Matthias Güntert

Matthias Güntert

Lokalredakteur Singen
Matthias Güntert ist seit 2019 beim Südkurier tätig. Seit Oktober 2020 hat es ihn nach Singen unter den Hohentwiel in die Redaktion verschlagen. Bereits vor seinem Volontariat sammelte er während seines Studiums erste Einblicke in den Journalismus beim SÜKDURIER in der Lokalredaktion in Singen und im Regionalsport. Der studierte Germanist und Historiker ist im Hegau tief verwurzelt und leidenschaftlicher Handballer. Als Kind der Region kennt er die Gegend und die Menschen, die darin leben, also fast so gut wie seine Handballtasche.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Matthias Güntert schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Mühlhausen-Ehingen Zwei Podien für drei Bewerber: Wer folgt auf Amtsinhaber Hans-Peter Lehmann
Der SÜDKURIER und die Gemeinde Mühlhausen-Ehingen laden jeweils zu einer eigenen Veranstaltung ein. Auftakt macht die Kandidatenvorstellung am Donnerstag, 25. März
Wer kommt als neuer Bürgermeister ins Rathaus von Mühlhausen-Ehingen? Der SÜDKURIER und die Gemeinde bieten jeweils ein Podium mit den Bewerbern an. Bild: mgu
Steißlingen Wir für Stuttgart: Landtagskandidat Tobias Herrmann will auf Regionalität als Gütesiegel setzen
Gemeinsam mit dem Landesminister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk (CDU), besuchte er Landwirte in der Region. Diese fordern von der Politik: Die Hürden für nachhaltige und klimafreundliche Produktionen müssen fallen
Direkter Austausch im Kuhstall (von links): Landtagskandidat Tobias Herrmann (CDU), Arnold Forster von der Reitsportanlage Forster und Peter Hauk, Landesminister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (CDU). Bild: Matthias Güntert
Gottmadingen/Singen Die große Pause ist beendet: Seit Montag sind Grundschulen und Kitas in Singen und dem Hegau wieder im Präsenzunterricht
Eine Rückkehr zum normalem Unterricht sei dies zwar noch nicht, dennoch zeigen sich die Gottmadinger Schulleiterin Anja Abert und Singens Bürgermeisterin Ute Seifried mit dem ersten Schultag in diesem Jahr vor Ort zufrieden
Endlich wieder Unterricht in der Schule: Ermina, Ben, Bendegúz, Suriya, Lauresa und Andreas dürfen die Hebelschule in Gottmadingen seit Montag im Wechselunterricht wieder besuchen.
Singen Förderung für Solarspeicher: Stadt gibt jährlich 50.000 Euro, um diese Technik zu fördern
Der Verwaltungs- und Finanzausschuss des Gemeinderats genehmigte die jährliche Unterstützung von 50.000 Euro. Die Summe soll einen Anreiz für Bürger schaffen, ihren Beitrag zur Energiewende zu leisten.
Strom aus Photovoltaikanlagen wie auf diesem Symbolbild kann auch direkt im Gebäude gespeichert werden. Die Stadt Singen fördert solche Solarspeicher durch eine neue Richtlinie.
Singen Resolution zur Stärkung der Innenstadt: Wichtiges Signal für die Singener Händler
Der Singener Gemeinderat stimmt in seiner jüngsten Sitzung einer Resolution zur Stärkung der vom Lockdown betroffenen Branchen in der Innenstadt einstimmig zu.
Viele Geschäfte sind derzeit geschlossen – auch in der Innenstadt, wie hier auf dem Archivbild. Die Sorgen im Handel mehren sich.
Singen Scheffelhalle, Parkhaus, Nordstadt-Kita: Der Haushalt für 2021 ist einer zwischen Bangen und Hoffen
Der Gemeinderat stimmte dem städtischen Finanzplan mehrheitlich zu. Dennoch gehen die Meinungen zu anstehenden Millionenprojekten angesichts anherrschender Pandemie und ausbleibender Steuereinnahmen teilweise weit auseinander
Singen Stabwechsel bei der Singer Feuerwehr: Mario Dutzi wird neuer Kommandant
Der Gemeinderat spricht sich für einen Nachfolger von Andreas Egger aus. Dutzi ist aktuell in leitender Funktion bei der Berufsfeuerwehr der Stadt Pforzheim tätig
Mario Dutzi heißt der neue Kommandant der Singener Feuerwehr. Bild: privat
Gottmadingen Feuer in der Gottmadinger Kleintierzuchtanlage: Eine Gartenhütte brennt vollständig ab
Die Gottmadinger Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf andere Gartenhäuschen verhindern – dennoch konnten nicht alle Tiere gerettet werden. Feuerwehrkommandant Stefan Kienzler: „Als wir eintrafen, stand die Hütte bereits im Vollbrand.“
Eine Gartenhütte in der Gottmadinger Kleintierzuchtanlage wurde bei einem Feuer am Donnerstagnachmittag vollständig zerstört. Das dort gelagerte Futter sowie Heu und Stroh wirkten wie ein Brandbeschleuniger.
Singen Reifeprüfung im Ausnahmezustand – Zwei junge Hegauerinnen sagen: „Wir haben derzeit keinen Bezug zur Schule.“
Whitney Rodi und Cosima König besuchen das FriWö in Singen – seit Montag zumindest teilweise wieder im Präsenzunterricht. Sie sorgen sich: Wegen Corona fühlen sich sich orientierungslos und hängen in manchen Fächern hinterher.
Pauken für ihr Abitur: Cosima König (links) und Whitney Rodi. Die beiden Schüler streben im Mai ihren Abschluss am Friedrich-Wöhler-Gymnasium an, doch sie sagen auch: „Das wird ein Abi im Ausnahmezustand.“
Singen Der Singener Haushalt 2021: Auch ohne das Parkhaus in der Bahnhofstraße gibt es keine Kita in der Nordstadt
OB Häusler rechnet vor: Sollte das Projekt nicht gebaut werden, spare die Stadt lediglich 1,3 Millionen Euro ein. Damit könne man allerdings keine Kita bauen
Parken in der Singener Innenstadt: Das neue Parkhaus in der Bahnhofstraße soll den Parkverkehr an den Stadtrand bringen. Bild: Sabine Tesche
Singen Wer folgt auf Kommandant Andreas Egger? Laut Bürgermeisterin Seifried hat der Feuerwehrausschuss einen Favoriten
Der Bewerber stellt sich am Dienstag im Gemeinderat nichtöffentlich vor. Für seinen Vorgänger, der jetzt neuer Kreisbrandmeister ist, ein gutes Signal. Egger wünscht bereits jetzt: „Allzeit glückliche und erfolgreiche Entscheidungen sowie ein stets gesundes Heimkommen von den Einsätzen.“
Der Brand der Scheffelhalle war einer der letzten Einsätze von Andreas Egger als Feuerwehrkommandant in Singen. Seit Jahresbeginn ist er der neue Kreisbrandmeister.
Singen Wenn Corona einem die Puste klaut: Ein Sportler berichtet
Der ehemalige Singener Gernot Ruppert hatte sich im November mit dem Virus infiziert. Symptome? Fehlanzeige! Und dennoch hat der 30-Jährige auch noch Monate nach seiner Erkrankung mit den Spätfolgen zu kämpfen: „Ich bin noch nicht wieder ganz bei 100 Prozent.“ Sein Erfahrungsbericht
Gernot Ruppert hatte im November Corona. Obwohl die Infektion mit dem Virus kaum Symptome bei dem 30-jährigen Mountainbiker hervorrief, hat er noch heute mit Nebenwirkungen zu kämpfen. Bild: privat
Singen Ein Minus von 25,7 Millionen Euro: Corona reißt große Löcher in den Singener Haushalt
Um das Defizit zu decken, greift die Stadt Singen unter anderem auf Rücklagen in Höhe von 19 Millionen Euro zurück. OB Bernd Häusler gibt deshalb im Finanzausschuss vorerst noch Entwarnung: „Wir haben genügend Geld für die Jahre 2021 und 2022.“
Finanzsorgen unterm Hohentwiel: Corona hat den Singener Haushalt 2021 hart getroffen. Alleine im Finanzhaushalt rechnet die Kämmerei mit einem Minus von 25,7 Millionen Euro – darin sind Kredite von zwei Millionen Euro schon berücksichtigt.
Singen Wir für Stuttgart: Tobias Herrmann will für die CDU den Schritt mitten aus der Gesellschaft hinaus in die Politik wagen
Der 48-jährige Lehrer aus Singen tritt für die Christdemokraten bei der Landtagswahl am Sonntag, 14. März, im Wahlkreis Singen/Stockach an. Er will bei einer Wahl vor allem eines verhindern: „Unsere Region darf nicht abgehängt werden“, fordert er.
Ein Landtagswahlkampf will gut organisiert sein: Tobias Herrmann tritt für die CDU bei der Wahl am Sonntag, 14. März, an. Dafür wurde das Gästezimmer im Keller der Familie Herrmann kurzerhand zur Wahlkampf-Schaltzentrale umfunktioniert. Bild: Matthias Güntert
Singen Brennende Mülltonnen in Singen: Die Zerstörung der Behälter bleibt ein Ärgernis in der Stadt
Doch Stadtwerke-Chef Markus Schwarz sagt: „Wir haben im Vergleich zum Vorjahr keine erhöhten Brandmeldungen von Mülltonnen.“ Die Anzahl an Zerstörungen sei im Vergleich zum Vorjahr nicht gestiegen.
Brennende Mülltonnen sind seit Jahresbeginn ein Ärgernis. Doch die Polizei und die Stadtwerke berichten, dass die Zerstörungen nicht zugenommen haben.
Visual Story Wer zuerst kommt, klebt zuerst: Eine Nacht unter Wahlkampfhelfern
Singens Straßenlaternen tragen wieder bunt. Denn seit Freitagnacht hängen sie wieder, die Wahlplakate der Landtagskandidaten für den Wahlkreis Singen/Stockach. Wir waren bei der nächtlichen Aktion mit dem SPD-Kandidaten Hans-Peter Storz und Wahlhelferin Dagmar Fandrousi unterwegs und haben festgestellt: Der Wettkampf um die besten Laternen ist in vollem Gange.