Gudrun Trautmann

Gudrun Trautmann

Lokalredakteurin Singen
Gudrun Trautmann ist seit 1989 Mitglied der SÜDKURIER-Redaktion. Nach ihrem Studium der Germanistik und Anglistik in Münster und Freiburg, das sie mit dem Magisterabschluss beendete, zog es sie in den Hegau nach Singen, wo sie ihren beruflichen wie privaten Mittelpunkt fand. Im Singener Redaktionsteam hat sie als stellvertretende Redaktionsleiterin in den vergangenen 30 Jahren nahezu alle wichtigen lokalpolitischen, sozialen wie kulturellen Entwicklungen im Hegau kritisch begleitet.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Gudrun Trautmann schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Singen Neue Impfstation in der Scheffelstraße soll lange Warteschlangen künftig vermeiden
Mit dem Angebot will die Singener Stadtverwaltung die große Nachfrage nach Impfungen etwas auffangen. Anmelden kann man sich für die Termine telefonisch. Bisher wird dort zwei Mal die Woche geimpft. Doch damit die Impftermine ausgeweitet werden können, ist die Stadt auf der Suche nach weiterem Personal, das das Impfen, Beraten und die Koordinierung übernimmt.
Seit Donnerstag ist die neue Impfstation in der Scheffelstraße 20 in Betrieb. Unser Bild zeigt vorne rechts Menschen, die nach ihrer Impfung 15 Minuten beobachtet werden. Im Hintergrund werden Impfwillige beraten.
Gottmadingen Im Jahr 2021 wurden in Gottmadingen Weichen gestellt: Die neue Eichendorff-Realschule war Thema Nr. 1
Die Finanzlage der Gemeinde ist trotz Corona-Pandemie besser als zunächst befürchtet. Im kommenden Jahr sind die Themen Wohnen sowie erneut Kinderbetreuung und Radverkehr im Fokus.
Die neue Eichendorff-Realschule ist das Jahrhundertbauwerk in Gottmadingen. Pünktlich zum Schuljahreswechsel im September 2021 konnte das hochmoderne Gebäude in Betrieb genommen werden.
Gottmadingen Am Test-Zentrum in Gottmadingen liegen die Nerven blank
Claudia Neuhäuser, Inhaberin eines Kosmetiksalons, die auch Corona-Tests anbietet, wehrt sich gegen Pöbeleien. Es gibt immer mehr aggressives Verhalten von Testwilligen wegen der neuen Corona-Vorschriften. Die Kosmetikerin sorgt sich jetzt um ihr Kerngeschäft.
Claudia Neuhäuser ist Chefin von Happy Wax. Seit April bietet sie auch Corona-Schnelltests an. Doch seit die Tests für ungeimpfte Personen Pflicht sind, um am öffentlichen Leben teilzunehmen, schlägt ihr zum Teil eine aggressive Stimmung entgegen.
Kreis Konstanz Strenge Regeln gegen Corona: Impfrate in Pflegeeinrichtungen ist hoch, dazu kommt eine Test- und Maskenpflicht für Besucher
Allerdings ist die Versorgung von älteren Menschen in der Region unterschiedlich gut. Den Seniorenrat erfüllt dies mit Sorge. Das Landratsamt und der GLKN arbeiten an einer mobilen Impfstruktur.
Besucher des Michael-Herler-Heims in Singen warten im Eingangsbereich des Pflegeheims auf das Ergebnis ihres Corona-Schnelltests. Außerdem sind im gesamten Gebäude FFP2-Masken Pflicht. Im Hintergrund (links) beobachtet Heimleiter Matthias Frank die Situation.
Singen/Schaffhausen Der Munot als leuchtendes Beispiel für den Hohentwiel entdeckt
Hohentwielfreunde geben Lichtidee nicht auf und finden neuen Ansporn durch preisgekröntes Design. Eine Nacht-Exkursion lässt die Teilnehmer staunen.
Ist das Romantik oder Lichtverschmutzung? Hier gehen die Ansichten weit auseinander. Die Freunde des Hohentwiel möchten den Singener Hausberg zeitweise beleuchten. Der beleuchtete Munot in Schaffhausen könnte dabei Vorbild sein.
Gottmadingen Gottmadingen appelliert an Veranstalter – und bietet trotz der Pandemie weiterhin ihre Hallen zur Miete an
Der Gemeinderat setzt vorerst auf Vernunft, und das Rathaus will eine schriftliche Warnung an Veranstalter versenden. Klar ist vorerst aber, dass die Gemeinde Buchungen etwa in der Fahrkantine zulässt. Noch.
Gottmadingen 34 Wohnungen sind noch frei – und auf den Dächer wird Solarstrom produziert
Wohnbaugenossenschaft Gottmadingen realisiert eine neue Anlage an der Hardstraße. Ihre Technik zur Gewinnung von regenerativer Energie soll Vorbild für andere Gebäude in Gottmadingen sein.
Der Strom kommt von den Dächern, darüber freuen sich (von links) Bürgermeister Michael Klinger, Projektleiter Dominik Lorenz (Thüga), Vera Federer und Joachim Blatter (WBG), Markus Spitz (Thüga) und Karl Mohr (Thüga). Bild: Gudrun Trautmann
Landkreis Konstanz Eine Studie aus der Schweiz belegt: Der Bodensee eignet sich als Energiespeicher
Öl und Gas werden immer teurer, die Klimakrise macht sich bemerkbar. Es wird deutlich: Mehr Möglichkeiten umweltfreundlich Energie zu erzeugen, müssen her. Eine Machbarkeitsstudie aus der Schweiz hat sich nun mit der Frage befasst, wie und wo Bodensee und Rhein für die Kälte- und Wärmegewinnung genutzt werden können. Auch auf deutscher Seite findet diese Idee Anklang.
Der Rhein bei Diessenhofen würde sich laut Machbarkeitsstudie zur thermischen Nutzung von Bodensee und Rhein nicht nur für die Wärme- sondern auch für die Kältenutzung eignen. Die Studie entstand im Auftrag des Kantons Thurgau.
Gottmadingen Radverkehr in Gottmadingen soll aufgewertet werden: Ergebnisse der zweiten Bürgerwerkstatt liegen vor
Radfahren soll attraktiver werden – aber längst nicht alle Wünsche dazu können umgesetzt werden. Mit den Ergebnissen der Bürgerwerkstatt muss sich nun der Gemeinderat von Gottmadingen beschäftigen.
In konstruktiver Atmosphäre erarbeiteten die Teilnehmer der zweiten Bürgerwerkstatt Radverkehr eine Prioritätenliste, die nun im Gemeinderat diskutiert werden soll. Es geht um die Verbesserung der Gottmadinger Radwege. Das Bild entstand vor Inkrafttreten der Corona-Alarmstufe.
Gailingen Gemeindeimpftag in der Hochrheinhalle: Impfwillige müssen in Gailingen lange warten
Für eine Immunisierung in der Hochrheinhalle stehen die Menschen viele Stunden in der Schlange. Landrat Zeno Danner will nun feste Impfpunkte einrichten. Doch das Personal dafür fehlt.
Schon eine Stunde vor der Öffnung standen die Menschen für eine spontane Impfung vor der Gailinger Hochrheinhalle Schlange.
Gottmadingen Gemeinde hat trotz Investitionen mehr Geld als erwartet. Aber woran liegt das?
Gottmadingen darf sich über 1,5 Millionen Mehreinnahmen freuen. Die Folgen der Corona-Pandemie hinterlassen deutlich weniger Spuren. Den Kämmerer freut‘s.
Der Umbau des Bahnhofsplatzes in Gottmadingen ist in vollem Gange. Hier entsteht auch ein neues Fahrradparkhaus, dessen Kosten gegenüber der Schätzung nun aber um 115.000 Euro gestiegen sind.
Singen Alu-Chor Singen probt Neuanfang: Für 31. Oktober ist ein kleines A-capella-Konzert in der Herz-Jesu-Kirche geplant
Es ist das erste Konzert des Madrigalchores nach einer langen Corona-Zwangspause. Die Aufführung von Joseph Haydns „Jahreszeiten“ wurde auf den 16. Oktober 2022 verschoben. Gastsänger sind willkommen.
Zum Einsingen des Madrigalchors Alu Singen in der Herz-Jesu-Kirche hat sich Dirigent Hartmut Kasper (rechts von der Mitte, im roten Pulli) unter die rund 40 Sängerinnen und Sänger gemischt. Sie proben für das Konzert am 31. Oktober, mit dem der Chor auf sein 75-jähriges Jubiläum aufmerksam machen will.
Gottmadingen Ein Zuschuss über 4,7 Millionen Euro. Gottmadingen erhält schnelleres Internet
Bund und Land unterstützen den Breitbandausbau mit 90 Prozent. Davon profitieren in erster Linie Bürger von Ortstelen und Firmen im Gewerbegebiet.
Der Eingang zu Gottmadingens Gewerbegebiet Goldbühl präsentiert sich modern. Allerdings lässt die Datengeschwindigkeit in manchen Bereichen zu wünschen übrig. Das soll sich durch eine neue Breitbandversorgung in den kommenden zwei Jahren verbessern.
Gottmadingen Neue Regeln für Vergabe von Grundstücken: Bauwillige müssen punkten
Gottmadinger Gemeinderat ist sich schnell einig über Kriterien. Engagierte Einheimische mit Kindern sind dabei im Vorteil.
Bauplätze sind rar in Gottmadingen. Trotzdem überarbeitet die Gemeinde ihre Vergaberichtlinien für Grundstücke. Vollkommen neu entwickeln will die Gemeinde Gottmadingen das Gelände rund um die alte Eichendorff-Realschule. Ob im Quartier 2020 aber auch Platz für Einfamlienhäuser oder Reihenhäuser entstehen wird, muss die Generaldebatte ergeben.
Gottmadingen Wie sicher ist das Gebäude der neuen Eichendorff-Realschule?
Besorgte Eltern hatten sich an den SÜDKURIER gewandt, weil an der Eichendorff-Realschule die baurechtliche Abnahme noch fehle. Wir haben bei Landratsamt und Gemeinde nachgefragt. Und diese geben Entwarnung. Das Gebäude sei sicher.
Die neue Eichendorff-Realschule ist das Jahrhundertbauwerk in Gottmadingen. Pünktlich zum Schuljahreswechsel im September 2021 konnte das hochmoderne Gebäude in Betrieb genommen werden.
Singen Sechste Singener Theaternacht bietet Schauspiel in vielen Facetten
Viele Menschen wollen die Kurz-Aufführungen sehen. Das Ereignis ist auch eine kleine Leistungsschau Singener Bühnenkunst. Nach der langen Corona-Pause ist das Publikum dankbar für den Kulturgenuss.
Einer der Höhepunkte der Theaternacht 2021 war „Koffer auf Reisen“ mit Kirsten Schaefer und Stephan Weiland in der Inszenierung von Nete Mann in der Gems.