Nikolaj Schutzbach

Freier Mitarbeiter
Nikolaj Schutzbach ist ein klassischer Seiteneinsteiger in den Journalismus. Während seiner Schulzeit hätte wohl niemand darauf gesetzt, dass er Schreiben als Leidenschaft entdecken würde. Erfahrungen erwarb sich der Physiker unter anderem als Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Konstanz. Er ist seit 1994 freier Mitarbeiter beim SÜDKURIER.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Nikolaj Schutzbach schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Allensbach/Hegne Warum steigt die Freiwillige Feuerwehr Allensbach dem Kloster Hegne aufs Dach?
Die Allensbacher Feuerwehr probte am Wochenende einen Einsatz mit ihrer neuen Drehleiter. Dabei diente das Kloster Hegne als vielfältiger Übungsort. Der SÜDKURIER war mit der Kamera dabei, als die Feuerwehrleute verschiedene Funktionen ihrer neuesten technischen Errungenschaft kennenlernten.
Konstanz Es besteht weiterhin Lebensgefahr auf dem gesperrten Zugang zur Marienschlucht. Doch immer wieder ignorieren Menschen die Warnungen.
Wer der Uferstraße in Wallhausen bis an ihr nordwestliches Ende folgt, stellt fest, dass die aufwändige Absperrung beim Einstieg in Richtung Marienschlucht entfernt ist. Aber wer sich nun Hoffnung macht, dass der Weg wieder frei begehbar ist, freut sich zu früh. Rund 150 Meter später endet der Traum an einer neuen Absperrung. „Lebensgefahr“ heißt es dort.
Unmissverständlicher Hinweis auf Gefahren, die am Uferweg zwischen Wallhausen und Marienschlucht lauern können. Links ist gut zu erkennen, dass bei Wallhausen der Zaun trotzdem oft umgangen wird.
Konstanz-Dettingen Die Ortsmitteprojekte in Dettingen müssen warten, denn es kommt wegen der Haushaltssperre zu Verschiebungen. Wie steht es um geplante Projekte, wie das Bürgerhaus und der Radweg?
Die Konstanzer Haushaltssperre könnte den Ortsteil Dettingen möglicherweise besonders treffen. Welche Projekte in der Stadt und ihren Vororten verschoben werden oder gar auf der Strecke bleiben, ist schwer vorherzusehen, solange die neue Steuerschätzung nicht vorliegt.
Das alte Dettinger Schulhaus ist nach wie vor das Kernstück bei der Verschönerung der Dettinger Ortsmitte. Es soll ein Bürgerhaus werden.
Kreis Konstanz Sie bekämpfen nicht nur Corona: Ein Blick in das Gesundheitsamt im Landkreis Konstanz
Aufgrund der Corona-Krise hat das Gesundheitsamt derzeit viel zu tun. Zwar nimmt die Belastung durch die Pandemie mittlerweile wieder etwas ab, da es offiziell keinen infizierten Patienten mehr gibt, aber die viele liegengebliebene Arbeit muss aufgearbeitet werden. Welche das ist, hat sich unser Autor angeschaut.
Hannes Winterer, stellvertretender Leiter des Gesundheitsamtes, zapft seiner Kollegin, der Ärztin Marie-Luise Weber, Blut ab. Das Situation ist zugebenermaßen gestellt, kommt aber durchaus vor.
Konstanz Noch im November drohte dem Geschäft die Schließung, doch seit Beginn der Pandemie kommen immer mehr Kunden in den Wallhauser Dorfladen
Der Dorfladen in Wallhausen zählt zu den Geschäften im Konstanzer Raum, denen die Corona-Krise einen wirtschaftlichen Aufschwung beschert hat. Ende des vergangenen Jahres stand die Zukunft des Ladens unter keinem guten Stern, inzwischen sieht das ganz anders aus. Die Genossenschaft hofft auf eine nachhaltige Wirkung.
Die Vorstände Peter Binninger und Dörte Röhm sowie Ortsvorsteher Roger Tscheulin freuen sich darüber, dass der Dorfladen gut ankommt.
Konstanz Ihr schnelles Handeln kann bei Badeunfällen Leben retten: Am See-Ufer stehen jetzt Notrufsäulen – und so werden sie bedient
Das Badeverbot ist aufgehoben, das Wetter wird besser – in den See-Bädern wird es voll werden. Damit kommt auch die Zeit der Bade-Unfälle. DLRG und Stadt haben an See und Seerhein zehn Notrufsäulen installiert. SOS-Säulen in Handy-Zeiten? Ganz recht, sagen Experten, denn die neuen, rot-weißen Geräte können mehr. Wir sagen Ihnen, wie die Säulen funktionieren.
Clemens Menge und Peter Augustyniak (beide DLRG), Christopher Fuhrhop (Restube-Erfinder), Baubürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn, Robert Grammelspacher (Geschäftsführer Bädergesellschaft) sowie Christian Lang und Andreas Mihm (beide Björn-Steiger- Stiftung) freuen sich über die verbesserte Sicherheit an Konstanzer Ufern durch die Errichtung von Notrufsäulen.
Konstanz Frische Luft am Feiertag? In Wollmatingen gibt es einen neuen Parcours, den Sie am langen Wochenende ausprobieren sollten
Mit einem neuen Bewegungsparcours im Konstanzer Stadtteil Wollmatingen gibt es ein weiteres Sportangebot im Schwaketental. Also runter von der Couch und ran an die Geräte. Welche dort zu finden sind, erklärt Dietmar Lüchtenberg, Sportwissenschaftler an der Universität Konstanz, der seit mehreren Jahren die Planung und auch die Nutzung von Bewegungsparcours fachlich begleitet.
Sie haben ihren Spaß mit dem neuen Bewegungsparcours zwischen der Wollmatinger Halle und dem Parkplatz (von links): Sportbürgermeister Andreas Osner, Patrick Glatt (Abteilung Sport Stadt Konstanz), Luise Mitsch (Altenhilfeverein), Sportwissenschaftler Dietmar Lüchtenberg und Amtsleiter Frank Schädler.