Martin Deck

Martin Deck

Lokalredakteur Überlingen
Martin Deck hat beim SÜDKURIER volontiert und ist seit 2016 Redakteur in der Lokalredaktion Überlingen. Zuvor hat er journalistische Erfahrungen unter anderem bei der Süddeutschen Zeitung und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung gesammelt. Obwohl er im oberschwäbischen Ravensburg aufgewachsen ist, ist er Überlingen und der Region über familiäre Beziehungen seit jeher eng verbunden. Sein Fokus liegt vor allem auf der Berichterstattung über die Kommunalpolitik und die Stadtentwicklung in Überlingen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Martin Deck schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Überlingen Nach deutlichen Vorwürfen: Stadt widerspricht dem Hafenstraßen-Investor
Es waren deutliche Anschuldigungen, die Rahman Haider im SÜDKURIER-Interview im geplanten Bauvorhaben in der Hafenstraße gegen die Stadtverwaltung und einen Stadtrat erhoben hat. Nun meldet sich die Verwaltung zu Wort und weißt die Vorwürfe des entschieden zurück. Darum geht es.
Der Eigentümer möchte die Gebäude 16 und 18 in der Hafenstraße abreisen und durch ein größeres Mehrfamilienhaus ersetzen. Die Stadt lehnt dies ab.
Überlingen Mit Klimmzügen zur Kletterhalle beim Überlinger Schulcampus
Das Projekt war zwischenzeitlich wieder gefährdet, denn die für den Alpenverein aufgebauten Hürden schienen unüberwindbar. Nun hofft der DAV hofft auf die Genehmigung ihres Bauantrags, und so wäre ein Baubeginn Ende des Jahres denkbar. Dazu ein Gespräch mit Alpenvereins-Chef Klaus Haberstroh.
So soll die Überlinger Kletterhalle einmal aussehen.
Überlingen Das Dixie-Schiff sticht wieder in See
500 Gäste feiern am 14. Juni auf dem See die "Mississippis' Shuffle Boat Party". Heute startet der Am Donnerstag startet der Vorverkauf.
Die Mississippi Steamboat Chickens um Bandleader Jürgen Herr treten traditionell auf dem Oberdeck auf.
Überlingen "Kultur im Kapuziner ist tot": Veranstalter Reinhard Weigelt sagt Kleinkunstfestival ab
Weil die ehemalige Kapuzinerkirche nach wie vor gesperrt ist und ein Glaspavillon wie im Vorjahr nicht aufgebaut werden darf, hat Eventmanager Reinhard Weigelt die Kleinkunstreihe "Kultur im Kapuziner" abgesagt. Auch die "Kleine Oper am See" fällt in diesem Jahr aus. Beide Veranstalter erheben deutliche Vorwürfe gegen die Stadtverwaltung.
Der provisorische Glaspavillon im Badgarten entpuppte sich Sommer 2018 als Besuchermagnet für "Kultur am Kapuziner". In diesem Jahr wird es das Kleinkunstfestival nicht geben. Bild: Stefan Hilser
Überlingen Festakt zur Eröffnung des Landungsplatzes: Ab sofort gibt es freies WLAN
Nach einem halben Jahr Arbeit wurde der neugestaltete Landungsplatz am Dienstagabend offiziell der Öffentlichkeit übergeben. Das Datum wurde ganz bewusst gewählt: In genau einem Jahr startet die erste Landesgartenschau am Bodensee. Bis dahin muss aber noch Einiges geschehen.
Neue Fahnen am Landungsplatz sollen Vorfreude auf die Gartenschau wecken. Baubürgermeister Matthias Längin, OB Jan Zeitler sowie die beiden LGS-Geschäftsführer Edith Heppeler und Roland Leitner hissten die Fahnen am Dienstagabend.
Überlingen Der Kurpark wird aufgehübscht: Das ist während und nach der LGS geplant
Nachdem die Arbeiten in den Menzinger Gärten un dauf der Rosenobelschanze bereits auf Hochtouren laufen, stehen nun auch die Pläne für den dritten Bereich des LGS-Projekts "Grünvernetzung" fest: Im Kurgarten sollen die "Villengärten" entstehen. LGS-GEschäftsführerin Edith Heppeler erklärt die Pläne.
LGS-Geschäftsführerin Edith Heppeler blickt vom Balkon des "Haus des Gastes" in den Kurpark, wo für die Gartenschau die Villengärten entstehen werden. Bild: Martin Deck