Gudrun Trautmann

Gudrun Trautmann

Lokalredakteurin Singen
Gudrun Trautmann ist seit 1989 Mitglied der SÜDKURIER-Redaktion. Nach ihrem Studium der Germanistik und Anglistik in Münster und Freiburg, das sie mit dem Magisterabschluss beendete, zog es sie in den Hegau nach Singen, wo sie ihren beruflichen wie privaten Mittelpunkt fand. Im Singener Redaktionsteam hat sie als stellvertretende Redaktionsleiterin in den vergangenen 30 Jahren nahezu alle wichtigen lokalpolitischen, sozialen wie kulturellen Entwicklungen im Hegau kritisch begleitet.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Gudrun Trautmann schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Singen Ein Hallenbad für den ganzen Hegau
Gedächtnis der Region: Seit 1972 können die Singener auch im Winter schwimmen. Ein Segen für den Schwimmsport. Fortan stieg die Zahl der Medaillen rasant.
Beim Singener Hallenbad scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Seit 1972 hat sich das äußere und auch das innere Erscheinungsbild überhaupt nicht verändert, wie das Schwarz-Weiß-Foto aus dem Foto-Atelier Ott-Albrecht zeigt.Am äußeren Erscheinungsbild des Singener Hallenbades hat sich seit 1972 nichts verändert. Die Bäume und Sträucher im Außenbereich sind allerdings so hoch gewachsen, dass man vom Gebäude nichts mehr sehen kann, wenn man vom gleichen Standpunkt fotografieren möchte, wie der Fotograf 1972 ihn gewählt hat.
Hegau War das schon wieder ein Jahrhundertsommer? Mit Hegauer Landwirten, Winzern und Forstexperten blicken wir zurück auf die heißen Monate
Ausgetrocknete Wälder, sinkende Grundwasserpegel und marodierende Borkenkäfer: Die heißen Sommer der vergangenen Jahre haben nicht nur Vorteile. Immerhin können sich die Winzer vom Weingut Vollmayer vielleicht schon bald über einen Jahrhunderjahrgang freuen. Zum Start des September lassen wir den Sommer 2019 Revue passieren.
Sie haben gut Lachen: Für ihren Biowein am Hohentwiel war der Sommer perfekt. Die Jungwinzerin Lisa Vollmayer und ihr Vater Georg Vollmayer können für Anfang September erstaunliche Oexlegrade messen.
Singen Behindertensportler fühlen sich wie eine große Familie
Wenn sich am 13. und 14. Juli die Para-Athleten im Singener Münchriedstadion zu den Internationalen Deutschen Meisterschaften der Para Leichtathletik treffen, geht es nicht nur um den Sieg. Dies zeigen die Gespräche bei einem Trainingsbesuch.
Die 14-jährige Merle Menje tritt am Wochenende mit ihrem Renn-Rollstuhl bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften der Para Leichtathletik im Singener Münchriedstadion an.