Nathalie Göbel

Nathalie Göbel

Lokalredakteurin Villingen-Schwenningen
Nathalie Göbel hat ihre ersten journalistischen Erfahrungen 1999 in der Lokalredaktion Villingen gesammelt, unter anderem als Reporterin für die Jugendseite "Punkt!" und für die Lokal- und Umlandredaktionen. Während ihrem Redaktionsvolontariat hat sie unter anderem in Donaueschingen, Pfullendorf, Radolfzell und Waldshut gearbeitet. Seit 2006 ist sie für die Lokalredaktion St. Georgen zuständig. Ihre Schwerpunktthemen: Gesellschaft, Kommunalpolitik - und alles, was sonst eine Lokalredaktion beschäftigt.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Nathalie Göbel schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Villingen-Schwenningen Experte ist sich sicher: Das Krokodil aus der Baugrube ist gar kein Krokodil
Ein präpariertes Reptil wird von Spaziergängern in Schwenningen gefunden. Weshalb stinkt es nach Verwesung? Wie kam es dort hin? Eine Spurensuche
Das tote Tier in der Baugrube. Das Schwanzende ist abgeschnitten. Hier wurde offenbar nicht fachgerecht versucht, das Tier zu präparieren.
Villingen-Schwenningen „Der psychische Druck ist das Schlimmste“: So geht es einem Gastronomen und einer Einzelhändlerin nach einem Jahr Pandemie
Ein Hin und Her zwischen Öffnung und Take-away, komplizierte Hilfsanträge, und Mitarbeiter, die sich nach monatelanger Kurzarbeit beruflich neu orientieren: Buchhändlerin Sabine Hauser und Wirt Marco Garofalo erzählen aus ihrem Corona-Alltag
Seit mittlerweile einem Jahr ein gewohnter Anblick: Essen gibt es nur zum Mitnehmen – so wie hier in der Metzgerei Haller in Villingen.
Villingen-Schwenningen Gemeinderat entscheidet über Schnelltest-Angebot in Kitas
Bislang gibt es keine Verordnung von Seiten des Landes. Inzidenz für unter Vierjährige liegt kreisweit bei 141, für Kinder zwischen fünf und 14 Jahren bei 220
Kindergartenkinder ab drei Jahren müssen ab Montag zweimal pro Woche einen Schnelltest absolvieren, um Betreuungseinrichtungen besuchen zu können.
Villingen-Schwenningen „Corona-Leugner verlängern die Lockdown-Leidenszeit“: Warum ein Villinger Ehepaar an die Stadt appelliert, die Großdemonstration am 9. Mai zu verbieten
Patricia Haas-Meusel und Klaus Meusel fordern, die Demonstration als Ansteckungs-Turbo zu untersagen: „Das ist schlichtweg asoziales Verhalten.“
Die Omas gegen Rechts protestieren am 17. April in Stuttgart gegen die Demonstration der Querdenker. Auch in Villingen kündigen die Omas gegen Rechts Widerstand gegen die geplante Demonstration am 9. Mai an. Patricia Haas-Meusel und ihr Mann Klaus Meusel hoffen, dass es gar nicht erst so weit kommt und die „Großdemonstration“ keine Genehmigung erhält.
Schwarzwald-Baar Aus der Pleite in die Selbstständigkeit: Wie der Inkubator in St. Georgen Existenzgründern den Weg ebnet
Arbeitslos mit Anfang 50: Für Marketing-Fachfrau Dorothea Fichter-Fechner war die Insolvenz ihres Arbeitgebers der Impuls, sich selbstständig zu machen.
Dorothea Fichter-Fechner nutzt seit März kostenlos die Büroflächen im „Inkubator“ des Technologiezentrums St. Georgen. Unter dem Dach des Digital-Hub-Netzwerks Baden-Württemberg können Gründungswillige hier für sechs Monate risikolos an ihrer Geschäftsidee feilen.
Villingen-Schwenningen Angriff auf Polizeibeamten: 21-Jähriger muss sich wegen tödlichem Unfall vor Gericht verantworten
Der 21-Jährige, der bei dem Tunertreffen am Osterwochenende einen Polizeibeamten mit einem Faustschlag verletzt haben soll, ist offenbar nicht zum ersten Mal mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Im Mai muss er sich vor dem Jugendschöffengericht in Villingen verantworten
Im Mai muss sich ein 21-Jähriger aus einer Kreisgemeinde vor dem Jugendschöffengericht Villingen verantworten. Die Staatsanwaltschaft sieht hinter dem tödlichen Unfall vom September 2019 ein illegales Autorennen.
Villingen-Schwenningen Eskalierte Autotreffen an Ostern: „Man muss Tuner und Poser voneinander unterscheiden“
Polizei kündigt auch künftig Kontrollen an. Teilnehmer des Treffens räumen Gartencenter-Parkplatz auf. Schwarzwald-Baar-Center kündigt Konsequenzen an
Villingen-Schwenningen Lecker liefern lassen: Wie ein Schwenninger Start-Up dem bundesweiten Platzhirsch Paroli bietet
Aus dem Wunsch, die Burger aus dem eigenen Restaurant bequem online bestellbar zu machen, ist ein eigenes Unternehmen geworden: Mittlerweile arbeitet Food Alley mit 200 Restaurants in Süddeutschland zusammen
Pascal Fischer, Philip Vögele und Marc Krajewski (von links). Die Startup-Geschäftsführer bieten mit ihrer Firma Food Alley die digitale Infrastruktur, mit denen Essen unkompliziert online bestellt werden kann. Den Anfang machten Pascal Fischer und Marc Krajewski mit ihrem eigenen Burgergrill Bun-Bun in Schwenningen.
Villingen-Schwenningen Hausverwalter unter Betrugsverdacht: Jetzt landen seine Immobilien unter dem Hammer
Bei einer Zwangsversteigerung am Montag haben sowohl das Privathaus als auch die Büroräume eines Hausverwalters aus der Region den Eigentümer gewechselt. Dem Mann wird gewerbsmäßige Untreue im großen Stil vorgeworfen.
In diesem Haus am Villinger Riettor befand sich das Büro das Verwalters. Bei der Zwangsversteigerung haben die knapp 50 Quadratmeter großen Räume nun den Eigentümer gewechselt.
VS-Villingen Naturerlebnis vor dem Fenster: Wenn sich eine Amsel zum Nestbau den Balkon aussucht
Amseln nisten häufig in menschlicher Nähe. So auch auf dem Balkon von Redakteurin Nathalie Göbel. Drei Eier liegen in dem Nest, das das Weibchen aus Moos, Erde und Gras gebaut hat
Nestbau zwischen künstlichen Pflanzen: Die Amsel fühlt sich auf dem Balkon offenbar wohl. Drei Eier hat sie gelegt, seitdem sitzt sie beinahe ununterbrochen im Nest.
VS-Villingen Das Amsel-Tagebuch: So schnell wird aus einem hilflosen Küken ein Jungvogel – mit Video vom ersten Flugversuch
Auf dem Balkon von Redakteurin Nathalie Göbel brütet ein Amselweibchen. Gar nicht so ungewöhnlich, sagt Ralf Claaßen von der privaten Vogelstation Villingen: Die Tiere fühlen sich im Menschennähe wohl. Im Amsel-Tagebuch gibt es die aktuellen Nest-Neuigkeiten.
Das erste Amselküken ist da. Vermutlich ist es am Sonntag oder Montag geschlüpft.
Villingen-Schwenningen Kultur im zweiten Pandemie-Jahr: VS-Museen öffnen am Dienstag wieder, die Kulturnacht fällt erneut aus
Nach langer Pause öffnen am Dienstag, 16. März, die städtischen Museen in Villingen-Schwennigen wieder. Für den Bereich Theater und Konzerte hofft das Kulturamt auf baldigen Neustart, doch vor Monatsende ist damit nicht zu rechnen
Mit Mutmach-Plakaten bringt das Kulturamt derzeit wieder Farbe an die Litfaßsäulen. Langsam läuft der Kulturbetrieb wieder an: Am 16. März öffnen die Museen.
VS-Villingen Öffnungsperspektiven für den Handel, Schulen und Vereine: Freude bei den Betroffenen aus Villingen – die konkrete Landesverordnung fehlt aber noch
Groß ist die Hoffnung, dass ab Montag im Landkreis wieder gelockert werden kann. Immerhin liegt der Inzidenz-Wert stabil unter 50. Allerdings fehlt noch die Rechtsverordnung des Landes.
„Benetton“-Inhaberin Doreen Walke freut sich darauf, bald wieder Kunden im Geschäft bedienen zu können.
Schwarzwald-Baar Schwarzwald-Baar-Kreis weist den landesweit niedrigsten Inzidenzwert auf
Stand Mittwochabend war der Schwarzwald-Baar-Kreis Muster-Kreis im Muster-Ländle: Der Inzidenzwert lag mit 28,2 niedriger als in allen anderen Stadt- und Landkreisen
Der Schwarzwald-Baar-Kreis steht aktuell gut da: Am Mittwoch lag der Inzidenzwert bei 28,2 und damit niedriger als in allen anderen Kreisen im Land.
Villingen-Schwenningen Betrugsmaschen am Telefon: Warum die Geschädigten ihr Geld meist nie wieder sehen
Momentan vergeht kaum eine Woche, in der die Polizei aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis keine betrügerischen Anrufe meldet. Ermittelt wird im Schadensfall immer. Doch die Chancen, die Geldbeträge wieder zu sehen, stehen schlecht
Zur Zeit kommt es wieder vermehrt zu Betrugsanrufen unbekannter Täter im Schwarzwald-Baar-Kreis. Die Polizei rät in diesem Fall: Sofort auflegen. Bild: Lechler