Katy Cuko

Katy Cuko

Freie Mitarbeiterin
Katy Cuko ist Freie Journalistin und schreibt seit 2003 für den SÜDKURIER. Im Osten der wiedervereinigten Republik groß geworden, hat sie in den Jahren der Wende den Beruf bei der "Sächsischen Zeitung" erlernt und lebt seit 1996 am Bodensee. Ihr Markenzeichen sind ein großes Netzwerk und ihre Nähe zu den "kleinen Leuten".

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Katy Cuko schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Bodenseekreis Wenn jeder zehnte Lehrer fehlt: Weit entfernt vom normalen Schulbetrieb
Vier akute Corona-Infektionen können eine ganze Schule lahm legen, weil Lehrer vorerst zuhause bleiben müssen. Andere dürfen gar nicht in die Schule, weil sie zur Risikogruppe zählen. Wie in den Schulen des Bodenseekreises der „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen“ läuft
Leere Klassenzimmer wird es in den nächsten Wochen durch die Corona-Pandemie immer wieder geben. Doch auch der Lehrermangel erschwert den Schulbetrieb.
Friedrichshafen Realschule St. Elisabeth wegen mehrerer Corona-Fälle bis Freitag geschlossen
Bei vier Schülern in vier Klassen liegen aktuell positive Testergebnisse vor. Da sich nun auch viele Lehrer einem Covid-19-Test unterziehen müssen und vorsorglich zuhause bleiben, hat die Schule für diese Woche erst einmal die Reißleine gezogen und steigt auf den Fernunterricht um. Bestätigt hat sich ein Corona-Fall an der Gemeinschaftsschule Graf Soden.
Leeres Klassenzimmer: Die Realschule St. Elisabeth in Friedrichshafen bleibt in dieser Woche zu.
Friedrichshafen Noch ein Coronafall im Bodenseekreis, nun an der Realschule Ailingen
Mit der Meldung einer weiteren Infektion sind nun drei Schulen und zwei Kindertagesstätten in Friedrichshafen betroffen. Dadurch sind im Bodenseekreis aktuell 55 Personen akut infiziert, 266 befinden sich in polizeilich angeordneter Quarantäne
Ein Mitarbeiter eines Labors befüllt zur Virus-Diagnostik eine Zentrifuge mit Probenröhrchen. Im Bodenseekreis wurden im Verlauf dieser Woche einschließlich Freitag 45 Neuinfektionen bestätigt.
Friedrichshafen Knapp 950 Corona-Bußgeldbescheide in Friedrichshafen, aber geringe Strafen
Wer gegen die Maskenpflicht und andere Corona-Auflagen verstößt, muss seit Anfang September mit verschärften Bußgeldern rechnen. Allerdings gibt es von Stadt zu Stadt große Unterschiede, wie oft Polizei und Ordnungsbehörden Strafen verhängen und wie hoch sie ausfallen. Friedrichshafen liegt pro Kopf im Landesvergleich mit ganz vorn.
Zwei Beamte des Polizeireviers Friedrichshafen kontrollieren im März das wegen der Corona-Pandemie von der Stadt erlassene Aufenthaltsverbot in den Uferanlagen.
Bodenseekreis Keine Angst vor scharfen Messern und dem Schlachten: Warum diese drei Frauen Fleischerin geworden sind
Frauen im Schlachthaus oder in der Wurstküche? Sie entsprechen so gar nicht dem Klischee vom grobschlächtigen Metzger. Warum sich Jahrgangs-Beste Katrin Gössl und die Junggesellinnen Theresa Hügle und Julia Greinwald für diesen Beruf entschieden haben und die Metzger-Innung des Bodenseekreises mit dem weiblichen Nachwuchs für die Ausbildung wirbt
Metzger sind grobschlächtige Männer? Die Fleischerinnen Theresa Hügle, Melissa Meloncelli und Katrin Gössl beweisen das Gegenteil.
Friedrichshafen „Bahngipfel“ im Herbst geplant: Viele Grundstücke für die Stadtentwicklung sind im Besitz der Deutschen Bahn
Ob Sanierung des Bahnhofs, Überplanung des RAB-Geländes mit Busbetriebshof oder Radschnellweg: Bei vielen Themen, die die Stadtentwicklung in Friedrichshafen betreffen, kommt das Rathaus an der Deutschen Bahn nicht vorbei. Denn ihr gehören Grundstücke, die für die Umsetzung neuer Projekte nötig sind. Nun ist ein Spitzentreffen geplant, ein „Bahngipfel“.
Der Stadtbahnhof in Friedrichshafen soll seit Jahren modernisiert werden. Drei Mal hat Bahn-AG das Projekt schon verschoben, das nun 2021 beginnen soll.
Friedrichshafen Vom Volleyballer zum Marathon-Läufer: Warum Matthias Kolley um den ganzen Bodensee rennt
Die Zeiten als Volleyballspieler beim VfB Friedrichshafen sind für den 38-jährigen Matthias Kolley längst vorbei. Doch für ein besonderes Charity-Projekt kehrt der Wahl-Münchner Anfang September zurück in seine Heimat an den Bodensee. Er will 210 Kilometer in sieben Tagen laufen und damit die Landesspiele von Special Olympics Bayern finanziell unterstützen.
Ex-Volleyballer Matthias Kolley ist unter die Marathonläufer gegangen und will ab 5. September an sieben aufeinanderfolgenden Tagen je 30 Kilometer um den See laufen – für den guten Zweck.
Bodenseekreis Wie wär‘s mit Urlaub zuhause am Bodensee?
Sommer, Sonne und trotzdem weniger los: Durch die Corona-Krise bleiben viele Feriengäste, vor allem aus dem Ausland, weg. Das lässt manchen Touristiker in der Region umdenken. Eine neue Zielgruppe wird eifrig umworben: die Einheimischen
Gerade in den Sommermonaten ist der Bodensee – hier ein Badeplatz in Friedrichshafen – eine gute Adresse, um Urlaub zu machen, auch für die Einheimischen.
Friedrichshafen Drei Großprojekte für den Sport oder 4,5 Millionen Euro für nichts?
Taekwondo-Center, DAV-Kletterhalle und die Verlegung des Rasenspielfelds der TSG Ailingen sollen in diesem Jahr jeweils mehr als 1 Million Euro an Zuschüssen aus der städtischen Sportförderung bekommen. Die sind auch im Stiftungshaushalt eingeplant – nur ausgegeben werden (sollen) sie offenbar nicht.
Hinter dem Parkhaus (grüner Bau) ist im Häfler Sportpark ein Baugrundstück frei, auf dem der Alpenverein sein neues Alpincenter samt Kletterhalle bauen will.