Hanspeter Walter

Freier Mitarbeiter
Hanspeter Walter studierte Chemie, Biologie und Sport an der Universität Tübingen und schloss in Stuttgart-Hohenheim ein Journalistik-Studium an. Mehrere Jahre arbeitete er als Redakteur einer Tageszeitung in Reutlingen. Zudem war er Übersetzer für „Spektrum der Wissenschaft“. Seit 1987 lebt er in Überlingen, läuft gerne – auch Ski, spielt Tennis und liebt die Natur, insbesondere Vogelgezwitscher.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Hanspeter Walter schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Überlingen So schwimmen die Garteninseln für die Landesgartenschau zu ihrem Steg
Die schwimmenden Gärten sollen ein Höhepunkt der Landesgartenschau werden: Die Besucher können über einen 50 Meter langen Schwimmsteg an den Inseln vorbeiflanieren. Am Donnerstag wurden die Inseln an ihren Platz geschleppt. Ungewiss ist jedoch aufgrund der Corona-Krise noch, wann die Landesgartenschau eröffnet wird.
Mit einem Motorboot schoben Mitarbeiter der Bodensee-Schiffsbetriebe die Inseln an der Promenade vorbei.
Überlingen Ein Hauch von Christo am Bodensee: Schwimmende Gärten zur Landesgartenschau bereits erkennbar
Die Landesgartenschau in Überlingen bietet einen begehbaren Steg, der hinaus auf den See zu den schwimmenden Gärten führt. Im Moment werden die Inseln von vier Gartenbaubetrieben im Sportboothafen Ost bestückt und vorbereitet. Wenn der Steg fertig ist, werden die Inseln zu ihrem Bestimmungsort geschleppt. Wie zauberhaft das aussehen kann, ist mittlerweile erkennbar.
Herbert Dreiseitl hat im Auftrag des Landschaftsgärtnerverbands das Konzept der schwimmenden Gärten entwickelt. Unmittelbar vor dem Büro der LGS Überlingen führt ein Schwimmsteg im Halbkreis rund 50 Meter auf das Wasser hinaus. Am äußeren Ende werden nach aktuellem Stand zwölf Inseln angelegt, die unterschiedlich gestaltet werden.