Kai Oldenburg

Kai Oldenburg

Regionalleiter Hochrhein, Leiter Lokalredaktion Waldshut
Kai Oldenburg hat bereits als Schüler seine ersten Berichte für den SÜDKURIER geschrieben und später bei Alb-Bote und SÜDKURIER seine journalistische Ausbildung absolviert. Nach einigen Jahren als Leiter der Lokalredaktion Rheinfelden baute er 2004 den Newsdesk in Waldshut mit auf und übernahm dessen Leitung. Seit 2011 verantwortet er als Regionalleiter die Hochrhein-Ausgaben zwischen Rheinfelden und Bonndorf. Seit 2012 leitet er zudem die Lokalredaktion Waldshut. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auf der Berichterstattung über Kommunalpolitik und regionale Wirtschaft.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Kai Oldenburg schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
<strong>Gespannt:</strong> Die Gewinner unserer Aktion "Der SÜDKURIER öffnet Türen" freuen sich auf die Besichtigung der Waldshuter Stadthalle mit Hallenbad und Saunalandschaft.
Waldshut-Tiengen Bilder vom exklusiven Einblick für SÜDKURIER-Leser in die Waldshuter Stadthalle zwei Tage vor der offiziellen Eröffnung
20 SÜDKURIER-Leser haben bei einem exklusiven Rundgang die für 24 Millionen Euro sanierte Stadthalle mit Hallenbad und Sauna in Augenschein genommen. Nach dem Rundgang mit dem Chef der Stadthalle, Horst Schmidle, dem Bäderbetriebsleiter Daniel zur Mühlen und den vier Architekten Michael Duffner, Gerold Müller, Henning Musahl und Ernesto Preiser waren die Leser vom Neubau beeindruckt und überzeugt.
<strong>Neubau am Rande der Fußgängerzone:</strong> Die Volksbank Hochrhein plant an der Ecke Hauptstraße/Heckerstraße in Tiengener einen viergeschossigen Neubau. Hierzu soll das bestehende Wohn-Geschäftshaus der Bank (Bild) abgerissen werden.
Tiengen Der Neubau der Volksbank Hochrhein soll bis 2020 fertig gestellt sein, aber ganz anders aussehen als geplant
Der geplante Neubau der Volksbank Hochrhein in Tiengen verzögert sich noch. Hintergrund ist das veränderte Verkehrskonzept in der Innenstadt. Weil der Neubau dann nicht mehr an einer Fußgängerzone liegen wird, hat die Modekette H&M ihren geplanten Einzug abgesagt. Daher müsse die Volksbank nun komplett umplanen. Joachim Mei, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Hochrhein, gibt Einblick in den aktuellen Stand der Planung.