Kai Oldenburg

Kai Oldenburg

Regionalleiter Hochrhein, Leiter Lokalredaktion Waldshut
Kai Oldenburg hat bereits als Schüler seine ersten Berichte für den SÜDKURIER geschrieben und später bei Alb-Bote und SÜDKURIER seine journalistische Ausbildung absolviert. Nach einigen Jahren als Leiter der Lokalredaktion Rheinfelden baute er 2004 den Newsdesk in Waldshut mit auf und übernahm dessen Leitung. Seit 2011 verantwortet er als Regionalleiter die Hochrhein-Ausgaben zwischen Rheinfelden und Bonndorf. Seit 2012 leitet er zudem die Lokalredaktion Waldshut. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auf der Berichterstattung über Kommunalpolitik und regionale Wirtschaft.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Kai Oldenburg schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Kreis Waldshut Ministerpräsident Winfried Kretschmann soll dem Handel helfen
In Baden-Württemberg dürfen ab dem 20. April kleinere und mittlere Ladengeschäfte mit bis zu 800 Quadratmetern Verkaufsfläche wieder öffnen. So sehr Rita Schwarzelühr-Sutter den vorsichtigen Schritt Richtung wirtschaftliche Normalität begrüße, befürchte sie bei einer zu starren Anwendung der Obergrenze von 800 Quadratmeter eine unfaire Behandlung zu Lasten einiger mittelständischer Einzelhändler im Landkreis Waldshut.
Waldshut-Tiengen Die Stadt im Krisenmodus: Das müssen die Bürger von Waldshut-Tiengen jetzt wissen
Der Verwaltungsstab beurteilt die Lage zur Corona-Pandemie täglich um 16 Uhr neu. Die Bürgerbüros in Waldshut und Tiengen arbeiten weiter und sind als Anlaufstelle für die Einwohner geöffnet. Krise hat Auswirkungen auf Einnahmen der Stadt. Vermutlich deutlich weniger Gewerbesteuer als geplant.
Auf Abstand und mit Telefon: Wie die Stadtverwaltung Waldshut-Tiengen mit der Corona-Krise umgeht, hat OB Philipp Frank (rechts) gemeinsam mit Klaus Teufel und Brigitte Reichmann in einer Telefonkonferenz erklärt. Nicht Bild sind die anderen Teilnehmer Martin Lauber und Ralph Albrecht. Am anderen Ende der Leitung: Kai Oldenburg, Leiter der Lokalredaktion Waldshut (Bild rechts).
Kreis Waldshut Waldshuter Sporthalle wird zur Fieberambulanz: Ab Montag können erste Patienten aufgenommen werden
Um die Hausarztpraxen und Kliniken im Kampf gegen Coronavirus zu entlasten, hat der Landkreis in der Sporthalle am Chilbiplatz in Waldshut eine Fieberambulanz eingerichtet. Dort sollen Patienten mit Erkrankungssymptomen wie Fieber oder Husten untersucht werden. Die Ambulanz nimmt ihre Arbeit am Montag, 30. März 2020 auf. Keine Corona-Tests in Halle.
Der Landkreis Waldshut hat in Sporthalle am Chilbiplatz in Waldshut eine Fieberambulanz eingerichtet. Die Ambulanz nimmt am Montag, 30. März 2020, ihre Arbeit auf.