Kirsten Astor

Freie Mitarbeiterin
Kirsten Astor entschied sich während ihres Studiums (Germanistik, Französisch, Kommunikationswissenschaft) in Bamberg für den Beruf der Journalistin. Ihr Volontariat absolvierte sie beim SÜDKURIER, anschließend schrieb sie mehrere Jahre als Redakteurin für den Konstanzer Lokalteil, Schwerpunkt Bildungs- und Sozialthemen. Seit September 2015 arbeitet Kirsten Astor als freie Journalistin.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Kirsten Astor schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Konstanz Pandemie macht erfinderisch: Zwei Konstanzer Ärzte testen Patienten im Gartenzelt auf Corona
Weil sie mit ihrer ursprünglichen Methode an ihre Grenzen kamen, haben sich zwei Konstanzer Ärzte ein Corona-Testzelt im Garten aufgestellt. Bis zu 20 Patienten kommen in einer Stunde. Testen lassen kann sich jeder mit typischen Corona-Symptomen, ein Termin ist nicht erforderlich.
Unkomplizierter Vorgang im Testzelt hinter der Praxis: Stephan Scholtes nimmt einen Abstrich beim 20-jährigen Alexander Ehinger.
Konstanz Die Digitalisierung der Grundschulen erfolgt im Kriechtempo. Obwohl viele Kollegien loslegen könnten, scheitern deren Konzepte an der Ausstattung der Schulen
Schule und Digitalisierung: Wird diese Kombination erwähnt, geht es meist um die weiterführenden Schulen. Aber wie steht es um den medialen Fortschritt an Grundschulen? Bescheiden – das zeigte sich unter anderem während der Schulschließungen im Frühjahr. Vom Mangel an modernen Medien.
Mathestunde mit althergebrachtem Overhead-Projektor: Die Kinder einer zweiten Klasse der Grundschule Wollmatingen präsentieren ihre Lösungen.
Meinung Die Grundschulen hängen in der Kreidezeit fest. Es ist höchste Zeit für Schritte in Richtung Zukunft!
Seit Jahren wird an Medienentwicklungsplänen gearbeitet, die die Digitalisierung der Schulen vorantreiben soll. Dann kam Corona und rückte die zu langsam voranschreitende Entwicklung in den Fokus der Gesellschaft. Es müssen schnell große Schritte in Richtung Zukunft gemacht werden, findet unsere Autorin.
Symbolbild
Kreis Konstanz Besondere Hilfe im Klassenzimmer: Schulbegleiter helfen im Kreis Konstanz benachteiligten Kindern im Schulalltag
Dem Unterricht konzentriert folgen, Dinge von der Tafel abschreiben, auf die Toilette gehen: Was für die meisten Schüler Routine ist, stellt manche Kinder und Jugendlichen vor große Herausforderungen. Sie benötigen Unterstützung und bekommen sie auch: in Form von Schulbegleitern.
Der Schulalltag ist nicht immer einfach. Für benachteiligte Kinder gibt es im Landkreis Konstanz Schulbegleiter, in die ihnen in der Schule helfen können.
Kreis Konstanz Schule in Zeiten von Corona: Lehrer vermissen klare Zukunftspläne
BaWü-Check: Warum hinken die Schulen in Sachen Digitalisierung hinterher und was hat sich seit dem ersten Lockdown getan? Experten aus dem Landkreis Konstanz sehen die Verantwortung in der Bildungspolitik, denn die Schule haben mittlerweile nachgerüstet. Trotzdem könnte digital wesentlich mehr gehen – doch den Schulträgern fehle es an Mut
Nach den Herbstferien geht es erstmal mit Präsenzunterricht in voller Klassenstärke weiter, so wie hier in der 10a des Konstanzer Suso-Gymnasiums. Alexander Brändlein-Eck unterrichtet gerade Geschichte.
Kreis Konstanz Wetterglück und Corona-Krise: Warum das Jahr 2020 für Bauern so verrückt war
Die Obst- und Gemüsebauern im Landkreis Konsten mussten in diesem Jahr sehr flexibel agieren. Für sie und vor allem ihre Erntehelfer galten Corona-Auflagen. Dennoch lief die Ernte am Ende glatt. Drei Männer aus der Branche erinnern sich
„Immerhin befanden sich vor dem Lockdown 80 Prozent der 210 benötigten Arbeitskräfte in den Betrieben.“Johannes Bliestle, Geschäftsführer der Reichenau-Gemüse-Genossenschaft
Allensbach Christoph Stippich schaut den Patienten ins Gehirn
Der neue Ärztliche Direktor an den Kliniken Schmieder gilt als ausgewiesener Fachmann auf seinem Gebiet. Und er will eine ambulante Sprechstunde aufbauen, um noch mehr Menschen im Kreis helfen zu können.
Christoph Stippich, neuer Ärztlicher Leiter der Neuroradiologie und Radiologie an den Kliniken Schmieder in Allensbach, zeigt auf dem Monitor, welche Auffälligkeit der Magnetresonanztomograph (MRT) bei der Patientin im Hintergrund zutage fördert.
Südkurier Jobs, ein Haus am See, neue Kunden und vieles mehr im Medienhaus
Innovative Angebote: Wer sich beruflich verändern will, eine Ferienwohnung am Bodensee sucht oder neue Kunden gewinnen möchte, ist bei den Portalen und Agenturen des SÜDKURIER genau richtig.
Das SÜDKURIER Medienhaus in der Max-Stromeyer-Straße in Konstanz bietet ganzheitliche Lösungen für unterschiedliche Zielgruppen an.
Abonnenten Unser Dankeschön: Tolle Angebote für treue Abonnenten
Auf Papier und digital: Unsere gut recherchierten Geschichten sind auf allen Kanälen abrufbar. Langjährige SÜDKURIER-Abonnenten profitieren von exklusiven Belohnungen.
Kreis Konstanz Rinde und Bast als Wunderwaffen: Welche Bedeutung Textilien schon in der Jungsteinzeigt am Bodensee hatten
Recht kleine Menschen, in Höhlen lebend und mit Waffen aus Stein oder Knochen stets auf der Jagd nach Essbarem – so stellen wir uns landläufig den Steinzeitmenschen vor. Das ist auch nicht falsch, aber unvollständig. Denn neue Forschungen zeigen: Nicht nur Jagdwaffen oder Schmuck aus Stein, Knochen, Holz oder Keramik spielten damals eine entscheidende Rolle, sondern auch Textilien wie Gräser, Bast und Rinde.
Susanne Rau, Museumspädagogin im Archäologischen Landesmuseum Konstanz (links), präsentiert eine rekonstruierte Trage, während Johanna Banck-Burgess vom Landesamt für Denkmalpflege Stuttgart ein Rindengefäß zeigt.
Personalwesen Eigenverantwortung, Kreativität und Effektivität – so läuft die Mitarbeiterführung beim SÜDKURIER
Im SÜDKURIER Medienhaus arbeiten über 800 Menschen leidenschaftlich daran, täglich spannende Produkte auf den Markt zu bringen. Dabei profitieren sie von flexiblen Arbeitszeiten und Freiraum beim Entwickeln und Umsetzen innovativer Ideen.
Digitalisierung Konzept mit Icons und Kompass Pfeil der auf Schriftzug zeigt
Kreis Konstanz Die Winzer in der Region freuen sich auf einen guten Jahrgang – trotz Einschränkungen durch die Corona-Pandemie
Die Weinlese unter Corona-Bedingungen ist eine Herausforderung für die Weingüter. Und der Absatz-Einbruch durch die Schließung von Gastronomiebetrieben während des Lockdowns und die Absage der Weinfeste macht den Winzern zu schaffen.
Sie helfen bei der Weinlese der Spitalkellerei Konstanz unterhalb des Bismarckturms (von links): Sylwia Krzywonos aus Polen, Mihai Fekete aus Rumänien und Dorota Szela aus Polen.
Konstanz Zitterpartie für die Konstanzer Schwimmer: Ab Ende Oktober werden voraussichtlich nicht alle Kurse stattfinden können
Die Wasserflächen für das Training von Schwimmern sind ab dem 25. Oktober knapp. Da in diesem Herbst auch nicht die Traglufthalle in der Therme aufgebaut werden wird, bleibt die bange Frage: Wie kann der Trainingsbetrieb für die Aktiven, den Nachwuchs und den Breitensport weitergehen?
Tessa, Konstantin, David und Lea (von links) vom Schwimmklub Sparta hoffen darauf, dass ihre Fördergruppe auch nach dem 25. Oktober trainieren kann, wenn das Schwimmerbecken der Therme schließt.
Kreis Konstanz Kleiner Pieks mit großer Wirkung: Warum die Masern-Impfung so wichtig ist
In Kitas und Schulen gilt seit dem 1. März eine Masern-Impfpflicht. Doch nicht alle Eltern sind Befürworter von Impfungen, manche fürchten negative Folgen durch fremden Stoff im Körper. Im Kreis Konstanz gibt es damit eigentlich keine Probleme. Doch durch Corona geriet das Thema zunächst in den Hintergrund. Und für die Kitas stellt das Gesetz eine bürokatische Herausforderung dar.
ARCHIV – Zum Themendienst-Bericht vom 17. August 2018: Wer sich nicht sicher ist, ob er gegen Masern geimpft ist, kann im Impfpass nachsehen. Im Zweifel raten Experten, sich lieber noch mal impfen zu lassen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn – Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++ | Verwendung weltweit
Konstanz Seit einem Monat ist Peter Meißner neuer Chefarzt der Konstanzer Kinderklinik. Wer ist der 52-Jährige? Und was will der Neue verändern?
Marcus Schuchmann, Ärztlicher Direktor am Klinikum Konstanz, bringt es auf den Punkt: „Endlich ist die Durststrecke ohne Chef vorbei“, sagt er erleichtert und meint damit, dass die Konstanzer Kinderklinik wieder eine Leitung hat. Peter Meißner, gebürtiger Nürnberger, besetzt diese Stelle seit 1. September. Sein Vorgänger Peter Gessler führt seit Februar die Kinderklinik am Spital Thurgau im Schweizer Münsterlingen.
Alle in einem Boot: Der neue Chefarzt der Konstanzer Kinderklinik, Peter Meißner (Mitte), sowie der Ärztliche Direktor Marcus Schuchmann (links) und Bernd Sieber, Vorsitzender der Geschäftsführung des Gesundheitsverbunds Landkreis Konstanz.
Konstanz Das Kinderkulturzentrum stellt sein Herbstprogramm vor: Eltern müssen beachten, dass für viele Angebote eine Anmeldung nötig ist
Das Kinderkulturzentrum Raiteberg (Kikuz) hat nach wochenlanger Schließung im Frühjahr und dem Betrieb unter Corona-Einschränkungen nach Pfingsten jetzt auch wieder Angebote ohne Anmeldung im Programm. Einiges ist dennoch anders als sonst.
Im Kikuz-Kino werden Filme zum Thema Toleranz gezeigt. Das Team hat aber noch viel mehr im Programm (von links): Leiter Peter Straub, Petra Asal, Anna Blaser, Gunter Lange und Philip Thamm.