Juliane Schlichter

Juliane Schlichter

Lokalredakteurin Waldshut-Tiengen
Juliane Schlichter hat beim SÜDKURIER ihr journalistisches Handwerk gelernt. Vor ihrem Volontariat, das sie an den Bodensee, in den Schwarzwald und an den Hochrhein geführt hat, studierte sie Lehramt für Grund- und Hauptschulen in Freiburg, entschied sich dann aber, das Klassenzimmer gegen das Redaktionsbüro zu tauschen. Von 2011 bis 2018 arbeitete sie als Redakteurin in der Lokalredaktion Rheinfelden, heute ist sie Teil der Lokalredaktion Waldshut.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Juliane Schlichter schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Waldshut-Tiengen Ausgerechnet das Coronavirus könnte die langersehnte Fertigstellung der Kolpingbrücke beschleunigen
Die Kolpingbrücke am Waldshuter Bahnhof wird voraussichtlich bereits Ende April fertiggestellt. Weil aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen derzeit wenig Verkehr herrscht, ist die Bundesstraße 34 unter der Brücke derzeit voll gesperrt, was ein paralleles Arbeiten an den nördlichen und südlichen Stützmauern der Rampen ermöglicht.
Die nördlichen Stützmauern an den Rampen der Kolpingbrücke sind zum Teil bereits betoniert und verputzt.
Hochrhein Coronavirus bremst Nahverkehr aus: Was sich ab Montag bei Bussen und Bahnen ändert
Das Coronavirus und die damit verbundenen Einschränkungen zur Eindämmung der Pandemie bremsen auch den Nahverkehr am Hochrhein aus. So haben der Waldshuter Tarifverbund (WTV) und der Regio-Verkehrsverbund Lörrach (RVL) bereits in der vergangenen Woche mit Beginn der Schulschließungen auf den Ferienfahrplan umgestellt. Ab dem kommenden Montag zieht die Bahn nach und setzt deutlich weniger Züge auf der Hochrheinstrecke und im Dreiländereck ein.
Eine Regionalbahn steht am Waldshuter Bahnhof. Ab Montag, 30. März, fahren hier keine Schnellzüge mehr nach Basel.
Lauchringen Ausgeschlumpft: Dä Traditionsverein nimmt den Verlust des Weltrekordtitels sportlich und schmiedet bereits neue Pläne
Lauchringen muss den Titel „Weltgrößtes Schlumpftreffen“ an eine Gemeinde in Frankreich abtreten. Dass ihr Weltrekord nach nur einem Jahr überboten wurde, kam für die Organisatoren von „Dä Traditionsverein“ überraschend. Nun feilen sie an einem neuen Format. Bevor dieses konkrete Züge annimmt, ist Captain Sebastian Kaiser zunächst am 30. März als Papa Schlumpf im Fernsehen zu sehen.
Sebastian Kaiser in seiner Papa-Schlumpf-Verkleidung neben seinem Fernseher im heimischen Wohnzimmer in Tiengen. Am 30. März ist er damit in der Ratesendung „Sag die Wahrheit“ zu sehen.
Waldshut-Tiengen Bürger von Waldshut-Tiengen halten sich größtenteils an Corona-Regeln. Ordnungsamt muss keine Strafanzeigen stellen
Die Vollzugskräfte des Waldshut-Tiengener Ordnungsamts überwachen derzeit verstärkt im Stadtgebiet die Einhaltung der neuen Corona-Verordnungen wie die Kontakt-Begrenzungen und die Ladenschließungen. Welche erste Bilanz sie ziehen und wie sich die Mitarbeiter selbst vor Ansteckung schützen, erläutert Ordnungsamtsleiter Ralph Albrecht im Gespräch mit dem SÜDKURIER.
Leeres Pflaster: Nahezu verwaist präsentierte sich die Waldshuter Kaiserstraße am vergangenen Samstag.
Waldshut-Tiengen Elf Monate später als ursprünglich geplant soll die Sanierung der Kolpingbrücke in Waldshut nun Mitte Mai abgeschlossen werden
Die Sanierung der Kolpingbrücke beim Waldshuter Bahnhof soll Mitte Mai abgeschlossen sein. Dies teilt Dieter Bollinger, leitender Baudirektor beim Regierungspräsidium Freiburg, in dessen Auftrag die Rampen des Bauwerks seit September des vergangenen Jahres instand gesetzt werden, auf Anfrage mit. Welche Auswirkungen das Coronavirus auf die Brücke hat, lesen Sie hier.
Sind zuversichtlich, dass die Sanierung der Waldshuter Kolpingbrücke Mitte Mai abgeschlossen werden kann (von links): Andreas Wolf, Mitarbeiter des städtischen Tiefbauamts, Tiefbauamtsleiter Theo Merz, Xaver Ebner von der ausführenden Baufirma Gero Keller und Dieter Bollinger, leitender Baudirektor des Regierungspräsidiums Freiburg.