Werner Huff

Freier Mitarbeiter
Werner Huff

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Werner Huff schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Waldshut-Tiengen Arm- und Beinbruch musste man dem Musikverein Birndorf vor 35 Jahren für den Schwyzertag in Tiengen nicht mehr wünschen
Redaktionsgeflüster: Wegen sechs Musikern mit Gipsarm oder -bein musste der Musikverein Birndorf vor 35 Jahren die Teilnahme am Schwyzertag in Tiengen absagen. Eine Kolumne von Werner Huff.
Das wird es dieses Jahr nicht geben: Der Schwyzertag – hier beim Umzug – musste im Zuge der Corona-Krise abgesagt werden. Vor 35 Jahren waren Musiker aus Birndorf lädiert.
Waldshut-Tiengen Erinnern Sie sich? Vor 30 Jahren wurden Polizisten im Kreis Waldshut Zeugen einer Sabotage mit der Unterhose
Redaktionsgeflüster: Ein damals 25-Jähriger verhängte vor 30 Jahren eine Radarstation in Kadelburg mit seiner Unterhose, weil er beim zu schnellen Fahren erwischt wurde. Eine Kolumne von Werner Huff.
Eine Tempomessung wollte ein 25-Jähriger vor 30 Jahren auf kuriose Weise verhindern. (Symbolbild aus Überlingen von 2018)
Waldshut-Tiengen „Public Viewing“ 1986 in der Kaiserstraße: Zwölf Fußballbegeisterte und ein Fernsehapparat
Redaktionsgeflüster: Das „Rudelgucken“ – oder auch Public Viewing genannt – wurde bei der Fußball-WM 2006 im großen Stile zelebriert – im Deutschen Sommermärchen. Dabei vergisst man gerne, dass es kleiner Versionen des kollektiven Fußballschauens auch schon früher gab. Eine Kolumne von Werner Huff.
Public Viewing – so wie hier in Berlin zur WM 2006 – gab es auch schon früher. Wenn auch im kleineren Rahmen.
Waldshut-Tiengen Erinnern Sie sich an Anfang und Ende von Schiesser in Waldshut?
Redaktionsgeflüster: So war der Aufstieg und Fall der Wäscheproduktion von Schiesser in Waldshut. Eine Kolumne von Werner Huff.
Die Schiesser AG aus Radolfzell hatte einst auch einen Sitz in Waldshut.
Waldshut-Tiengen Rückblende: Ein schwerer Unfall forderte vor 100 Jahren ein Todesopfer und mehrere Schwerverletzte
Zwei neue Buslinien nach Jestetten und Lottstetten, die Stuhlfabrik Martin Stoll in einer Liquiditätskrise, eine Orgelweihe in Birkendorf, die Fertigstellung des Pumpspeicherwerks, ein schwerer Unfall – Werner Huff hat wieder die interessantesten Meldungen von vor 25, 50, 70 und 100 Jahren aus dem Alb-Bote-Archiv zusammengetragen.
Waldshut-Tiengen Ein bisschen Sand für die Parkhauszufahrt erspart hohe Kosten
Redaktionsgeflüster: 1986 gab es großes Getöse über einen Planungsfehler beim Kornhausparkhaus, der dann mit einem günstigen Provisorium gelöst wurde, das bis heute hält. Eine Kolumne von Werner Huff.
Im Parkhaus Kornhaus in der Waldshut stehen rund um die Uhr 392 Parkplätze zur Verfügung. Durch ein Provisorium wird das Niveau der Ausfahrt der Straße angepasst.
Waldshut-Tiengen Thermalwasser für das Freibad Tiengen sollte es vor 20 Jahren geben
Redaktionsgeflüster: Vor 20 Jahren haben die Stadtwerke Waldshut-Tiengen gehofft, das Freibad Tiengen mit Thermalwasser aufheizen zu können. Eine Kolumne von Werner Huff.
Das Freibad Tiengen wartet in dieser Aufnahme von 6. Mai 2021 auf die Badesaison. Vor 20 Jahren gab es Pläne für eine Nutzung von Thermalwasser.
Waldshut-Tiengen Aus Brunnenfiguren werden Brückenheilige: So kamen Maria, Nepomuk, Rochus und Sebastian auf die Seltenbachbrücke
Blick auf die stummen Wächter, die heute am Westeingang der Waldshuter Innenstadt stehen. Warum wurden die Figuren 1869 aus der Kaiserstraße verbannt? Werner Huff macht sich auf Spurensuche.
Die Statue des Brückenheiligen Rochus stammt aus dem Jahre 1706. Der zur Abwehr der Pest angerufene Heilige deutet auf eine Pestbeule an seinem rechten Oberschenkel. Zu seinem rechten Fuß ein Hund mit einem Brot im Maul, das er laut Legende Rochus während dessen eigener Pesterkrankung täglich brachte.
Waldshut-Tiengen Als das Kornhaus auf der Kippe stand
Redaktionsgeflüster: Im Jahr 1984 stand das Schicksal des Kornhauses in Waldshut auf der Kippe: Die damals heiß diskutierte Gretchenfrage war: erhalten oder abreißen? Man entschied sich für den Erhalt. Seither erfuhr der „alte Kasten“ verschiedene Umbauten. Eine Kolumne von Werner Huff.
1984 wäre das Kornhaus beinahe abgerissen worden, die Stadtverwaltung entschied sich aber doch für den Erhalt. Seitdem wurde das historische Gebäude mehrmals umgebaut.
Waldshut-Tiengen 1854 brennt das Dorf Obereggingen fast vollständig nieder
Redaktionsgeflüster: Wie übel Helfern bei einem Großbrand mitgespielt werden kann, war 1854 im Alb-Bote zu lesen. Eine Kolumne von Werner Huff.
Dem Heiligen Gallus geweiht ist die Pfarrkirche in Obereggingen. Ihr Vorgängerbau wurde bei einem Brand zerstört.
Kreis Waldshut Jubiläen einer Brauerei
Redaktionsgeflüster: Die Badische Staatsbrauerei Rothaus wird in diesem Jahr 230 Jahre alt. Doch weder das 100-Jährige 1891, noch das 200-Jährige 1991 konnten mit großen Festen gewürdigt werden. Schließlich gelang es dann 2016, ein Doppeljubiläum zu feiern – als Gast die Band „Pur“ mit rund 10.000 Besuchern. Eine Kolumne von Werner Huff.
Das 200-jährige Bestehen der Staatsbrauerei Rothaus konnte 1991 nicht angemessen gefeiert werden. Das 2016 gefeierte Doppeljubiläum – 225 Jahre Brauerei und 60 Jahre „Tannenzäpfle“ – waren dann doch Anlass für viele Veranstaltungen.
Waldshut-Tiengen Rückblende: Vor 25 Jahren flossen 650.000 Liter Jauche in die Steina
Die Erweiterung des Steinwildgeheges auf schwierigem Gelände, ein Pfusch am Bau, die rührige Überholung der Motorfähre und der fehlende bargeldlose Zahlungsverkehr der Stadtkasse in Tiengen – Werner Huff hat wieder die spannendsten und kuriosesten Meldungen von vor 25, 50, 70 und 100 Jahren aus dem Alb-Bote-Archiv zusammengetragen.
Waldshut-Tiengen Erinnern Sie sich? Das Kuriosum der Urangrube im Kreis Waldshut endete vor 30 Jahren
Redaktionsgeflüster: Mit Schürfkonzession, aber ohne Abbaugenehmigung wurde im Krunkelbachtal bei Menzenschwand von 1961 bis 1991 Uran gefördert. Eine Kolumne von Werner Huff.
Die Gegend um Menzenschwand ist beliebt bei Wanderern. Bis vor 30 Jahren wurde in einer Grube dort Uran abgebaut.
Waldshut-Tiengen Rückblende: Vor 25 Jahren kamen 31.000 Besucher auf den Waldshuter Chilbiplatz, um die fünftägige Ausstellung „Unser Heer“ zu sehen
Große Militärschau, historische Stunde für Lauchringen und überhöhte Fleischpreise im Kreis Waldshut – Werner Huff hat wieder die spannendsten und kuriosesten Meldungen von vor 25, 50, 70 und 100 Jahren aus dem Alb-Bote-Archiv zusammengetragen.
Waldshut-Tiengen Der Hühnervogel von Niederhof hielt die Geflügelzüchter vor 100 Jahren in Atem
Redaktionsgeflüster: Ein Habicht und seine Jagd auf Geflügel in Niederhof war dem Alb-Bote vor 100 Jahren einen dramatischen Artikel wert. Eine Kolumne von Werner Huff.
Ein Habicht trieb vor 100 Jahren am Hochrhein sein Unwesen.