Gudrun Trautmann

Gudrun Trautmann

Lokalredakteurin Singen
Gudrun Trautmann ist seit 1989 Mitglied der SÜDKURIER-Redaktion. Nach ihrem Studium der Germanistik und Anglistik in Münster und Freiburg, das sie mit dem Magisterabschluss beendete, zog es sie in den Hegau nach Singen, wo sie ihren beruflichen wie privaten Mittelpunkt fand. Im Singener Redaktionsteam hat sie als stellvertretende Redaktionsleiterin in den vergangenen 30 Jahren nahezu alle wichtigen lokalpolitischen, sozialen wie kulturellen Entwicklungen im Hegau kritisch begleitet.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Gudrun Trautmann schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Gottmadingen Interregio hält ab Dezember 2021 auch für Schüler
Das Stuttgarter Verkehrsministerium reagiert jetzt direkt auf die Petition der Gottmadinger Mütter. Interessenvertreter sind froh über das Zusatzangebot.
Eine Petition mit über 1000 Unterschriften haben Gottmadinger Mütter beim Verkehrsministerium eingereicht und jetzt Gehör gefunden. Das Bild zeigt (v.l.): Cristina und Josipa Sangiuliano, Thiara, Thilisha und Piratheepa Thileepan, Gudrun Winkler und Simone Linsenmann.
Gottmadingen Wer bekommt einen Bauplatz?
Das Bauland ist knapp in Gottmadingen. Bei der Vergabe von Grundstücken helfen Richtlinien. Dabei wird in der Gemeinde nach einem Punktesystem entschieden.
Gottmadingen Pflege im Wald: Was tut sich im Dellenhau?
Treffen mit einem Landschaftsplaner, Förster, Artenschützer und dem Betriebsleiter des Kieswerks Birkenbühl bringt Erklärungen. Es geht um die Umsiedlung der streng geschützten Haselmaus.
Treffen im Dellenhau (v.l.): Landschaftsarchitekt Wolfgang Schettler, Birkenbühl-Geschäftsführer Alexander Schopp, Artenschützer Jochen Kübler und Forstwirt Thilo Tollkühn stehen auf der Lichtung des denkmalgeschützten Hügelgrabs. Das ist auf jeden Fall vom Kiesabbau ausgenommen.
Gottmadingen Besondere Möbel für den Lärmschutz in der neuen Schule
Eilentscheidung über Tischlerarbeiten für die Gottmadinger Eichendorff-Realschule. Das günstigste Angebot kommt aus Ungarn. Bürger können digital am Dorfgespräch an der Baustellenbesichtigung teilnehmen.
Für Alexander Kopp vom Bauamt ist der Neubau der Eichendorff-Realschule das Jahrhundertprojekt. Im Musterklassenzimmer steht er vor Einbauschränken mit besonderer Türen für einen besseren Schallschutz. Die haben leider auch ihren Preis.
Singen Vier tote Schafe in der Aachniederung geben Rätsel auf
War es ein Hund, ein Wolf oder gar ein Luchs? Jürgen Engesser vom Friedinger Aussiedlerhof der Familie Nägele fand am Mittwochmorgen je zwei tote Schafe und Lämmer mit Bissspuren. Er schaltete die Polizei ein.
Seit zwei Wochen hält Jürgen Engesser vom Friedinger Nägele-Hof die Mutterschafe mit ihren Lämmern auf der Weide. Am Mittwochmorgen erlebte er eine böse Überraschung. Vier Schafe, darunter zwei Lämmer lagen tot mit Bissspuren auf der Weide. Zwei Lämmer sind entlaufen.
Gottmadingen In Gottmadingens Kitas wird es eng
Verwaltung initiiert Strategiediskussion zur Schaffung neuer Kindergartenplätze. Pluralität ist gefragt. Gemeinderat sieht erste Lösung in einem Waldkindergarten.
Der Name Biberburg passt sehr gut zum Randegger Kindergarten. Jetzt ist es darin ziemlich eng geworden.
Anzeige Neueröffnung Radsport Lutz: Das Herz von Dominik Lutz schlägt fürs Fahrrad
Singen – Dominik Lutz sprüht vor Energie. Endlich hat er sich dazu durchgerungen, den Traum von der Selbstständigkeit zu verwirklichen.
Gottmadingen Gottmadingen verzichtet auf Beiträge für Kinderbetreuung
Die Gemeinde übernimmt die ausgefallenen Eltern-Beiträge der Spielraum gGmbH für die Monate April und Mai 2020 und verzichtet in den eigenen Kitas auf die Beiträge für Februar 2021
Gottmadingen Nach drei Problemjahren auf der Bahnstrecke Singen-Schaffhausen geht es plötzlich ganz schnell
Das Verkehrsministerium und die DB Regio haben sich auf einen früheren Vertragsausstieg geeinigt. Ab Dezember 2022 soll ein neues Verkehrsunternehmen die Strecke bedienen. Ursprünglich war die Deutsche Bahn bis Ende 2023 in der Pflicht.
Damit es künftig im Schülerverkehr nicht mehr zu solchen chaotischen Szenen kommt, haben sich das Verkehrsministeirum in Stuttgart und die DB Regio auf einen vorzeitigen Vertragsausstieg zum Dezember 2022 geeinigt.
Singen Stadt Singen plant Taubenmanagement: Ein Taubenhaus könnte dabei helfen, die weitere Ausbreitung der Vögel zu verhindern
Tauben zu füttern ist in Singen verboten. Daran halten sich nicht alle Menschen. Regelmäßig liegen in der Innenstadt Weizenkörner auf dem Pflaster oder in Hauseingängen – zum Ärger vieler Stadtbewohner.
Dutzende Tauben bevölkern eine Antenne auf dem Dach des Post-Gebäudekomplexes in Singen. Von hier aus starten die Vögel zur Futteraufnahme in der Erzberger Straße, wo Unbekannte regelmäßig Weizenkörner auslegen.
Gottmadingen Das neue Rathaus soll bald neue IT-Kabel erhalten – das alte Rathaus muss noch warten.
Die Haushaltslage in Pandemiezeiten erfordert Sparsamkeit. Deshalb soll zunächst nur das neue Rathaus neu verkabelt werden. Statt wie angenommen 80.000 Euro für beide Häuser, werden die Kosten nur für die Kabel allein im neuen Rathaus jetzt auf 180.000 Euro geschätzt.
Damit es im Gottmadinger Rathaus nicht zur Überlastung von IT-Kabeln kommt, sollen künftig neue CAT7-Kabel für einen reibungslosen Datenverkehr in den Büros sorgen. Das Haus selber ist bereits an das Glasfasernetz angeschlossen.
Gottmadingen 1189 Unterschriften für eine zuverlässige Zugverbindung
Gottmadinger Eltern und Singener Lehrer richten eine neue Petition an Verkehrsminister Winfried Hermann. Darin fordern sie für die Wintermonate mehr Wagenmaterial der DB Regio für den Schülerverkehr auf der Bahnstrecke Schaffhausen-Singen. Eine Fahrgastzählung außerhalb der Pandemie soll den Bedarf unterstreichen.
Eine Petition mit über 1000 Unterschriften haben Gottmadinger Mütter beim Verkehrsministerium eingereicht und jetzt Gehör gefunden. Das Bild zeigt (v.l.): Cristina und Josipa Sangiuliano, Thiara, Thilisha und Piratheepa Thileepan, Gudrun Winkler und Simone Linsenmann.
Singen Friedlicher Protest gegen die Corona-Regeln: „Freiheitsfahrer“ zeigen zivilen Ungehorsam unter Auflagen
Bei schönstem Frühlingswetter und in Begleitung der Polizei absolvierten die „Freiheitsfahrer“ am Samstagnachmittag ihren genehmigten Autokorso durch Singen.
Ein bisschen Flower-Power versammelte sich auf dem Singener Hallenbad-Parkplatz. Hier war der Start und Endpunkt der „Freiheitsfahrer“-Demo.
Gottmadingen Ein Herz für die Jugendfeuerwehr
Gottmadinger Wirtsfamilie der „Sonne“ muss Corona-bedingt auf ihr Jubiläumsfest verzichten und hat nun das Festbudget zur Einrichtung eine Jugendfeuerwehr-Gruppe in Gottmadingen gespendet.
Feuerwehrkommandant Stefan Kienzler (links) freut sich über die großzügige Spende der Familie Helleis zur Gründung einer Jugendfeuerwehr in Gottmadingen. Das Bild zeigt von rechts: Angela und Franz Helleis, Madi Frick und Sonny Helleis.
Gottmadingen Kein Frühjahrsmarkt in Gottmadingen
Bis auf den Wochenmärkte wird es in naher Zukunft keine Märkte geben.
Gottmadingen Jugendliche dürfen ihren Geschicklichkeitsparcours mitgestalten
Gemeinde Gottmadingen stellt Gelände nahe dem Bauhof am Riederbach zur Verfügung. Hier soll ein Dirt Track entstehen, eine künstliche Hügellandschaft für mutige Radfahrer
In der Werkstatt des Gottmadinger Bauhofs zeigen Heinz-Dieter Restle (links) und Jonathan Schmidt Fernandez die Planskizzen des in der Nähe geplanten Dirt Tracks für Jugendliche.