Justus Obermeyer

Justus Obermeyer

Lokalredakteur Bad Säckingen
Justus Obermeyer ist Jahrgang 1969 und seit 2004 Mitglied der Lokalredaktion Bad Säckingen. Dem gebürtigen Wehrer liegt seine Heimatstadt besonders am Herzen. Nach dem Abitur in Schopfheim studierte er Politikwissenschaft, bevor er beim SÜDKURIER seinen Traumjob fand. In seiner Freizeit widmet er sich neuen Medien und Geschichte. Außerdem kocht (und isst) er gerne und gut.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Justus Obermeyer schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Wehr Windpark Hasel: Viertes Windrad weiter in der Schwebe
Der Rechtsstreit um das vierte Windrad des Windparks Hasel geht in die nächste Runde. Gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Freiburg von Anfang Oktober hat der Kläger nun Rechtsmittel eingelegt.
Hochrhein Auf Schnäppchenjagd in der Schweiz? Das kann sich manchmal lohnen
Vieles, aber längst nicht alles ist bei den Eidgenossen wirklich teurer. In manchen Fällen kann man beim Einkauf im Nachbarland sogar sparen. Wir haben Preise verglichen, nachgerechnet und geben Tipps für den Grenzverkehr – von den geltenden Zollbestimmungen bis zur Rückerstattung der Schweizer Mehrwertsteuer.
Schnäppchen in der Schweiz? Auch die Schweizer Filialen der Discounter Aldi und Lidl können mit den deutschen Preisen kaum mithalten. Dafür legen sie Wert auf typische Schweizer Produkte, wie frischen Fondue-Käse, Rivella und feine Schokoladenspezialitäten.
Wehr Wehratalbahn bekommt eine Lobby
22 Gründungsmitglieder der Interessensgemeinschaft Pro Wehratalbahn wollen Öffentlichkeitsarbeit für eine Reaktivierung machen.
Der Vorstand des neuen Vereins „Interessensgemeinschaft Pro Wehratalbahn“ (v.l.) Ralf Maltry, Johann Heimlich, Clemens Thoma, Helmut Steinebrunner, Christian Heinemann zusammen mit Bürgermeister Michael Thater.
Bad Säckingen Polizei fischt zwei mutmaßliche Einbrecher aus dem Rhein
Großangelegte Fahndungsaktion der Kantonspolizei Aargau beschäftigt auch Rettungskräfte auf der deutschen Seite des Hochrheins. Feuerwehren und Helikopter am späten Freitagabend im Einsatz.
Wehr Vom alten Krankenhaus bis zum Bahnhofsgebäude in Brennet: Städtische Gebäude im Fokus
Rund eine Million Euro muss die Stadt Wehr jährlich für die Sanierung ihrer Gebäude ausgeben. Dies geht aus dem aktualisierten Gebäudekataster hervor, das das Stadtbauamt dem Gemeinderat in der kommenden Woche vorlegt. Das Gebäudeverzeichnis wurde 2008 angelegt, um den Zustand, den anstehenden Sanierungsbedarf und den Energiebedarf der städtischen Immobilien zu dokumentieren.
Wird das alte Krankenhaus angerissen oder nicht? Mit dieser Frage wird sich der gemeinderat erst in der zweiten Jahreshälfte 2020 auseinandersetzen.
Wehr Wird das Abwasser teurer?
Mit der Textilveredelung Dreiländereck verliert die Kläranlage einen wichtigen Gebührenzahler. Klärschlammfaulungsanlage steht kurz vor der Fertigstellung.
Der technische Geschäftsführer des Eigenbetriebs, Frank Lückfeldt (r.), erklärte den Gemeinderäten die Funktionsweise der Kläranlage.