Melanie Völk

Melanie Völk

Redakteurin Newsdesk Hochrhein
Melanie Völk

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Melanie Völk schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Kreis Lörrach Impfzentrum kommt in die Kommunen: Hier finden im Kreis Lörrach Vor-Ort-Termine ohne Anmeldung statt
In Lörrach, Rheinfelden, Schopfheim, Zell im Wiesental, Schönau und Maulburg finden Ende Juli und Anfang August Vor-Ort-Impftermine statt. Das Kreisimpfzentrum Lörrach bietet auch extra Impftermine für Kinder an.
In Maulburg findet am 3. August ein Vor-Ort-Impftermin statt. Unser Bild zeigt eine Impfaktion im Juni.
Kreis Waldshut 40 Vereine freuen sich über einen Gewinn beim Vereinswettbewerb von Sparkasse und SÜDKURIER
Die Sieger des Vereinswettbewerbs „Wir helfen Vereinen“ von Sparkasse Hochrhein und SÜDKURIER Medienhaus freuen sich über 30.000 Euro Preisgeld.
Plätze 1 bis 5 Waldshut: Heinz Rombach, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hochrhein, Jürgen Malter, Jugendleiter des FC Erzingen (Platz 5), Sabrina Bernauer, Vorsitzende Musikverein Lienheim (Platz 4), Wolf Morlock, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, Markus Birkenberger (Platz 1), Vorsitzender SV Waldhaus, Herbert Wanka, Vorsitzender Country- & und Line Dance Friends Hochrhein (Platz 2), Jörg-Peter Rau, Mitglied der Chefreaktion des SÜDKURIER Medienhauses, Ferhat Orak, stellvertretender Vorsitzender FC Geißlingen (Platz 3) und Kai Oldenburg, Leiter der Lokalredaktion Waldshut (von links).
Kreis Lörrach Bundesnotbremse wird ab Mittwoch, 28. April, im Kreis Lörrach gezogen – diese Maßnahmen gelten
Weil der Landkreis Lörrach bei den Infektionen pro 100.000 am Samstag, Sonntag und Montag über dem Wert von 100 lag, gelten ab Mittwoch strengere Maßnahmen. Welche das sind, erfahren Sie hier.
Im Kreis Lörrach wird ab Mittwoch, 28. April, die Bundesnotbremse gezogen. Bis zu einer Sieben-Tage-Inzidenz von bis zu 150 bleiben Click&Meet-Angebote im ansonsten geschlossenen Einzelhandel möglich. (Symbolbild)
Kreis Waldshut Keine Ausgangsbeschränkungen bis Sonntag: Bundesnotbremse im Kreis Waldshut tritt erst am Montag, 26. April, in Kraft
Am Samstag und Sonntag sind die Ausgangsbeschränkungen im Landkreis Waldshut aufgehoben. Warum, und was ab Montag, 26. April, gilt, erfahren Sie hier.
Im Landkreis Waldshut gelten erst ab Montag, 26. April, wieder Ausgangsbeschränkungen. Unser Bild zeigt Bad Säckingen während der Ausgangsbeschränkungen im Dezember 2020.
Kreis Lörrach Ab heute keine Ausgangsbeschränkung mehr im Kreis Lörrach: Darum ist die Notbremse vorerst außer Kraft
Am Samstag ist im Landkreis Lörrach die Notbremse außer Kraft getreten. Damit gibt es keine Ausgangsbeschränkungen mehr und der Handel darf wieder Shoppen nach Terminvereinbarung anbieten. Hintergrund sind die Regelung zur Bundesnotbremse.
Die Notbremse ist außer Kraft, der Handel im Kreis Lörrach, wie hier ein Geschäft in Todtnau, darf wieder Terminshopping anbieten.
Kreis Waldshut Mit Ihrer Stimme können Sie Vereine aus dem Kreis Waldshut in der Corona-Krise unterstützen
75 Vereine treten beim elften Wettbewerb von Sparkasse Hochrein und SÜDKURIER Medienhaus an. Die Vorstellung der Teilnehmer und die Abstimmung beginnt am Donnerstag, 4. März. Wie Sie Ihren Verein unterstützen können, erfahren Sie hier.
Melanie Völk, Leiterin Newsdesk Hochrhein, Peter Kaiser, Leiter Öffentlichkeitsarbeit der Sparkasse Hochrhein, und Kai Oldenburg, Leiter der Lokalredaktion Waldshut, sichten bei der Jury-Sitzung zum Vereinswettbewerb die Bewerbungen.
Kreis Waldshut Letzte Chance auf 30.000 Euro: Vereine können sich bis 3. Februar beim Wettbewerb „Wir für Vereine“ bewerben
Die Corona-Krise hat viele Vereine stark gebeutelt. Viele Veranstaltungen sind weggebrochen, die aber für die Finanzierung des laufenden Betriebs wichtig sind. Diese Vereine können sich beim elften Vereinswettbewerb von Sparkasse Hochrhein und SÜDKURIER Medienhaus bewerben 30.000 gewinnen
Geldpreise im Gesamtwert von 30.000 Euro gibt es beim Vereinswettbewerb 2021 zu gewinnen.
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach Forstämter warnen davor, die Wälder in den Landkreisen Waldshut und Lörrach zu betreten
Durch den massiven Schneefall am Donnerstag und Freitag besteht in den Wäldern akute Lebensgefahr wegen Schneebruchs, appellieren die Kreisforstämter Waldshut und Lörrach. Auch die Bergwacht Schwarzwald warnt vor erhöhten Gefahren im Gelände.
Das Kreisforstamt warnt, die Wälder im Kreis Waldshut zu betreten. Wie auf diesem Bild sichtbar, drohen Bäume wegen der enormen Last des Schnees umzustürzen.
Kreis Waldshut Sparkasse Hochrhein und SÜDKURIER Medienhaus unterstützen Vereine in der Corona-Pandemie mit 30.000 Euro
Der elfte Vereinswettbewerb von Sparkasse Hochrhein und SÜDKURIER Medienhaus steht ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro. Bewerben können sich Vereine und Institutionen, denen wegen der Corona-Pandemie wichtige finanzielle Einnahmen weggebrochen sind oder die sich in der Krise besonderes für die Gesellschaft engagiert haben.
Freuen sich auf die Teilnehmer beim Vereinswettbewerb von Sparkasse Hochrhein und SÜDKURIER Medienhaus (von links): Heinz Rombach (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Hochrhein), Wolf Morlock (stellvertretender Vorstandsvorsitzender Sparkasse Hochrhein), Andreas Gerber (Redaktionsleiter Bad Säckingen) und Kai Oldenburg (Redaktionsleiter Waldshut). Die Aufnahme entstand noch vor Ausbruch der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr. Bild: Juliane Schlichter
Kreis Waldshut Das sind die Bilder des Corona-Jahres 2020 im Landkreis Waldshut
Seit März 2020 hat uns die Corona-Pandemie fest im Griff. Die Bilder von abgesperrten Grenzübergängen, Hinweisen zum Maskentragen und langgezogenen Warteschlangen vor Geschäften haben sich in unser Gedächtnis eingeprägt. Aber das waren noch längst nicht alle Bilder aus diesem Corona-Jahr.
Eigenschutz hat Priorität: Weil die Schutzausrüstung knapp ist, hat sich der Wehrer Mediziner Günter Straub einen Schutzhelm gebastelt.
Kanton Basel-Stadt Restaurants und Freizeiteinrichtungen müssen schließen: Kanton Basel-Stadt verschärft die Corona-Maßnahmen
Ab Montag, 23. November, müssen die Restaurants, Freizeiteinrichtungen und Sportstätten im Kanton Basel-Stadt für drei Wochen schließen. Hintergrund sind die steigenden Corona-Infektionen und die Auslastung der Spitäler. Die neuen Regelungen im Einzelnen.
Große weiße Plüschbären sitzen an einem Tisch in einem leeren Restaurant in Basel. Ab Montag, 23. November, müssen Restaurants in Basel für drei Wochen schließen.
Kreis Lörrach Landkreis Lörrach erweitert Maskenpflicht: Hier muss ab Samstag ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden
Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat der Landkreis Lörrach die Maskenpflicht erweitert. Künftig muss unter anderem auf allen Märkten, in Parkhäusern und auf Spielplätzen eine Maske getragen werden.
Im Landkreis Lörrach gilt ab Samstag, 21. November, eine erweiterte Maskenpflicht.
Kreis Waldshut In den Fußgängerzonen im Landkreis Waldshut gilt ab sofort keine generelle Maskenpflicht mehr
Als Reaktion auf die Überschreitung des Inzidenzwertes von 50 hatte das Landratsamt Ende Oktober eine generelle Maskenpflicht in den Fußgängerzonen im Kreis Waldshut erlassen. Diese Allgemeinverfügung wurde nun aufgehoben. Warum, und wann jetzt eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden muss, erfahren Sie hier:
Eine Maske liegt in der Walsdhuter Kaiserstraße auf einer Skulptur. Ab sofort muss in den Fußgängerzonen im Kreis Waldshut nur noch eine Maske getragen werden, wenn der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.
Kreis Waldshut Die Recyclinghöfe bleiben geöffnet – aber es gelten strengere Regeln
Derzeit besteht kein Anlass, die Recyclinghöfe im Landkreis zu schließen. Der Betreiber appelliert aber an die Bürger, beim Entsorgen bestimmte Regeln zu beachten.
Die Recyclinghöfe im Landkreis Waldshut bleiben trotz gestiegener Fallzahlen geöffnet, es gibt aber strenge Regeln, wie eine begrenzte Zufahrt. Im Bild die Kreismülldeponie Lachengraben in Wehr.
Kreis Waldshut Achtung, Rote Karte an der Biotonne: Wenn Sie diese Müllbeutel verwenden, bleibt Ihre Tonne stehen
Seit April werden falsch befüllte Biotonnen im Landkreis Waldshut nicht mehr abgeholt. Ein häufiger Grund für Beanstandung sind die kompostierbaren Tüten aus Biokunststoff. Warum das so ist und welche Alternativen empfohlen werden – vier Antworten.
Wer seine braune Tonne falsch befüllt, erhält seit 27. April eine rote Karte. Oft sei die Verwendung von kompostierbaren Kunststoffbeuteln der Grund für eine rote Karte, daher bittet das Landratsamt diese Tüten nicht zu verwenden.
Waldshut-Tiengen/Kreis Waldshut Welche Themen sind Ihnen im SÜDKURIER wichtig? Sagen Sie uns Ihre Meinung bei der Umfrage „Jetzt mitreden“
Bei der Aktion „Jetzt mitreden“ ist die Meinung der Leser gefragt. In einer Online-Umfrage können Teilnehmer bis 6. Juli äußern, was sie in Waldshut-Tiengen und der Region interessiert. Die Umfrage unter www.sk.de/mitreden dauert drei Minuten. Wie sie mitmachen können, erfahren Sie hier.
Bei der Aktion „Jetzt mitreden“ ist die Meinung der SÜDKURIER-Leser gefragt. Bis 7. Juli ist im Internet ein Fragebogen freigeschaltet.