Nathalie Göbel

Nathalie Göbel

Lokalredakteurin Villingen-Schwenningen
Nathalie Göbel hat ihre ersten journalistischen Erfahrungen 1999 in der Lokalredaktion Villingen gesammelt, unter anderem als Reporterin für die Jugendseite "Punkt!" und für die Lokal- und Umlandredaktionen. Während ihrem Redaktionsvolontariat hat sie unter anderem in Donaueschingen, Pfullendorf, Radolfzell und Waldshut gearbeitet. Seit 2006 ist sie für die Lokalredaktion St. Georgen zuständig. Ihre Schwerpunktthemen: Gesellschaft, Kommunalpolitik - und alles, was sonst eine Lokalredaktion beschäftigt.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Nathalie Göbel schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Schwarzwald-Baar Einsame Wochenenden, aber auch weniger Stress: Wie junge Menschen den zweiten Lockdown erleben
Bis mindestens 14. Februar werden weitgehend leere Straßen, geschlossene Schulen, Kitas, Fitnesstudios und Kneipen den Alltag prägen. Junge Menschen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis haben uns erzählt, wie sie mit der Situation umgehen und welche positiven Seiten sie der Coronakrise abgewinnen können
Einsamkeit trifft in der Corona-Pandemie auch Jüngere. Die Treffen mit Freunden fallen ebenso weg wie das gemeinschaftliche Lernen in Schule oder Berufsschule.
Schwarzwald-Baar Traurig, ängstlich, wütend – Das macht der Corona-Alltag mit der Psyche junger Menschen
Psychotherapeutin Verena Müller aus Villingen untersucht, wie Menschen mit der Corona-Krise umgehen. Der Rat der Expertin, die an der Uni Fribourg in der Schweiz forscht: Dem Alltag Struktur geben und weiterhin Dinge tun, die Freude bringen.
Psychotherapeutin und Doktorandin Verena Müller. Bild: privat
Villingen-Schwenningen Laptop, Konferenzsysteme und Kameras: So ermöglichen die großen Arbeitgeber in VS das mobile Arbeiten
Politiker fordern mehr Homeoffice, um das Ansteckungsrisiko am Arbeitsplatz zu verringern. Wie handhaben große Arbeitgeber in Villingen-Schwenningen das Thema Homeoffice? Wir haben nachgefragt
VS-Villingen Villingerin geht auf Weltreise – und löst eine Welle der Hilfsbereitschaft aus
Auf ihrer Weltreise haben Ramona und Chris Dietrich drei Wochen lang in einem Kindergarten in Indien gearbeitet. Sie wollen die Einrichtung weiter unterstützen – und viele Menschen helfen mit
Ramona Dietrich (von links) mit ihren Kolleginnen Shamshad, Shabana, Nagma, Rupa, Irene, Prija und Yachana. „Shishu Bhavan“ heißt der Kindergarten, was übersetzt „Ort des Glücks“ bedeutet. Das Team kümmert sich um 40 Kinder, die in großer Armut leben.
Villingen-Schwenningen Schneebruchgefahr auf den Friedhöfen: Beerdigungen werden abgesagt
Auf den Friedhöfen in Villingen und Schwenningen finden am Freitag keine Beerdigungen statt: Wegen Schneebruchgefahr sind die Friedhöfe gesperrt
VS-Villingen Corona-Infektion mit 95 Jahren: „Der erste Gedanke war: Hoffentlich überlebt sie das“
Walli Silbersdorf aus Villingen war in ihrem ganzen Leben nie ernsthaft krank. Mit 95 Jahren wird sie positiv auf das Coronavirus getestet
Walli Silbersdorf hat eine Corona-Infektion symptomlos überstanden. Die Familie der 9-Jährigen ist darüber mehr als froh.
VS-Villingen „Ich hab‘ ihn reden lassen“: Wie sich ein Villinger von täglichen Betrugsanrufen nicht aus der Ruhe bringen lässt
An mehreren Tagen hintereinander wird Hans-Georg Reinsch von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern belästigt. Er nimmt es mit Humor – zugleich ist es ihm ein Anliegen, andere vor den dreisten Betrugsmaschen zu warnen
Gewinnversprechen, angebliche Mitarbeiter von Microsoft oder der Enkeltrick: Betrüger sind äußerst einfallsreich. An Hans-Georg Reinsch aus Villingen haben sie sich allerdings die Zähne ausgebissen.
Villingen-Schwenningen Kita-Gebührenerhöhung um 86 Prozent: Eltern gehen auf die Barrikaden
Die Kita-Beiträge in Villingen-Schwenningen sollen
in den kommenden Jahren schrittweise steigen – und das in manchen Bereichen deutlich: So etwa um 86 Prozent bei den Verlängerten Öffnungszeit, Der Gesamtelternbeirat macht mobil und hat eine Online-Petition gestartet
Vor genau einem Jahr, im Januar 2020, demonstrierten Eltern vor dem Matthäus-Hummel-Saal vor einer Sitzung des Verwaltungsausschusses gegen die Erhöhung der Kitagebühren. Nachdem das Thema im Coronajahr 2020 auf Eis lag, steht es nun erneut zur Debatte.
VS-Villingen Ein Adventsgruß von den Kleinen: Das zweite SÜDKURIER-Adventsfenster öffnet sich
Online-Überraschung des SÜDKURIER. Die Kinder aus der Villinger Kikripp haben sich eine Adventsüberraschung einfallen lassen
Die Kinder aus der Villinger Kikripp haben sich für unsere Leser eine Adventsüberraschung überlegt. Das dazugehörige Video gibt es auf unserer Internetseite.
VS-Villingen Vier Tote, 25 Bewohner und 13 Mitarbeiter positiv getestet: Altenheim St. Lioba bleibt bis Mitte Dezember für Besucher zu
Das Altenheim St. Lioba schließt für Besucher: Weil es bislang nicht gelungen sei, die Infektionszahlen zu reduzieren, darf bis Mitte Dezember niemand besucht werden.
Im Altenheim St. Lioba dürfen bis 15 Dezember keine Besuche gemacht werden. 25 Bewohner und 13 Mitarbeiter wurden bislang positiv auf das Coronavirus getestet.
Schwarzwald-Baar Droht dem Kreis ein noch härterer Lockdown? Oder treffen verschärfte Maßnahmen nur einzelne Gemeinden?
Die Landesregierung tüftelt noch immer an einer neuen Hotspot-Strategie. Verschiedene Szenarien sind möglich. Und wie bewertet das Gesundheitsamt die aktuelle Situation? Was würde Wechselunterricht an den Schulen bedeuten? Der SÜDKURIER hat nachgefragt.
Gehen im gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis oder nur in einzelnen Gemeinden die Rollläden wieder komplett runter, wenn der Inzidenzwert weiter steigt? Unser Bild entstand am 19. März zu Beginn des ersten Lockdowns im Frühjahr in VS-Villingen.
Schwarzwald-Baar Drei weitere Menschen sterben an Covid-19
Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion ist erneut gestiegen und liegt aktuell bei 57. Die Zahl der aktuell Infizierten sinkt auf unter 700
Im Schwarzwald-Baar-Klinikum werden aktuell 61 Covid-Patienten behandelt.
Schwarzwald-Baar Corona im Schwarzwald-Baar-Kreis: Inzidenzwert steigt, ein weiterer Todesfall
Der Sieben-Tage-InzidenzwertDer im Schwarzwald-Baar-Kreis klettert weiter nach oben auf 171 am Donnerstag. Die zuletzt coronafreie Gemeinde Gütenbach verzeichnet wieder drei Fälle
Am Samstag, 26. Dezember, und am Samstag, 2. Januar, hat das Abstrichzentrum an der Schwenninger Hallerhöhe geschlossen.
Schwarzwald-Baar Zwei weitere Todesfälle nach Corona-Infektion
Zahl der Opfer im Schwarzwald-Baar-Kreis steigt auf 45. Sieben-Tage-Inzidenz liegt weiter deutlich über dem Landesschnitt
Covid-19-Patienten mit schweren Verläufen müssen häufig beatmet werden. Das Bild zeigt ein Beatmungsgerät in der Pneumologie am Schwarzwald-Baar-Klinikum am Standort Donaueschingen.
Schwarzwald-Baar An der Schwelle zum Tod will Maria Ganter niemanden allein lassen – In der Rente wird sie Hospizbegleiterin
Hospizbegleiter schenken Schwerstkranken und deren Angehörigen ihre Zeit – und damit ein Stück Lebensqualität. So wie die 66-jährige Maria Ganter. Sie will in ihrer Rente etwas Sinnvolles tun, sagt sie.
„Ich brauche auch in der Rente eine Aufgabe, die mich zufriedenstellt“, sagt Maria Ganter. Kraft schöpft die ehemalige Marathonläuferin beim Sport. „Wenn ich eine Stunde laufen war, geht‘s mir wieder gut.“