Matthias Jundt

Matthias Jundt

Digital-Reporter Villingen-Schwenningen
Matthias Jundt hat es nach seinem Abitur fünf Jahre ins österreichische Salzburg verschlagen, wo er Politikwissenschaften und Soziologie studierte. 2013 ging er zurück in seine Heimatstadt Offenburg. Dort volontierte er bei der Mittelbadischen Presse und war knapp drei Jahre Online-Redakteur. Seit Januar 2020 zählt er zum Villinger Lokalredaktionsteam. Als Digital-Reporter spürt er die Themen auf, die für die Menschen in der Doppelstadt wichtig sind.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Matthias Jundt schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Villingen-Schwenningen Zwischen Vorfreude und Unsicherheit: So empfinden eine Mutter und ein Schüler aus VS den Unterrichtsbeginn nach den Sommerferien
Wie groß ist die Angst bei Eltern und Schülern in VS, sich nach den Sommerferien, bei einem geregelten Schulbetrieb, mit dem Coronavirus zu infizieren? Der SÜDKURIER hat mit der Mutter einer Drittklässlerin aus Marbach gesprochen. Außerdem beschreibt ein Neuntklässler vom Gymnasium am Romäusring, wie er den Schulstart sieht.
Am 14. September beginnt in Baden-Württemberg die Schule nach den Sommerferien.
Villingen-Schwenningen „Rechne mit relativ viel Unterrichtsausfall ab Herbst“: So gehen VS-Schulen den Unterrichtsbeginn nach den Sommerferien an
Wenn die Schule am 14. September auch in VS wieder beginnt, stellt sich erneut die Frage, wie Schüler und Lehrer eine Corona-Ansteckung verhindern. Klar ist: Während des Unterrichts muss keine Maske getragen werden. Was aber, wenn es einen Corona-Fall gibt? Der SÜDKURIER hat bei einigen Schulen nachgefragt.
Noch ist aufgestuhlt, ab dem 14. September geht der Unterricht auch in der Karl-Brachat-Realschule aber weiter. Im Unterricht muss dann kein Mundschutz getragen werden, außerhalb aber in der Regel schon.
Wirtschaft Mehr als 40 Millionen Euro Corona-Soforthilfe mussten Unternehmen aus Baden-Württemberg bereits zurückzahlen – aber wer überprüft das?
Die überwiesenen Hilfen dürfen Unternehmen eigentlich behalten. Wenn Firmen aber gemerkt haben, dass sie die Hilfe doch nicht oder nicht in vollem Umfang brauchten, müssen sie alles oder einen Teil zurückerstatten. Bislang wurden im Land bereits gut 40 Millionen zurücküberwiesen. Ob das ausreicht, wird nur stichprobenhaft getestet.
Antragsformular für Corona-Soforthilfen
Villingen-Schwenningen Netzprobleme seit Wochen: Vodafone-Kunden aus VS klagen über regelmäßige Internetausfälle – wie bei Philipp Polster aus der Turmgasse
Wegen Corona arbeiten mehr Menschen als üblich von daheim aus. Wichtige Voraussetzung: eine funktionierende Internetverbindung. Bei Philipp Polster aus Villingen ist das nicht der Fall. Er ärgert sich über ein immer wieder fehlendes Netz. Der Kontakt zu seinem Anbieter Vodafone gestaltet sich schwierig. Dieser hat unterdessen einen Störsender in Schwenningen ausfindig gemacht. 550 Haushalte haben nun wieder eine funktionierende Internetverbindung.
Visual Story Einen Tag als Manga-Figur leben – Mareike Maier-Cristea und Iris Gleisner zeigen, wie das geht
Im Alltag arbeiten sie als Bestatterin und Qualitätsmanagerin. In ihrem Privatleben schlüpfen Mareike Maier-Cristea und Iris Gleisner in ganz andere Rollen. Sie verkörpern Comic-Figuren wie Captain America oder Harley Quinn. Ihr Hobby heißt Cosplay und sie treffen sich regelmäßig mit Gleichgesinnten. Aber es gibt auch Anfeindungen.
Mareike Maier-Cristea (links) und Iris Gleinser sind Cosplayerinnen. Sie verkleiden sich wie ihre Lieblingsfiguren aus Comics und Mangas, aber auch aus Filmen oder Mangas.
VS-Villingen Vom Schwarzwald auf die Malediven – Brigachtaler Weltenbummler Patrick Hoffmann ist Resort-Manager einer Fünf-Sterne-Anlage. Nächster Halt: Bali
Aufgewachsen ist er in Brigachtal, seine Eltern leben in Villingen, er arbeitet auf den Malediven – Patrick Hoffmann ist das, was man gemeinhin als Weltenbummler bezeichnet. Sein beruflicher und privater Weg hat ihn derzeit auf die Malediven verschlagen. Dort ist er Manager eines Luxus-Resorts. Wie ist das passiert? Was hat es mit der maledivischen Müll-Insel Thilafushi auf sich? Und wo geht‘s als nächstes hin? Dem SÜDKURIER hat der 42-Jährige seine außergewöhnliche Lebensgeschichte erzählt.
Für die meisten Menschen ist ein Urlaub auf den Malediven ein Traum. Für Patrick Hoffmann ist die Inselgruppe im indischen Ozean derzeit Arbeitsplatz und Lebensmittelpunkt.
VS-Villingen Clan? Lärm? Zwangsschließung? Jetzt spricht der neue Pächter der „Moon Lounge“ in der Villinger Färberstraße – und kritisiert die Stadt sowie die Berichterstattung über seine Bar
Die Villinger Färberstraße ist schon lange Gesprächsthema in der Stadt. Jüngst war sie vor allem wegen zwei Bars wieder in die Schlagzeilen geraten. Sogar der Gemeinderat hatte sich in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause mit dem Thema beschäftigt. Erstmals spricht jetzt der neue Pächter der Moon Lounge über Themen wie Clan-Kriminalität, Berichterstattung und Lärm. Und wie reagiert die Stadt auf die Aussagen?
Kassem Gevara, 27, aus Villingen, ist der neue Pächter der Moon Lounge in der Villinger Färberstraße.
VS-Villingen Gaffer-Prozess um Unfall in VS-Marbach: Angeklagter Felix Ani bestreitet die Tat auch vor Gericht – und wird freigesprochen. Frei von Schuld ist er aber nicht
Ein schwerer Verkehrsunfall Ende Januar in VS-Marbach hat am Mittwoch das Villinger Amtsgericht beschäftigt. Angeklagt war Felix Ani, ein 59 Jahre alter Mitarbeiter eines Entsorgungsunternehmens. Der Mann soll einen lebensgefährlich verletzten Mann gefilmt oder zumindest fotografiert haben. Der Beschuldigte bestritt die Tat auch vor Gericht und wurde letztlich wegen Mangels an Beweisen freigesprochen. Frei von Schuld ist er dennoch nicht.
Sichtlich erleichtert zeigt sich Felix Ani nach dem Verfahren vor dem Gebäude des Amtsgerichts in der Niederen Straße in Villingen.