Kerstin Steinert

Kerstin Steinert

Kreis-Reporterin
Kerstin Steinert ist ein Kind des SÜDKURIER. Nach einem Masterstudium der Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaften an der Universität Konstanz hat sie 2012 ein Volontariat beim SÜDKURIER begonnen. Nach Abschluss ihrer Ausbildung verschlug es sie in die Beilagen-Redaktion, wo sie das Wochenende betreut hat. Ab 2016 war sie dann Mitglied der Politikredaktion. Dort tauchte sie thematisch vor allem in die Untiefen des Internets ein. Mit Beginn 2020 wechselte sie schließlich als Kreis-Reporterin in Konstanz wieder in die Region

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Kerstin Steinert schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Konstanz An der Seite von Schauspieler Oliver Wnuk: Eine kleine Konstanzerin spielt in ARD-Film mit
Die siebenjährige Luise Hetmanczyk ist eigentlich ein ganz normales Mädchen. Doch mit sechs Jahren stand sie zusammen mit Schauspieler Oliver Wnuk für den ARD-Film „Das Leben ist kein Kindergarten“ vor der Kamera. Wie die Erstklässlerin ihren Text gelernt hat, warum sie Oliver Wnuk lustig findet und keine Nutellabrote mehr mag – das alles hat sie dem SÜDKURIER erzählt.
Luise Hetmanczyk (links), heute sieben Jahre alt, spielt zusammen mit ihrer Schwester Nike, 10 Jahre, Playmobil. Mit diesen kleinen Spielfiguren hat Luise den Text für den Spielfilm „Das Leben ist kein Kindergarten“ mit Oliver Wnuk gelernt.
Konstanz/Kreis Konstanz Jetzt geht‘s los: Konstanzer Amt prüft Antrag für Querdenken-Demo. Ende der Woche gibt es vielleicht eine Zusage
Am 3. Oktober wird es viele Menschen in Konstanz auf die Straßen ziehen. 14 Anträge für Demonstrationen sind für diesen Tag bei der Stadt eingegangen. Einer davon ist die Demonstration der Initiative Querdenken. Jetzt wird der Antrag geprüft. Beim Landratsamt liegt derweil ein Antrag für eine Menschenkette von Konstanz nach Bodman-Ludwigshafen
In Berlin haben viele bei der Demonstration der Initiative Querdenken mitgemacht. Wird es in Konstanz am 3. Oktober ähnlich viele Teilnehmer geben?
Kreis Konstanz Wegen Corona: Es gibt weniger Unfälle auf den Straßen
Im ersten Halbjahr 2020 gab es weniger Unfälle im Kreis Konstanz. Die Polizei vermutet, dass der Lockdown im Frühjahr und das vermehrte Homeoffice der Grund dafür ist. Welche Rückschlüsse
die Polizei aus der neuesten Unfallstatistik zieht
Die Anzahl der Unfälle sind im ersten Halbjahr 2020 spürbar zurückgegangen.