Julia Becker

Julia Becker

Freie Mitarbeiterin
Julia Becker fand ihren Weg über die Öffentlichkeitsarbeit zum Schreiben. Sie ist seit 2015 als freie Mitarbeiterin für die Lokalredaktion Bad Säckingen unterwegs und besonders das Wehratal ist ihr in dieser Zeit ans Herz gewachsen. Obwohl in der norddeutschen Tiefebene aufgewachsen, hört sie mittlerweile fließend Alemannisch. Ihre Leidenschaft fürs geschriebene Wort zieht sich bis ins Private, vom Roman über Reiseblog bis zum Kochbuch.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Julia Becker schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Wehr Der Pandemie davonpaddeln konnten die Mitglieder des Kanu Sport Vereins Wehr
Der Kanu Sport Verein Wehr freut sich über Erfolge, die Lockerungen im Sommer ermöglichten Training, Kurse und Wettbewerbe.
Wassersport: Dank gutem Wetter und gelockerter Coronaverordnung war in diesem Jahr sogar ein Trainingslager in Esslingen möglich. Nicht nur Finn Rothe genoss dabei die der Abschlussfahrt durch die Stadtkanäle.
Wehr Bald können die Fische Treppen steigen: Die Sanierung des Stauwehrs in Öflingen bald abgeschlossen
  • Energiedienst saniert seit Mai Stauwehr in Öflingen
  • Umfangreiche Arbeiten bereits auf Zielgeraden
Beengte Verhältnisse: Ingenieur Rolf Hezel hat auf der Energiedienst-Baustelle in Öflingen den Überblick. Entlang der geschwungenen Mauer rechts gelangen die Fische Richtung Rhein. In der Baugrube selbst wird der Fischaufstieg gebaut. Hinten sind ist die Betonfassung für den Kanal zum Kraftwerk zu sehen.
Wehr Kinderlieder, die auch die Eltern nicht nerven, produziert die Band Rollende Steinchen aus Wehr
Die Band Rollende Steinchen aus Wehr plant ein zweites Album, das Geld von Fans soll per Crowdfunding die Produktionskosten decken.
Die Rollenden Steinchen: Heiko Trefzger (grünes Shirt) mit seinen Töchtern Linn und Fiona sowie Fabian Birzele (gelbes Shirt) mit den Kindern Hannah und Jonathan. Sie spielten beim Klappstuhlkonzert auch das Corona-Mut-Mach-Lied „Die Welt steht still“.
Wehr Auch im Herbst rollen Bagger in Wehr
Die Bauprojekte in Wehr kommen insgesamt gut voran. Der Gemeinderat hat weitere Aufträge für den Neubau des
Kindergartens Seeboden vergeben.
Kindergarten Seeboden: Nach dem Brand am 7. Januar setzten sich Verwaltung und Gemeinderat das ehrgeizige Ziel, den Kindergarten bis Sommer 2022 wieder aufzubauen. In Abstimmung mit der Versicherungen wurden einige Verbesserungen vereinbart: So wird der Neubau nun zweigeschossig und in Holzbauweise errichtet. Auch investiert man in den höchsten Energiesparstandard mit Zusatzkosten von 180.000 Euro. Insgesamt werden die Baukosten bei mehr als drei Millionen Euro liegen, ein Großteil wird durch die Versicherung getragen. Während der Bauzeit wurde der Kindergarten provisorisch im oberen Stockwerk des Blauen Gebäudes der Realschule untergebracht.
Wehr Das Bauamt Wehr spart beim Kanalnetz Millionen ein
Die Modernisierung der Überlaufbecken am Kanalnetz der Stadt Wehr ist deutlich billiger als befürchtet. Ein Neubau wird durch Anpassungen an den bestehenden Anlagen verhindert.
Beim Thema Abwasser (hier ein Becken in der Kläranlage) gab es für die Stadt Wehr erfreuliche Nachrichten: Durch Optimierungen konnte eine Menge Geld gespart werden.
Wehr Ein Buch mit Werken der VHS-Schreibgruppe aus Wehr erscheint
Sieben Teilnehmerinnen fertigen beim Wehrer VHS-Kurs im Internet mit Autorin Petra Gabriel Kurzgeschichten an. Eine weitere Kooperation ist geplant.
Wehr Auf den Klimaschutzmanager, der im Januar startet, wartet viel Arbeit
Pünktlich zum neuen Jahr bekommt Wehr ein eigenen Klimaschutzmanager. Die Stelle wurde im September ausgeschrieben und man habe gute Rückmeldungen bekommen, freut sich Bürgermeister Michael Thater.
In vollem Gange sind die Arbeiten am Nahwärmenetz in der Talstraße.
Wehr Brennet-Areal war bisher der größte Brocken: Neu gewählte Wehrer Stadträte ziehen nach 500 Tagen erste Bilanz
Die Arbeit sei spannend, vielseitig und überraschend zeitaufwändig – so fassen die neuen Gemeinderäte ihre bisherigen Erfahrungen zusammen.
Christine Mattes
Wehr Der Gartenbauverein Wehr bietet statt des obligatorischen Jahresrückblicks einen Wandkalender mit Bildern von Monika Trabold an
Wegen der Corona-Vorsorgemaßnahmen kam dieses Jahr das Vereinsleben weitgehend zum Erliegen. Zusammen mit Schulkindern wurde eine Insektenweide angelegt
Augenweide: Die schönsten Eindrücke aus diesem Jahr hat Mionika Trabold für den Obst- und Gartenbauverein Wehr in einem Kalender zusammengefasst. BILD: JULIA BECKER
Wehr Wie sich der Musikverein Öflingen im Jubiläumsjahr durch Krise kämpft
Eigentlich hätte der Musikverein Öflingen in diesem Jahr sein 125. Jubiläum groß gefeiert. Doch Corona machte einen Strich durch die Rechnung. Welche Herausforderungen die Musiker in diesem Jahr meistern mussten, fasst Vorsitzende Ilona Kunzelmann zusammen. Doch trotz der Corona-Krise bleibt sie gut gestimmt und zuversichtlich.
Zur Sicherheit: Der Proberaum muss erneut leer bleiben, doch die Gesundheit geht für Ilona Kunzelmann und ihre Vereinskollegen in Öflingen klar vor.
Wehr Auf der Deponie Lachengraben ist Platz für mehr Müll für die nächsten 15 Jahre
Die Deponie des Landkreises Waldshut wurde mit großem Aufwand erweitert. Die Erweiterungsfläche mit über zwei Hektar ist jetzt in Betrieb genommen. Durch weitere, geplante Vergrößerungen ist das Betriebsziel das Jahr 2080.
Eingeweiht: Landbesitzerin Miriam von Schönau-Wehr, Landrat Martin Kistler, Schwörstadts Bürgermeisterin Christine Trautwein-Domschat, Betriebsleiter Karl Thomann, Wehrs Bürgermeister Michael Thater, Hansjörg Rotzinger, technischer Chef Eigenbetrieb Abfallwirtschaft , Kreisrat Klaus Denzinger für die Arbeitsgruppe Abfall, Dezernatsleiterin Corinna Schweizer und Elmar Weißenberger, Amtsleiter Eigenbetriebs Abfallwirtschaft (von links) vor der neusten Erweiterung der Kreismülldeponie Lachengraben. BILD: JULIA BECKER
Wehr Den Menschen den Fluss näher bringen ist ein Ziel des internationalen Projekts Rheinliebe, für das auch in Wehr vier Stationen geplant sind
In Wehr starten nun auch die Arbeiten zum Rheinweg extended des Projekts Projekt der IBA Basel. Der Hans-Thoma-Blick ist dabei eine von vier Maßnahmen.
Internationaler Zusammenhalt: Patrick Pauli für die Stadt Rheinfelden, der Wehrer Umweltbeauftragte Clemens Thoma, Landschaftsplaner Christoph Schmidt, Bürgermeister Michael Thater und die IBA 2020-Geschäftsführerin Monica Linder-Guarnaccia freuen sich, dass das Projekt „Rheinliebe – Rheinuferweg extendend“ nun auch in Wehr sichtbar wird.
Wehr Wenn Kunst sich zwischen Kleidung mischt
  • Künstlerin nutzt besondere Fläche in Corona-Zeiten
  • Elena Romanzin zeigt acht Bilder im Modehaus Bär
Ausgestellt: Elena Romanzin zeigt acht Bilder im Schaufenster des Modehaus Bär – coronasicher hinter Glas.
Bad Säckingen Bad Säckinger Bürger sind beteiligt an der Zukunftsplanung der Stadtwerke
Die Stadtwerke Bad Säckingen greifen Anregungen aus dem Bürgerworkshop auf. Zum Beispiel könnte der Citybus auch die Ortsteile mit der Innenstadt verbinden.
Im Dialog: Stadtwerke-Geschäftsführer Martin Ritter und seine Mitarbeiter haben über das Internet mit ihren Kunden über Klimaschutz, Mobilität und Infrastruktur diskutiert.