Werner Huff

Freier Mitarbeiter
Werner Huff

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Werner Huff schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Waldshut-Tiengen Der Startschuss für den Bau der Kolpingbrücke in Waldshut fiel im April 1900
Redaktionsgeflüster: Der Eisenbahnbau trennte Waldshut 1856 in zwei Teile, die mit der Kolpingbrücke 1902 wieder verbunden wurden. Eine Glosse von Werner Huff.
Die Kolpingbrücke beim Waldshuter Bahnhof nach der abgeschlossenen Sanierung im Mai 2020.
Waldshut-Tiengen Erinnern Sie sich? Vor 25 Jahren wurden die Geschichten der Vögel „Jakob“ und „Koko“ bekannt
Redaktionsgeflüster: Tierhalter können viel erzählen. So auch vor 25 Jahren Helmut Steck aus Horheim, dessen Halsbandsittich „Koko“ gern Ausflüge in die Umgebung unternahm. Eine Glosse von Werner Huff.
Ein wildlebender Halsbandsittich (Psittacula krameri) fliegt durch einen Park in Düsseldorf. Auch in Horheim flog vor 25 Jahren ein Halsbandsittich umher.
Waldshut-Tiengen Vor 110 Jahren zogen Schaulustige aus dem Kreis Waldshut in Scharen zu einem Großfeuer in Fützen
Redaktionsgeflüster: Ein Artikel im Alb-Bote vom 7. Oktober 1910 beweist, dass schon in früheren Zeiten die Menschen sensationsgierig waren. Und der Autor merkt an, dass in Fützen eine ortsansässige Feuerwehr besser hätte Abhilfe schaffen können. Eine Glosse von Werner Huff.
Bei der Brandbekämpfung in Fützen setzt die Feuerwehr auch heute noch die Drehleiter aus Donaueschingen ein. Vor 110 Jahren hatte Fützen noch gar keine eigene Feuerwehr.
Waldshut-Tiengen Blick in die Geschichte: Wenn Zeitungen sich nicht mit Samthandschuhen anfassen
Redaktionsgeflüster: Im „Trompeter“ war ein gegen die Gendarmerie gerichteter Artikel erschienen, in dem die Polizisten „in verächtlicher Weise“, so der Alb-Bote, mehrfach als „Schandarmen“ tituliert wurden. Hier lesen Sie, wie die Gerichte urteilten.
Waldshut-Tiengen Redaktionsgeflüster: Einen völlig verkorksten Schwarzwald-Trip hatte ein Amerikaner im Kreis Waldshut vor 30 Jahren
Erinnern Sie sich? Vor 30 Jahren geriet ein Amerikaner mit einem teuren Mietwagen im Kreis Waldshut auf Abwege und manövrierte sich immer weiter in schwieriges Gelände hinein. Eine Glosse von Werner Huff.
Auf einem ähnlich schlecht befestigten Weg wie diesem in Dettighofen (Bild von 2017) muss sich der Amerikaner vor 30 Jahren verfahren haben.
Waldshut-Tiengen Das Präsidenten-Paradepferd in Hohentengen
Redaktionsgeflüster: „Cortez“ hieß das Reit- und Paradepferd des ehemaligen US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower während seiner zweijährigen Dienstzeit als General in Deutschland. Sein Gnadenbrot erhielt das Pferd auf einem Hof in Hohentengen.
Waldshut-Tiengen Redaktionsgeflüster: Waldshut musste vor 90 Jahren Abschied von der Gemeindepolizei nehmen
Vor 90 Jahren wurde die im Rathaus Waldshut stationierte städtische Polizeiwache in die Zuständigkeit des Landes Baden übergeben. Eine Glosse von Werner Huff.
Im Waldshuter Rathaus in der Kaiserstraße befand sich die Gemeindepolizei. (Aufnahme vom 15. Mai 2020)
Waldshut-Tiengen Redaktionsgeflüster: Nicht alle Kirchenglocken erklangen zur Feier der Wiedervereinigung vor 30 Jahren
Erinnern Sie sich? In Waldshut und Tiengen wurde es unterschiedlich gehandhabt, ob die Kirchenglocken für die deutsche Wiedervereinigung läuten.
Eine der Glocken der Waldshuter Liebfrauenkirche, die für die Wiedervereinigung erklangen.
Waldshut-Tiengen Rückblende: Vor 100 Jahren attackiert das Zugpferd eines Dillendorfer Milchwagens einen Bus
Ein Pferd, das auf die Motorhaube eines Busses springt, mysteriöse Brandanschläge auf Forstmaschinen und ein russischer Musiker, der plötzlich spurlos verschwindet: Werner Huff hat wieder die spannendsten und kuriostesten Meldungen von vor 25, 50, 70 und 100 Jahren aus dem Alb-Bote-Archiv zusammengetragen.
Waldshut-Tiengen Redaktionsgeflüster: Dreimal musste abgestimmt werden, damit das Land Baden-Württemberg gebildet werden konnte – in Waldshut wollte man lieber Badener bleiben
Erinnern Sie sich? Vor 70 Jahren haben Südbadener vergeblich versucht, die Bildung des Landes Baden-Württemberg zu verhindern, um als Baden selbstständig zu bleiben. Eine Glosse von Werner Huff.
Viele Besucher hält es beim Wunschkonzert an der Waldshuter Chilbi 2019 nicht mehr auf den Bänken, sie singen begeistert das „Badnerlied“ mit.
Waldshut-Tiengen Keinen Liebeslohn gab es vor 20 Jahren in Waldshut für einen Gärtner
Redaktionsgeflüster: Erinnern Sie sich? Vor 20 Jahren hat ein 80-jähriger die Polizei Waldshut gerufen, weil der Gärtner für Schäferstündchen mit dessen Partnerin bezahlt werden wollte. Eine Glosse von Werner Huff.
Ein Gärtner in Waldshut wollte vor 20 Jahren auch für die Dienstleistungen im Schlafzimmer bezahlt werden.
Waldshut-Tiengen Monsun-Regen wie in Asien frustrierte im September 1984 die Landwirte im Landkreis Waldshut
Redaktionsgeflüster: 19 Tage Regen am Stück sorgten im September 1984 für asiatische Wetterverhältnisse im Kreis Waldshut. Autor Werner Huff erinnert sich an den Monsun auf dem Hotzenwald.
19 Tage Regen am Stück gab es im September 1984.
Waldshut-Tiengen Rückblende: Vor 70 Jahren sind an einem Septemberwochenende gleich fünf Menschen in der Region bei Unfällen ums Leben gekommen
Illegale Herstellung von Steuerbanderolen, mehrere tödliche Unfälle und ein gelungener Auftakt des Familienfestes in Wutöschingen – Werner Huff hat wieder die tragischsten, kuriostesten oder auch schönsten Berichte aus dem Alb-Bote-Archiv von vor 25, 50, 70 und 100 Jahren zusammengetragen.
Waldshut-Tiengen Das ewige Thema Fluglärm hat im Kreis Waldshut und der Schweizer Nachbarschaft vor 20 Jahren schon die Gemüter erhitzt
Redaktionsgeflüster: „Bleibt da, wo ihr herkommt. Hier brauchen wir euch nicht“, stand 2000 auf einem Flugblatt, dass dem Ärger darüber Luft machte, wie die Verhandlungen über die Verteilung des Klotener Flugverkehrs geführt wurden. Eine Glosse von Werner Huff.
Ein Luftbild des Flughafens Kloten von einer Bombardier CS100 der Swiss-Air aus gesehen.
Waldshut-Tiengen Rückblende: Vor 25 Jahren erlebten beim „Brückenschlag“-Festival Waldshut und Koblenz ein atemberaubendes Feuerwerk des Schweizer Aktionskünstlers Santhori
Die Schließung der Postfiliale Brenden, der Höhepunkt des deutsch-schweizerischen Kulturfestivals „Brückenschlag“ sowie ein bis auf die Grundmauern niedergebrannter Teil eines landwirtschaftlichen Anwesens in Ühlingen: Werner Huff hat im Alb-Bote-Archiv wieder die tragischsten und bewegendsten Meldungen von vor 100, 70, 50 und 25 Jahren zusammengetragen.
Kreis Waldshut Rückblende: Vor 25 Jahren besuchte der Verhüllungskünstler Christo die Löwenstadt Bonndorf
Jugendliche, die Autos aufbrechen, ein erfolgreiches Reitturnier in Tiengen und „Reichstags-Verhüller“ Christo in Bonndorf: Unser Autor Werner Huff hat aus dem Alb-Bote-Archiv wieder die interessantesten und kuriosesten Meldungen von vor 100, 70, 50 und 25 Jahren zusammengestellt.