Markus Waibel

Markus Waibel

Redakteur Regionalsport See-West
Markus Waibel hat nach dem abgeschlossenen Studium der Verwaltungswissenschaften beim SÜDKURIER seine journalistische Ausbildung absolviert. Seitdem ist er zuständig für den Regionalsport rund um den Bodensee, im Hegau und dem Linzgau und hat zahlreiche Journalistenpreise gewonnen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Markus Waibel schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meinung Italien und der 17. Juni, da war doch was?
Wie die Azzuri die deutsche Nationalmannschaft vor 50 Jahren schockte – und Zazas Elfmeter bei der EM 2016 ein wenig Balsam für die deutsche Fan-Seele war.
Italiens Simone Zaza schießt im beim Elfmeterschießen im Viertelfinale der EM 2016 gegen Deutschland den Ball nach einem gewöhnungsbedürftigen Anlauf über das Tor.
Meinung Italien oder Schweiz, Nachbar oder Lieblingsurlaubort – unser Autor erklärt, für wen er beim EM-Duell beider Nationen jubelt
Am Mittwoch, 16. Juni, trifft die Schweizer Auswahl auf die Squadra Azzura. In seiner Kolumne verrät Redakteur Markus Waibel, wie schwer es ist, sich für eine der beiden Teams zu entscheiden.
Schweiz oder Italien? Das ist hier die Frage.
Fußball Frankreich ist Favorit – deshalb vive l‘Außenseiter!
Dier deutsche Nationalmannschaft ist zum Auftakt gegen Frankreich gefordert. Ein Land, mit dem sich Sportredakteur Markus Waibel sehr verbunden fühlt. Aber natürlich nicht, wenn es im Fußball gegen Deutschland geht, wie er in seiner EM-Kolumne erklärt.
So wie einst bei der WM 1982 sollte es bei der EM gegen Frankreich laufen. Klaus Fischer erzielte damals mit einem Jahrhunderttor den 3:3-Ausgleich gegen überlegene Franzosen. Am Ende triumphierte Deutschland.
Meinung Der Fußball soll kein Kartenspiel sein – Fairplay ist also ein Muss
Gegen den Ball und nicht gegen das Schienbein sollen die Kicker bei dieser EM treten, wünscht sich der Autor unserer EM-Kolumne
Schiedsrichter Dogan Babacan zeigt dem Chilenen Caszely in der 48. Minute des WM-Spiels 1974 gegen Deutschland Gelb. 19 Minuten später erhält Caszely die erste Rote Karte bei einem großen Turnier.
Meinung Bei Österreich und Nord-Mazedonien kommen bei der deutschen Nationalelf unschöne Erinnerungen hoch
Wieso die Partie Österreich – Nord-Mazedonien starke Empfindungen bei der DFB-Elf wachruft, erklärt Sportredakteur Markus Waibel in seiner EM-Kolumne.
Zum Davonfahren war das WM-Qualifikationsspiel Ende März gegen Nord-Madzedonien für den deutschen Stürmer Timo Werner.
Meinung Die Partie Dänemark gegen Finnland wird gute Laune bringen – da ist sich unser Autor sicher
Die Skandinavischen Länder bestreiten am heutigen Samstag, 12. Juni, um 18 Uhr ihr erstes EM-Gruppenspiel. Warum die nordischen Teams für eine Endorphin-Flut sorgen werden, erklärt unser Autor in seiner EM-Kolumne.
Die finnischen Fußball-Fans haben die erste Qualfiikation für die Gruppenphase eines großen Turniers gebührend gefeiert.
Meinung Die Qual des Mahls: Warum es bei unserem Autor zum EM-Auftakt Döner-Pizza gibt
Italien und die Türkei treffen heute um 21 Uhr zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft aufeinander. Traditionell gibt es bei Sportredakteur Markus Waibel zum Auftakt des Turners eine kulinarische Spezialität aus einem der beiden Länder. Warum er sich letztlich für einen Kompromiss entschied.
Döner-Pizza! Das wird heute bei unserem Autor Markus Waibel serviert.
Fußball Rielasinger Torspektakel bei der Rückkehr auf den Platz
Endlich wieder Amateurfußball: Der 1. FC Rielasingen-Arlen feierte beim ersten Testspiel nach langer Pause einen klaren 6:0-Sieg gegen die SpVgg F.A.L.
Jannik Karg (Zweiter von links, F.A.L.) im Laufduell mit Leon Bohlander vom 1. FC Rielasingen-Arlen.
Leichtathletik Merle Menje und der große Traum vom Start bei den Paralympics
Nach ihrem großen Erfolg bei der Para-EM in Polen ist die Rennrollstuhlfahrerin Merle Menje eine heiße Kandidatin für die Paralympics in Tokio. Ein Gespräch mit der 16-jährigen Gottmadingerin.
Merle Menje bei den Para-Europameisterschaften in Polen.
Meinung Der neue Bundestrainer: Hansi Flick ist die richtige Wahl als Löw-Nachfolger
Dass der Münchner Erfolgscoach Hansi Flick Nachfolger von Joachim Löw wird, ist eine gute Sache für den deutschen Fußball – vor allem, weil er bereits Erfahrung durch seine frühere Tätigkeit beim DFB vorweisen kann. Einen kleinen Wermutstropfen bringt diese alte Verbundenschaft allerdings mit sich.
Hansi Flick (links) nach dem WM-Triumph 2014 mit Joachim Löw, den er nun als Bundestrainer beerben wird.
Fußball Moritz Eckert wechselt zum VfR Stockach
Mit Moritz Eckert hat sich der VfR Stockach eine weitere Verstärkung für die Offensive gesichert.
Trägt ab sofort das Stockacher Trikot: Moritz Eckert.
Fußball Schlusspfiff: Kein Fußball mehr beim CFE Independiente Singen
Der CFE Independiente Singen, in der vergangenen Saison noch in der Bezirksliga aktiv, meldet seine Fußball-Abteilung ab. Was aus den Spielern wird und wie es mit dem Verein weitergehen soll, verrät Pino La Vigna, bislang Spielausschussvorsitzender des Clubs.
Pino la Vigna.
Fußball Vier Neuzugänge für den VfR Stockach
Der VfR Stockach bastelt eifrig am Kader für die neue Saison in der Fußball-Landesliga. Mit Douglas Knappe, Fabrizio Stinziani, Luka Pavlicevic und Rudi Pranjic hat der Club vom Osterholz gleich vier Neuzugänge verpflichten können.
Ist zukünftig beim VfR Stockach am Ball: Douglas Knappe.
Meinung Die Rote Karte für Fritz Keller ist fast unvermeidlich
Mit einem unsäglichen Nazi-Vergleich in Richtung seines Stellvertreters hat DFB-Präsident Fritz Keller weitere Gräben aufgerissen, anstatt den zerstrittenen Verband zu einen. Eine verbale Grätsche, die böse Folgen für den Freiburger haben könnte. Ein Kommentar von unserem Sport-Redakteur Markus Waibel.
Der Freiburger DFB-Präsident Fritz Keller
Fußball Wie aus dem Stockacher Sükrü Özcan beim FC Singen 04 der Sigi wurde
SÜDKURIER-Serie: Spielmacher an der Seitenlinie (8). Wir stellen Lenker und Denker im regionalen Fußball vor. Heute: Sükrü „Sigi“ Özcan vom Türkischen SV Singen.
Einer der Macher beim TSV Singen: Sükrü Özcan.
Fußball Ahmet Turan und Atef Arfaoui wechseln von Stockach zum ESV Südstern Singen
Der Kreisliga-A-Club ESV Südstern Singen hat sich für die kommende Saison zwei starke Neuzugänge gesichert: Vom VfR Stockach kommen Atef Arfaoui und Ahmet Turan, letzterer als spielender Co-Trainer.
Sie wechseln vom VfR Stockach zum ESV Südstern Singen: Atef Arfaoui (links) und Ahmet Turan.