Kerstin Mommsen

Kerstin Mommsen

Leiterin Lokalredaktion Friedrichshafen
Kerstin Mommsen begann ihre journalistische Ausbildung nach ihrem Studium der Geschichte und Politikwissenschaften bei RTL in Köln, danach wechselte sie als Redakteurin zu SPIEGEL TV nach Hamburg. Seit 2007 ist sie beim SÜDKURIER in Friedrichshafen tätig. 2004 gewann Kerstin Mommsen den Deutschen Fernsehpreis für ihre Mitarbeit als Ko-Autorin für die Dokumentation „Im Namen Gottes“. 2018 wurde sie mit dem Hemut-Schmidt-Journalistenpreis für ihre SÜDKURIER-Serie „Plastikfrei leben“ ausgezeichnet. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Kerstin Mommsen schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Friedrichshafen ZF-Arbeitsplatzabbau: Bisher sind nur einige Hundert Mitarbeiter auf die Angebote des Unternehmens eingegangen
Bis 2025 will die ZF Friedrichshafen AG bundesweit 7500 Stellen abbauen. Die große Hoffnung des Konzerns war, dass viele Mitarbeiter freiwillig gehen – doch die Abfindungsangebote werden eher verhalten angenommen. Sollten nicht genügend Angestellte unterschreiben, könnte die ZF im nächsten Jahr die Arbeitszeit um 20 Prozent senken.
Ein Monteur im Werk 2 des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen AG.
Friedrichshafen Corona-Verschwörung? Flugblätter sorgen in Friedrichshafen für Aufregung
Der Absender der Zettel, die in vielen Briefkästen in Friedrichshafen landeten, ist die Organisation „Ärzte für Aufklärung“, die vor einer vermeintlichen Corona-Zwangsimpfung warnt und von einer „Fake-Pandemie“ spricht. Ärztekammer und Gesundheitsamt sprechen von einer Verharmlosung und Verdrehung der Fakten.
Solche Flugblätter werden derzeit in Friedrichshafen verteilt.
Bodenseekreis Dürfen wir in den Ferien in deutsche Risikogebiete wie Lindau oder Bayern reisen? Und was ist mit der Schweiz und Vorarlberg? Diese Regeln gelten jetzt
Immer mehr Regionen rund um den Bodenseekreis werden zu innerdeutschen Risikogebieten, wie etwa Lindau. Zum Start der Herbstferien fragen sich nun viele Menschen, ob sie überhaupt reisen dürfen und welche Regeln gelten. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.
Auf der gesamten Lindauer Insel gilt jetzt die Maskenpflicht. Derzeit gibt es allerdings nur ein paar wenige Schilder im Stadtgebiet – wie hier an der Seebrücke.
Kressbronn Auch der Kressbronner Weihnachtsmarkt findet wegen steigender Corona-Infektionen nicht statt
Am ersten Adventswochenende Ende November sollte in Kressbronn der Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz stattfinden. Nun hat die Gemeinde das Event abgesagt.
Keinen Glühwein gibt es in diesem Jahr in Kressbronn.
Friedrichshafen Der Medizin-Campus Bodensee bereitet sich auf die zweite Corona-Welle vor
Der Krisenstab des Klinikums Friedrichshafens bereitet sich auf steigende Zahlen von Corona-Patienten vor. Patienten sollen künftig vor ihrer stationären Aufnahme einen Corona-Schnelltest machen. Eine eigene Isolierstation für schwerkranke Corona-Infizierte mit 18 Betten steht bereit, derzeit werden im ganzen Landkreis fünf Menschen stationär wegen Corona behandelt.
EIne Aufnahme aus der Intensivstation des Medizin-Campus Bodensee.
Friedrichshafen Flughafen-Entscheidung verschoben: Gemeinderatssitzung kann wegen eines Verfahrensfehlers am Montag nicht stattfinden
Eigentlich wollten die Stadträte aus Friedrichshafen am Montag über weitere millionenschwere Finanzhilfen für den Bodensee-Airport abstimmen. Daraus wird nun erst einmal nichts.
Eine Maschine der Wizz Air aus Skopje landet am Flughafen Friedrichshafen.
Friedrichshafen Nach Schließung der ZF-Arena muss eine Lösung für die VfB-Volleyballer her: Wird eine Messehalle ihre neue sportliche Heimat?
Nach der plötzlichen Schließung der ZF-Arena in Friedrichshafen, Heimat der VfB-Volleyballer, brauchen die Sportler eine neue Bleibe. Derzeit laufen Gespräche mit der Messe Friedrichshafen. Bürgermeister Andreas Köster kündigt eine Lösung an, die „in Bälde“ kommuniziert werden soll.
Viele Jahre war die ZF-Arena für die Volleyballer des VfB Friedrichshafen sportliche Heimat. Nun muss dringend ein Ersatz her – schon im November stehen Champions-League-Heimspiele an.
Bodenseekreis Was tun, wenn ich selbst Fieber bekomme oder mein Kind krank wird? Eine Handlungsanleitung in Zeiten der Corona-Pandemie
38,6 Grad Temperatur, Schnupfen, Husten, Kopfschmerzen. Ist das nun Corona oder Grippe? Und was passiert jetzt? Ist ein Corona-Test nötig? Und wo muss ich hin? Diese Fragen stellen sich derzeit viele Menschen im Bodenseekreis, die krank werden oder deren Kind erkrankt.
Was tun, wenn das Kind krank ist? Viele Eltern sind in Zeiten von Corona jetzt verunsichert, wie sie vorgehen sollen.
Lindau Nach Coronafall in Lindauer Bar: Eishockey-Mannschaft ist negativ getestet, 75 Menschen sind derzeit in Quarantäne
Nachdem ein Gast der Lindauer Seaside-Bar positiv auf das Coronavirus getestet worden ist, sind immer mehr Menschen von Quarantäne betroffen, die in der Bar zu Gast waren. Und noch immer konnte das Gesundheitsamt nicht alle Kontaktpersonen ermitteln.
Das Lindauer Landratsamt sucht alle Gäste, die sich am 2. und 3. Oktober in der Lindauer Seaside-Bar auf der Insel aufgehalten haben.
Friedrichshafen Crowdfunding-Kampagne für „Tante Emma‘s Bruder“ war erfolgreich: Unverpackt-Laden kann umziehen
Sobald die Baugenehmigung vorliegt, wollen Inhaber Bernd Köhler und seine Frau Désirée das neue Geschäft in der Katharinenstraße beziehen.
Bernd Köhler ist „Tante Emma‘s Bruder“. Bei seiner Crwodfunding-Aktion kam nun genug Geld zusammen, damit er einen neuen Laden in der Katharinenstraße eröffnen kann.
Markdorf Coronafall am Bildungszentrum Markdorf: Nun müssen 44 Oberstufenschüler und fünf Lehrer in Quarantäne
Ein Schüler aus der J1 wurde positiv auf Covid-19 getestet. Das Gesundheitsamt informierte daraufhin am Samstagabend die Schule – nun muss fast die gesamte Oberstufe in Quarantäne. In der Mittel- und Unterstufe könnte nun auch Unterricht ausfallen.
Auch das Markdorfer Bildungszentrum hat nun einen Corona-Fall in der Oberstufe.
Friedrichshafen Kommt doch ein Gewerbegebiet nach Hirschlatt? Regionalverband hält trotz Häfler Veto an den Plänen fest
Erweiterung des Uhldinger Gewerbegebietes „Im Ried“ sowie das Gebiet Kappellenesch/Haslach in Kressbronn sind dagegen nicht mehr im Rennen.
Hirschlatt, die kleine Ortschaft mit Kirchturm, wird malerisch von Obstfeldern eingesäumt. Südlich davon soll eine Vorrangfläche für Gewerbe eingeplant werden.
Tettnang Sie wollen mehr Geld statt Applaus: Klinikpersonal in Tettnang tritt in den Warnstreik
4,8 Prozent mehr Lohn fordert die Gewerkschaft Verdi für den Öffentlichen Dienst. An der Klinik Tettnang, die zum Medizin-Campus Bodensee gehört, traten Pflegepersonal und Angehörige verschiedener Stadtverwaltungen, darunter auch der Häfler Bauhof, in den Ausstand.
Rund 150 Teilnehmer waren bei einer Verdi-Demo in Tettnang dabei. Die Gewerkschaft fordert 4,8 Prozent mehr Lohn für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst.
Friedrichshafen Zukunft des Flughafens Friedrichshafen steht in Kreistag und Gemeinderat zur Debatte
Kreistag und Friedrichshafener Gemeinderat entscheiden noch im Oktober über millionenschwere Zuschüsse für den Airport – insgesamt geht es um über 30 Millionen Euro, die der Flughafen Friedrichshafen in den nächsten Jahren zum Überleben braucht.
Der Kreistag wird am Mittwoch über Finanzspritzen für den Bodensee Airport beraten. Der Häfler Gemeinderat befasst sich am 19. Oktober mit dem Thema.
Friedrichshafen Die ZF-Arena kommt in die Jahre: Gutachter stellen weitere Schäden am Gebäude fest
Teile der Außenfassade der ZF-Arena in Friedrichshafen sind beschädigt, nun liegen offenbar noch weitere Schäden am Gebäude vor, in dem Schul- und Vereinssport stattfindet und auch die Volleyballer des VfB Friedrichshafen trainieren und Bundesliga-Spiele absolvieren. In der nächsten Woche wollen Vertreter der Stadt und Experten über das weitere Vorgehen beraten.
Meinung Begrünung „light“ auf dem Adenauerplatz: Tradition sticht Moderne
Die Häfler Stadträte wollen eine Begrünung „light“ auf dem Adenauerplatz, weil die Märkte bleiben sollen. Doch zukunftsweisende Stadtentwicklung braucht auch den Mut, sich gegen Althergebrachtes durchzusetzen, kommentiert Kerstin Mommsen.