Juliane Schlichter

Juliane Schlichter

Lokalredakteurin Waldshut-Tiengen
Juliane Schlichter hat beim SÜDKURIER ihr journalistisches Handwerk gelernt. Vor ihrem Volontariat, das sie an den Bodensee, in den Schwarzwald und an den Hochrhein geführt hat, studierte sie Lehramt für Grund- und Hauptschulen in Freiburg, entschied sich dann aber, das Klassenzimmer gegen das Redaktionsbüro zu tauschen. Von 2011 bis 2018 arbeitete sie als Redakteurin in der Lokalredaktion Rheinfelden, heute ist sie Teil der Lokalredaktion Waldshut.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Juliane Schlichter schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Waldshut-Tiengen Rekord bei Briefwahl in Waldshut-Tiengen: Jeder Dritte der 16.142 Stimmberechtigten hat bereits gewählt
So viele Wahlberechtigte wie noch nie geben ihre Stimme per Brief ab wie bei dieser Bundestagswahl. Bis Freitagmittag sind laut Klaus Teufel, Sachbearbeiter für Wahlen bei der Stadtverwaltung Waldshut-Tiengen, 5354 Anträge auf Briefwahl eingegangen.
Sieben Briefwahlvorstände gibt es bei der Bundestagwahl am Sonntag in Waldshut-Tiengen. Das Foto entstand bei der Landtagswahl im März 2021.
Kreis Waldshut Geschmacklos aber nicht strafbar: Staatsanwaltschaft sieht keinen Handlungsbedarf bei anonymen Wahlkampfbriefen
Die Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen hat den Sachverhalt des Ende August im Umlauf gebrachten anonymen Schreibens, das den verstorbenen Lauchringer Bürgermeister Bertold Schmidt missbraucht und mehrere CDU-Politiker verunglimpft, untersucht. Nun liegt das Ergebnis vor.
Dieses Schreiben, das als Absender den 2016 verstorbenen Alt-Bürgermeister Bertold Schmidt ausweist, wurde in Lauchringen an Vereinsvertreter, Gemeinderäte und Amtsträger verschickt.
Waldshut-Tiengen Möbelkaufmann und Vereinsmensch: Horst Seipp aus Waldshut feiert 80. Geburtstag
Der Waldshuter Möbelkaufmann und frühere Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hochrhein-Bodensee wird heute 80 Jahre.
Der Waldshuter Möbelkaufmann und Vereinsmensch Horst Seipp wird am heutigen 24. September 80 Jahre.
Waldshut-Tiengen Schlüsselübergabe nach einem Jahr Bauzeit: Anbau des Klinikums Hochrhein nimmt Betrieb auf
Mit der symbolischen Schlüsselübergabe an Klinik-Geschäftsführer Hans-Peter Schlaudt vor dem Klinikum Hochrhein in Waldshut sind die Arbeiten für den Erweiterungsbau abgeschlossen worden. In den vergangenen Monaten entstand dort ein Interimsbau mit insgesamt 62 Betten. Bis 2028 folgt der Umzug des kompletten Krankenhauses in das geplante Zentralklinikum in Albbruck.
Schlüsselübergabe für den Erweiterungsbau des Klinikums Hochrhein (von links): Pflegedirektor Frank Müller, Ärztlicher Direktor Hans-Jürgen Ott, Landtagsabgeordneter Niklas Nüssle (Grüne), Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD), Karsten Kußmann (Cadolto Modulbau), Klinik-Geschäftsführer Hans-Peter Schlaudt, Landrat Martin Kistler, Bundestagsabgeordneter Felix Schreiner (CDU), OB-Stellvertreter Harald Würtenberger.
Waldshut-Tiengen Personendaten im Kurblatt: Vor einhundert Jahren war die Datenschutz-Grundverordnung noch ein Fremdwort
Redaktionsgeflüster: Stellen Sie sich vor, in der Zeitung steht, wo Sie wohnen und wegen welcher Krankheit Sie in ärztlicher Behandlung sind. Im Jahre 1920 war dies durchaus üblich. Eine Kolumne von Juliane Schlichter.
Feriengäste in St. Blasien listet die Kurzeitung von 1920 auf.
Waldshut-Tiengen Hallenbad und Sauna öffnen am 20. September: Diese Corona-Regeln gelten beim Besuch
Das Hallenbad und die Sauna in der Waldshuter Stadthalle öffnen am Montag, 20. September. Aufgrund der Corona-Situation müssen Gäste mit Einschränkungen rechnen, schreiben die Stadtwerke Waldshut-Tiengen als Betreiber in einer Pressemitteilung. So gilt bis auf Weiteres in der Freizeiteinrichtung die sogenannte 3G-Regel.
Das Hallenbad in der Waldshuter Stadthalle und die Sauna öffnen am 20. September. (Archivbild)
Waldshut-Tiengen World Cleanup Day am 18. September: Die Welt räumt auf und Tiengen macht mit
Die Kolpingfamilie Tiengen beteiligt sich mit Initiator Andreas Otte am Samstag, 18. September, am World Cleanup Day. Freiwillige sind beim Müllsammeln gern gesehen.
Bei der Müllsammel-Aktion im April 2021 haben Freiwillige rund 170 Kilogramm Müll in zwei Stunden gesammelt.
Waldshut-Tiengen Mit Bierzapfen und Volksmusik: Wie Ex-Bürgermeister Michael Scharf aus Bonndorf seinen (Un-)ruhestand genießt
Redaktionsgeflüster: Nach der Bundestagswahl steht für einige Politiker ein Berufswechsel oder ein Abschied in den Ruhestand an. Allen voran für die Kanzlerin. Eine Kolumne von Juliane Schlichter.
Der frühere Bonndorfer Bürgermeister Michael Scharf (Mitte) mit einem Teil seiner Musikerkollegen der Band „Most“ in Oberlauchringen.
Kreis Waldshut Blockade im Fluglärmstreit und Verzögerung bei der Albtal-Sicherung
Wie sehr den Bewohnern der Hochrhein-Region Verkehrsprobleme unter den Nägeln brennen, zeigte sich beim Lindenplatz-Hock in Oberlauchringen, zu dem der CDU-Bundestagsabgeordnete und -kandidat Felix Schreiner eingeladen hatte.
Ein Flugzeug fliegt über ein Haus (Symbolbild).
Kreis Waldshut „Wir wollen den Leuten das Auto nicht wegnehmen“, sagt Grünen-Kandidat Jan-Lukas Schmitt zu Autotuner Oliver Schauenburg im SÜDKURIER-Blind-Date (mit Videos)
Im SÜDKURIER-Format „Blind Date mit dem Kandidaten“ zur Bundestagswahl trifft der Grünen-Kandidat Jan-Lukas Schmitt auf den Autotuner Oliver Schauenburg aus Ühlingen-Birkendorf. Die beiden diskutieren über die Themen Nahverkehr, Tempolimit und Benzinpreise.
Der Grünen-Kandidatin für die Bundestagswahl Jan-Lukas Schmitt (rechts) traf beim SÜDKURIER-Format „Blind Date mit dem Kandidaten“ auf den Autotuner Oliver Schauenburg aus Ühlingen-Birkendorf.
Bilder-Story Zehn Sonnenblumen und eine Wetterkerze: Leser zeigen ihre Riesenpflanzen
Zahlreiche Leserinnen und Leser sind dem Aufruf des SÜDKURIER gefolgt, Fotos von ihren schönsten und höchsten Pflanzen zu schicken. Wir haben die Bilder der Hobbygärtner für Sie zusammengefasst – schauen Sie selbst!
Niklas (5) und Leon (8) Schilling aus Horheim haben ein Foto von ihren Sonnenblumen geschickt. „Die Pflanzen haben wir drinnen angezüchtet und später dann draußen angepflanzt. Schaut mal, wie prächtig sie sich entwickelt haben. Die größte ist 3,30 Meter hoch. Mal schauen, ob sie noch weiter wachsen“, haben die kleinen Hobbygärtner mit Hilfe ihrer Eltern an die Redaktion geschrieben.
Waldshut-Tiengen Als ein Angeklagter während einer Verhandlungspause aus dem Fenster des Waldshuter Justizgebäudes sprang
Redaktionsgeflüster: Ein musikalisch-literarisches Konzert rund um das Thema Juristerei steht heute Abend in der Stoll-Vita-Stiftung auf dem Programm. Eine Anekdote aus Waldshut würde gut zum Pogramm passen. Eine Kolumne von Juliane Schlichter.
Aus einem dieser Fenster des Landgerichts Waldshut-Tiengen sprang einst ein Angeklagter.
Lauchringen Ab 24. November rollt der Verkehr über die Ortsumfahrung Oberlauchringen
Während Oberlauchringen sich über die baldige Eröffnung des B 34-Abschnitts zwischen der Autobahn-Anschlussstelle und der Abzweigung nach Bechtersbohl freut, warten die Bewohner des Stühlinger Ortsteils Grimmelshofen weiter auf eine Entlastung des Durchgangverkehrs.
Die Ortsumfahrung Oberlauchringen wird am 24. November für den Verkehr freigegeben. (Symbolbild)
Kreis Waldshut SPD-Politikerin trifft auf Landwirt: Rita Schwarzelühr-Sutter und Benedict Wingen diskutieren über das Insektenschutzgesetz
Im SÜDKURIER-Format „Blind Date mit dem Kandidaten“ zur Bundestagswahl trifft SPD-Bundestagsabgeordnete und Kandidatin Rita Schwarzelühr-Sutter auf den Klettgauer Biolandwirt Benedict Wingen. Die beiden stellen in einer anregenden Debatte ihre unterschiedlichen Positionen zum Insektenschutzgesetz dar.
Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Kandidatin für die Bundestagswahl Rita Schwarzelühr-Sutter traf beim SÜDKURIER-Format „Blind Date mit dem Kandidaten“ auf den Klettgauer Landwirt Benedict Wingen.
Waldshut-Tiengen Der SÜDKURIER öffnet ­Türen: Werfen Sie als Leser vor der Eröffnung einen exklusiven Blick in den Anbau des Klinikums Hochrhein
Sind Sie neugierig, wie der neue Anbau des Waldshuter Krankenhauses von innen aussieht? Dann werfen Sie mit uns einen Blick in das Gebäude, bevor es alle anderen dürfen. Der SÜDKURIER öffnet Türen und verlost sechs Mal zwei Plätze für eine exklusive Führung am 23. September.
Der Anbau der Waldshuter Krankenhauses kann Ende September bezogen werden. Das neue Gebäude soll bis zur Fertigstellung des neuen Zentralklinikums in Albbruck die Gesundheitsversorgung am bisherigen Standort verbessern.
Visual Story Schritt für Schritt zum Klinik-Anbau: Wie sich das Waldshuter Krankenhaus in zwölf Monaten optisch verändert hat
Der Erweiterungsbau des Waldshuter Krankenhauses ist nach einem Jahr Bauzeit nahezu fertig. Das Klinikum Hochrhein öffnet das neue Gebäude am 24. September. Sehen Sie hier in Bildern und Texten eine Chronologie der Bauarbeiten.
Vorher und nachher: Links das Klinikum Hochrhein im Frühjahr 2020, rechts im September 2021 mit dem neuen Anbau, der auf dem Vorplatz errichtet wurde.