Jens Fröhlich

Jens Fröhlich

Lokalredakteur Villingen-Schwenningen
Jens Fröhlich hat beim SÜDKURIER seine journalistische Ausbildung absolviert. Zuvor hat er in München Sportwissenschaft mit der Fachrichtung Sport, Medien und Kommunikation studiert und war fast drei Jahre lang als freier Journalist für die SÜDKURIER-Redaktion in Donaueschingen im Einsatz. Von 2008 bis 2016 war er als Newsmanager für den Onlineauftritt in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg verantwortlich. Seit Anfang 2017 ist er Teil der Lokalredaktion Villingen-Schwenningen, Schwerpunkt Onlinethemen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Jens Fröhlich schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Schwarzwald-Baar Nach fallenden Infektionszahlen sinkt nun endlich auch die Inzidenz im Landkreis spürbar
Mit etwas Verzögerung ist am Dienstag auch die Sieben-Tage-Inzidenz im Schwarzwald-Baar-Kreis gesunken, nachdem zuvor die Zahl der aktuell infizierten Personen deutlich gefallen war. Auch am Mittwoch setzt sich der Trend bei den Infektionszahlen fort.
Unser Bild zeigt einen Mann, der eine Lösung auf eine Testkassette träufelt, die von Covid-19 verursachte Antigene nachweisen kann. (Symbolbild)
Schwarzwald-Baar Was am Vatertag erlaubt ist und was nicht – Lohnt sich Inzidenz-Tourismus in Nachbarlandkreise?
Der Corona-Verordnung am Vatertag ein Schnippchen schlagen, das könnte der Plan vieler Vatertagswanderer sein, angesichts der teils niedrigen Inzidenzwerte in Nachbarlandkreisen. Aber verspricht solch ein Inzidenz-Tourismus überhaupt Vorteile? Der SÜDKURIER verrät, was am Donnerstag erlaubt ist und was nicht.
Ach wie wär das schön: Am Vatertag gemeinsam und unbeschwert den Bollerwagen zu packen, gemeinsam durch den Schwarzwald-Baar-Kreis zu ziehen und am Ende irgendwo einzukehren, so wie hier 2019 beim Vatertagshock der Gockelgilde in Zollhaus.
VS-Villingen Sechs Stunden in drei Minuten: Der Demo-Tag in Villingen im Zeitraffer-Video
Schauen Sie sich hier die Entwicklung in der Villinger Innenstadt am Muttertag im Zeitraffer-Video an. Die Aufnahme zeigt den großen Polizeieinsatz sowie den zunehmenden Menschenauflauf gegen Nachmittag im Schnelldurchgang. Und am Ende löst sich alles wieder auf.
Unser Screenshot aus dem Zeitraffervideo zeigt eine Szene am Nachmittag in Villingen.
Schwarzwald-Baar Die Zahl der Infizierten sinkt deutlich im Landkreis – Aber ein neuer Todesfall
Diese Entwicklung bei den Corona-Infektionen macht Hoffnung. Die Zahl der genesenen Personen steigt am Montag (Stand 9 Uhr) deutlich stärken an, als die Zahl der Neuinfektionen.
Bei sogenannten Corona-Schnelltest liegt das Ergebnis bereits 15 Minuten später vor.
Bilder-Story Polizeigroßaufgebot und Demos in Villingen: Der etwas andere Muttertag im Fotorückblick
Obwohl die Querdenker-Demo am Sonntag in Villingen im Vorfeld verboten worden war, war die Polizei dennoch mit einem Großaufgebot in der Innenstadt unterwegs. Wie das und die genehmigten Veranstaltungen des Offenen Antifa-Forums und der „Omas gegen Rechts“ aussahen, sehen Sie in der Fotogalerie.
VS-Villingen Liveticker zum Nachlesen: Zwei genehmigte und eine verbotene Kundgebung in Villingen – so lief der etwas andere Muttertag
Sowohl Landratsamt, als auch Verwaltungsgericht Freiburg haben die Demo von Kritikern der Corona-Maßnahmen in Villingen verboten. Dennoch rufen potentielle Teilnehmer im Internet dazu auf, zu demonstrieren. Polizei und Ordnungskräfte sind in Alarmbereitschaft, auch Gegendemonstranten haben sich formiert. Was wird passieren? der SÜDKURIER berichtete live vor Ort.
Polizei riegelt den Latschariplatz ab.
Villingen-Schwenningen Demo am 9. Mai in Villingen: Was Mike Lutze am Veranstaltungsverbot kritisiert
Der selbstständige Handwerker aus Trossingen kann nicht verstehen, warum die Corona-Demo am 9. Mai in Villingen vom Landkreis verboten wurde. Als Querdenker will Mike Lutze aus Trossingen aber nicht bezeichnet werden.
In Chatgruppen wird für die Demo am 9. Mai unter dem Motto „Für unsere Grundrechte. Für unsere Kinder.“ geworben (Bild links). Die Veranstaltung ist jedoch von Landratsamt und Verwaltungsgericht verboten worden. Mike Lutze aus Trossingen findet das nicht richtig.
Schwarzwald-Baar Und noch ein Tag mit viel zu vielen Corona-Neuinfektionen im Schwarzwald-Baar-Kreis
Bundesweit sinken die Infektionszahlen seit Tagen. Im Schwarzwald-Baar-Kreis liegen sie dagegen stabil auf Rekordniveau.
Der Villinger Hausarzt Michael Luft impft gegen Corona. In der 3. Impfwoche erhielt er nur jeweils ein Fläschchen von Biontech und Astrazeneca.
Villingen-Schwenningen Wo die Stadtverwaltung noch mehr Einfluss auf den Klimaschutz nehmen soll
Das Aktionsbündnis Klimanotstand schlägt weitere Maßnahmen zur Erreichung von Klimaschutzzielen vor. Gespräch mit Verwaltung wird positiv bewertet.
Im Dialog: Felix Cramer von Clausbruch (vorne) mit Amarin Lawton (oben Mitte), Detlev Bührer (oben rechts), Jonas Klein, Karin Sauer und Petra Neubauer (unten v.l.). Bild: Stadt Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen Das hilft bei Rückenschmerzen vom Home-Office: Trainer zeigt Fitness mit dem Gummiband
Vor wenigen Tagen hat Sportwissenschaftler Andreas Förnbacher aus Villingen dem SÜDKURIER gezeigt, wie man in den drei Street-Workout-Parks in VS kostenlos trainieren kann. Heute stellt er weitere Übungen mit Gummiband vor der Videokamera vor.
Mit günstigen Gummibändern lassen sich die Trainingsmöglichkeiten im Street-Workout-Park erheblich erweitern. Die Bänder eigenen sich vor allem für Einsteiger, um Übungen mit Unterstützung und schonend auszuführen. Wichtig ist aber auch hier: Die richtige Ausführung. Sportwissenschaftler Andreas Förnbacher aus Villingen zeigt, wie es geht.
Villingen-Schwenningen Street-Workout für Jedermann: Sportwissenschaftler zeigt fünf einfache Übungen für das Training im Stangen-Parcours
Fitnessstudios sind derzeit geschlossen. Doch in Doppelstadt gibt es drei sogenannte Street-Workout-Parks. Hier kann jeder kostenlos im Freien trainieren und dabei sein Immunsystem stärken, was gerade in Corona-Zeiten so wichtig ist. Andreas Förnbacher zeigt im Video, wie das geht.
Andreas Förnbacher aus Villingen ist Personal Trainer und zeigt vor der SÜDKURIER-Videokamera, welche Übungen sich zum Einstieg in das Training am Street-Workout-Park beim Romäusgymnasium in Villingen eignen.
Villingen-Schwenningen Wie die Pandemie den Strukturwandel in der Volkshochschule und der Stadtbibliothek vorantreibt
  • Städtischen Einrichtungen bauen Digitalangebot aus
  • Wie der Betrieb in Corona-Zeiten funktioniert
Die Nachfrage nach den Integrationskursen der Volkshochschule steigt stetig. Die Pandemie hat den langfristigen Trend noch einmal verstärkt. Beim Unterricht wird auf geltende Hygienevorschriften geachtet. Künftig ist auch eine Testpflicht geplant.
Schwarzwald-Baar 118 neue Fälle: Zahl der Infizierten steigt am Mittwoch erneut deutlich an
Das Gesundheitsamt meldet die Coronazahlen für den Schwarzwald-Baar-Kreis am Mittwoch, Stand 9 Uhr. Demnach wurden seit Dienstag 118 Menschen positiv auf das Virus getestet.
Impfstart bei den Hausärzten, auch bei Johannes Probst aus St. Georgen.
VS-Villingen Liegt unter der Villinger Brunnenstraße ein alte Straße vergraben?
Aufmerksamen Passanten ist im Baustellenloch in der Brunnenstraße eine horizontale Struktur aus Ziegelsteinen etwa einen Meter unter der Oberfläche aufgefallen. Eine Straße aus vergangener Zeit? Ein anderes Bauwerk? Der SÜDKURIER hat nachgefragt.
Wer genau hinsieht, erkennt eine durchgehende Schicht aus Ziegelsteinen im Baustellenloch in der Brunnenstraße.
VS-Villingen Ein Fitnessstudio fast für sich alleine: Wie funktioniert so ein Sportangebot und was bringt das überhaupt?
Fitnessstudios sind seit Wochen wegen Corona geschlossen. Allerdings nicht überall. Im Villinger Injoy zum Beispiel können Mitglieder weiterhin trainieren. VIP-Training nennt sich dieses Angebot und kommt bei Mitgliedern bestens an. Der SÜDKURIER hat sich angeschaut, ob das trotz Pandemie funktioniert und Kunden gefragt, wie ihre Erfahrungen sind
Alleine in einem riesigen Studio zu trainieren ist für Irene Hübner aus Villingen kein Problem. Im Gegenteil, sie ist froh über diese Möglichkeit und genießt ihre zwei Trainingsstunden pro Woche. Ein wenig Gesellschaft hat sie dabei auch meistens. In angrenzenden Trainingsbereich ist zeitgleich ihre Freundin und Trainingspartnerin Luitgard Obergfel aktiv. Sportliche Beratung gibt es bei Bedarf unten im Eingangsbereich.