Hanspeter Walter

Freier Mitarbeiter
Hanspeter Walter studierte Chemie, Biologie und Sport an der Universität Tübingen und schloss in Stuttgart-Hohenheim ein Journalistik-Studium an. Mehrere Jahre arbeitete er als Redakteur einer Tageszeitung in Reutlingen. Zudem war er Übersetzer für „Spektrum der Wissenschaft“. Seit 1987 lebt er in Überlingen, läuft gerne – auch Ski, spielt Tennis und liebt die Natur, insbesondere Vogelgezwitscher.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Hanspeter Walter schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Anzeige Feuerwehrfest und Duathlon Owingen: Laufen, radeln, feiern
Bereits zum 15. Mal veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Owingen am morgigen Sonntag ihren traditionellen Duathlon-Wettbewerb, bei dem es weniger um Höchstleistungen als um sportliche Betätigung geht. Bei der Premiere im Jahr 2005 waren die Veranstalter um Initiator Helmut Endres, dem damaligen Gesamtkommandanten, ihrer Zeit voraus.
<p>Auf geht’s am Sonntag, 14. Juli, beim Owinger Duathlon zu einer 22,4 Kilometer langen Tour durch das Billafinger und das Nesselwanger Tal.
Owingen Touristisches Bewusstsein in Owingen fehlt noch
Wenig Resonanz bei der Bürgerwerkstatt im Owinger Kultur|O. Touristiker stellten einige Ideen vor, wie eine Riesenrutsche und eine größere Hotelunterkunft.
Wie und wo soll sich der Tourismus in der Gemeinde entwickelt? Auf diese Frage sucht Owingen eine Antwort &ndash; auch bei der Bürgerwerkstatt im Kultur|O, die schwach besucht war. Berater Alexander Seiz (vorne) im Gespräch mit einer Arbeitsgruppe.
Owingen Die letzten zehn Neuntklässler verlassen die Hauptschule
Die Tage der Hauptschule in Owingen sind gezählt: Die letzten zehn Neuntklässler haben ihre Abschlussprüfung bestanden und ihr Klassenzimmer geräumt. Damit endet die Ära der Hauptschule an der Auentalschule. Das frei werdende Gebäude wird künftig als Vereinshaus genutzt werden.
Das Hauptschuldomizil der Auentalschule wird künftig vor allem als Vereinshaus genutzt. Schon jetzt sind Gemeindebücherei, Schulsozialarbeit und Schülerhort hier untergebracht.
Überlingen Gemeinderat stimmt geplanter Laserklinik von Hautarzt Martin Braun mit knapper Mehrheit zu
Die Entscheidung war knapp: Die geplante Bodensee-Laserklinik in Überlingen soll drei Meter höher werden als die Maximalhöhe, die für die Fläche an der Kreuzung Aufkircher und Uhlandstraße festgelegt wurde. Kritiker im Gemeinderat sahen sich nicht ausreichend über das Projekt informiert. OB Jan Zeitler legte sich für den Bauherrn Martin Braun ins Zeug. Dieser drohte, nach Pfullendorf auszuweichen, wenn es keinen positiven Beschluss gebe.
Auf der Wiese an der Aufkircher Straße gegenüber der Einfahrt zum Schättlisberg will Hautarzt Dr.&nbsp;Martin Braun sein Bodensee-Laserzentrum für Dermatologie errichten &ndash; mit drei hohen Praxisgeschossen und einem zurückgesetzten Staffelgeschoss mit 660&nbsp;Quadratmetern Wohnfläche.
Überlingen Neuer Vorstoß: Pfarrer Bernd Walter will im Gemeinderat nochmals für Münster als Ort der Jubiläumsveranstaltung 1250 Jahre Überlingen werben
Stadtverwaltung und Fraktionssprecher hatten sich bereits einmal dagegen ausgesprochen: Die Festveranstaltung zum Stadtjubiläum 2020 in Überlingen, zu der rund 1000 Gäste erwartet werden, soll demnach nicht im Münster stattfinden. Pfarrer Bernd Walter, der den Vorschlag gemacht hatte, versteht die Absage nicht – und will am Mittwoch noch einmal für die Kirche werben.
Das Wahrzeichen der Stadt wäre aus Sicht von Pfarrer Bernd Walter bestens geeignet für die Festveranstaltung zum Stadtjubiläum am 12. Januar. Doch Verwaltung und Stadträte gaben ihm einen Korb. Heute will er seine Idee im Ratssaal noch einmal erklären.