 muss mit dem Bau der Konstanzer Sporthalle Schänzle V begonnen sein, sonst fällt der Zuschuss weg
Harald Schuster mahnte im Sportausschuss, dass die Zeit drängt. Der Referent für Hallensport im Stadtsportverband Konstanz forderte auch, dass endlich Geld für den Bau der Suso-Sporthalle in den Haushalt eingestellt wird. „Wir haben immer mehr Gruppen, die Hallensport betreiben“, betonte er. Er gab zu bedenken, dass erst noch Baurecht geschaffen werden müsse. Wie geht es mit den Konstanzer Sporthallen weiter?
Die Konstanzer Schänzle-Halle (Archivbild von November 2018)
Konstanz Vereint gegen Rechtsextremismus
Das Demokratiezentrum zur Extremismus-Prävention widmet sich der Aufarbeitung und Vorbeugung extremistischer Vorkommnisse. Hauptziel ist die Stärkung der Zivilgesellschaft. Die Angebote richten sich an Einzelpersonen sowie an Schüler.
Koordinatorin Nina Breimaier und Thomas Geiger, Leiter des Amts für Kinder, Jugend und Familie beim Landratsamt, freuen sich darüber, dass das Regionale Demokratiezentrum Konstanz allgemein geschätzt wird.
Hegne Spatenstich für den Erweiterungsbau Marianum Nord: Realschule in Hegne soll wachsen
Mehr als 6 Millionen Euro für die Bildung: Kirchlicher Träger investiert in Anbau des Marianums in Hegne.
Provinzoberin Schwester Maria Paola Zinniel des Kloster Hegne ließ es sich nicht nehmen, auf den Bagger zu klettern und von dort aus zum symbolischen Spatenstich für den Marianum-Erweiterungsbau Nord aufzurufen.