Julia Blust

Julia Blust

Leiterin Newsdesk See-Ost
Julia Blust landete schon nach dem Abitur beim SÜDKURIER – zu einem Schnupperpraktikum. Heute, 20 Jahre später, arbeitet Sie in der „Montagehalle“ am Newsdesk und redigiert dort Texte, kontrolliert die Qualität und schraubt am Layout. Eigene Texte gibt’s sehr selten, dafür umso mehr Strategie, Ideen und Planung im Hintergrund.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Julia Blust schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Friedrichshafen Das „psssssst!“ fällt aus: Im Autokino mit Kindern muss niemand leise sein
Corona zwingt die Kinos seit vielen Wochen zur Schließung. Viele Städte in der Region haben schnell eine Alternative organisiert: Das gute alte Autokino erlebt eine Renaissance. In der Friedrichshafener Messe sind die Bedingungen ideal. Mit Kindern ein echtes Erlebnis – mit einem entscheidenden Vorteil gegenüber dem „normalen“ Kino. Bis zum 3. Juni läuft das Angebot noch..
Mit Kind im Autokino – ein großes Abenteuer.
Bodenseekreis Unser Corona-Alltag: Klopapier wächst auf Bäumen
Die Corona-Krise wirbelt unser aller Leben durcheinander. Ob lustige, spezielle, seltsame Erlebnisse im Homeoffice oder kuriose Beobachtungen: Schicken Sie uns Ihre Bilder und Geschichten an friedrichshafen.redaktion@suedkurier.de oder über das Feld „Rückmeldung an den Autor“ ganz unten, wir sammeln und lassen Sie auch an unserem etwas veränderten (Arbeits)leben teilhaben.
Bodenseekreis Was der Hafenkran mit einem 170 Jahre alten Gemälde zu tun hat
Auf einem Gemälde von 1852 ist die Häfler Hafenkulisse detailgenau verewigt. Die Form des Hafens hat sich seither kaum verändert – und auch der Kran, der zu sehen ist, steht heute noch an Ort und Stelle. Eine echte Seltenheit in Friedrichshafen.
Um den Hafenkran herum sind Stühle und Tische eines Restaurants aufgestellt. Im Hintergrund ist der Moleturm zu sehen.
Bodenseekreis Darum lieben wir den Herbst am Bodensee
Sonne, Wind, alles bunt oder ganz ruhig: Wer braucht am Bodensee schon Sommer? Zehn Gründe, warum wir den Herbst lieben.
Friedrichshafen Neue Straßenführung und glänzender Asphalt: So sieht es inzwischen auf der B 31 zwischen Fischbach und Immenstaad aus
Halbzeit der Sperrung der B 31 zwischen Fischbach und Immenstaad. An der Anschlussstelle Fischbach-West, an der gearbeitet wird, ist schon viel zu sehen. Den sonnigen Sonntag nutzen viele mit Fahrrad, Inlineskates, Motorroller oder zu Fuß, um den Baufortschritt zu erkunden. Dazu gibt‘s jede Menge Oooohs und Aaaahs – die Häfler und Immenstaader freuen sich, dass es voran geht.
Friedrichshafen ABBA-Musical macht das GZH zur Disco
Das ABBA-Musical "Thank you for the music" verschafft dem Häfler Publikum Seventies-Glücksgefühle. Am Ende hält es viele nicht mehr auf den Stühlen.
Klingt nicht nur gut, sieht auch gut aus: volle Punktzahl für die Kostüme.
Friedrichshafen Seven beim Kulturufer: Was für ein erstes Date!
Der Schweizer Soul-Sänger Seven und seine Band bringen das Publikum im großen Zelt beim Kulturufer in Friedrichshafen zum Hüpfen – genau wie die Herzen bei diesem ersten Date, wie der Sänger es nennt. Jan Dettwyler alias Seven ist eine Ausnahmeerscheinung.
Seven beim Kulturufer 2017 in Friedrichshafen.
Friedrichshafen Yvonne Catterfeld völlig ungezwungen beim Kulturufer
Der ehemalige "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Star hat Profil entwickelt: Die 37-Jährige singt im großen Zelt vom ganz normalen Leben mit Kindern, von Kommunikationsproblemen und vom Zufriedensein mit dem Hier und Jetzt. Von Allüren keine Spur.
Entspannt und ganz bei sich angekommen: Yvonne Catterfeld, die ihr Konzert als Urlaub betrachtet.