Monika Olheide

Monika Olheide

Projektredakteurin Hochrhein
Monika Olheide absolvierte ihr Volontariat beim SÜDKURIER und arbeitete als Redakteurin nach dem Abschluss 2008 in der Redaktion Bad Säckingen und am NewsDesk in Waldshut, zuletzt als kommissarische Leiterin dieser „Qualitätszentrale der Tageszeitung“. Seit 2014 ist sie als Projektredakteurin in der Chefredaktion in eine Vielzahl von administrativen, aber auch journalistischen Aufgaben eingebunden. Die Planung und Organisation von Serien gehört ebenso dazu wie die Unterstützung der Redaktionen beim Erlernen neuer Techniken. Das macht sie während ihrer Elternzeit mit viel Freude momentan am Hochrhein, ihrer Heimat und der für sie schönsten Region im Verbreitungsgebiet.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Monika Olheide schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
St. Blasien/Menzenschwand Toter Luchs bei Menzenschwand: Nun gibt es neue Informationen zur Todesursache
Ende Mai wird bei Menzenschwand ein toter Luchs gefunden. Woher hatte das Tier die tödlichen Verletzungen? War auf den Luchs geschossen worden? Mittlerweile stehen die Ergebnisse der pathologischen Untersuchung fest.
Ende Mai wurde dieser tote Luchs von einer Fußgängerin in einem Waldstück bei Menzenschwand gefunden.
Kreis Waldshut Ausstellungswettbewerb in Schloss Bonndorf: Die Preisträger stehen fest
Die Gewinner des Kulturamts-Wettbewerbs für regionale Künstler stehen fest. Die Jury zeichnet drei Werke aus 107 Einreichungen aus. Der Hauptpreis geht an Hannelore Weitbrecht, einer der Anerkennungspreise an Peter Schütz.
Ein Anerkennungspreis geht nach Görwihl: Das ausgezeichnete Werk von Peter Schütz trägt den Bildtitel „Vertrauen“.
Hochrhein Ausbildungsvermittlung während der Lockdowns: Rund 1000 Jugendliche in der Region verlieren den Anschluss
Auch wenn sich der positive Trend auf dem Arbeitsmarkt am Hochrhein fortsetzt, gibt es dringenden Handlungsbedarf. Denn während der strikten Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung haben zahlreiche junge Menschen den Anschluss an das Kontaktnetzwerk der Arbeits- und Ausbildungsvermittlung verloren. Die Arbeitsagentur will handeln.
Zwischenbilanz der Arbeitsagentur Lörrach am Ende des dritten pandemiebedingten Lockdowns: Peter Bless, Geschäftsstelle Waldshut, SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter und Horst Eckert, Vorsitzender der Geschäftsführung.
Kreis Lörrach Sorge um die Delta-Welle: Lörracher Landrätin mahnt trotz Lockerungs-Euphorie zur Vorsicht
Die Corona-Situation am Hochrhein ist derzeit entspannt. Doch Experten rechnen mit einem erneuten Ansteigen der Fallzahlen und heben die Notwendigkeit der Corona-Impfung hervor. Warum? Darauf geben die Gesundheitsexperten des Landkreises Lörrach Antworten.
Das Kreisimpfzentrum Lörrach ist seit 22. Juni in einer neuen Zelt-Container-Kombination gegenüber des bisherigen Standorts (Halle des Freizeitcenters Impulsiv) untergebracht.
Hochrhein/Südschwarzwald Der Fund eines menschlichen Skeletts, günstiger Sprit in der Schweiz und mal wieder Aufregung um die A98: So war die Woche am Hochrhein
Was ist in den vergangenen sieben Tagen zwischen Basel und Schaffhausen passiert? Eine ganze Menge! Wir bündeln hier für Sie die wichtigsten Ereignisse der Woche. Und wir wagen einen Blick nach vorne, denn neue Ziele locken.
Die Woche am Hochrhein in Bildern.
Hochrhein Dreispurige Bundesstraße statt Autobahn? Aufregung um A98-Äußerung des Verkehrsministers
Als „Störfeuer“ und „Torpedierung“ kritisieren drei regionale CDU-Abgeordnete Landesverkehrsminister Winfried Hermanns jüngste Äußerungen zur A 98. Was steckt dahinter und wie ordnet der Grünen-Abgeordnete Niklas Nüssle das Gesagte ein? Und wie geht es überhaupt mit den offenen Fragen zur Autobahn 98 weiter? Hier die Antworten.
Mehr Verkehr wegen der A98? Von Bürgerinitativen und Umweltverbänden kommt harsche Kritik am kürzlich vorgestellten Verkehrsgutachten.
Hochrhein/Südschwarzwald Ein Rundflug über die A98, ein vermeintlicher Flugzeugabsturz und das Leben in einem Tiny House: So war die Woche am Hochrhein
Was ist in den vergangenen sieben Tagen zwischen Basel und Schaffhausen passiert? Eine ganze Menge! Wir bündeln hier für Sie die wichtigsten Ereignisse der Woche. Und wir wagen einen Blick nach vorne, denn in der Region bewegt sich einiges.
Die Woche am Hochrhein in Bildern.
Hochrhein Arbeitsmarkt am Hochrhein: Zahl der Arbeitslosen sinkt im Juni unter die 10.000er-Marke
Die Arbeitslosenquote liegt im Bezirk der Arbeitsagentur Lörrach bei 4,4 Prozent. Die Nachfrage nach Fachkräften steigt weiter, doch die hohe Zahl der Langzeitarbeitslosen bereitet Sorgen. Für Horst Eckert, Leiter der Arbeitsagentur, ist Weiterbildung das wirksamste Instrument gegen Erwerbslosigkeit.
Filiale der Agentur für Arbeit (Symbolbild).
Hochrhein/Saarbrücken Die Weltgeschichte auf 700 Seiten: Rolf Schmid will mit Wissen begeistern
Rolf Schmid hat seine Wurzeln am Hochrhein und fand sein Glück in der Welt. In den vergangenen sieben Jahren hat der heute 81-jährige international erfolgreiche Geschäftsmann ein Buch geschrieben: „Opus one. Das Werk des historischen Wissens“. Wieso dieses Großprojekt zunächst unbeabsichtigt war und was der Autor seinen Lesern bieten möchte, hat er im Gespräch mit dem SÜDKURIER verraten.
Rolf Schmid (81) kommt vom Hochrhein, war in seinem Berufsleben auf der ganzen Welt unterwegs und lebt nun in Saarlouis. Er ist Autor des Buchs „Opus one. Das Werk des historischen Wissens“. Die Aufnahme zeigt ihn im Mai 2021 in seinem Büro in Saarlouis.
Hochrhein/Südschwarzwald Erneut extreme Unwetter, ein erfolgloser Handy-Notruf aus dem Schweizer Netz und glückliche Kinder: So war die Woche am Hochrhein
Was ist in den vergangenen sieben Tagen zwischen Basel und Schaffhausen passiert? Eine ganze Menge! Wir bündeln hier für Sie die wichtigsten Ereignisse der Woche. Und wir wagen einen Blick nach vorne, denn es gibt Antworten auf einige Fragen, die bislang offen geblieben waren.
Die Woche am Hochrhein in Bildern.
Hochrhein Künftige Zusammenarbeit zwischen EU und Schweiz: Politiker sehen unsere Grenzregion in der Führungsrolle
Nach dem Aus des Rahmenabkommens mit der EU bleiben deutsche und Schweizer Politiker aus der Grenzregion im Gespräch. Denn: Die Schweiz habe die besten Nachbarn, die man sich wünschen könne, sagt Stephan Attiger, Landammann des Kantons Aargau, über Baden-Württemberg.
Felix Schreiner MdB (oben links), Dr. Andreas Schwab MdEP (oben rechts) und Landammann Stephan Attiger: Menschen in den Grenzregionen dürfen nach dem Scheitern des Rahmenabkommens nicht die Leidtragenden sein.
Hochrhein/Region Jetzt auch für Einheimische: Mit der Drei-Welten-Card Ziele in der ganzen Region entdecken
Die Drei-Welten-Bürgerkarte für die Regionen Schwarzwald, Rheinfall und Bodensee ist nun im Online-Shop und in den Verkaufsstellen erhältlich. Doch was ist mit der Karte alles möglich und rechnet sich das überhaupt?
Die Sauschwänzlebahn fährt seit Anfang Juni wieder durch das wildromantische Wutachtal. Die Strecke führt 25 Kilometer von Blumberg-Zollhaus über vier Brücken und durch sechs Tunnel nach Weizen und wieder zurück. Die Fahrt mit der Sauschwänzlebahn ist auch in der Drei-Welten Bürgerkarte enthalten.
Kreis Waldshut Anna Kratzer ist Pflegemutter und sagt: „Sobald ich die Kinder im Arm hatte, hatte ich sie im Herzen“
Wenn Kinder ein neues Zuhause brauchen, werden Pflegeeltern zum Anker. In der Corona-Pandemie stieg der Bedarf an Pflegeplätzen stark an. Doch was kommt auf Pflegeeltern zu? Anna Kratzer aus Waldshut gibt einen Einblick in ihr Familienleben und Claudia Stahl vom Jugendamt Waldshut spricht über den gestiegenen Bedarf und die Suche nach Pflegeeltern.
Anna Kratzer aus Waldshut gibt Ida und Jannik Halt und Geborgenheit. Die beiden Pflegekinder leben seit dem Kleinkindalter bei Familie Kratzer und können hier in einem sicheren familiären Umfeld groß werden.
Hochrhein/Südschwarzwald Eine Firma mit Milliardenumsatz, gleich zwei Jubiläumsbabys und ein Gullydeckel als Tatwerkzeug: So war die Woche am Hochrhein
Was ist in den vergangenen sieben Tagen zwischen Basel und Schaffhausen passiert? Eine ganze Menge! Wir bündeln hier für Sie die wichtigsten Ereignisse der Woche. Und wir wagen einen Blick nach vorne, denn nun ist der Sommer da und wie haben ein paar wichtige und praktische Tipps.
Die Woche am Hochrhein in Bildern.
Hochrhein Alkohol- und Medienkonsum: Wenn das Suchtmittel zur Flucht aus der Pandemie dient
Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf das Suchtverhalten von Menschen? Ab wann gilt man eigentlich als suchtkrank und welche Wege führen aus der Sucht? Antworten auf diese und weitere wichtige Fragen gibt Experte Dr. Andreas Jähne Antworten und warnt: „Es gibt keinen ungefährlichen Alkohol“.
Eine junge Frau sitzt hinter leeren Bierflaschen. Über die Rolle von Suchtmitteln wie Alkohol während der Corona-Pandemie informierte jüngst Dr. Andreas Jähne im Rahmen eines Online-Vortrags.
Visual Story Kurioser Neuzugang: Täglich grüßt das Rüsselhündchen im Basler Zoo
Ein männliches Rotschulter-Rüsselhündchen ist im Haus Tembea eingezogen, in dem auch die Elefanten zu Hause sind. Außer dem Zoo Basel halten weltweit nur zwölf weitere Zoos diese ungewöhnliche Tierart. Ein echter Hingucker. Schauen Sie selbst!
Ein männliches Rotschulter-Rüsselhündchen ist im Haus Tembea eingezogen, in dem auch die Elefanten zu Hause sind. Außer dem Zoo Basel halten weltweit nur zwölf weitere Zoos diese ungewöhnliche Tierart.