Mirjam Moll

Mirjam Moll

Redakteurin Politik
Mirjam Moll hat beim Mannheimer Morgen volontiert. Nach Europäischen Studien mit modernen Sprachen und Internationalen Beziehungen in England, Frankreich und den Niederlanden lag der Wechsel nach Brüssel als Korrespondentin praktisch auf der Hand. Ursprünglich aus der Ortenau lockte dann aber doch die Heimat: Seit Mai 2018 ist sie Politikredakteurin beim SÜDKURIER.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Mirjam Moll schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Corona Sozialminister Manfred Lucha schließt im SÜDKURIER-Gespräch berufsbedingte Impfpflicht nicht aus – und er weiß: „Einen weiteren Lockdown trägt keiner mehr mit“
Baden-Württembergs Sozialminister Manfred Lucha spricht mit dem SÜDKURIER über den Herbst, einen möglichen Lockdown, die jetzt freigegebenen Drittimpfungen und die Impfquote. Auch Kinder sollen sich seiner Meinung nach impfen lassen – vor allem aus Selbstschutz.
Schulen sollen nach den Sommerferien wieder öffnen – mit Maskenpflicht und Tests. Sozialminister Manfred Lucha fordert trotzdem Impfungen für Kinder – und eine entsprechende klare Empfehlung der Ständigen Impfkommission.
Corona Bundesregierung beschließt Testpflicht bei der Einreise: Was sich jetzt für die Menschen in der Grenzregion ändert
Einreisen nicht mehr ohne Nachweis über Test, Genesung oder Impfung: Das hat die Bundesregierung beschlossen. Seit 1. August gilt die neue Regelung. Was man dazu wissen muss und was das für Grenzgänger und Einkaufstourismus bedeutet.
Einreisekontrollen werden nach wie vor stichprobenartig vorgenommen, daran soll sich auch nichts ändern. Wer ab Sonntag aus einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet nach Deutschland einreisen will, muss aber einen Nachweis über Impfung, Test oder Genesung bei sich haben, will er eine Quarantäne vermeiden.
Bundestagswahl Wie stark wird die Bundestagswahl durch falsche Informationen beeinflusst werden? Ein Experte über Gefahren und Grenzen der Wählertäuschung
Philipp Müller untersucht Kommunikation berufsmäßig. Der Kommunikationsexperte spricht mit dem SÜDKURIER über die Möglichkeiten der Wahlbeeinflussung und weshalb Social Media so anfällig für Fake News sind.
Facebook, Instagram und WhatsApp, YouTube und Twitter – Fakenews sind auf Sozialen Medien kein seltenes Phänomen.
Migration Asylantrag statt Urlaub: Warum die Bundespolizei derzeit mehr illegale Flüchtlinge an der Grenze und an Flughäfen aufgreift
Die Zahl von Flügen aus Griechenland nach Frankfurt oder nach Zürich steigt im Sommer – und damit wächst auch die Möglichkeit für Flüchtlinge zur sogenannten Sekundärmigration. Sie geben vor, Urlaub machen zu wollen, was ihnen erlaubt ist, und beantragen dann in Deutschland erneut Asyl. Wie die Bundespolizei das kontrollieren möchte – unterwegs mit Beamten bei einer Kontrolle.
Christoph Förster am Bahnhof Konstanz bei einem Einsatz der Bundespolizei gegen illegale Migration.
Zoll Das Grundstück soll schon gekauft sein: Der Bund will in Hüfingen ein großes Trainingszentrum für den Zoll errichten
Im Schwarzwald-Baar-Kreis beginnt bald ein Großbauprojekt des Bundes: Nach SÜDKURIER-Informationen will der Zoll in Hüfingen ein Einsatztrainingszentrum errichten, 2000 Menschen sollen hier im Jahr geschult werden. Was hinter den Standortwahl steckt und was konkret entstehen soll.
Im Nordwesten von Hüfingen soll nach SÜDKURIER-Informationen ein neues Einsatztrainingszentrum des Zolls entstehen.
Corona Herr Hengel, lässt sich die Herdenimmunität überhaupt erreichen? Der Virologe aus Freiburg über Impfungen, Masken und Virusvarianten
Virologe Hartmut Hengel von der Universität Freiburg gibt Entwarnung: Eine vierte Welle mit ähnlich vielen Toten und Schwerkranken wie die bisherigen wird es nicht geben. Wohl aber sieht er die jungen Menschen gefährdet, die keine Impfung bekommen können. Ein Gespräch über Abwehrkräfte, Virusvarianten und die Sinnhaftigkeit von Corona-Maßnahmen.
Die Impfungen schreiten voran, doch ob eine Impquote von über 80 Prozent erreichbar sein kann, ist fraglich.
Homeoffice Homeoffice-Müdigkeit? Kein Spur! Eine Konstanzer Studie zeigt, dass viele Arbeitnehmer weiterhin von daheim aus arbeiten wollen
Die Pflicht für Unternehmen, Homeoffice anzubieten, ist Ende Juni ausgelaufen. Wie reagieren die Arbeitnehmer darauf? Und wie wird sich die Arbeitswelt nach Corona verändern? Was eine Studie der Uni Konstanz herausgefunden hat.
Lange waren viele Arbeitsplätze im Büro verweist. Nach Ende der Homeoffice-Pflicht können Unternehmen die Arbeit von zu Hause jetzt freiwillig weiter ermöglichen.
Corona Impfungen ab zwölf Jahren sind möglich: Was Eltern wissen müssen, die mit ihren Kindern überlegen, ob sie das Angebot annehmen wollen
Kinder ab zwölf Jahren sollen nur dann geimpft werden, wenn sie Vorerkrankungen haben -das empfiehlt zumindest die Stiko. Trotzdem sind Impfungen auch für gesunde Kinder ohne großen Aufwand möglich – doch ist das die richtige Wahl? Was für eine Impfung spricht und was dagegen.
Ein Kinder- und Jugendarzt impft eine Jugendliche mit dem Corona-Impfstoff von Biontech. Noch ist das nur eingeschränkt möglich.
Corona Herr Klein, hat sich Curevac verkalkuliert? Weshalb der frühere Finanzchef des Unternehmens die Zukunft der Firma noch nicht abgeschrieben hat
Wolfgang Klein studierte mit Firmengründer Ingmar Hoerr, stieg früh in das Unternehmen Curevac ein, als es 2002 zur GmbH wurde, wurde sein Finanzchef. Inzwischen ist er selbst Biotech-Unternehmer. Ein Gespräch über die Tücken der Branche, das Wagnis Innovation und die Zukunftsfähigkeit von Curevac.
Das Logo des Biotech-Unternehmen Curevac mit dem Slogan „the RNA people“ steht an der Unternehmenszentrale in Tübingen. Die Messenger-RNA ist der Schlüssel zum Impfstoff, auf dessen Zulassung das Unternehmen nach wie vor hofft.
Corona Sinkt die Impfbereitschaft in der Region? Wie stark Termine in den Impfzentren noch nachgefragt werden
Es ist immer mehr Impfstoff verfügbar und gut die Hälfte der Baden-Württemberger hat immerhin schon eine Erstimpfung bekommen. Damit bleiben aber noch gut fünf Millionen Menschen ohne Impfung. Wie es aktuell um die Nachfrage bei Impfterminen von Sigmaringen bis Waldshut bestellt ist.
Das Kreisimpfzentrum Friedrichshafen: Wie stark werden die Impftermine in der Region nachgefragt?
Kreuzimpfung Erstimpfung mit Astrazeneca, Zweitimpfung mit Biontech oder Moderna: Was Betroffene jetzt wissen müssen
Die Ständige Impfkommission sorgt mit ihrer Ankündigung, dass Astrazeneca-Erstimpfungen mit einem anderen Impfstoff in der Zweitimpfung ergänzt werden sollen, für Wirbel. Was Menschen mit Terminen für eine Astrazeneca-Zweitimpfung jetzt wissen müssen – und warum die Kombination auch für bisher Ungeimpfte interessant werden könnte.
Eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca wird in einem Impfzentrum aufgezogen. Die Ständige Impfkommission hat ihre Empfehlung geändert: Erstimpfungen mit Astrazeneca sollen nun mit einer Zweitimpfung eines mRNA-Impfstoffs ergänzt werden.
Corona Die Delta-Variante wirft die Urlaubsplanung für den Sommer durcheinander: Was man rund um Buchung und Stornierung wissen muss
Reisen in Zeiten von Corona – das bleibt eine Herausforderung. Was Verbraucher wissen sollten, bevor sie sich auf den Weg machen und worauf es zu achten gilt.
Bitte einsteigen: An Bord eines Flugzeugs kommt man meist nur mit negativem Test oder Covid-Zertifikat. Die Einreisebestimmungen variieren von Land zu Land, häufig sind Einreiseformulare nötig. Reisende sollten sich vor der Abreise über die jeweiligen Bestimmungen informieren.
Corona Maskenpflicht fällt im Freien, Clubs können bei niedrigen Inzidenzen wieder öffnen: Das sieht die neue Corona-Verordnung vor
Baden-Württemberg vereinfacht die immer komplexer gewordene Corona-Verordnung: Was außer der Maskenpflicht im Freien noch entfällt und weshalb Partygänger sich nur verhalten freuen dürften. Diese Regeln gelten ab Montag, 28. Juni, im Südwesten.
Ein Frau hält vor einem Bäckereigeschäft ihren Mundschutz in der Hand. Baden-Württemberg will die Maskenpflicht draußen abschaffen, drinnen bleibt sie aber.
Pflege Nach dem Urteil des Bundesarbeitsgerichts: Das sind die Folgen für Familien, die osteuropäische Pflegekräfte beschäftigt haben
Das Urteil des Bundesarbeitsgericht ist nachvollziehbar: Osteuropäische Pflegekräfte müssen für die Rund-um-die-Uhr-Betreuung in Familien nach Mindestlohn bezahlt werden – für die gesamte Zeit. Das hat schwerwiegende Konsequenzen. Was ein hiesiges Vermittlungsbüro dazu sagt und wie die Verbände auf das Urteil reagieren.
Eine Pflegekraft hält in einem Seniorenheim die Hand einer Bewohnerin. Zu Hause arbeiten jedoch häufig ungelernte Betreuungskräfte.
Freiburg Urteil im Freiburger Gruppenvergewaltigungsprozess rechtskräftig
Der Bundesgerichtshof hat die Revisionen von fünf der elf Angeklagten abgelehnt. Lediglich bei einem Angeklagten passte der Bundesgerichtshof die Tagessätze der verhängten Geldstrafe wegen Drogenhandels von zehn auf einen Euro an.
Fünf Angeklagte stehen am 23. Juli 2020 hinter Tischen in dem zum Gerichtssaal umfunktionierten Paulussaal in Freiburg. Wegen der Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen in Freiburg Mitte Oktober 2018 sind die meisten der elf Angeklagten zu Haftstrafen verurteilt worden. Um die Corona-Regeln einhalten zu können, fand der Prozess nicht im Gericht, sondern in einem Konzertsaal statt.
Sarah O. Prominente Anwältin: Weshalb George Clooneys Frau Amal beim Prozess gegen die Konstanzer IS-Anhängerin Sarah O. teilnahm
Amal Clooney ist nicht nur die Frau des bekannten US-Schauspielers George Clooney, sondern eine gefragte Anwältin im internationalen Völkerrecht. Bei IS-Prozessen ist sie regelmäßig involviert – auch bei dem Verfahren gegen die Konstanzerin Sarah O. Wen sie dort vertrat und was die britische Anwältin zur Expertin in solchen Gerichtsverfahren macht.
Die Menschenrechtsanwältin Amal Clooney 2016 mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Die Menschenrechtsanwältin Amal Clooney warb damals um internationale Aufmerksamkeit für das Schicksal der Jesidinnen im Irak.