Monika Olheide

Monika Olheide

Projektredakteurin Hochrhein
Monika Olheide absolvierte ihr Volontariat beim SÜDKURIER und arbeitete als Redakteurin nach dem Abschluss 2008 in der Redaktion Bad Säckingen und am NewsDesk in Waldshut, zuletzt als kommissarische Leiterin dieser „Qualitätszentrale der Tageszeitung“. Seit 2014 ist sie als Projektredakteurin in der Chefredaktion in eine Vielzahl von administrativen, aber auch journalistischen Aufgaben eingebunden. Die Planung und Organisation von Serien gehört ebenso dazu wie die Unterstützung der Redaktionen beim Erlernen neuer Techniken. Das macht sie während ihrer Elternzeit mit viel Freude momentan am Hochrhein, ihrer Heimat und der für sie schönsten Region im Verbreitungsgebiet.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Monika Olheide schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Kreis Waldshut "Bitte schaut nicht weg!": Stumme Hilferufe missbrauchter Kinder erkennen
Jedes Jahr gibt es auch am Hochrhein mehrere Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch. 22 im Jahr 2017. Sarah Meusburger vom Weißen Ring will Erwachsenen dabei helfen, mögliche Anzeichen zu erkennen. Ziel der Prävention ist es, Kinder von Anfang an stark zu machen.
Missbrauchten Kindern können nur Erwachsene helfen: Auch am Hochrhein gibt es jedes Jahr mehrere Missbrauchsfälle. (Symbolbild)
Wehr Der Europapolitiker aus dem Wehrer Enkendorf: Herbert Bermeitinger
Mit Herbert Bermeitunger (1930-2013) betrat nach Emmy Meyer-Laule ein weiterer Wehrer das nationale und internationale politische Parkett. Er wurde in den 1990er Jahren Leiter der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei und war Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, später wurde er mit europapolitischen Themen betraut.
Der gebürtige Wehrer Herbert Bermeitinger war in den 1990er Jahren Leiter der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei sowie Regierungssprecher.
Kreis Waldshut Tabuthema häusliche Gewalt: 20 Prozent der Opfer sind Männer
Männliche Opfer häuslicher Gewalt sind gesellschaftlich kaum präsent und anerkannt. Aber es gibt sie. Und sie haben ihre ganz eigenen Schwierigkeiten. Ein Überblick über die Zahlen, Fakten, Hilfsangebote und warum klassische Rollenbilder die Problematik verschärfen.
Wenn Männer Opfer von Gewalt werden, ist das immer noch ein Tabuthema.
Kreis Waldshut Festinstallierte Blitzer sind im Kreis Waldshut kein Thema. Aber warum?
Festinstallierte Radarfallen – Blitzersäulen oder Starenkästen – gehören zum Standard in allen Nachbarlandkreisen und in der Schweiz. Obwohl auch im Kreis Waldshut überhöhte Geschwindigkeit eine häufige Unfallursache ist, gibt es solche Anlagen hier nicht. Warum das so ist, was die Polizei davon hält und was unternommen wird, um Raser zu bremsen: eine Bestandsaufnahme.
Für Geschwindigkeitskontrollen werden im Kreis Waldshut keine festinstallierten Blitzer eingesetzt. Neben halbstationären Anlagen, sind vor allem mobile Messungen ein wichtiger Schwerpunkt. Polizeihauptkommissar Stephan Krohs (44) ist seit 26 Jahren bei der Polizei und seit zwölf Jahren Dienstgruppenleiter in Bad Säckingen. Er zeigt ein mobiles Gerät, mit dem die Geschwindigkeit des Verkehrs gemessen wird.