Kai Oldenburg

Kai Oldenburg

Regionalleiter Hochrhein, Leiter Lokalredaktion Waldshut
Kai Oldenburg hat bereits als Schüler seine ersten Berichte für den SÜDKURIER geschrieben und später bei Alb-Bote und SÜDKURIER seine journalistische Ausbildung absolviert. Nach einigen Jahren als Leiter der Lokalredaktion Rheinfelden baute er 2004 den Newsdesk in Waldshut mit auf und übernahm dessen Leitung. Seit 2011 verantwortet er als Regionalleiter die Hochrhein-Ausgaben zwischen Rheinfelden und Bonndorf. Seit 2012 leitet er zudem die Lokalredaktion Waldshut. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auf der Berichterstattung über Kommunalpolitik und regionale Wirtschaft.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Kai Oldenburg schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Waldshut-Tiengen Stadt will mehr Geld von Spielhallen und Wettbüros
Die Vergnügungssteuer in Waldshut-Tiengen soll im Jahr 2020 auf 22 Prozent steigen. Die Steuer soll auch auf die aktuell sieben Wettbüros in der Doppelstadt ausgeweitet werden. Damit erwartet die Stadt jährliche Mehreinnahmen in Höhe von 500.000 Euro.
Die Stadt Waldshut-Tiengen erhöht die Vergnügungssteuer.
Waldshut-Tiengen Die Woche in Waldshut-Tiengen:
Danke, Deutsche Bahn!
Die Pendler am Hochrhein können aufatmen. Die Bahnstrecke zwischen Waldshut-Tiengen und Basel ist wieder frei befahrbar. Dafür gilt der Bahn mein Dank. Weshalb, das lesen Sie hier.
Klettgau In Grießen stehen zwei Autos in Flammen
Im Klettgauer Ortsteil Grießen musste die Feuerwehr in der Nacht zum Sonntag zwei brennende Autos löschen. Ein drittes konnte gerettet werden.
In Klettgau-Grießen standen zwei Autos in Flammen.
Waldshut-Tiengen Stephan Vatter übernimmt das Zepter bei der Narro-Zunft Waldshut
Joe Keller tritt als Zunftmeister der Waldshuter Narren ab. Auch Säckelmeister Joachim Paul Schneider geht in närrischen Ruhestand. Narren wollen jugendliche Mitglieder künftig besser an die Zunft bilden und planen deshalb die Gründung einer eigenen Jugendabteilung.
Der neue Zunftmeister der Narro-Zunft Waldshut, Stephan Vatter, mit seinem Vorgänger Joe Keller und dem langjährigen Säckelmeister Joachim Paul Schneider (von links).
Waldshut-Tiengen Bürger kritisieren Rampen-Pläne fürs Tiengener Rathaus
Pläne der Stadtverwaltung stoßen bei öffentlicher Information auf wenig Gegenliebe bei den anwesenden Bürgern. Einigkeit herrscht über die Notwendigkeit der Barrierefreiheit. Sie soll allerdings mit einem Aufzug erreicht werden.
Mit Rampe: Das Rathaus in Tiengen soll barrierefrei werden. Dazu plant die Stadtverwaltung, vor dem Haupteingang in der Fußgängerzone eine Rampe zu bauen.
Waldshut-Tiengen Stadt erhöht den Druck auf Raser in Wohngebieten
Ordnungsamt der Stadt Waldshut-Tiengen regelt Tempoüberwachung neu. Neues Blitzer-Team plant täglich drei Kontrollen. Gemeinderat genehmigt zusätzliche Stelle sowie den Kauf eines zweiten mobilen Messgeräts.
Künftig nimmt die Stadt Waldshut-Tiengen Temposünder mit zwei mobilen Messgeräten ins Visier.
Waldshut-Tiengen Atomkraftgegner wollen Schweizer Atomwirtschaft den Marsch blasen
Die Bürgerinitiative Zukunft ohne Atom (ZoA) ruft für Samstag, 11. Oktober, zu einer Protestkundgebung vor dem Waldshuter Rathaus gegen Schweizer Kernkraftwerk Beznau, das vor 50 Jahren in Betrieb ging. Dabei wollen sie den Betreibern des Kraftwerks nicht nur mit Instrumenten kräftig den Marsch blasen, wie sie ankündigen.
50 Jahre Beznau I sind für die Bürgerinitiative Zukunft ohne Atom (ZoA) kein Grund zum Feiern. Stattdessen soll den Betreibern am Samstag, 12. Oktober, vor dem Waldshuter Rathaus in Reden und auch musikalisch der Marsch geblasen werden.