Nils Köhler

Nils Köhler

Redakteur Baden-Württemberg
Nils Köhler ist Mitglied der Politikredaktion und zuständig für die Regionalberichterstattung im Baden-Württemberg-Teil des SÜDKURIER. Der gebürtige Kieler studierte in Berlin und Tübingen und sammelte bei dem homme de lettre Walter Jens publizistische Erfahrungen. Seine journalistische Ausbildung absolvierte er beim Reutlinger Generalanzeiger, als Lokalredakteur des SÜDKURIER lernte er die regionalen Besonderheiten kennen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Nils Köhler schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Konstanz „Für mich ist er ein Held“: Der Konstanzer Slavisa Pajic bremste mit seinem Bus einen außer Kontrolle geraten Lastwagen ab und half dessen Fahrer
Der Familienvater stoppte schließlich einen Fahrer, der in medizinischer Not war und verhinderte damit möglicherweise Schlimmeres. Dafür wird ihm jetzt die Auszeichnung „Kavalier der Straße“ verliehen, der sich eine Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tageszeitungen verschrieben hat, der auch der SÜDKURIER angehört.
Ein Kavalier der Straße: Der Konstanzer Busfahrer Slavisa Pajic.
Umwelt Der Hegau als heißer Kandidat? Bei der deutschen Atomendlager-Suche stehen erste Entscheidungen an
Im Herbst soll sich entscheiden, ob sich die Bodenseeregion auf ein mögliches Endlager für den strahlenden Abfall der Bundesrepublik einstellen muss. Während die noch zuständigen Stellen in Berlin sich bedeckt halten, geht die örtliche Bürgerinitiative davon, dass der Hegau erste Wahl sein könnte. Widerspruch regt sich vor allem bei einem Punkt. Und der könnte das gesamte Suchverfahren zum Kippen bringen.
Pressevertreter filmen und fotografieren in rund 500 Metern Tiefe im Endlager für schwach und mittelradioaktiven Atommüll in Morsleben (Bördekreis) Fässer mit Atommüll.
Konstanz Ende eines Mammutverfahrens: Der Konstanzer Mafia-Prozess endet mit einer hohen Gefängnisstrafe
Selbst das Coronavirus konnte ein Urteil nicht mehr verhindern. Mehr als anderthalb Jahre nach Beginn des sogenannten Mafia-Prozesses wurden am Montag in Konstanz die beiden letzten Urteile gesprochen. Die beiden Angeklagten aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis wurden schuldig gesprochen. Der 51-jährige Hauptangeklagte erhielt neun Jahre Gefängnis, sein Sohn, dessen Untersuchungshaft bereits ausgesetzt war, bekam zwei Jahre und fünf Monate.
Die beiden Angeklagten (links und Mitte) stehen vor der Urteilsverkündung im großen Sitzungssaal des Landgerichtes Konstanz. Die Kammer verurteilte den Hauptangeklagten (rotes Hemd) wegen Drogenhandels zu neun Jahren Gefängnis.
Geschichte regional Morgens krank, abends tot: Als die Spanische Grippe im Schwarzwald und am Bodensee wütete
Die Spanische Grippe forderte in den Jahren 1918 und 1919 auch in der Region unzählige Todesopfer. Dabei kam das Virus auch über die Kriegsheimkehrer in die Heimat. In der Folge wurden Schulen geschlossen, es gab Hamsterkäufe und die Behörden riefen dazu auf, Zugfahrten und Versammlungen zu meiden.
Ein Schweizer Zeitungsausschnitt zeigt, wie Menschen sich in London vor der Spanischen Grippe schützten.
Schweiz/Deutschland Im Fluglärmstreit um Zürich-Kloten gerät jetzt die Schweiz unter Druck
20 Jahre Fluglärmstreit haben das Problem nicht gelöst. Die Bundesregierung sieht jetzt erstmals Südbaden durch die An- und Abflüge am Flughafen Zürich belastet. Das geht aus einem Schreiben an die UNECE hervor. Unterdessen bereitet sich Ex-Bundeswehrgeneral Wolfgang Schneiderhan auf seinen Auftritt am 1. April in Hohentengen vor. Welche Rolle er in dem Vermittlungs-Senario einnimmt, ist unbekannt.
Eine Maschine der Schweizer Fluggesellschaft Swiss, die der deutschen Lufthansa gehört, fliegt über die Dächer von Hohentengen. In den Streit über An- und Abflüge nach Zürich kommt Bewegung. Bild: dpa
Silvester Muss man sich für die Böllerei schämen?
Heute startet der Verkauf von Silvester-Knallern, und viele greifen zu. Dabei spricht sich laut einer aktuellen Umfrage die Mehrheit der Deutschen für ein Böllerverbot aus. Rückenwind bekommen sie auch von Behörden und aus der Wissenswchaft
Mit einem schönen Feuerwerk feierten Bürger aus Heiligenberg und teils weiterer Umgebung den Jahreswechsel im Vorhof des Schlosses Heiligenberg.
Singen Warum der Hegau ein heißer Kandidat für ein Atomendlager ist
Strahlender Müll könnte die Region doppelt belasten: dann nämlich, wenn sowohl die Schweiz als auch Deutschland den Opalinuston für ein Tiefenlager nutzen wollen. Im Herbst 2020 fällt in Deutschland eine Vorentscheidung.
Konstanz Wenn Manfred Knopf den Brezeldreh zeigt
Dem Wangener Manfred Knopf liegt etwas an der alten Tradition seines Handwerks, die immer mehr in Vergessenheit zu geraten droht. Während Teiglinge meist aus dem Osten Europas auch in Deutschland auf dem Vormarsch sind, schärft der Bäckermeister und bekannte Fasnachter den Blick aufs Handwerk. Der gelernte Bäckermeister vom Bodensee öffnet zusammen mit seiner Frau Elke die Bäckerei und erzählt von den Geheimnissen des Brezelbackens.
Manfred Knopf aus Wangen am Bodensee zeigt eine bayerische (links) und eine badische Brezel. Rechts „Bäckerlehrling“ Klaus Rimmele (Überlingen).