Hanspeter Walter

Freier Mitarbeiter
Hanspeter Walter studierte Chemie, Biologie und Sport an der Universität Tübingen und schloss in Stuttgart-Hohenheim ein Journalistik-Studium an. Mehrere Jahre arbeitete er als Redakteur einer Tageszeitung in Reutlingen. Zudem war er Übersetzer für „Spektrum der Wissenschaft“. Seit 1987 lebt er in Überlingen, läuft gerne – auch Ski, spielt Tennis und liebt die Natur, insbesondere Vogelgezwitscher.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Hanspeter Walter schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Überlingen Sicherheit für Radfahrer oder Parkplätze auf der Straße? Diese Frage stellt sich in der Aufkircher Straße
Stadtrat Jörg Bohm (CDU) regt Verlängerung des Schutzstreifens in der Aufkircher Straße an. Doch auch Anwohner wollen hier parken.
Alles andere als ideal: Plötzlich endet hier der Schutzstreifen für Radler in der Aufkircher Straße.
Überlingen Was macht denn ein Coffeologe? Philipp Kesenheimer demonstriert das in seiner Kaffeerösterei in Überlingen
Philipp Kesenheimer hat in der Überlinger Spitalgasse seine eigene Rösterei und eine kleine Kaffeebar eröffnet. Seine Kaffeeleidenschaft und die Liebe zum Bodensee verbindet er in seiner Marke „KABO“. Er erzählt, was Weinanbau und Kaffeeanbau vereint und wie er die Aromenvielfalt aus den fair gehandelten Kaffeebohnen kitzelt.
Seine eigene Kafferösterei hat Philipp Kesenheimer in der Überlinger Spitalgasse eröffnet. Kosten kann man die verschiedenen Produkte mit kleinen süßen Snacks an seiner Kaffeebar.
Überlingen So strahlt der Biotopverbund Bodensee mit neuen Weihern in Lippertsreute bis nach Mecklenburg-Vorpommern aus
Die Weiherlandschaft bei Lippertsreute, jüngstes Projekt der Sielmann-Stiftung auf der Gemarkung Überlingen, ist feierlich eingeweiht worden. Nach dem Spatenstich im Oktober sind die fünf Stillgewässer nun sichtbar. Das Kuratorium der Heinz-Sielmann-Stiftung sieht in dem Konzept ein Vorbild für wirksamen Artenschutz in ganz Deutschland. OB Jan Zeitler wertete das Projekt als Gewinn: „Die Stadt Überlingen macht Ernst.“
Das Kuratorium der Heinz-Sielmann-Stiftung mit Professor Peter Berthold, Oberbürgermeister Jan Zeitler und dem Stiftungsratsvorsitzenden Fritz Brickwedde (Mitte, von links). Im Hintergrund einer der fünf neuen Sielmann-Weiher bei Lippertsreute.
Überlingen Forever young – die Kneippianer in Überlingen halten das Erbe des Wörishofener Pfarrers Sebastian Kneipp aufrecht
Im Mai hätte Sebastian Kneipp seinen 200. Geburtstag feiern können und Überlingen plante einen großen Aktionstag auf dem Gelände der Landesgartenschau, den jedoch die Corona-Pandemie verhinderte. Erinnerungen werden wach: Vor zehn Jahren wurde die Stadt mit 2664 Beinen zum zweiten Mal Weltmeister im Kneippen – zumindest für einige Tage. Vom Prädikat des einzigen Kneippheilbads im Ländle ist am Stadteingang indessen nichts mehr zu lesen.
Was war denn da los? 1332 Überlinger Kneipper machten sich im Juni 2011 wassertretend im Bodensee in Überlingen auf den Weg zum Weltrekord.
Überlingen Die Kleingärten blühen wieder auf: Kindergärten, Schulen und Tafelkunden gärtnern in der Anlage bei St. Leonhard mit
Eine spontane Initiative der Liste für Bürgerbeteiligung und Umweltschutz (LBU) zur Nutzung brach liegender Kleingärten bei St. Leonhard in Überlingen trägt bereits erste Früchte. Viele Einrichtungen und Familien haben Interesse an einer Mitarbeit in den Gärten bekundet. Das neue Projekt setzt den Schlusspunkt unter einen jahrelangen Streit zwischen Kleingärtnern und Stadtverwaltung.
In Corona-Abstand am Kleingarten der Franz-Sales-Wocheler-Schule: (von rechts) Schulleiterin Anja Neumaier, Marga Lenski, Sonja Gröner und Alice Förster von der LBU-Kleingarten-Initiative sowie Laura Panciera von der Kindertagesstätte am Burgberg.
Überlingen Hallo, Waldrapp-Küken! Wir haben die ersten Bilder des noch namenlosen Nachwuchses
Allmählich wird es enger im Nest des Waldrapp-Paars Bernardo und Sky in Überlingen. Das erstgeborene Waldrapp-Küken muss sich den Platz schon mit einem Geschwister teilen. Noch sind nicht alle Küken geschlüpft. Ende Juni soll der Nachwuchs beringt werden, dann erhalten die Küken auch Namen.
Schon ganz schön munter und vorwitzig ist der erste Sprössling von Bernardo und Sky – hier mit dem Vater. Die Waldrappe brüten in einer eigens für sie aufgestellten Brutwand in Goldbach bei Überlingen.
Überlingen/Owingen Happiness-Trainerin Sonja Gröner erklärt, wie man auch in Zeiten von Corona Momenten des Glücks auf die Spur kommt
Wie kann man Glücklichsein trainieren? Die Überlinger Sozialpädagogin Sonja Gröner hat eine Ausbildung zur Happiness-Trainerin absolviert und versucht, mit Mitteln der Positiven Psychologie Licht in dunkles Denken der Menschen zu bringen. Hilft das auch in Zeiten der Corona-Restriktionen? „Ja“, sagt sie: „Es kommt immer darauf an, worauf man seine Scheinwerfer richtet.“
Systemisches Coaching ist ein Schwerpunkt der diplomierten Sozialarbeiterin Sonja Gröner (rechts). Als Happiness-Trainerin will sie insbesondere Frauen helfen, ihre Stärken zu entdecken, aktiv und mutig zu werden und Glücksmomente wahrzunehmen.
Überlingen Sparkasse will über ihrem Parkplatz neue Wohnungen bauen lassen
Im Baugebiet „Faule Magd“ in Überlingen könnten im Sinne einer Innenverdichtung weitere kleine Lücken in der Bebauung geschlossen und Gebäude aufgestockt werden. Stadtplaner und Baubürgermeister leisteten Überzeugungsarbeit, sodass der Bauausschuss zustimmte, den Bebauungsplan zu ändern.
Über ihrem Parkplatz beim Beratungszentrum in der St. Johann-Straße will die Sparkasse Bodensee ein viergeschossiges Wohngebäude erstellen.
Owingen Owingen will bei Fotovoltaik auf kommunalen Dächern Gas geben
Ab 2022 müssen in Baden-Württemberg Neubauten im Nicht-Wohnbereich mit einer Solaranlage ausgestattet werden. Die Gemeinde Owingen geht hier freiwillig voran. Sie will ihre kommunalen Gebäude intensiver für Fotovoltaikanlagen nutzen und hat eine Energiestudie in Auftrag gegeben. Der Kommune kommt zugute, dass ihre öffentlichen Gebäude allesamt am selben Netz und einer Trafostation hängen.
Zur ersten Wahl für eine große Fotovoltaikanlage gehört das Dach über dem Sitzungssaal des Rathauses (links). Im Rahmen einer Studie der Firma Kirchner Energie wird auch der Kindergarten St. Nikolaus geprüft.
Überlingen Sportler verärgert über zögerliche Freigabe der Sportanlagen und schlechte Kommunikation
Vertreter Überlinger Vereine sind sauer: Roland Ruf vom Turnverein und seine Kollegen anderer Vereine kritisieren bürokratische Hemmnisse und fehlende Informationen der Stadtverwaltung. Seit Samstag gilt die Öffnungsstufe 2, Trainingsbetrieb wäre wieder unter Auflagen möglich. Doch noch immer fehlt eine Information der Stadt, wie dies in Überlingen gehandhabt werden soll.
Kurze Freude im Herbst 2020: Im Dezember wurden die Sporthallen und Sportplätze gesperrt. Die Stadt Überlingen lässt in den meisten städtischen Sportstätten noch kein Training zu.
Überlingen Freudiges Ereignis bei Familie Waldrapp: Erster Nachwuchs ist am 5. Juni geschlüpft
Bernardo und Sky sind Eltern geworden. Der erste Jungvogel der beiden Waldrappen, die in der Brutwand bei Überlingen brüten, schlüpfte am Samstag aus dem Ei. Die nächsten Jungvögel werden in zwei bis drei Wochen erwartet. Betreuerin Schmalstieg rechnet mit zwei bis drei Tieren pro Paar. Weil die Jungtiere zeitlich so versetzt schlüpfen, werden die Nester dieses Jahr nicht wie geplant in die Felswand bei Goldbach versetzt.
Urmel muss noch einige Zeit brüten, bis der erste Nachwuchs schlüpft. Bei Sky und Bernardo ist unterdessen der erste Sprössling am 5. Juni aus dem Ei gekrochen.
Überlingen Blumen und Iris-Gin für die 100 000. Landesgartenschau-Besucherin
Sie kommt aus Wangen im Allgäu: Lucia Kappler durfte am Sonntag, 6. Juni, die Glückwünsche von Oberbürgermeister Jan Zeitler und Landesgartenschau-Chef Roland Leitner entgegennehmen.
Geschäftsführer Roland Leitner und Überlingens OB Jan Zeitler (von links) gratulierten Lucia Kappler aus Wangen im Allgäu, die mit ihrem Mann Martin Kappler am Sonntag, 6. Juni, als 100 000. Besucherin die Landesgartenschau in Überlingen besuchte.
Überlingen Vom Aussterben bedrohte Bodensee-Pflanzen bekommen im Öko-Projekt Strandrasen bei der Landesgartenschau eine Chance
Der Uferstreifen auf dem Gartenschaugelände mutet auf den ersten Blick unspektakulär an. Doch der Strandrasen als Öko-Projekt gegen das Artensterben am Rande der Blütenpracht bietet Bodensee-Vergissmeinnicht und Bodensee-Schnittlauch die Möglichkeit, am Flachwasser wieder Fuß fassen. Und hier wächst die endemische Bodensee-Schmiele, auf die Biologen schon einen Nachruf geschrieben hatten.
Der Schnittlauch mit seinen lila Blüten ist derzeit die auffälligste Pflanze des Strandrasens. Kaum einer weiß, dass er seinen Ursprung am Bodensee hat.
Überlingen Anreisen mit Bus und Bahn und dann elektromobil Urlaub machen: Was hinter dem Konzept von „just explore Bodensee“ steckt
Vor allem ist es eine neue Buchungsplattform, die sich hinter dem Namen „just explore Bodensee“ verbirgt. Hergeholt hat das auf Sylt bereits etablierte Konzept ein Autohaus, umgesetzt wird es in Kooperation mit Stadt, Touristik und Stadtwerk am See – dort sieht man es auch als Werbung für E-Mobilität.
Für die Plattform kooperieren mehrere Partner (von links): Steffen Riess, Geschäftsführer der Riess-Gruppe, Überlingens Oberbürgermeister Jan Zeitler, Tristan Rominger, Riess-Niederlassungsleiter in Überlingen, Sebsatian Dix vom Stadtwerk am See und Jürgen Jankowiak von der Überlingen Marketing und Touristik.
Überlingen Neue Einblicke in die Kirchen der Stadt: Berühmte Osanna-Glocke ist leichter als gedacht
Die katholische Gemeinde stellt einen Kunstführer vor, der detailreich durchs Münster und andere Gotteshäuser geleitet. Äußerlich kaum vom bekannten Münsterführer zu unterscheiden, ist die „Neuauflage“ von Grund auf neu konzipiert.
Für die berühmte Überlinger Osanna-Glocke, vor der Pfarrer Bernd Walter hier im Südturm des Münsters steht, müssen sich Heimatkundige jetzt ein neues Gewicht merken. Bisher las man überall von 177 Zentnern, was 8850 Kilogramm entspricht. Doch neueste Vermessungen der hängenden Glocke ergaben 6800 Kilogramm. Nachzulesen im neuen Überlinger Kirchenführer, der jetzt zu haben ist.
Überlingen Ein Hauch von Leichtigkeit kehrt zurück: So war das Pfingstwochenende auf der Landesgartenschau in Überlingen
Gute Laune hatten die Besucher am gelockerten Pfingstwochenende auf der Landesgartenschau in Überlingen. Erste Veranstaltungen auf der Seebühne sorgten für ausgelassene Stimmung, Kunstwerke der Floristen begeistern Blumenliebhaber – und lange Schlangen gab es vor Eisdielen und Testzentren.
Trotz ausgedünntem Auditorium beste Laune unter den Zuhörern vor der Seebühne auf der Landesgartenschau in Überlingen.