3 : 4 Hochformat

Mario Wössner

Volontär
Mario Wössner absolviert seit dem 1. Januar 2021 sein Volontariat beim SÜDKURIER.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Mario Wössner schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Bad Säckingen Ein Drittel der Bad Säckinger stimmt per Post ab: Warum der Briefwahl-Rekord die Auszählung verzögert
Wahllokale und Helfer sind bereit für die morgige Bundestagswahl. Über 4000 Wähler haben sich für die Briefwahl entschieden. Mit Ergebnissen ist deshalb erst nach 19 Uhr zu rechnen. Woran das liegt und was Wähler jetzt noch wissen müssen, beantwortet Ordnungsamtsleiter Markus Haag.
Ordnungsamtsleiter Markus Haag, zuständig für die Briefwahl, in seinem Büro mit zwei der vier Briefwahlurnen.
Bad Säckingen Wer kann mit wem? Am Laternen-Mast ergeben sich schon jetzt kuriose Wahlplakat-Koalitionen
FDP und Grüne? Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD) mit Felix Schreiner (CDU)? Während in Berlin im Hinblick auf mögliche Koalitionen vorsichtig taktiert wird, hat der Wahlkampf bereits einige kuriose Kombinationen mit sich gebracht. Beim Aufhängen der Wahlplakate nämlich zeigen die Parteien deutlich weniger Berührungsängste. Doch was sagen die Kandidaten zu den kuriosen Kombinationen am Laternenpfahl oder auf an der Plakatwand?
Beim Plakatieren haben CDU, SPD und Grüne keine Berührungsängste. So genannte Wesselmänner der drei Parteien in der Schaffhauser Straße in Bad Säckingen.
Kreis Waldshut Fühlen Sie sich in Ihrer Partei gut vertreten? So schätzen Mitglieder der Partei-Jugendorganisationen vom Hochrhein die Lage ein
Politische Entscheidungen werden noch immer überwiegend von älteren Menschen getroffen. Denn das Durchschnittsalter der Mitglieder der sechs im Bundestag vertretenen Parteien liegt laut Statistik zwischen 48 Jahren bei denen Grünen und 61 Jahren bei der CDU. Fühlen sich junge Menschen von den Parteien überhaupt noch vertreten? Und wo kommt es zu Meinungsverschiedenheiten? Das sagen fünf Mitglieder der Jugendorganisationen aus der Region dazu.
Am Klimaschutz scheiden sich häufig auch die Geister – auch zwischen den Parteien und ihren Jugendorganisationen. Doch wo kommt es sonst noch zu Reibungen?
Bad Säckingen Langer Stau nach Zusammenstoß in der Schulhausstraße
Zwei Fahrzeuge sind am Dienstagnachmittag in der Schulhausstraße kollidiert. Zum genauen Unfallhergang wollte die Polizei zunächst noch keine Angaben machen.
Die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei sowie ein Notarzt und Krankenwagen sind am Dienstagnachmittag zu einem Autounfall in der Schulhausstraße ausgerückt.
Kreis Waldshut Die Helfer hinter den Bundestagskandidaten: Darum engagieren sich Menschen am Hochrhein im Wahlkampf
Egal, ob links oder rechts, liberal oder konservativ – eines haben alle Parteien gemeinsam: Sie sind auf das Engagement ehrenamtlicher Helfer im Wahlkampf angewiesen. Wer sind diese Menschen hinter den Kandidaten? Und was sind ihre Motive? Das sagen sechs Helfer aus der Region.
Jederzeit im Wahlkampfmodus: CDU-Mitglied Simon Herzog aus Lauchringen hat immer Wahlplakate im Auto dabei, falls er ein Beschädigtes entdeckt und austauschen muss.
Hochrhein Publikumsfragen bringen Kandidaten ins Schwitzen: So antworteten die Politiker auf die Fragen der Zuschauer
Nach den Duellen mussten sich die Kandidaten der fünf Parteien bei der SÜDKURIER-Wahlarena den Fragen der Zuschauer stellen. Das Moderatoren-Team wählte sechs davon aus – die übrigen wurden an die fünf Politiker zur späteren Beantwortung weitergeleitet. Einige Themen sorgten für hitzige Diskussionen.
Nach den direkten Duellen stellten sich die fünf Kandidaten den Fragen der Bürger.
Stockach 20 Jähriger hat einiges auf dem Kerbholz, aber will sich bessern: Jetzt erhielt er eine Geldstrafe wegen Marihuana-Besitz
Das Amtsgericht Stockach hat einen 20-Jährigen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu einer Geldstrafe verurteilt. In der Verhandlung zeigte sich, dass nicht alle Beteiligten wussten, dass er bereits vorbestraft war.
Ein 20-Jähriger stand in Stockach vor Gericht.
Bad Säckingen „Hypothetische Verschwörungstheorien“: Bad Säckinger Ordnungsamtsleiter weist AfD-Kritik an Briefwahl zurück
Wegen der Corona-Pandemie wird es bei der Bundestagswahl so viele Briefwähler geben wie noch nie. Für viele ist die Stimmabgabe per Post neu – manche sehen sie kritisch. Markus Haag, Leiter des Ordnungsamtes, erklärt, wie die Briefwahl genau abläuft und warum Manipulationsvorwürfe haltlos sind.
Markus Haag, Abteilungsleiter im Ordnungsamt, und die Auszubildende Sina Strittmatter bereiten die Briefwahlunterlagen vor. Im Hintergrund: Eine der fest verschlossenen Wahlurnen, in denen bereits rund 1300 abgegebene Stimmzettel liegen.
Kreis Waldshut Harmloses Spielzeug oder gefährliches Flugobjekt? Das sollten Sie beim Einsatz einer Drohne beachten
Drohnen werden im Alltag immer beliebter – auch für den privaten Gebrauch. Doch was ist eigentlich erlaubt und was nicht? Wo dürfen Hobbypiloten welche Drohne fliegen lassen? Und wie kann ich mich schützen, wenn ich eines der surrenden Flugobjekte über meinem Garten bemerke? Das sagen ein Drohnenexperten, das Ordnungsamt und die Polizei dazu.
Jose Morla steuert vor seinem Haus in Murg eine seiner vier Drohnen. Der 43-jährige Rettungssanitäter hat sich 2015 selbstständig gemacht und macht Gebäude- und Landschaftsaufnahmen mit seiner Drohne.
Bad Säckingen Mehr Sicherheit für Radfahrer: Ausbau des Fahrradwegs auf der Fridolinsbrücke beginnt im kommenden Jahr
Radfahrer, die sich bislang über die von Fußgängern bevölkerte Holzbrücke nach Stein quälen oder gefährlich nahe an Autos auf der Fridolinsbrücke vorbeifahren: Das soll ab 2023 Geschichte sein. Bis dahin soll der Ausbau eines Radwegs auf der Fridolinsbrücke andauern. Projektleiter Erhard Wyss erklärt, wie Radfahrer künftig sicher in die Schweiz gelangen.
Künftig sollen auf der Fridolinsbrücke beidseitig je drei Meter breite Streifen für Fußgänger und Radfahrer verlaufen. Die Fahrbahn wird dafür verkleinert.
Raum Stockach „Erzieher ist kein reiner Frauenberuf mehr“: Was drei Erzieher aus dem Raum Stockach zu Vorurteilen gegen Männer in Kindergärten sagen
Noch immer gelten Kindergärten als Frauen-Domäne, Männer sind in diesem Beruf oft Vorurteilen ausgesetzt. Welche Erfahrungen haben drei Kindergärtner aus der Region damit gemacht? Und wie gehen sie damit um?
Jonas Jäckle, 28, vom Ganztageskindergarten Wirbelwind in Nenzingen (links), Niklas Laible, 24, vom Löwenzahnkindergarten in Eigeltingen (oben), Michael Schiller, 37, vom Schülerhort Wirbelwind in Stockach (unten)
Kreis Waldshut Fortschritt oder gesellschaftlicher Rückschritt? So diskutieren Linken-Kandidat Robert Kuhlmann und Gewerkschafter Bernhard Schaaf das bedingungslose Grundeinkommen
Für die einen ist es ein längst überfälliger Schritt in der gesellschaftlichen Entwicklung, für die anderen ein rotes Tuch: Das bedingungslose Grundeinkommen. Während weite Teile der Linkspartei die Einführung befürworten, positionieren sich Gewerkschaften kritisch. Das zeigt sich auch während der Diskussion zwischen Robert Kuhlmann, dem Wahlkreis-Kandidaten der Linken, und dem Waldshuter Kreisvorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes Bernhard Schaaf beim SÜDKURIER-Format „Blind-Date“.
Linken-Kandidat Robert Kuhlmann (links), Moderator Markus Baier vom SÜDKURIER und der Kreisvorsitzende Waldshut des Deutschen Gewerkschaftsbundes Bernhard Schaaf (rechts) nach der Diskussion.
Bad Säckingen Entlastungen für Familien: So soll das neue Car-Sharing der Stadtwerke aussehen
Zweit- und Drittwagen verursachen hohe Kosten, werden aber meist wenig genutzt. Besonders für junge Familien kann das zum Problem werden. Die Stadtwerke wollen Abhilfe verschaffen – durch ein Car-Sharing-Angebot mit Elektroautos speziell für Familien und Menschen, die in Mehrparteienhäusern wohnen. Die Umsetzung könnte noch in diesem Jahr erfolgen.
Zwei der drei E-Autos des freien Car-Sharings beim Aufladen vor den Stadtwerken: Künftig wollen die Stadtwerke weitere Elektroautos für geschlossene Gruppen in den Wohnquartieren anbieten.
Laufenburg Förderung des ländlichen Raums und Kritik an den Grünen: Philipp Amthor und Felix Schreiner machen Wahlkampf auf der Laufenbrücke
In Laufenburg stellen sich die beiden CDU-Abgeordneten den Fragen der Bürger. Was die beiden Männer an den Grünen stört und wie sie den ländlichen Raum und die Grenzregion am Hochrhein stärken wollen.
CDU-Mann Philipp Amthor (Mitte) und Wahlkreis-Kandidat Felix Schreiner (rechts) beim Stadtgespräch mit Bürgern auf der alten Rheinbrücke in Laufenburg. Links Bürgermeister Ulrich Krieger.
Bad Säckingen/Hochrhein Schlechteste Saison seit Jahrzehnten: So erklären die Bademeister die Besucherrückgänge in den Schwimmbädern am Hochrhein
Deutlich weniger Besucher als normal – so lautet übereinstimmend die Bilanz der Freibäder in Laufenburg, Murg und Schwörstadt kurz vor Ende der Badesaison. Was die Ursachen angeht, haben die Schwimmeister in den Freibädern aber unterschiedliche Erklärungsversuche.
Bademeister Rene Flohr vor dem Schwimmbecken im Naturerlebnisbad Murg. Die Corona-Vorschriften halten manche Gäste vom Schwimmbadbesuch ab. Angesichts des schlechten Wetters ist Flohr mit den Besucherzahlen im Sommer jedoch zufrieden.
Stockach Nach einem Schlag mit einem Werkzeugkoffer und einem Tritt: 47-Jähriger kommt mit Mindeststrafe davon
Ein 47-Jähriger musste sich vor dem Amtsgericht Stockach verantworten, weil er einen 66-Jährigen attackiert hatte. Die Richterin verhängte eine Geldstrafe von 2430 Euro, nachdem Zeugen und Beweise den Mann belasteten
Ein 20-Jähriger stand in Stockach vor Gericht.