Hanspeter Walter

Freier Mitarbeiter
Hanspeter Walter studierte Chemie, Biologie und Sport an der Universität Tübingen und schloss in Stuttgart-Hohenheim ein Journalistik-Studium an. Mehrere Jahre arbeitete er als Redakteur einer Tageszeitung in Reutlingen. Zudem war er Übersetzer für „Spektrum der Wissenschaft“. Seit 1987 lebt er in Überlingen, läuft gerne – auch Ski, spielt Tennis und liebt die Natur, insbesondere Vogelgezwitscher.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Hanspeter Walter schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Überlingen Neue Anschlüsse an der Rengoldshauser Straße kommen in zwei Etappen
Der erste Teil der Baumaßnahmen für die Anschlüsse der Rengoldshauser Straße an die B¦31 in Überlingen ist von Mitte Mai bis November geplant. Rengoldhauser Straße in dieser Zeit ganz gesperrt. Die zweite Baumaßnahme, die neue Brücke, erfolgt erst nach der Landesgartenschau.
Im Bereich des derzeitigen Provisoriums werden auch die dauerhaften neuen Anschlüsse im Norden der B 31 entstehen. Schwieriger ist Topographie für den "Knoten Altbirnau" im Bereich des neuen südlichen Kreisverkehrs. Baubeginn ist für Mitte Mai vorgesehen, im November soll die Maßnahme abgeschlossen sein.
Überlingen Spatenstich für den Pavillon des Bodenseekreises bei der Landesgartenschau
Einen offiziellen Spatenstich gab es am Montag für den Pavillon des Bodenseekreises bei der Landesgartenschau im Uferpark in Überlingen. Anschließend soll dort eine Gastronomie entstehen, die nach Ansicht von Oberbürgermeister Jan Zeitler ein neuer Anziehungspunkt in Überlingen werden wird.
Symbolischer Kraftakt im Schneegestöber am See: Für den Startschuss zum Bau der Dauergastronomie im Uferpark, die dem Landkreis während der Landesgartenschau als Pavillon dient, sorgten Landrat Lothar Wölfle, Baubürgermeister Matthias Längin, Oberbürgermeister Jan Zeitler und LGS-Geschäftsführer Roland Leitner (hinten von links) sowie LGS-Geschäftsführerin Edith Heppeler und Projektleiterin Anna Küng vom Architekturbüro Hermann Kaufmann und Partner (Schwarzach).
Owingen/Überlingen Wettstreit um die besten Flächen: Landwirte sehen sich im Nachteil
Der Badische Landwirtschaftliche Hauptverband sucht den Dialog mit den Kommunen. Die Kritik der Bauern: Wohnen und Gewerbe werde alles geopfert. Überlingens Oberbürgermeister Jan Zeitler und Owingens Bürgermeister Henrik Wengert weisen diesen Vorwurf zurück.
Landwirte und Bürgermeister diskutieren über den Flächenverbrauch in der Region.
Überlingen Neues Wohngebiet in Bambergen: Rund 30 Baugrundstücke sollen entstehen
Das Konzept sieht 30 Parzellen vor, 18 für freistehende Einzelhäuser, sechs Grundstücke für Doppelhäuser und sechs für zwei Reihenhäuser mit je drei Einheiten. Eine Informationsveranstaltung zum geplanten Baugebiet soll am 19. März stattfinden.
Auf diesem Gelände des Spital- und Spendfonds zwischen der Kreisstraße 7771 und der Dorfstraße ist das Wohngebiet Lehen mit rund 30 Baugrundstücken geplant.
Überlingen Überlinger Narrenbaum steht wie eine Eins
Zimmermannsgilde hatte eine gelungener Generalprobe für den großen Narrentag im kommenden Jahr in Überlingen. Der fast 30 Meter hohe Narrenbaum steht.
In der Ruhe liegt die Kraft bei der Zimmermannsgilde.