Alle Artikel von Gregor Moser
Gregor Moser
Gregor Moser | Redakteur Meßkirch / Redaktionsleiter
Kontakt zum Autor
E-Mail
Auch in diesem Jahr soll es bei den Bauherrentage wieder eine Kochvorführung in den Räumen der Firma Keller geben. <em>Archivbild: Sandra Häusler</em>

16.02.2018 | Meßkirch

Bauherrentage mit größerem Angebot

Die Meßkircher Bauherrentage am Samstag, 24. Februar, werden in einem größeren Umfang als bisher stattfinden. Die Stadtverwaltung Meßkirch und zwei weitere Firmen sind bei den Bauherrentagen im Gewerbegebiet in Heudorf dieses Jahr erstmals mit dabei.
Darüber, wie die Grundsteuer reformiert werden könnte, gibt es viele widerstreitende Meinung und auch unterschiedliche Berechnungsmethoden. Dabei könnte es auch dazu kommen, dass Mehrkosten am Ende durch Mieter bezahlt werden müssen.

16.02.2018 | Meßkirch

Die Grundsteuer als Preistreiber

Wird die Grundsteuer reformiert? Auch wenn noch nicht klar ist, wie eine solche Reform aussehen könnte, gibt es seitens des Meßkircher Kämmerers und des Eigentümerverbands "Haus und Grund" kritische Überlegungen dazu, welche Auswirkungen eine solche Steuerreform mit sich bringen könnte.
Eine Szene aus dem Stück "Der Feierabendbauer", mit dem die Schauspieler des Theaters Lindenhof bei den Teilnehmern des Projekts auftreten. <em>Bild: Theater Lindenhof </em>

15.02.2018 | Meßkirch

Theater-Profis vom Theater Lindenhof helfen Laiendarsteller

Schauspieler des Theaters Lindenhof geben Auftritte, ohne Geld dafür zu verlangen, bei Kultur-Initiativen im Bereich der Leader Aktionsgruppe Oberschwaben. Die einzige Bedingung dafür ist: Der Erlös der Veranstaltungen muss in die Kulturarbeit vor Ort investiert werden. Aus Leibertingen wurde bereits Interesse für eine solche Kooperation im Rahmen des Projekts "Kultur Partner" angemeldet.
Auf der Fahrt in Richtung Tuttlingen sind sie nun wieder an der Bundesstraße zu sehen: Die drei Pestkreuze, deren Vorgänger aus Sicherheitsgründen entfernt wurden. <em>Bild: G. Moser</em>

14.02.2018 | Meßkirch

Heudorfer Pestkreuze stehen wieder an der Bundesstraße

Die Pestkreuze an der Bundesstraße 311 bei Heudorf sind zurück. Zur Erinnerung: Die alten Kreuze waren im Auftrag der Stadt abgesägt worden, da sie im Lauf der Zeit morsch geworden waren und so eine Gefährdung der Verkehrssicherheit darstellten. Seitens des Heudorfer Ortschaftsrats war darauf hin erwartet worden, dass es einen Ersatz gibt. Der Historiker Dr. Werner Fischer erläutert den Ursprung der Kreuze.
Bei der Polonaise durch die Halle kommt Stimmung auf.

09.02.2018 | Meßkirch

Zunftball verzaubert sein Publikum

Es war ein ganz besonderer Zunftball am Schmotzigen, den die Meßkircher Katzenzunft ihrem Publikum in diesem Jahr bot: Richtig gute, tolle Stimmung verbreiteten die Beiträge und sie ließen das Publikum vor allem nicht in der Rolle der Zuschauer verharren, sondern boten Gelegenheit, zum Mitmachen.
Die Nasenschleifer hatten extra einen Kleinbus gemietet, um ihre Nasenschleif-Machine nach Waldsee zu bringen, berichtet Brauchtumsmeister Holger Schank. Doch der Delinquent Gerd Motzkus erschien nicht. <em>Archivbild: Günther </em><em>Brender</em>

02.02.2018 | Meßkirch

Nasenschleifen mit Gerd Motzkus muss ausfallen – TV-Mann fehlt bei Brauchtumsabend in Waldsee

Die Katzenzunft wartet beim jüngsten Landschaftstreffen in Waldsee vergeblich auf SWR-Mann Gerd Motzkus, dem dort die Nase geschliffen werden sollte beim Brauchtumsabend. Für die Zunftmitglieder steht fest: Der Fernsehmoderator hat dem Termin zugesagt und blieb der Veranstaltung dann unentschuldigt fern, weswegen das Nasenschleifen abgesagt werden musste. Motzkus widerspricht dieser Version indes. Er spricht von einem "grandiosen Missverständnis".
Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)