Hanspeter Walter

Freier Mitarbeiter
Hanspeter Walter studierte Chemie, Biologie und Sport an der Universität Tübingen und schloss in Stuttgart-Hohenheim ein Journalistik-Studium an. Mehrere Jahre arbeitete er als Redakteur einer Tageszeitung in Reutlingen. Zudem war er Übersetzer für „Spektrum der Wissenschaft“. Seit 1987 lebt er in Überlingen, läuft gerne – auch Ski, spielt Tennis und liebt die Natur, insbesondere Vogelgezwitscher.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Hanspeter Walter schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Überlingen Ein Gartenhäuschen zum Verlieben: Uscha Welt-Joos richtete kleine Hütte in Rosenobelgärten her
Im Rosenobelgarten der Landesgartenschau zauberte die Überlinger Raumgestalterin Uscha Welte-Joos ein echtes Kleinod mit viel Charakter – ein Besuch in dem Gartenhäuschen.
Liebe auf den ersten Blick: Das kleine Gartenhäuschen in den Rosenobelgärten hatte es der Überlinger Geschäftsfrau und Raumgestalterin angetan und sie machte daraus mit passenden Accessoires ein Kleinod.
Überlingen Werden die Überlinger Wärmespeicher zu Leuchttürmen der Klimaneutralität?
Ein klimaneutrales Quartier soll das neue Stadtviertel der Baugenossenschaft Überlingen mit seinen 170 Wohnungen werden. Dazu ist unter anderem ein Ausbau der Nahwärmeversorgung über eine große Solarthermieanlage erforderlich. Kritiker stören der Flächenverbrauch und die Optik am Stadtrand, doch Modulfläche und Speicher gelten für viele als vorzeigbares Bekenntnis zum Klimaschutz.
Auf der Grünfläche beim derzeitigen Heizwerk des Stadtwerks am See wird ein Solarthermiepark mit Wärmespeichern für das klimaneutrale Stadtquartier der Baugenossenschaft entstehen.
Überlingen Lippertsreuter laden zum Erwandern ihrer Themenwege ein
Nach dem Pre-Opening im Vorjahr wurden die Wege jetzt erst richtig eingeweiht – mit Sekt und Weihwasser am Startpunkt. Am Sonntag, 12. September, veranstaltet der Überlinger Teilort nun seinen zweiten Wandertag.
Trotz des Pre-Opening im Vorjahr inszenierte die Dorfgemeinschaft Lippertsreute noch einmal eine offizielle Enthüllung der neuen Themenwege.
Anzeige Neubau Feuerwehrgerätehaus Owingen: Noch nicht ganz fertig, aber funktionstüchtig
Owingen – Es ist zwar noch nicht ganz fertig, doch es funktioniert bereits – das neue Feuerwehrgerätehaus in der Ortsmitte von Owingen. Und es muss funktionieren, denn das alte Domizil in unmittelbarer Nachbarschaft muss in den nächsten Tagen abgerissen werden, um die Außen- und Grünanlagen fertigstellen zu können.
Große Teile der sichtbaren Fassade wurden mit gebrannten Keramikziegeln in einem rotbraunen Farbton verkleidet. Schnell ins Auge fällt der Übungs- und Schlauchtrockenturm.
Überlingen Land stellt auf der Landesgartenschau innovative Mobilitätskonzepte vor. Minister Hermann wünscht sich auch die Schifffahrt klimaneutral
Eine Ausstellung auf der Landesgartenschau zeigt Projekte und Visionen zur Verbesserung der Nachhaltigkeit im Verkehr. Verkehrsminister Winfried Hermann war bei der Vernissage im Treffpunkt Baden-Württemberg dabei. Ein autonom fahrender Zubringerbus wird 2023 in Friedrichshafen erprobt. Auch auf dem See soll der Verkehr klimaneutral werden, wenn es nach Hermann geht.
So soll der autonom fahrende Kleinbus als Zubringer zu den Hauptachsen des ÖPNV aussehen. 2022 soll er erstmal in Mannheim, 2023 in Friedrichshafen erprobt werden, erläuterte Ulrike Weinreich (rechts) vom Stuttgarter Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart (FKFS) Verkehrsminister Winfried Hermann.
Überlingen So präsentieren sich die Teilorte von Überlingen rund um die Landesgartenschau
Von der Landesgartenschau in Überlingen profitieren auch die Teilorte. Sie hatten im Vorfeld der Großveranstaltung am Bodensee die Möglichkeit, mit finanzieller Unterstützung durch das LGS-Plus-Programm ein Projekt in ihrem Dorf umzusetzen. Sechs der sieben Teilorte nutzten die Möglichkeit, es entstanden beispielsweise ein Vaterunser-Erlebnisweg und ausgeschilderte Themenwege. Die Projekte kommen bei den Gästen gut an.
Brot und Wein? Zumindest symbolisch stehen sie am Vaterunser-Weg in Bambergen. Dieser entstand im Vorfeld der Landesgartenschau als ein LGS-Plus-Projekt. Unser Bild entstand im April 2019.
Überlingen Die Weichen sind gestellt: Kapuzinerkirche soll nun endlich zur Ganzjahres-Kulturstätte werden
Nach Jahren als provisorischer Spielort des Sommertheaters und als Kleinkunstbühne soll das denkmalgeschützte Bauwerk nun für einen Ganzjahresbetrieb hergerichtet werden. Die Sanierung des ehemaligen Klostergebäudes ist mit rund 3,5 Millionen Euro veranschlagt. Davon sind Fördermittel von gut 50 Prozent bereits bewilligt. Der Gemeinderat beschloss jetzt das Nutzungskonzept.
Noch ist sie das Dorado der Floristen: Derzeit ist die ehemalige Kapuzinerkirche Standort für die wechselnden Blumenschauen. In einigen Jahren soll sie ganzjährige Kulturstätte sein.
Überlingen Wie aus einem überpflegten Hausgarten ein Insektenbiotop wird – Naturschutzverbände zeigen auf der Landesgartenschau, wie es geht
Wenn der Hobbygärtner einfach mal nichts tut, kommt die echte Natur ganz schnell zurück. Umwelt- und Naturschutzverbände zeigen auf der Überlinger Landesgartenschau (LGS), wie man der Artenvielfalt rund ums Haus auf die Sprünge helfen kann. Beispiele gibt es auf der „insekten.garten.schau“, die am Ende des Uferparks ganz im Westen der LGS zu entdecken ist.
Win-win-Situationen nennt man in der Ökologie Symbiosen: Eine Steinhummel tut sich an einer Salbeiblüte gütlich und trägt den Pollen auf dem Rücken zur Befruchtung anderer Blüten weiter.
Owingen Seit zehn Jahren bringt die Nachbarschaftshilfe Hilfebedürftige und Helfer zusammen
„Gemeinsam statt einsam“ heißt seit zehn Jahren das Motto des Vereins Nachbarschaftshilfe in Owingen. Die Verantwortlichen sorgen dafür, dass Hilfebedürftige und Helfer zusammenfinden. Nach dem Lockdown durch die Corona-Pandemie ist die Nachfrage nach Unterstützung wieder gestiegen, wie die Verantwortlichen erzählen.
Der Turm von Hohenbodman ist ein Wahrzeichen in der Gemeinde Owingen. Vor zehn Jahren hat sich in der Gemeinde der Verein Nachbarschaftshilfe gegründet. Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ bieten Vorstand und Helfer Unterstützung in vielen Bereichen des Alltags an.
Überlingen Ein Feuerwehrhaus, das nicht wie ein Feuerwehrhaus aussieht: Das neue Gebäude bei Altbirnau soll sich zwischen zwei Biotopen einfügen
Das Gebäude für den Überlinger Ausrückebereich Ost bei Altbirnau wird landschaftsfreundlich zwischen zwei geschützten Biotopen in den Hang „hineingeschoben“. Hier finden die Abteilungen Deisendorf und Nußdorf künftig einen gemeinsamen Standort. Stadtrat und Feuerwehrmann Hubert Büchele sagte: „Wir bekommen das schönste Feuerwehrhaus im Bodenseekreis.“
Landschaftsschonend in die geschützte Böschung hineingeschoben werden soll das künftige Feuerwehrhaus für den Überlinger Ausrückebereich Ost in Altbirnau, wo die Ausrüstung der Abteilungen Deisendorf und Nußdorf untergebracht werden soll.
Owingen Jetzt ist es besiegelt: Angebot des Familientreffs in Owingen bekommt ein Zuhause
Die Gemeinde Owingen und der Kreis haben eine Vereinbarung unterzeichnet. Nach 25 Jahren stehen dem Familientreff fest eigene Räume in der Schule zur Verfügung.
Sie unterzeichneten den Kooperationsvertrag zwischen der Gemeinde Owingen und dem Bodenseekreis: Bürgermeister Henrik Wengert und Simone Schilling, Leiterin des Kreisjugendamts.
Überlingen/Salem/Owingen Als sich der Umweltschutz in Verbänden organisierte: Die Aktiven von damals sind auch im Rentenalter noch aktiv
SÜDKURIER-Serie „Gedächtnis der Region“: Die Sorge um die Artenvielfalt und die Zukunft der Natur hält die Aktiven von damals bis heute in Atem. Bei BUND und Nabu fehlt es zudem am engagierten Nachwuchs, der mit anpackt.
Ende der 1980er Jahre: Karl Roth (ganz links) vom BUND Salem bei einer botanischen Exkursion im Deggenhausertal.
Überlingen Stelle des Bürgermeisters wieder beim Bauamt angesiedelt. Öffentlichkeit bleibt bei Entscheidungsprozess außen vor
Die Stelle von Bürgermeister Matthias Längin läuft Ende März kommenden Jahres aus. Der Gemeinderat beschloss erneut die Ausschreibung für den Fachbereich Bauen, Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr. Beratung und Diskussion in öffentlicher Sitzung gab es aber nicht. OB Zeitler verwies auf schutzwürdige Interessen möglicher Betroffener.
Der Historische Ratssaal als Symbol für die Überlinger Stadtverwaltung. Im Januar 2022 ist der Erste Beigeordnete zu wählen. Nicht öffentlich stimmte der Gemeinderat für die Stellenausschreibung für den Fachbereich Bauen, Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr.
Überlingen Überlingen schafft CO2-Ampeln für die Klassenzimmer der städtischen Schulen an
Weder neue fest installierte Raumlufttechnik-Anlagen noch mobile Luftreinigungsanlagen sind für das neue Schuljahr an den städtischen Schulen in Überlingen geplant, dafür CO2-Ampeln. Die Stadtverwaltung stützt sich in ihrer Entscheidung auf eine Untersuchung aus Stuttgart.
CO2-Ampeln als Warnung vor schlechter Luftqualität gibt es in vielen Variationen. Die Stadt will sie für die Schulen im Herbst anschaffen. Hier ein Screenshot diverser Modelle, die im Internet gezeigt werden.
Überlingen Diese Initiativen rund um den Bodensee wollen die Gesellschaft fit für eine fruchtbare Zukunft machen
Ein Zukunftsforum auf dem Überlinger Weltacker zeigte Visionen für künftige Generationen auf. Mit Kooperation und ganzheitlichem Blick versuchen Initiativen und Betriebe aus der Bodensee-Region, zu mehr Nachhaltigkeit und Naturverträglichkeit zu kommen.
Auf dem Überlinger Weltacker trafen sich zahlreiche Nachhaltigkeitsinitiativen zu einem Zukunftsforum.
Überlingen Erster Überlinger Waldrapp „Professor“ hebt ab und übt schonmal für die Alpenüberquerung
Die sieben Waldrappe gedeihen in der Brutwand bei Goldbach prächtig und trainieren ihre Flugbereitschaft. Im Herbst starten die Jungtiere in Richtung Winterquartier.
Der Jungfernflug von „Professor“, dem ersten gebürtigen Überlinger, vor wenigen Tagen.