Jürgen Witt

Jürgen Witt

Lokalredakteur Pfullendorf/Sigmaringen
Jürgen Witt hat die innige Liebe zum runden Leder zum Journalismus geführt, Über Jahrzehnte berichtete er im SÜDKURIER über das Fußballgeschehen in der Region, Seit fünf Jahren beschäftigt er sich mit den Themen im Landkreis Sigmaringen, dies mit Pfiff, akribischer Recherche und kreativer Wortschöpfung, Der gelernte Schriftsetzer kennt das Zeitungsgeschäft aus dem Effeff.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Jürgen Witt schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Fußball Glückwunsch, Mister Oberliga: Jörg Goldmann wird 80
Der frühere Fußballtrainer Jörg Goldmann feiert am 18. September seinen runden Geburtstag. Am Bodensee coachte er diverse Oberliga-Teams. Hier grüßen ihn einige alte Weggefährten.
Expertengespräch (von links): Jens Goldmann, Handball-Weltmeister Markus Baur und Jörg Goldmann.
Fußball SC Pfullendorf holt einen Punkt in Kehl
Fußball-Verbandsligaspitzenspiel endet mit einem gerechten 1:1 in der Ortenau. Gäste verteidigten das Remis nach Gelb-Roter Karte 15 Minuten in Unterzahl.
„Wir sollten so selbstbewusst sein und alles reinlegen, um das Spiel gegen Endingen zu gewinnen“: Adnan Sijaric, Trainer des SC Pfullendorf.
Fußball FC Überlingen gewinnt Blitzturnier in Pfullendorf
Der FC 09 Überlingen hat den in erster Auflage ausgespielten Admiral bet Cup gewonnen. Der Landesligist setzte sich im Finale des Blitzturniers in der Geberit-Arena nach torloser regulärer Spielzeit mit 4:2 im Elfmeterschießen gegen den gastgebenden SC Pfullendorf durch.
Michael Krause, Trainer FC Überlingen, war mit seiner Mannschaft nach dem Turniersieg beim erstmalig ausgespielten Admiral bet Cup sehr zufrieden.
Pfullendorf So verteidigt sich Schönling Tede Rupp vor dem Streckgericht in Pfullendorf
Am Ende kam er doch auf die Streckbank: Auch seine selbstherrliche Verteidigung nutzte dem Ex-Hauptamstleiter von Pfullendorf nichts. Die Stregstrecker kannten kein Erbarmen und verurteilten Hans-Jürgen Rupp zu einer Runde auf der Streckbank. Das Narrenvolk auf dem Marktplatz war zwiegespalten, ob das Urteil gerecht ist.
Der Ex-Hauptamtsleiter Tede Rupp ist ein komplexer Fall auf der Streckbank. Ankläger Oliver Ritter und Richter Andreas Narr (von links) vom Streckgericht haben kein Mitleid mit dem Verurteilten.
Regionalsport See Ein Jahrhundert SC Pfullendorf – ein Grund zum Feiern!
Der SC Pfullendorf feiert Jubiläum mit einer Sport-Gala am Samstag. In seiner 100-jährigen Geschichte kann der Club auf viele Glanzlichter zurückblicken. Zu den Höhepunkten in der Vereinsgeschichte zählt der Triumph 2006 im DFB-Pokal, als die Linzgauer dem Bundesligisten Arminia Bielefeld den K.o. verpassten.
Der wohl größte Triumph in der Vereinshistorie: 2006 warf der SC Pfullendorf den Bundesligisten Arminia Bielefeld aus dem DFB-Pokal. Hier feiern die Linzgauer das Tor zum 1:0 von Ivica Lucic.
Pfullendorf Der Sportclub setzte in seiner Vereinsgeschichte auf die Jugendförderung
  • Der Sportclub Pfullendorf feiert am 19. Oktober seinen 100. Geburtstag
  • Vier SCP-Talente erreichten über die Jahre den Profistatus in der Fußball-Bundesliga
  • Rapper „MC Smook“ schrieb einen Song über Uwe Möhrle
  • Alexander Schnetzler sorgte im DFB-Pokal für das „Wunder an der Elbe“
Zur Förderung des Jugendfußballs veranstaltet der SC Pfullendorf mit dem SV Denkingen und dem TSV Aach-Linz seit fünf Jahren die Linzgau-Trophy, ein hochkarätiges Jugendturnier.
Fußball Abschied von Mr. Sportclub: Hans-Hermann Krane ist tot
Hans-Hermann Krane ist mit 82 Jahren gestorben. Der Manager hat den SC Pfullendorf geprägt und war mitverantwortlich für den Aufschwung des Linzgauer Traditionsclubs, der 24 Jahre lang in der dritthöchsten Liga spielte
Er war der Macher des SC Pfullendorf, der als Manager den Verein zu fußballerischen Höhen führte: Hans-Hermann Krane. Mit 82 Jahren ist er nun verstorben.
Kreis Sigmaringen Polizeiposten in der Erstaufnahme
  • Wache soll 2019 das Konver­sionsgebäude beziehen
  • Regierungspräsident Tappeser auf Stippvisite in Sigmaringen
Die Securitykräfte in der Sigmaringer Landeserstaufnahmestelle erhalten bald Verstärkung. Im Frühjahr 2019 soll die Polizeiwache das Gebäude beziehen, das unmittelbar neben dem Haupteingang zum Konversionsgelände liegt.