Jens Fröhlich

Jens Fröhlich

Lokalredakteur Villingen-Schwenningen
Jens Fröhlich hat beim SÜDKURIER seine journalistische Ausbildung absolviert. Zuvor hat er in München Sportwissenschaft mit der Fachrichtung Sport, Medien und Kommunikation studiert und war fast drei Jahre lang als freier Journalist für die SÜDKURIER-Redaktion in Donaueschingen im Einsatz. Von 2008 bis 2016 war er als Newsmanager für den Onlineauftritt in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg verantwortlich. Seit Anfang 2017 ist er Teil der Lokalredaktion Villingen-Schwenningen, Schwerpunkt Onlinethemen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Jens Fröhlich schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Baar Infektionskrankheiten nehmen Fahrt auf
In einer Donaueschinger Arztpraxis häufen sich grippale Infekte. Auch ein Apotheker merkt das: Seit dem Spätsommer nimmt die Nachfrage nach entsprechenden Medikamenten stetig zu.
Unser Archivbild zeigt Medikamente, ein Fieberthermometer und einen Teetasse, die am Bett eines Patienten stehen.
Donaueschingen Legalisierung von Cannabis: Wie die Pläne einer möglichen neuen Regierung bewertet werden
Ist es bald erlaubt, mit einem Joint in der Hand durch Donaueschingen zu schlendern? Nachschub könnte es gleich im Geschäft um die Ecke geben. Für die mögliche neue Bundesregierung scheint genau dieses Szenario nicht ausgeschlossen. Der SÜDKURIER hat sich in Donaueschingen umgehört, wie die Meinungen zu diesem Thema sind.
Beim Spaziergang durch Donaueschingen ein Joint anzünden? Das ist aktuell noch verboten, könnte in Zukunft aber erlaubt sein, wenn eine Regierung aus SPD, Grüne und FDP zustande kommt. In Sachen Legalisierung von Cannabis scheinen sich die möglichen Koalitionspartner relativ einig zu sein.
Donaueschingen Wie aus der Sucht ein XXL-Drogengeschäft entsteht
Ein 39-Jähriger Mann aus Donaueschingen hat am ersten Prozesstag am Landgericht Konstanz den Handel mit über 1,6 Tonnen Drogen im Raum Donaueschingen in weiten Teilen zugegeben. Hier im Artikel erfahren Sie, wie es aus seiner Sicht dazu kam und wie weitere Angeklagte in den Fall verstrickt waren.
In Fußfesseln wird der 39-Jährige Hauptangeklagte von zwei Beamten in den Schwurgerichtssaal am Landgericht Konstanz geführt.
Donaueschingen 39-Jähriger gesteht Drogenhandel im großen Stil
Am ersten Prozesstag am Landgericht Konstanz zum Handel mit über 1,6 Tonnen Drogen im Raum Donaueschingen kommen die Angeklagten zu Wort. Der Hauptbeschuldigte sowie ein Komplize zeigen Reue und äußern den Wunsch nach Ausstieg und Therapie.
Prozessauftakt in Konstanz: Vier Angeklagte müssen sich wegen Drogenhandel im großen Stil verantworten.
Blumberg-Hondingen Fußball-Freestyler Patrick Bäurer aus Hondingen verpasst beim „Supertalent“ den Einzug in die nächste Runde – Wie er die Show erlebt hat, erzählt er hier
Am vergangenen Samstag war Patrick Bäurer aus Hondingen zusammen mit seiner Freundin Aguska Mnich aus Polen zu Gast in der der RTL-Castingsendung „Das Supertalent“. Hier im Artikel erzählt der Vizeweltmeister im Fußball-Freestyle, wie er die Show erlebt hat und warum er trotz seines Ausscheidens immer noch Supertalent werden kann.
Bei einem Trick geht Patrick Bäurer der Ball verloren und hüpft davon. Die Sendung „Das Supertalent“ zum Nachsehen gibt es im Internet: www.tvnow.de
Bad Dürrheim / Unterbaldingen Aus gerade wird verschwungen: Wie sich die Kötach bei Unterbaldingen zu einem naturnahen Lebensraum zurück verwandelt
Viele Jahre hat die Kötach bei Unterbaldingen ein Dasein als kanalartig ausgebauter Bach verbracht. Durch die starke Begradigung hat sich das Gewässer im Laufe der Jahre stellenweise bis zu viereinhalb Meter in die Landschaft gegraben. Jetzt erhält der Bach ein natürliches Erscheinungsbild zurück, was jedoch ein langwieriger und schwieriger Prozess ist.
Aus begradigtem Bach wird ein kurviges Biotop: Die Kötach bei Unterbaldingen wird renaturiert.
Niedereschach Matthias Ratz aus Niedereschach „tankt“ meist nur noch Sonne – Das ist seine Bilanz
Klimaschutz ja. Aber wie? Den Überblick über alle Technologien und Möglichkeiten zu behalten, fällt nicht immer leicht. Wir stellen Menschen und Möglichkeiten vor, wie Klimaschutz im Alltag funktionieren kann, was es am Ende bringt und nicht zuletzt, was es kostet. Heute im Fokus: Matthias Ratz aus Niedereschach.
Über Handy-Apps hat Matthias Ratz aus Niedereschach die Stromproduktion seiner Photovoltaikanlage, den Eigenverbrauch sowie den Füllstand seines Elektroautos stets im Blick.
Hüfingen Warum der Riedsee bei Hüfingen in der Morgensonne „raucht“ – Mit Video!
Autofahrer, die regelmäßig und früh am Morgen auf der B 27 den Riedsee bei Hüfingen passieren, kennen sicher diese Szene, wenn der Riedsee „raucht“. Wir erklären, warum der Badesee das tut und zeigen viele Bilder und ein Zeitraffervideo von dem Naturphänomen für Frühaufsteher.
Der Riedsee bei Hüfingen „raucht“ in der Morgensonne.
Newsticker Newsticker zum Nachlesen: So lief die Bundestagswahl in den Wahlkreisen Schwarzwald-Baar und Rottweil-Tuttlingen
Deutschland hat am 26. September einen neuen Bundestag gewählt. Hier können Sie unseren Nachrichtenticker zum Wahlsonntag in den Wahlkreisen Schwarzwald-Baar und Rottweil-Tuttlingen noch einem nachlesen. Ergebnisse, Analysen, Bilder und Videos!
Jubel auch im Nachgang: So freuen sich die SPD-Bundestagskandidatin für den Schwarzwald-Baar-Kreis, Derya Türk-Nachbaur, und Villingen-Schwenninges SPD-Stadtrat Nicola Schurr, nachdem die erste Hochrechnung um 18.45 Uhr die SPD vorne sieht.
VS-Villingen Notlandung eines Zeppelins auf Villinger Wiese entpuppt sich als etwas ganz anderes
Die Villinger Polizei wird am Samstag zu einer Notlandung eines Zeppelins gerufen. Vor Ort treffen die Beamten aber auf ein anderes Fluggerät. Einen Notfall gab es zum Glück auch nicht.
SÜDKURIER-Leserin Barbara Walz fotografiert am späten Samstagnachmittag dieses Flugobjekt über Villingen. Etwa zeitgleich geht bei der Polizei ein Hinweis auf eine Notlandung eines Zeppelins ein.
Schwarzwald-Baar „Das Wichtigste ist Planung“: Wie Triathlet Dominic Sowieja Extremsport und Beruf unter einen Hut bekommt
Fünf Kilometer Schwimmen in aller Frühe, dann arbeiten, zur Mittagspause ein zehn bis 20 Kilometer langes Intervall-Laufprogramm, wieder arbeiten und vor dem Schlafengehen noch zwei bis drei Stunden auf das Rad steigen sowie Vorkochen: So sieht zum Beispiel ein normaler Dienstag bei Leistungssportler Dominic Sowieja aus. Wir haben mit dem Triathleten aus Hochemmingen gesprochen, was ihn jeden Tag aufs Neues antreibt, um in die Weltspitze seines Sports vorzurücken.
Dominic Sowieja aus Bad Dürrheim will es Triathlon-Sport noch einmal wissen. In Kopenhagen absolvierte er nun seinen ersten Wettkampf auf der Langdistanz – und das in einer beachtlichen Zeit.
Bad Dürrheim Bald läuten die Kirchenglocken von St. Johann wieder für Bad Dürrheim – Sanierung nähert sich dem Ende
„Alle Glocken hängen wieder im Turm“, teilt die katholische Kirchengemeinde Bad Dürrheim am Mittwoch mit. Die Sanierung des Glockenstuhls im Kirchturm von St. Johann befinde sich in den letzten Zügen. Wir verraten, wann es losgeht und warum Turmuhr und Stundenschlag erst später wieder funktionieren.
Der Glockenstuhl aus Stahl wird abgebaut und durch einen Holzglockenstuhl ersetzt.
VS-Villingen In seiner Mittagspause macht Maik Schirling (23) Straßenmusik in Villingen – und wie!
Am Dienstag und Mittwoch begeisterte Maik Schirling die Passanten in der Villinger Innnenstadt mit Straßenmusik vom Feinsten. Der Künstler kommt aus Trossingen, arbeitet in Villingen und in der Mittagspause geht er gerne seiner Leidenschaft nach: „Ich will für die Menschen singen.“ Wir haben uns mit dem jungen Talent unterhalten und einen seiner Songs mit der Videokamera aufgenommen.
Maik Schirling (23) verbringt seine Mittagspause gerne als Straßenmusiker in Villingen. Vor der SÜDKURIER-Kamera singt er „Thinking Out Loud“ von Ed Sheeran.
Bad Dürrheim Wenn ein Roboter das Feld bestellt: Startup aus den Niederlanden demonstriert Prototyp bei Bad Dürrheimer Landwirt
Landwirt Markus Hirt aus Bad Dürrheim geht neue Wege. Aktuell hat er Besuch vom niederländischen Unternehmen AgXeed, das auf seinen Feldern ein Roboterfahrzeug demonstriert, das viele Feldarbeiten vollautomatisch erledigt und keinen Fahrer benötigt. Der SÜDKURIER hat sich die Zukunft der Landwirtschaft aus der Nähe angeschaut. Mit Bildern und Videos!
Einmal aktiviert bestellt der AgBot der Firma AgXeed das Feld von ganz alleine. Zentimetergenau arbeitet er die gespeicherten Geokoordinaten der Ackerfläche ab.
Villingen-Schwenningen Wie Hans-Jürgen Götz aus Brigachtal Teil einer radikalen Technologie-Revolution wurde
Gedächtnis der Region: Ein Teil der Geschichte der Heimcomputer wurde von einem Mann aus Villingen-Schwenningen mitgeschrieben. Für die Firma IBM kümmerte er sich unter anderem um das hauseigene Betriebssystem OS/2, das auf vielen Rechnern der 80er- und 90er-Jahre installiert war.
Unser Bild zeigt Hans-Jürgen Götz in seinem Büro bei der Firma IBM in den USA. Dort kümmerte er sich vornehmlich darum, das neue Betriebssystem OS2 voranzutreiben. Seine Heimat Villingen-Schwenningen hatte er sich in Form von zwei Postern mit nach Ferne genommen, als Andenken.
Villingen-Schwenningen Schlangensensation in VS: Zweiköpfige Würgeschlange fasziniert Menschen weltweit
Ein Ungeheuer wie aus der griechischen Mythologie oder einfach eine seltene Mutation? Eine Abgottschlange (Boa constrictor) von Reptilienzüchter Stefan Broghammer kam mit zwei Köpfen zur Welt. Beide Köpfe fressen und haben ihren eigenen Charakter. Nur ihren Schlangenkörper müssen sie sich teilen.
Das Bild von oben zeigt die klar getrennten Köpfe. Und genau das ist so selten. Häufig sind bei solchen Mutationen die Köpfe weit oben zusammengewachsen. Die Lebenserwartung solcher Schlangen ist dann meist gering.