Matthias Jundt

Matthias Jundt

Digital-Reporter Villingen-Schwenningen
Matthias Jundt hat es nach seinem Abitur fünf Jahre ins österreichische Salzburg verschlagen, wo er Politikwissenschaften und Soziologie studierte. 2013 ging er zurück in seine Heimatstadt Offenburg. Dort volontierte er bei der Mittelbadischen Presse und war knapp drei Jahre Online-Redakteur. Seit Januar 2020 zählt er zum Villinger Lokalredaktionsteam. Als Digital-Reporter spürt er die Themen auf, die für die Menschen in der Doppelstadt wichtig sind.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Matthias Jundt schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Schwarzwald-Baar-Kreis Das Schwarzwald-Baar-Klinikum organisiert die mobilen Impfteams im Kreis – wo die MIT schon im Einsatz waren, wo sie diese Woche sind und weitere Details
Seit Oktober obliegt die Organisation der mobilen Impfteams (MIT) dem Schwarzwald-Baar-Klinikum. Vorher waren die MIT beim Kreisimpfzentrum angesiedelt, das ist seit Ende September Geschichte. Nun sind die letzten Details geklärt.
Das Schwarzwald-Baar-Klinikum ist seit Oktober für die Mobilen Impfteams im Schwarzwald-Baar-Kreis sowie im Kreis Rottweil und im Zollernalbkreis zuständig. Die Impfteams sollen bis zum Ende des Jahres im Einsatz sein.
Trossingen Wie läuft der Bau des Amazon-Verteilzentrums in Trossingen? Der US-Gigant schweigt auf Nachfrage beharrlich – und was sagt die Stadtverwaltung?
Amazon kommt nach Trossingen – darüber hatte der SÜDKURIER im Dezember 2020 berichtet. Geplant war, dass das neue Verteilzentrum im Sommer 2022 an den Start gehen soll. Zwischen 130 und 190 neue Arbeitsplätze sollte es im Ort schaffen.
In Meßkirch gibt es bereits ein Verteilzentrum von Amazon. Doch wie sieht es mit den Plänen für Trossingen aus?
Schwarzwald-Baar-Kreis Wie geht es weiter mit der CDU und welche Rolle spielt künftig der neue Schwarzwälder Lautsprecher Thorsten Frei?
Die CDU hat die Bundestagswahl verloren, Armin Laschet zieht sich zurück – und nun? Einer, der die Geschicke der Partei künftig noch aktiver lenken könnte, ist Thorsten Frei aus Donaueschingen. Was sagt der 48-Jährige selbst? Und schafft er es endlich, anders als bei Markus Lanz, beim SÜDKURIER die Pleite seiner Partei einzugestehen? Kurze Antwort: Ja.
Mit 36,4 Prozent bei den Erststimmen ist Thorsten Frei zum dritten Mal als Direktkandidat für den Wahlkreis Schwarzwald-Baar in den Bundestag eingezogen. Er fuhr damit das beste Erststimmenergebnis seiner Partei in Baden-Württemberg ein. Die CDU wird, davon ist Frei überzeugt, aber in die Opposition gehen.
Villingen-Schwenningen Der „Hölzlekönig“ ist ein geschichtsträchtiger Ort – Zeugt davon bald nur noch eine Gedenktafel?
Vor fast 50 Jahren wurde die Fusion zwischen Villingen und Schwenningen mit einem Festakt besiegelt. Der fand dort statt, wo sich noch heute das Speiselokal „Hölzlekönig“ befindet. Im kommenden Jahr soll die badisch-schwäbische Städtefusion groß gefeiert werden – auch mit einer Würdigung des historischen Hölzlekönigs.
Noch steht der „Hölzlekönig“. Derzeit befindet sich ein Speiselokal im Gebäude. Klar ist aber: Größere Reparaturen wird es dort nicht mehr geben.
Villingen-Schwenningen Trauer um „Bistro“-Wirtin, Inzidenz über 550 bei Jugendlichen, schwerer Wohnhausbrand: Diese und weitere Themen im Wochenrückblick für Villingen-Schwenningen
Bei einem Wohnhausbrand in Schwenningen Anfang der Woche hat unter anderem eine sechsköpfige Familie ihr Zuhause verloren. Untergekommen ist die in einer städtischen Notunterkunft. Um der Familie zu helfen, wurde nun ein Spendenkonto eingerichtet. Was sonst noch in VS in dieser Woche geschah...
Gisela Hofele, die langjährige Bistro-Wirtin, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Hier steht sie im Jahr 2009, kurz vor der Schließung der Kultkneipe.
VS-Schwenningen Sechsköpfige Familie aus VS-Schwenningen verlor beim Brand am Montag ihre Wohnung – nun wurde ein Spendenkonto eingerichtet
Nach einem Brand in Schwenningen am Montag ist das Haus unbewohnbar. Während fast alle Bewohner bei Freunden oder Verwandten unterkommen konnten, ist eine sechsköpfige Familie seit dem Feuer in der städtischen Notbetreuung. Nun wurde für sie ein Spendenkonto eingerichtet.
Beim Brand in Schwenningen waren 60 Feuerwehrkräfte im Einsatz.
Schwarzwald-Baar-Kreis Marcel Klinge verrät uns seine Pläne: So geht es für für den Villinger FDP-Mann nach dem Bundestag weiter
Vier Jahre war Marcel Klinge Bundestagsmitglied. Die Chancen auf den Wiedereinzug 2021 waren ohne Landeslistenplatz aber praktisch Null. Was der 40-Jährige künftig beruflich vorhat, welchen politischen Posten er schon kommende Woche aufgeben wird und wie er seine Zeit im Berliner Parlament bewertet? Der SÜDKURIER hat mit dem Liberalen gesprochen.
Marcel Klinge Anfang August im Bundestag am Rednerpult: Als Bundestagsmitglied sprach er zum Thema „Gewerbesteuerliche Hinzurechnung“. Künftig wird er als Unternehmer anders versuchen, Positives für Gastronomen und Hotteliers zu erreichen.
Schwarzwald-Baar-Kreis Im Schwarzwald-Baar-Kreis sind aktuell 497 Menschen nachweislich mit Covid infiziert – der überwiegende Teil ist ungeimpft
Der überwiegende Teil der Menschen im Kreis, die aktuell mit Corona infiziert sind, ist nicht geimpft. Das ergeben die offiziellen Zahlen der Kreisverwaltung. Indessen steigt die Sieben-Tages-Inzidenz an.
Der Großteil der Menschen, die aktuell im Kreis mit Corona infiziert sind, ist nicht geimpft.
Villingen-Schwenningen Schluss beim Kreisimpfzentrum, Start im Bundestag, kein Ende in Sicht bei den Corona-Problemen: Diese und weitere Themen im Wochenrückblick für Villingen-Schwenningen
In Villingen greift ein Mann seinen Nachbarn mit einer Gaspistole an. In Schwenningen ist das Kreisimpfzentrum Geschichte. Und für den Schwarzwald-Baar-Kreis sitzt nach 20 Jahren wieder eine SPD-Frau im Bundestag. Diese und weitere spannende Themen gibt es im Wochenrückblick.
Im Zampolli in der Villinger gibt es dienstags alles nur noch zum Mitnehmen. Der Grund: zu wenig Personal, um alle Schichten abzudecken. Und das Eiscafé ist mit seinen Problemen nicht allein.
Schwarzwald-Baar-Kreis Schwarzwald-Baar-Klinikum übernimmt mobile Impfteams vom Kreis: Was bislang über die weitere Corona-Bekämpfung sicher ist
Bis Donnerstag wurde das Kreisimpfzentrum in VS-Schwenningen vom Schwarzwald-Baar-Kreis betrieben. Angeschlossen an dieses waren auch die mobilen Impfteams. Während das KIZ nun Geschichte ist, bleiben die MIT erhalten. Zuständig für sie ist nun aber das Schwarzwald-Baar-Klinikum.
Mitte August war der Impfbus noch zu Gast am Schwarzwald-Baar-Klinikum – wie hier zu sehen. Nun gehören die mobilen Impfteams zum Zuständigkeitsbereich des Krankenhauses.
VS-Villingen Wieder eskaliert ein Nachbarschaftsstreit: Mann schießt mit Gaspistole auf Hausbewohner in Villingen
In Trossingen war am Dienstag ein Nachbarschaftsstreit so eskaliert, dass einem Beteiligten in einer Not-OP das Leben gerettet werden musste. Nun ist erneut ein Streit unter Nachbarn eskaliert – dieses Mal in Villingen.
Der 37-jährige mutmaßliche Schütze wurde in VS-Villingen festgenommen. Er steht im Verdacht, auf seinen 42 Jahre alten Nachbarn mit einer Gaspistole geschossen zu haben.
Schwarzwald-Baar-Kreis Ampel oder Jamaika? So beurteilen Jugendorganisationen von CDU, SPD, Grünen und FDP aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis den Ausgang der Bundestagswahl
Noch ist nicht klar, welche Koalition Deutschland in den kommenden vier Jahren regieren wird. Am wahrscheinlichsten sind eine Ampel- oder eine Jamaika-Koalition. Der SÜDKURIER hat mit den Jugendorganisationen von CDU, SPD, Grünen und der FDP über mögliche Szenarien und rote Linien gesprochen.
Die Koalition aus SPD, Grünen und FDP scheint aktuell die wahrscheinlichste zu sein. Möglich wäre aber auch eine Regierung mit einem Kanzler der Union. Für die Jugendorganisationen der Parteien im Schwarzwald-Baar-Kreis gibt es insgesamt einen Favoriten.
Villingen-Schwenningen V und S und seine Verlierer und Sieger: So haben die Stadtviertel Villingen-Schwenningens im Detail gewählt
Es ist geschafft. Die Bundestagswahl 2021 ist vorbei und auch das Ergebnis für Villingen-Schwenningen und die Stadtviertel steht fest. Wie aber haben die einzelnen Quartiere abgestimmt? Wo gab es Unterschiede? Welches Wohngebiet spiegelt das Endergebnis der Gesamtstadt fast genau wider? Wo waren 100 Prozent der abgegebenen Stimmen gültig? Und was war der Grund für die Verzögerung bei der Auszählung? Hier gibt es die Antworten.
Ein ernst blickender Thorsten Frei bei der CDU-Wahlparty in der Donauhalle: Das Direktmandat hat er gewonnen, allerdings hat die CDU deutlich Federn gelassen. Am schlechtesten hat Frei in VS im Schilterhäusle mit 20 Prozent abgeschnitten.
Villingen-Schwenningen Terrorfinanzierung aus VS, Kanzlerkandidatenbesuch in Villingen, Kreisimpfzentrumsende in Schwenningen: Das ist der Wochenrückblick aus Villingen-Schwenningen
Haben zwei Männer aus VS den „Islamischen Staat“ mitfinanziert? Warum war Armin Laschet (CDU) beim Besuch in Villingen viel entspannter als sonst? Und wie viele Impfungen hat der Impfbus bislang durchgeführt? Um diese und weitere Fragen geht es im Wochenrückblick für die Kalenderwoche 38.
CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet auf dem Münsterplatz in Villingen am Donnerstag. Ob es für das Kanzleramt reicht, wird man am Sonntag sehen.
Schwarzwald-Baar-Kreis Und zum Ende der SÜDKURIER-Wahlarena: Die Abschlussfrage
Die SK-Wahlarena am Dienstagabend dauerte gute 90 Minuten. Es gab Duelle, es gab Bürgerfragen und am Ende teilweise polarisierende Schlussfragen. Wie die Kandidaten auf diese reagiert haben, das lesen Sie hier im Artikel.
Am Ende applaudierten die Protagonisten sogar dem Publikum (von links): Stephanie Jakober (Redaktionsleitung Donaueschingen und Moderation), Heinrich Alexandra Hermann (Linke), Martin Rothweiler (AfD), Thorsten Frei (CDU), Derya Türk-Nachbar (SPD), Thomas Bleile (Grüne), Marcel Klinge (FDP) und Norbert Trippl (Redaktionsleitung Villingen und Moderation).
VS-Villingen Leser fragen, Politiker antworten: Was die Direktkandidaten für den Wahlkreis 286 Schwarzwald-Baar in der SÜDKURIER-Wahlarena zur CO2-Steuer, zur Steuerreform und anderen Themen sagen
Vor und während der SK-Wahlarena am Dienstagabend hatten Bürger die Möglichkeit, den Politikern Fragen zu stellen. Hier könne Sie alle Fragen und Antworten der SÜDKURIER-Leser nachlesen.
Bei der SÜDKURIER-Wahlarena hatten Bürger im Vorfeld und während der Diskussion die Chance, Fragen einzureichen. Die Direktkandidaten mussten diese dann beantworten.