Hermann-Peter Steinmüller

Hermann-Peter Steinmüller

Freier Mitarbeiter
Hermann-Peter Steinmüller arbeitet seit 1980 als freier Journalist für den SÜDKURIER. Zunächst arbeitete hps für die Redaktionen in Donaueschingen und Stockach, seit 1992 für Meßkirch und Pfullendorf. Seine Schwerpunkte sind, neben einem Faible für die Fotografie, recherchelastige Themen sowie die ganze Spannbreite aus dem Alltag einer Lokalredaktion - vom Mord bis zur Kleintierzuchtausstellung.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Hermann-Peter Steinmüller schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meßkirch Richtfest gefeiert: Neuer Meßkircher Kindergarten ist dem Zeitplan voraus
Die Stadt Meßkirch investiert 7,5 Millionen Euro in den neuen Kindergarten an der Stockacher Straße. Er soll die Vorschuleinrichtungen im Schloss und den Kindergarten St. Raphael ersetzen. Als Übergabetermin vom Generalübernehmer, dem Architektenbüro Mauch und Offner, ist August 2021 vorgesehen.
Zahlreiche Handwerker, Gemeinderäte und Kindergartenmitarbeiter verfolgten am Donnerstag das Richtfest für den neuen Kindergarten in der Stockacher Straße.
Neuhausen ob Eck Marina Jung mit 91 Prozent der abgegebenen Stimmen zur neuen Bürgermeisterin gewählt
Gut 35 Prozent der Bürger von Neuhausen ob Eck waren zur Wahl gegangen, um den Nachfolger von Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald zu wählen, der nicht mehr zur Wahl stand. Einzige Bewerberin um das Amt war die 38-jährige Marina Jung aus Villingen-Schwenningen. Sie erhielt 91 Prozent der abgegeben Stimmen. Aufgrund der Corona-Situation war der Anteil der Briefwähler ungewohnt hoch.
Marina Jung (links) hat es geschafft: Nach ihrer Wahl zur neuen Bürgermeisterin von Neuhausen nahm sie vor dem Rathaus Glückwünsche entgegen.
Sigmaringen/Meßkirch Schwierige Aufgaben warten auf die Mitglieder der Dekanatsversammlung
Im Kloster Gorheim in Sigmaringen fand die konstituierende Sitzung der Dekanatsversammlung statt. Dabei wurde Michael Zoller vom Pfarrgemeinderat Pfullendorf als Vorsitzender betätigt. Die Basis will mitreden, aber es stehen schwierige Aufgaben an, wie die vermehrten Kirchenaustritte auch im Dekanat Sigmaringen/Meßkirch. Bei gleichzeitigem Priestermangel könnte aus dem Dekanat durch eine Strukturreform eine Groß-Pfarrei werden.
Die Mitglieder des Dekanatsrats Sigmaringen/Meßkirch trafen sich zur konstituierenden Sitzung im Kloster Gorheim in Sigmaringen. Dabei waren nicht alle Informationen, die sie erhielten, erfreulich.
Meßkirch Ehrenamtliche lassen Projekt nicht im Stich: Campus Galli trotzt dem Virus
Die Corona-Pandemie hat auch die Klosterbaustelle Campus Galli getroffen. Trotzdem konnten bei der Jahreshauptversammlung des Freundesvereins positive Entwicklungen vermeldet werden. Die Mitgliederzahl hat sich deutlich erhöht und auch die Zahl der Besucher ist im Aufwärtstrend.
Nach wie vor ungebrochen ist das Interesse der Besucher auf der Klosterbaustelle an den einzelnen Arbeitsschritten, wie hier das Zerkleinern eines Baumstammes.
Neuhausen ob Eck Bürgermeisterwahl: Hat Marina Jung als einzige Kandidatin schon gewonnen?
Wegen der Corona-Pandemie deutet sich bereits jetzt an, dass es bei der Bürgermeisterwahl in Neuhausen ob Eck viele Briefwähler geben wird. Die einzige Kandidatin Marina Jung setzt auf viele Bürgerkontakte. Mancher hätte sich allerdings einen richtigen Wahlkampf zwischen mehreren Bewerbern gewünscht.
Nach dem inzwischen verstorbenen Walter Renner (rechts) und dem noch amtierenden Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald wählen die Neuhausener am 20. September den dritten Bürgermeister der Gesamtgemeinde.
Neuhausen ob Eck Marina Jung will Bürgermeisterin von Neuhausen ob Eck werden
Bislang einzige Bewerberin für die Bürgermeisterwahl in Neuhausen ob Eck ist Marina Jung. Die Verwaltungsfachfrau ist nicht ganz unbekannt. 2018 trat sie bei der Oberbürgermeisterwahl in Villingen-Schwenningen an.
Marina Jung kandidiert für das Bürgermeisteramt in Neuhausen.