Gudrun Trautmann

Gudrun Trautmann

Lokalredakteurin Singen
Gudrun Trautmann ist seit 1989 Mitglied der SÜDKURIER-Redaktion. Nach ihrem Studium der Germanistik und Anglistik in Münster und Freiburg, das sie mit dem Magisterabschluss beendete, zog es sie in den Hegau nach Singen, wo sie ihren beruflichen wie privaten Mittelpunkt fand. Im Singener Redaktionsteam hat sie als stellvertretende Redaktionsleiterin in den vergangenen 30 Jahren nahezu alle wichtigen lokalpolitischen, sozialen wie kulturellen Entwicklungen im Hegau kritisch begleitet.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Gudrun Trautmann schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Singen Behindertensportler fühlen sich wie eine große Familie
Wenn sich am 13. und 14. Juli die Para-Athleten im Singener Münchriedstadion zu den Internationalen Deutschen Meisterschaften der Para Leichtathletik treffen, geht es nicht nur um den Sieg. Dies zeigen die Gespräche bei einem Trainingsbesuch.
Die 14-jährige Merle Menje tritt am Wochenende mit ihrem Renn-Rollstuhl bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften der Para Leichtathletik im Singener Münchriedstadion an.
Singen Kaffee trinken zwischen Baukränen
Neun Monate lang war das Singener Traditionscafé Hanser in der August-Ruf-Straße geschlossen, weil rundherum ein Einkaufszentrum gebaut wird. Ab Freitag gibt es wieder Torten und Eis.
Für neun Monate musste Nino Merusic den Betrieb einstellen, weil sein Café von der Großbaustelle Cano umzingelt ist. Zum Stadtfest kann er wieder öffnen.
Meinung Das falsche Format
Zur Maikundgebung in Singen kommen immer weniger Menschen. Das anschließende Familienfest war hingegen sehr gut besucht. Interessieren die Themen der Arbeitnehmer nicht mehr?
Singen Beste "Erzählzeit ohne Grenzen" aller Zeiten
5200 Besucher besuchten in einer Woche das deutsch-schweizerische Literaturfest ohne Grenzen. Im Hegau wächst die Lust auf Erzählungen immer weiter. Die Veranstalter freuen sich über den gelungenen Abschluss in der Singener Stadthalle
Höhepunkt der "Erzählzeit ohne Grenzen" 2019 war das Sonntagsfrühstück in der Stadthalle. Mit 5200 Besuchern war es das bisher erfolgreichste Literaturfest. Bild: Sabine Tesche