Marion Rank

Marion Rank

Freie Mitarbeiterin
Marion Rank wurde in Bad Säckingen geboren, ist gelernte Bürokauffrau, arbeitete als Geschäftsleitungssekretärin und Einkäuferin sowie als (private) Englischlehrerin. Sie lebte zweieinhalb Jahre in den USA und fünf Jahre lang in der Millionenmetropole Shanghai/China. Sie ist verheiratet, Mutter einer erwachsenen Tochter und schreibt seit 2013 für den SÜDKURIER als Freie Mitarbeiterin für Bad Säckingen, hauptsächlich über Lokales und Kultur, speziell im Gloria-Theater in Bad Säckingen. In ihren Glossen verarbeitet sie alles von der lieben Familie bis zu den Tücken des Alltags.  

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Marion Rank schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Bad Säckingen Comedian Luke Mockridge testet im Gloria-Theater sein neues Programm und das Publikum ist begeistert
Innerhalb von 28 Minuten war sein Auftritt im Gloria-Theater Bad Säckingen ausverkauft. Diejenigen, die eine Eintrittskarte für Luke Mockridge ergattern konnten, waren von seinem Auftritt begeistert. Der Comedian testet derzeit sein neues Programm in kleineren Theatern, bevor er in großen Stadien auftritt. Wie das Programm dem Bad Säckinger Publikum gefallen hat, erfahren Sie hier.
Luke Mockridge begeisterte im Gloria-Theater nicht nur die Generation 20plus, sondern auch die Endfünfziger mit seiner Preview-Tour.
Bad Säckingen Beim VSAN Narrentreffen zeigen die Zünfte ihr Brauchtum
Mit Feuer, Tanz und Schabernack eröffnen einige Zünfte auf dem Münsterplatz in Bad Säckingen das große Narrentreffen der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte. Die gastgebenden Maisenhardt-Joggele eröffneten den Brauchtumsabend mit einem Fackeltanz. Wir zeigen Ihnen das Spektakel in Bildern und Videos.
Mit Fackel: Schaurig schöne Stimmung auf dem Münsterplatz im Schein der Fackeln beim Tanz der Maisenhardt-Joggele.
Bad Säckingen Nach 60 Vorstellungen endet die Spielzeit des Musicals Happy Landing im Gloria-Theater
Das Musical Happy Landing ist die bisher erfolgreichste Eigenproduktion des Bad Säckinger Gloria-Theaters. Nach 60 Vorstellungen ist die Spielzeit mit einer etwas anderen und mit vielen Gags gespickten Vorstellung zu Ende gegangen. Denn wie bei sogenannten "Derniéres" üblich, dürfen die Darsteller und das Kreativteam einige Änderungen am Stück vornehmen. Was auf der Bühne alles passiert ist, verraten wir Ihnen hier.
Alexander Dieterle (links) und Jochen Frank Schmidt (re.) mit den beiden Hauptdarstellern des Musical "Happy Landing", Fabian Klatt (2.v.li.) und Tiziana Turano.
Murg Das Kinderheim Hella Doll in Murg schließt zum 31. August
Familie Doll verkündet das Ende des Kinderheims für Schwerstbehinderte in Murg zum 31. August. 13 erwachsene Bewohner müssen nun eine neue Bleibe finden. Das Lebenswerk von Hella Doll steht damit vor dem Aus.
Sie haben bis zuletzt gekämpft: Geschäftsführerin Ines Bauernfeind, Bürgermeister Adrian Schmidle, André Doll, Gesellschafter und die Gründerin und Geschäftsführerin Hella Doll (von links).
Wallbach Wallbach erhält Verkehrsübungsplatz
Der rund 2700 Quadratmeter große Parkplatz beim Bahnübergang Nähe Flößerhalle soll zum Verkehrsübungsplatz umgebaut werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 300.000 Euro. Ein Runder Tisch am 27.Februar mit der Stadt, dem Regierungspräsidium, dem Kreis sowie der Verkehrswacht soll Details der Finanzierung klären.
Kinder sollen ihre Fahrradprüfung künftig nicht mehr auf öffentlichen Straßen unter den Augen der Polizei machen, sondern auf abgegrenzten Verkehrsübungsplätzen. So einen Platz wie hier in Friedrichshafen soll auch Wallbach bekommen. Kosten 300.000 Euro.  Bild: Jenna Santini
Bad Säckingen Auf dem Spitalplatz soll kein Unfall mehr passieren – dafür soll ein Poller sorgen, der ab Ende April installiert werden könnte
Andrea Scalabrin von der Osteria Bar "Eden" und Carola Plassmann setzen sich für einen E-Poller am Spitalplatz ein, der künftig Unfälle verhindern soll. Sie übergaben nun einen Scheck über 9000 Euro an Bürgermeister Alexander Guhl, ein Drittel der Kosten ist damit gedeckt. Nun muss der Gemeinderat noch dafür stimmen.
Rund ein Drittel der zu erwartenden Kosten für den E-Poller übergaben Carola Plassmann (Mitte) und Andrea Scalabrin in Form eines symbolischen Schecks an Bürgermeister Alexander Guhl.
Bad Säckingen-Wallbach Ein Stück Bad Säckinger Kaffee-Kultur zeigt das Müllmuseum Wallbach in seiner neuen Ausstellung
Im Müllmuseum Wallbach dreht sich derzeit alles um den Kaffee. Die neue Ausstellung „Rund um den Kaffee – von der Bohne zum Genuss“ zeigt alte Maschinen, edles Porzellan und historische Mühlen. Auch eine Röstschale aus dem früheren Lebensmittelgeschäft Müller & Degler in Bad Säckingen ist zu sehen. Wir haben schon einmal einen Blick in die Ausstellung geworfen.
Karl Thomann inmitten der neuen Ausstellung im Wallbacher Müllmuseum. Das runde Behältnis im Hintergrund ist eine Kaffeeröstmaschine vom früheren Lebensmittelgeschäft Müller & Degler in Bad Säckingen und diente zum Abkühlen nach dem Röstprozess.