Werner Huff

Freier Mitarbeiter
Werner Huff

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Werner Huff schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meinung Erinnern Sie sich? Ein Druckereibesitzer schenkt vor 25 Jahren einem Freund personalisiertes Falschgeld zum Geburtstag und ein Gast will damit später auf dem Fridolinsfest bezahlen
Falsche 50-Markscheine, personalisiert mit Konterfei und Geburtstagswünschen, schenkte ein Druckereibesitzer seinem Freund zum 50. Geburtstag. Dumm nur, dass einer der 200 Partygäste mit diesem falschen 50er auf dem Fridolinsfest in Bad Säckingen bezahlen wollte. Autor Werner Huff erinnert sich an den Vorfall vor 25 Jahren.
Ein echter (oben) und ein gefälschter 50-Euro-Schein. Zum Geburtstag schenkte ein Druckereibesitzer seinem Freund vor 25 Jahren personalisiertes Falschgeld, mit dem einer der Partygäste etwas später bezahlen wollte.
Kreis Waldshut Rückblende: Vor 25 Jahren hat man im Kreis Waldshut die Biotonne zur Probe eingeführt und wieder verworfen – nun ist sie da und hat schon für Ärger gesorgt
Die wichtigsten, kuriosesten oder tragischsten Nachrichten von vor 25, 50, 75 und 100 Jahren haben wir für Sie im Alb-Bote-Archiv gesammelt. So brannte eine Edelkarosse bei einer Vorführfahrt vor 25 Jahren und vor 100 Jahren freuen sich die Landwirte über eine Verschiebung der Grenzsperrlinie.
Die aktuellen Biotonnen im Landkreis Waldshut wurden mit Verzögerung ausgeliefert.
Meinung Erinnern Sie sich? Vor 30 Jahren stehlen Unbekannte zwei Pistolen, eine Maschinenpistole und Munition aus dem Polizeiposten in Albbruck
Nach einem gescheiterten Versuch auf dem Revier in Stühlingen haben Unbekannte vor 30 Jahren im Polizeiposten in Albbruck mehrere Waffen und Munition gestohlen. Von den Tätern fehlte nach der Tat jede Spur, erst eineinhalb Jahre später wurde eine der gestohlenen Waffen im Spülkasten einer Gaststättentoilette in Dortmund entdeckt. Autor Werner Huff erinnert sich an den Vorfall vor 30 Jahren.
Bei einem Einbruch in den Polizeiposten Albbruck wurden vor 30 Jahren zwei Pistolen, eine Maschinenpistole und 70 Schuss Munition gestohlen.
Kreis Waldshut Rückblende: Warum gibt es eigentlich Schmuggler? Nur wegen der Grenze, belehrt ein Reporter die Leser 1867 in einem Gerichtsbericht
Drei Schmuggler aus Ühlingen wurden 1867 mit Zucker und Kaffee aus der Schweiz erwischt und zu einer Geldstrafe zwischen 100 und 200Gulden und einer Gefängnisstrafe zwischen fünf und sieben Monaten verurteilt. Der Gerichtsreporter kommentierte das Geschehen im Alb-Boten satirisch und gab den Lesern folgende Schlussfolgerung auf den Weg mit: "Wo Grenze, da Zoll, wo Zoll, da Zöllner und wo Zöllner, da gibt's auch deren Gegenfüßler, nämlich Schmuggler".
Symbolbild
Kreis Waldshut Rückblende: Vor 25 Jahren gibt es im Waldshut-Tiengener Gemeinderat eine Kampfabstimmung zur Bahnhaltestelle Waldshut-West
Mit 24 zu 13 Stimmen sprach sich der Gemeinderat von Waldshut-Tiengen am 21. Februar 1994 für den Viehmarktplatz als Standort der geplanten Bahnhaltestelle Waldshut-West aus. Geplant war, die Haltestelle bis zum Frühsommer 1994 fertigzustellen. Bis heute ist das Projekt nicht realisiert, mittlerweile aber wieder auf der Tagesordnung. Was Autor Werner Huff noch beim Blättern im Alb-Bote-Archiv herausgefunden hat, erfahren Sie hier.
Vor 25 Jahren sprach sich der Gemeinderat für den Standort Viehmarktplatz für den geplanten Bahnhalt Waldshut-West aus. Das Projekt ist bis heute nicht realisiert, soll aber wieder angepackt werden.
Meinung Erinnern Sie sich? Im Hotzenwald gab's ein U-Boot zu verkaufen, inseriert von den Schlingeln vom Görwihler Narrenverein
Eine kleine Geschichten von der Fasnacht im Landkreis Waldshut hat Autor Werner Huff bei der Alb-Bote-Lektüre ausgegraben. Nach einem Neunerratsabend in Görwihl wurde in der Verkaufsrubrik des Alb-Bote ein U-Boot inseriert. Anrufe von Kaufinteressenten wie der des "Herrn Künzkli aus Zürich" brachten den Narrenboss fast an den Rand eines Nervenzusammenbruchs.
Kreis Waldshut Rückblende: Beim Start der Bauarbeiten am Bürgerwaldtunneln in Tiengen versprach der damalige Ministerpräsident einen zügigen Bau der Autobahn
"Wir alle werden hinterher sein, darauf können sie sich verlassen", sagte der damalige Ministerpräsident Erwin Teufel beim Tunnelanschlag für das Ostportal des Bürgerwaldtunnels zum Bau einer durchgängigen Autobahn am Hochrhein. Was Autor Werner Huff beim Blättern im Alb-Bote-Archiv noch entdeckt hat, erfahren Sie hier.
Meinung Erinnern Sie sich? Vor 25 Jahren streiten sich zwei Animierdamen aus dem Rotlichtmilieu um einen Kunden
Kleine Geschichten aus dem Rotlichtmilieu im Landkreis Waldshut, das vor allem von den Schweizer Kunden lebte, hat Autor Werner Huff bei der Alb-Bote-Lektüre ausgegraben. Vor 25 Jahren beschwerte sich ein Schweizer bei der Polizei über eine Rechnung von 13.500 Mark und zwei Animierdamen gerieten in Streit, weil die eine der anderen den Kunden wegschnappte.
Kreis Waldshut Rückblende: Mit einem Streik wollten die Zöllner in Rheinheim vor 25 Jahren auf die fehlende Sicherheit am Zollübergang aufmerksam machen
Vor 25 Jahren wollten die Zöllner mit einem Streik gegen die enge und gefährliche Situation an der Zollanlage in Rheinheim demonstrieren. Wegen der Engstelle wurden einige von ihnen schon durch passierende Fahrzeuge verletzt. Was Autor Werner Huff noch beim Blättern in den Alb-Bote-Archiven entdeckt hat, erfahren Sie hier.
Kreis Waldshut Rückblende: Vor 25 Jahren beginnt die Karriere von Georg Gänswein aus Riedern am Wald
Im Dezember 1993 promovierte der damals 37-Jährige Georg Gänswein aus Riedern am Wald zum Dr. jur. can. (Doktor der Rechte). Laut eines Berichts im Alb-Bote begann damit die steile Karriere des Mannes aus Riedern am Wald, der heute Privatsekretär des emeritierten Papstes Benedikt XVI. ist. Was Autor Werner Huff beim Blättern in den Archiven des Alb-Bote noch entdeckt hat, erfahren Sie hier.
Erzbischof Georg Gänswein zelebrierte im August 2018 den Festgottesdienst zur 550. Waldshuter Chilbi.