Lena Reiner

Lena Reiner

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Lena Reiner schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Friedrichshafen In Friedrichshafen geht ein neues Corona-Schnelltestzentrum in Betrieb. Sind die Tests weiterhin so gefragt?
Trotz Öffnungsstufe 3, Inzidenz-Status „unter 35“ und den damit verbundenen Lockerungen bei der Testpflicht gibt es in Friedrichshafen seit Donnerstag eine weitere Anlaufstelle für Corona-Schnelltests. Lohnt sich das denn? Was die Betreiber zur Eröffnung des neuen Testzentrums bewogen hat.
Oleg Elizarov und seine Frau Olga im neuen Schnelltestzentrum am Buchhornplatz. Es ist bereits das achte Schnelltestzentrum, das die Familie betreibt. Zwei davon sind in Friedrichshafen.
Friedrichshafen Leise Hoffnung für Wiedereröffnung der Bahnhofsmission in Friedrichshafen
Es war in der Stadt eines der Aufregerthemen des vergangenen Jahres. Im Herbst 2020 endete die 105-jährige Geschichte des Standorts der Bahnhofsmission an Gleis 1 des Stadtbahnhofs in Friedrichshafen abrupt. Jetzt besteht Hoffnung auf eine Wiedereröffnung rund ein Jahr nach der Schließung.
Zuletzt gab es in der Bahnhofsmission Kaffee durchs Fenster, da der Innenraum unter Coronabedingungen nicht für Gäste nutzbar war. Auf diesem Archivbild reicht Ulrike Mangold, die sich dort ehrenamtlich engagierte, spontan einen Kaffee nach draußen. Weil es keine Plastiklöffel gab, rührte sie den Zucker für den Gast ins Getränk.
Überlingen/Bodenseekreis So funktioniert die neue elektronische Schülermonatskarte in den Schulbussen
Mit dem Neustart des Präsenzunterrichts in den Schulen ist im Bodenseekreis erstmalig das neue elektronische Schülermonatsticket flächendeckend im Verkehrsverbund zum Einsatz gekommen. Es ersetzt die bisherigen Monatskarten in Papierform. Wie läuft das in der Praxis? Wir sind im Schulbus von Friedrichshafen nach Überlingen mitgefahren.
Busfahren mit dem elektronischen Schülermonatsticket: Seit 1. März sind im Schülerverkehr im Bodenseekreis Karten im Einsatz und ersetzen die bisherigen Papier-Monatskarten. Das befürchtete Chaos in Bussen durch die Einführung der neuen Karte blieb jedoch aus. Die Schüler checken am Lesegerät mit ihrer Karte ein, das Auschecken entfällt.
Friedrichshafen/Immenstaad Public Viewing mit Abstand: Hier können Fans die Fußball-EM live und in Gesellschaft erleben
Wer Tore in Gesellschaft bejubeln und Niederlagen gemeinsam betrauern will, kann die Spiele der Fußball-EM in verschiedenen Lokalen verfolgen. Trotz aller Fußballbegeisterung müssen auch hier die geltenden Corona-Regeln eingehalten werden. Ein großes Public Viewing gibt es nicht, aber manche Gastronomen stellen Leinwände oder mehrere Fernseher auf. Wir haben die Möglichkeiten in Friedrichshafen und Immenstaad zusammengetragen.
Public Viewing unter Corona-Bedingungen: Es ist etwas lockerer bestuhlt und die Mitarbeiter tragen Masken.
Friedrichshafen Probefahrt auf dem Wochenmarkt: Kommt die Feuerwehr hier im Ernstfall durch?
Bei dieser Probefahrt ist Zentimeterarbeit gefragt: Bleiben während des Wochenmarktes in Friedrichshafen die Rettungswege frei? Das haben Marktleiterin Cathrin Batzner und Stadtbrandmeister Louis Laurösch am Freitag getestet. Wir haben sie begleitet.
Felix Engesser am Steuer wird Zentimeterarbeit abverlangt. Ganz schön knapp wird es am Brunnen auf dem Adenauerplatz: Stadtbrandmeister Louis Laurösch navigiert mit vollem Zollstockeinsatz.
Friedrichshafen Damit Pizzakartons und Kaffeebecher nicht auf dem Boden landen: An der Uferpromenade kommt ein mobiler Abfallcontainer zum Einsatz
Derzeit zieht es in Friedrichshafen viele Menschen ans Ufer. Allerdings bleibt dort auch viel Müll zurück, denn insbesondere in Corona-Zeiten sind Einwegverpackungen wieder beliebter geworden. In den sozialen Medien wird über das Müllproblem diskutiert, die Stadt testet eine neue Lösung.
Die Stadtverwaltung stellt ein Fahrzeug für To-Go-Abfall an die Promenade.
Bilder-Story Starke Regenfälle lassen Pegel steigen
Am Dienstagabend fällt innerhalb kürzester Zeit mehr Regen, als versickern kann. Auch die Flusspegel sind durch die Regenfälle der vergangenen Tage angestiegen.
Diese kleine Überschwemmung bildete sich in den Apfelplantagen neben der Bodenseeschule.
Friedrichshafen Laute Autos und leise Töne? Wie Tuner und Anwohner zusammenfinden könnten
Weil in den sozialen Medien ein großes Treffen der Autoposer- und Tuningszene auf dem Parkplatz des Bodenseecenters in Friedrichshafen angekündigt wurde, waren Stadtverwaltung und Polizei vorbereitet. Anwohnern, die seit Jahren über nächtlichen Autolärm klagen, hatten daher eines der ruhigsten Wochenenden seit Langem. Wie könnte es jetzt weitergehen?
So wie auf diesem Archivbild könnten Tuningtreffs stattfinden, ohne Anwohner zu nerven: Dieses hier fand in einem Gewerbegebiet bei Überlingen statt.
Friedrichshafen Kleiner Protest, große Reaktion: Gruppe Fridays for Future Bodensee macht sich für die Mobilitätswende stark
Vor dem Landratsamt in Friedrichshafen fand am Freitagnachmittag ein Protest im Rahmen des bundesweiten Klimastreiks zum Thema Mobilitätswende der Fridays-for-Future-Bewegung statt. Trotz geringer Teilnahme verfehlte die Aktion ihre Wirkung nicht.
Manche Autofahrer geben neben ihnen extra nochmal Gas: (von links) Elgin Raupach, Liz Bartusch und Julius Thinnes von Fridays for Future Bodensee trotzen dem Verkehr und protestieren für die Mobilitätswende.
Bodenseekreis „Wir haben keine Vorgesetzten“: Klimaaktivisten bestehen darauf, unabhängig zu sein
Knapp drei Tage besetzten Klimaaktivisten den Weingartenwald bei Stetten. Unter anderem dem SÜDKURIER versuchten sie ihre Beweggründe zu erklären. Dabei wirkten sie wenig informiert. Im Gespräch beziehen sie Stellung.
In der Nacht zum Mittwoch, 2. Juni wurde zwischen zwei Bäumen in Sichtweite des Salemer Rathauses ein Banner mit der Aufschrift „Größenwahn und Klimanot bringt der Jugend Tod“ befestigt.
Friedrichshafen Vogelschützerin mahnt zur Rücksichtnahme: „Nehmt euren Unrat mit nach Hause!“
Es ist Brutzeit: Besonders Schwäne nisten aktuell nah am Bodenseeufer und gleichzeitig nah an beliebten Spazierwegen. Enten machen es sich mitunter auch mal auf einem Balkon gemütlich und brüten dort ihre Eier aus. Weshalb das nicht nur niedlich ist und was es jetzt zu beachten gilt, verrät Susanne Kinsch aus Fischbach, die sich privat und ehrenamtlich um Enten und Schwäne in Not kümmert.
Ein Schwan brütet am Häfler Bodenseeufer.
Friedrichshafen Bummeln jetzt auch ohne Test: Die Menschen zieht es in die Innenstadt
Kleinere Unsicherheiten darüber, was man jetzt eigentlich darf, herrschen zwar noch vor, aber die Häfler Fußgängerzone ist durchweg belebt. Die Lockerungen durch die niedrigen Inzidenzwerte im Bodenseekreis ermöglichen wieder mehr Spontanität, Ferienzeit und schönes Wetter tun ihr Übriges.
Die Häfler Innenstadt ist zu Beginn der zweiten Pfingstferienwoche und mit Greifen weiterer Lockerungen gut besucht.
Friedrichshafen „Die wenigsten Anträge werden abgelehnt“: Worin der Leiter des neuen Rehazentrums in Friedrichshafen dennoch ein Problem sieht
Hinter einer modernen Fassade in einem Neubau an der Spatenstraße verbirgt sich eine besondere Einrichtung: Hier beherbergt Friedrichshafen das Modellprojekt eines digitalen Reha-Zentrums. Wir haben uns mit seinem medizinischen Leiter zum Gespräch getroffen. Gert Krischak erklärt, was das größte Problem im Bereich der Rehabilitationsmedizin darstellt.
Die kaufmännische Leiterin Colina Kirchgeßner und der medizinische Leiter Gert Krischak im Eingangsbereich des ambulanten Rehazentrums in Friedrichshafen.
Friedrichshafen Wo kann man sich rund um Friedrichshafen mit und ohne Anmeldung auf Corona testen lassen? Hier gibt es einen Überblick
Nachdem an den Pfingsttagen teilweise die Schnelltestoptionen knapp geworden waren, sind nun einige neue Teststellen in Friedrichshafen dazugekommen. Hier haben wir zusammengefasst, wo Sie sich überall testen lassen können und ob Sie sich dafür vorher anmelden müssen oder auch spontan vorbeikommen können.
Ob wie hier im Hinterzimmer eines Optikers, in dem Dominik Kleine sich von Claudia Hager testen lässt, in einem Zelt, Container, Turnhalle oder gar im Freien: Schnelltests werden inzwischen fast überall angeboten.
Friedrichshafen Friedrichshafen und/oder Tettnang? Ein Schild am Ortseingang der Zeppelinstadt sorgt im Netz für Erheiterung und kreative Theorien
Am Ortseingang von Friedrichshafen aus Richtung Meckenbeuren stand am Pfingstmontag ein Tettnanger Ortsschild. Über die Herkunft des neuen und den Verbleib des ursprünglichen Schildes lässt sich nur mutmaßen.
Geht es hier nach Friedrichshafen oder Tettnang? Ortsunkundige könnten sich diese Frage am Pfingstmontag durchaus gestellt haben.
Ravensburg sofort-impfen.de: Wie drei gebürtige Oberschwaben mit ihrer Initiative Impfwillige und Impftermine zusammenbringen möchten
Oliver Mayer, Johannes Gerster und Martin Elwert und sind seit mehr als der Hälfte ihres Lebens befreundet. Mit der digitalen Plattform sofort-impfen.de möchten sie die Corona-Impfterminvergabe vereinfachen. Seit vier Wochen arbeiten sie ehrenamtlich an ihrem Projekt. Wie sie auf die Idee kamen und wie die Plattform funktionieren soll.
Auf diesen Pieks, hier erfolgt er im Kreisimpfzentrum in Friedrichshafen, warten viele Impfwillige mehrere Monate.