Jennifer Moog

Volontärin
Jennifer Moog studierte British and American Studies und Deutsche Literatur an der Universität Konstanz. Sie ist am Bodensee aufgewachsen und es hat sie auch nie aus ihrer Heimat getrieben. In ihrer Freizeit fasziniert sie sich für die Berge und geht leidenschaftlich gerne wandern. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie noch während ihres Studiums in der Lokalredaktion Radolfzell des SÜDKURIER. Nach ihrer anderthalbjährigen Tätigkeit als freie Mitarbeiterin ist sie seit Oktober 2019 als Volontärin beim SÜDKURIER tätig.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Jennifer Moog schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
St. Georgen Ferienprogramm: Kinder entdecken den heimischen Wald
Im Rahmen des Kinderferienprogramms haben sich 20 Kinder dem Abenteuer Natur verschrieben und tolle Entdeckungen gemacht. Durch die Corona-Krise findet das Programm mit einem neuen Konzept statt.
In der Mottowoche „Abenteuer Wald“ lernen St. Georgener Kinder den Wald unter verschiedenen Aspekten kennen.
St. Georgen Für die Schüler der Robert-Gerwig-Schule endet ein einmaliges Abschlussjahr mit Einschränkungen, Veränderungen und Unsicherheiten
33 Haupt- und 26 Realschüler feiern ihren Abschluss – anders als sonst. Denn aufgrund der Corona-Auflagen dürfen sie keine Abschlussfeier veranstalten. Ganz auf Feierlichkeiten verzichten will die Robert-Gerwig-Schule aber nicht. Deswegen hat sie die Zeugnisübergabe einfach nach draußen verlagert. Abstriche müssen die Schüler aber trotzdem machen.
St. Georgen Nach Corona-Lockdown: Allmählich kehrt der Alltag in das Lorenzhaus zurück
Konzerte, Aktivitäten und uneingeschränkte Besuche: Nachdem die Bewohner des Lorenzhauses über Wochen hinweg in ihren Zimmern bleiben mussten, genießen sie jetzt bei Konzerten oder anderen Aktivitäten ihre wiedergewonnene Freiheit. Auch Angehörige sind froh, dass sie wieder zu Besuch kommen dürfen. Sabine Ettwein erzählt dem SÜDKURIER, wie es für sie war, als sie ihre Mutter plötzlich nicht mehr sehen durfte.
Sabine Ettwein kann ihre Mutter Irmgard wieder mit vergleichsweise wenigen Einschränkungen besuchen. Die Zeit des Lockdowns haben beide hinter sich gelassen. Sie genießen, dass im Lorenzhaus wieder mehr los ist.
St. Georgen Das Theater im Deutschen Haus plant trotz Corona für den Herbst viele Veranstaltungen
Mit vielen hochkarätigen Veranstaltungen will das Theater im Deutschen Haus trotz Corona nach der Sommerpause in den Herbst starten. Mit dabei ist in diesem Jahr auch das Jugendensemble „Actcomb!“, sowie Größen aus den Bereichen des Kabaretts und der Comedy. Im Frühjahr coronabedingt angesagte Termine werden nachgeholt.
Markus Barth kommt im November ins Theater im Deutschen Haus.
St. Georgen Zahl der Kirchenaustritte steigt in der Bergstadt an
Obwohl auch in St. Georgen die Kirchenaustritte zunehmen, liegt die Zahl deutlich unter dem Bundesdurchschnitt. Eine Freie Kirchengemeinde kann sich sogar über Zuwachs freuen. Derweil gibt es gute Nachrichten für die Lorenzgemeinde: Pfarrer Scharfenberg tritt die Stelle des Pfarrers in St. Georgen an.
Roland Scharfenberger, Pfarrer in der evangelischen Kirchengemeinde St. Georgen – Tennenbronn, findet es schade, dass seine Gemeinde Mitglieder verliert.