Michael Schwarz

Michael Schwarz

Korrespondent Stuttgart
Michael Schwarz hat bei der Heilbronner Stimme seine journalistische Ausbildung absolviert. Zuvor studierte er in Potsdam, Bergen/Norwegen und Konstanz Politikwissenschaften. Er leitete mehr als drei Jahre die Redaktion eines Heilbronner Wochenblattes, eher er im April 2012 in die Landeshauptstadt kam. Dort ist er als Korrespondent immer auf der Suche nach den Neuigkeiten, die bislang noch nirgendwo anders zu lesen waren. In Stuttgart betreibt der SÜDKURIER ein gemeinsames Büro mit der Heilbronner Stimme und dem Mannheimer Morgen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Michael Schwarz schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Parteien FDP-Chef Lindner hat enttäuschte SPD-Anhänger im Blick
Die Liberalen suchen neue Wähler und denken dabei ausgerechnet an die Arbeiterschaft. Ein Ex-Genosse wird auf dem Dreikönigstreffen vorgestellt, der künftig für die FDP vor den Werkstoren stehen will.
Christian Lindner, Parteivorsitzender der FDP, spricht während des Dreikönigstreffens der FDP im Stuttgarter Opernhaus.
Stuttgart CDU drängt auf Landarztquote
  • Medizinstudenten sollen Praxen auf dem Land eröffnen
  • Ministerin Bauer setzt stattdessen auf Förderprogramme
  • Medizinische Fakultäten legen Kompromissvorschlag vor
Meinung Straftaten bei Hochzeitskorsos sind inaktzeptabel
Hochzeitsgästen, die auf den Straßen über die Stränge schlagen, muss die Polizei Grenzen aufzeigen. Doch es kann nicht sein, dass die Beamten für Stunden mit der Begleitung einer privaten Feier beschäftigt ist.
Meinung Strobl – vorerst gerettet
Baden-Württembergs CDU hat ihrem Vorsitzenden Thomas Strobl den Rücken gestärkt. Will er tatsächlich aber Spitzenkandidat für die Landtagswahl werden, muss er noch deutlich zulegen.
Landeshaushalt Kretschmann kritisiert Strobl: Krach um neue Polizeistellen
Innenminister Thomas Strobl, CDU, will 2000 neue Stellen im Polizei-Vollzug bis zum Ende der Legislaturperiode schaffen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Grüne, ärgert sich über den Druck, den der Minister öffentlich aufbaue.
Fordert 2000 neue Stellen im Polizei-Vollzug: Innenminister Thomas Strobl.