Katrin Pribyl

Katrin Pribyl

Korrespondentin London
Katrin Pribyl berichtet seit Anfang 2014 als Korrespondentin aus dem Vereinigten Königreich, schreibt über die Royals, den Brexit und alles Britische. Sie hat zwei Parlamentswahlen und sowohl das schottische Unabhängigkeitsreferendum als auch das EU-Referendum begleitet. Vor ihrer Zeit in London arbeitete sie als Journalistin in Jerusalem und in der Politikredaktion des SÜDKURIER in Konstanz, nachdem sie im Anschluss an ihr Studium in Leipzig einige Monate in Damaskus verbrachte.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Katrin Pribyl schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Geschichte D-Day: Als Tausende für die Freiheit starben
  • Vor 75 Jahren landeten alliierte Truppen in der Normandiee
  • Die Invasion leitete das Kriegsende in Europa ein
  • Wie Historiker die Ereignisse heute bewerten
Ein US-Landungsboot mit Marine-Infanteristen fährt auf die Steilküste zu.
Meinung Staatsbesuch in London: Es geht um mehr als die Person Trump
Es ist kompliziert, wie so oft. Da haben die Briten also für den Staatsbesuch des US-Präsidenten Donald Trump das getan, was sie am besten können: den glänzenden Pomp des Königshauses aufgefahren und den roten Teppich ausgerollt. Doch die Einladung an Trump ist riskant.
Meinung Bitte kein Mitleid mit Theresa May!
Die britische Premierministerin Theresa May hat im Feilschen um den Brexit alles falsch gemacht, was man falsch machen kann. Es wäre ein Wunder, wenn sie das politisch überlebt.