Kerstin Steinert

Kerstin Steinert

Kreis-Reporterin
Kerstin Steinert ist ein Kind des SÜDKURIER. Nach einem Masterstudium der Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaften an der Universität Konstanz hat sie 2012 ein Volontariat beim SÜDKURIER begonnen. Nach Abschluss ihrer Ausbildung verschlug es sie in die Beilagen-Redaktion, wo sie das Wochenende betreut hat. Ab 2016 war sie dann Mitglied der Politikredaktion. Dort tauchte sie thematisch vor allem in die Untiefen des Internets ein. Mit Beginn 2020 wechselte sie schließlich als Kreis-Reporterin in Konstanz wieder in die Region

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Kerstin Steinert schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Kreis Konstanz/Radolfzell Zwischen Wattestäbchen und Tränen: Wie schnell ein positives Corona-Testergebnis die Welt verändern kann
Unsere Autorin Kerstin Steinert hat eine Schicht im Corona-Schnelltestzentrum im Milchwerk in Radolfzell mitgearbeitet. Sie hat Testergebnisse überprüft und Befunde digitalisiert und so bei den kreisweiten Testtagen mitgeholfen. Aber das Schwerste sollte ihr noch bevorstehen: Einer Frau mitteilen, dass sie das Coronavirus in sich trägt. Für die junge Frau zerbricht eine Welt. Sie ahnte nichts
Redakteurin Kerstin Steinert greift selbst zum Wattestäbchen und streicht im Milchwerk in Radolfzell einen Testwilligen ab. Einen Tag hilft sie als Ehrenamtliche in der Teststation aus.
Kreis Konstanz Das große Testen hat begonnen – Unternehmen nutzen Testangebote
Am Freitag haben viele Unternehmen im Kreis Konstanz ihre Mitarbeiter testen lassen. Die meisten Firmen haben selbst schon Teststrukturen aufgebaut
Vor dem Arbeitsbeginn im SÜDKURIER Medienhaus schnell zum Corona-Schnelltest: Kathrin Schmidt vom Team der Petershauser Apotheke nimmt auf dem Firmengelände bei Florian Mayer einen Abstrich.
Kreis Konstanz Dem Coronavirus bald eine Nasenlänge voraus: Mit den kreisweiten Testtagen will der Landkreis Konstanz dem Virus ein „Bein stellen“
Vom 23. bis 25. April wird im Landkreis Konstanz getestet was das Zeug hält. 75.000 Tests sollen es bis Sonntagabend werden. Der Landkreis, die Städte und Gemeinden haben dafür ihre kostenlosen Testangebote aufgestockt. Wird das die Infektionsketten durchbrechen und das Virus zurückdrängen?
Falco Drießen (links) macht bei Daniel Varela einen Nasenabstrich, um ihn auf Corona zu testen. Drießen arbeitet ehrenamtlich im Testzentrum im Radolfzeller Milchwerk. Am Test-Wochenende richtet man sich in Radolfzell auf 7500 Testpersonen ein.
Kreis Konstanz Ein Wirrwarr: Landkreis Konstanz nimmt Ausgangssperre zurück, Land erlässt sie im gleichen Augenblick wieder
Als am 15. April der Landkreis Konstanz drei Tage über der Sieben-Tages-Inzidenz von 150 liegt, erlässt der Landkreis eine Ausgangssperre. Nur fünf Tage später, tritt die neue Corona-Verordnung des Landes in Kraft. Jetzt gilt die Ausgangssperre in ganz Baden-Württemberg einheitlich bei einem Wert von 100.
Die Polizei kontrolliert in der Konstanzer Innenstadt die Ausgangssperre ab 21 Uhr.
Kreis Konstanz Landkreis Konstanz: Neue Ausgangssperre gilt ab Samstag
Drei Tage ist die Inzidenz im Kreis Konstanz nun schon über der Marke von 150. Nachts ist der Ausgang nicht mehr möglich
Bald wird die Polizei wieder kontrollieren, ob sich alle an die Ausgangssperre halten. Hier fährt die Polizei auf der Kanzleistraße in Konstanz entlang.
Kreis Konstanz Die Schiffe der BSB bleiben erstmal im Hafen – der Saisonstart ist in den Mai verschoben
Am 19. April sollten die Schiffe der weißen Flotte in See stechen. Jetzt ist der Start erstmal auf Mai verlegt – ohne ein konkretes Datum. Die BSB möchten das abhängig vom Infektionsgeschehen und von Öffnungsperspektiven machen.
Bis man die Schiffe der BSB wieder auf dem Bodensee fahren sieht, wird es wohl noch eine Weile dauern.
Kreis Konstanz Wieder Zugausfälle bei der Gäubahn
Weil ein technisches Problem vorliegt, können einige Züge auf der Gäubahn zurzeit nicht fahren. Aktuell gibt es noch keine Ersatzzüge. Die Leidtragenden sind mal wieder die Fahrgäste
Ein IC 2 der Deutschen Bahn – solche Züge sollten eigentlich auf der Gäubahn-Strecke verkehren.
Kreis Konstanz Für einen schnelleren Befund: Universität Konstanz entwickelt neue PCR-Tests
An der Universität Konstanz haben Forscher mit Konstanzer Firmen einen neuen Corona-PCR-Tests entwickelt. Dieser Test liefert schneller einen Befund als klassische PCR-Tests. Aber nicht nur seine Schnelligkeit macht den Test besonders, sondern auch das er kostengünstiger ist und sehr früh Alarm schlägt
An der Universität Konstanz werden dort entwickelte neuartige PCR-Tests von Studenten analysiert. Ein Forscherteam – im Bild Professor Daniel Dietrich (links) und Student Konstantin Seeger – hat die Tests gemeinsam mit dem Labor Dr. Brunner, dem Klinikum Konstanz und der Firma myPOLS Biotec entwickelt.
Kreis Konstanz/Singen Impftermine enden im Chaos: Warum am Ostermontag auf einen Impftermin drei Personen gebucht wurden
Eigentlich war es eine gute Idee, die aber gründlich schiefgelaufen ist. Weil viele Bürger im KIZ in Singen ihre Impftermine mit Astrazeneca abgesagt haben, hat die Kreisverwaltung spontan neue Impftermine über Ostern freigegeben. Der Ansturm war aber so groß, dass das Buchungssystem zusammengebrochen ist. Ein Impftermin ging teilweise an drei Personen. Das Chaos war damit vorprogrammiert.
Am Ostermontag wollten sich im KIZ in Singen viele Mit Astrazeneca gegen Corona impfen lassen.
Kreis Konstanz/Schweiz Keine Impfung trotz Termin: Warum Grenzgänger unabhängig von ihrem Beruf manchmal nicht impfberechtigt sind
Entlang der deutsch-schweizerischen Grenze gibt es rund 60.000 Grenzgänger. Eine von ihnen ist Ergotherapeutin Svenja Glönkler. Sie wohnt auf der Reichenau und arbeitet in der Schweiz. Deshalb ist sie – trotz Patientenkontakt – nicht impfberechtigt. Warum es vielen Grenzgängern ähnlich geht.
Ergotherapeutin Svenja Glönkler vor dem Kreisimpfzentrum (KIZ) in Singen.
Kreis Konstanz Alkoholverbot: Landratsamt Konstanz verbietet das Trinken an öffentlichen Orten
Kein Alkohol mehr in der Öffentlichkeit – mit einer Allgemeinverfügung untersagt das Landratsamt Konstanz ab Karfreitag, 2. April, bis Sonntag, 18. April, das Trinken an bestimmten öffentlichen Plätzen und Orten im Landkreis Konstanz. Wer dagegen verstößt, dem droht eine Geldbuße. An welchen Orten das Verbot gilt, erfahren Sie hier
Am Seerhein im Herosépark in Konstanz ist ab Karfreitag, 2. April, das Trinken von Alkohol verboten.
Kreis Konstanz Astrazeneca: Im KIZ in Singen gibt es wegen vielen Absagen spontane Impftermine
150 Absagen gibt es bei den Impfterminen mit Astrazeneca im Kreisimpfzentrum in Singen. Das Landratsamt Konstanz reagiert schnell und eröffnete ein alternatives Buchungssystem, um die Termine neu zu besetzen.
Der Impfstoff Astrazeneca steht immer wieder in der Kritik. Vereimpft wird der Stoff im KIZ Singen aber weiterhin.
Kreis Konstanz Die Volkshochschule des Landkreises Konstanz präsentiert das Gelbe vom Ei
Die Bildungseinrichtung hat sich auf die Corona-Pandemie eingestellt. Sie blickt optimistisch nach vorne und bietet 900 Kurse an.
Das Gelbe vom Ei. Stephan Kühnle, stellv. Vorstand der vhs, Tanja Brütsch (l.) und Eva Kopal, Sekretariat der vhs Geschäftsstelle in Konstanz, mit der frisch geschlüpften Ausgabe der vhs-Post.
Kreis Konstanz Mehr Tests, dafür mehr Freiheiten? Es gibt neue Teststrategien, die vielleicht genau das bewirken können
Der Wunsch nach Lockerungen in der Corona-Zeit ist groß. Deshalb hat der Landkreis Konstanz in Zusammenarbeit mit den Städten und Kommunen ein Konzept entworfen, durch das vielleicht bald wieder mehr Leben in der Öffentlichkeit stattfinden kann. Mehr Schnelltests und zwei kreisweite Testtage sollen das ermöglichen
So wie in der Schlossschule Gaienhofen wird es im ganzen Landkreis jetzt vermehrt kostenlose Corona-Schnelltest-Einrichtungen geben.
Kreis Konstanz Corona-Öffnungsstrategie: Der Landkreis Konstanz bewirbt sich als Modellregion
Landrat Zeno Danner hat in einem Schreiben an Sozialminister Manne Lucha den Kreis als Modellregion nach dem Tübinger Modell vorgeschlagen. Zwei seiner Argumente: die Nähe zur Schweiz und kreisweite Corona-Schnelltesttage
Der Konstanzer Trichter in Konstanz.
Kreis Konstanz „Findet eine Lösung, die uns nicht hinten runterfallen lässt“: Der Landkreis will eine Resolution zum Thema Gäubahn nach Stuttgart schicken
Der Kreistag möchte mehr in die Planung der Strecke und der Haltepunkte der Gäubahn eingebunden werden. Die Räte haben Angst, dass der Region sonst Nachteile entstehen.
Noch hält die Gäubahn im Hauptbahnhof in Singen. Aber wird das auch so bleiben?