Monika Olheide

Monika Olheide

Projektredakteurin Hochrhein
Monika Olheide absolvierte ihr Volontariat beim SÜDKURIER und arbeitete als Redakteurin nach dem Abschluss 2008 in der Redaktion Bad Säckingen und am NewsDesk in Waldshut, zuletzt als kommissarische Leiterin dieser „Qualitätszentrale der Tageszeitung“. Seit 2014 ist sie als Projektredakteurin in der Chefredaktion in eine Vielzahl von administrativen, aber auch journalistischen Aufgaben eingebunden. Die Planung und Organisation von Serien gehört ebenso dazu wie die Unterstützung der Redaktionen beim Erlernen neuer Techniken. Das macht sie während ihrer Elternzeit mit viel Freude momentan am Hochrhein, ihrer Heimat und der für sie schönsten Region im Verbreitungsgebiet.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Monika Olheide schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Waldshut-Tiengen Wenn der neue Chef das Unternehmen erst mal kennenlernt: von der Anstellung in die Selbstständigkeit
Für viele Unternehmer in der Region ist die Suche nach einem Nachfolger schwierig. Wie es gelingen kann, zeigt ein Beispiel in Tiengen: Hier hat Georg Zanotti als externer Nachfolger die Heizungsbaufirma von Dieter Heise übernommen. Beide sprechen darüber, wie die zu dieser Entscheidung gekommen sind und warum sie für beide Seiten Vorteile bringt.
Schlüsselübergabe: Georg Zanotti (links) hat als externer Nachfolger die Heizungsbaufirma von Dieter Heise übernommen. Im Hintergrund eine Brennstoffzelle: eine Heizung, die Strom und Wärme produziert.
Bad Säckingen/Tübingen „Es ist ein Glück, wenn du jemandem helfen kannst“: Dirk Jehle aus Wallbach spendete Stammzellen für einen Leukämiepatienten
Dirk Jehle ist 38, hat zwei Kinder und vielleicht ein Leben gerettet: Ende Juli spendete er in Tübingen Stammzellen für einen Leukämie-Patienten, der – so wie aktuell Rebecca Kranich – auf einen geeigneten Spender wartete. Der Wallbacher spricht über das, was er als Spender erlebte und möchte jeden ermutigen, sich bei der DKMS registrieren zu lassen, was auch über das Internet möglich ist.
Dirk Jehle (38) bei der Stammzellspende in Tübingen.